Albert Hourani Die Geschichte der arabischen Völker

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geschichte der arabischen Völker“ von Albert Hourani

Das grandiose Meisterwerk des großen Orientalisten Albert Hourani: ›Die Geschichte der arabischen Völker‹ von den Anfängen des Islam bis heute. Jetzt in einer Neuausgabe mit einem aktuellen Nachwort, das die Geschichte bis zum Arabischen Frühling weitererzählt.Albert Hourani, ein Wanderer zwischen den Welten, präsentiert in seinem elegant erzählten Klassiker die gesamte Geschichte und Kultur der arabischen Völker seit dem 7. Jahrhundert. Brillant beschreibt er die rasante Verbreitung des Islam und erzählt von den Gelehrten, Völkern und Ereignissen, die die arabische Welt prägten. Er schildert Aufstieg und Ende des Osmanischen Reichs, die Folgen der europäischen Expansion und die Konflikte in der Region, bis hin zur Intifada und den Golfkriegen. Wie es danach bis zum Arabischen Frühling weiterging, erzählt der bekannte Publizist und Islamwissenschaftler Malise Ruthven in seinem aktuellen Nachwort.Fulminante historische Erzählung und kluge Analyse zugleich, ist das Buch ein unentbehrlicher Beitrag zum Verständnis der heutigen arabischen Welt.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Geschichte der arabischen Völker" von Albert Hourani

    Die Geschichte der arabischen Völker
    Calantha

    Calantha

    03. March 2013 um 12:37

    Das Buch bietet einen historischen Abriss über die Geschichte der arabischen Völker und ist in diesem Bereich, das beste Buch, was ich je gefunden habe. Das Problem in diesem Bereich liegt meist darin, dass man kaum Bücher findet, die fast bis in die heutige Zeit gehen und dabei den gesamten arabischen Raum beleuchten. Entweder ist die Darstellung oberflächlich, oder es handelt sich um einen kleineren Ausschnitt, oder die Autoren lassen so richtig einfließen, aus welchem Blickwinkel sie das Ganze schreiben und welche Meinung sie davon haben. Hourani gibt sich jedoch sehr kompetent und bemüht objektiv, soweit dies zumindest bei historischen Betrachtungen möglich ist. Man merkt ihm an, dass er sich als Orientalist wirklich sehr gut auskennt und auch Orginalquellen zu Rate gezogen hat. Das Buch ist sicher keine reine Abendlektüre, aber für Jeden zu empfehlen, der sich gerne einmal mit der arabischen Geschichte beschäftigen möchte. Was mir besonders gefallen hat, war dass Hourani nicht nur einen trockenen historischen Abriss liefert, sondern auch versucht das ganze Drumherum zu erklären. So erläutert er zb. das Leben in einer frühen arabischen Stadt und man bekommt nebenbei noch vermittelt, wie so das alltägliche Leben und die Wertvorstellungen ausgesehen haben, was auch sehr wichtig ist, um durch diesen Kontext die heutige arabische Kultur besser zu verstehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geschichte der arabischen Völker" von Albert Hourani

    Die Geschichte der arabischen Völker
    Sokrates

    Sokrates

    16. December 2011 um 10:49

    Der Autor, bis 1971 Direktor des Middle East Centre, hat mit diesem Buch eine Gesamtgeschichte des arabisch geprägten Kulturkreises geschrieben, die mit dem Aufkommen des Islam als Religion (ab 600 n. Chr.) beginnt und bis in die 1960er Jahre reicht. Behandelt werden gesellschaftliche Aspekte, das religiöse Bild des Islam sowie seine beginnende Expansion in den arabischen und europäischen Kulturkreis. Das Buch erhebt ein wenig den Anspruch der Universalität; natürlich treten hierbei Details in den Hintergrund, der Autor ist bemüht, im Großen und Ganzen Ereignisse und Tendenzen darzulegen. Dies gelingt ihm auch recht gut.

    Mehr