Albert Kitzler

 4,5 Sterne bei 181 Bewertungen
Autor von Wie lebe ich ein gutes Leben?, Die Weisheit der Liebe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Albert Kitzler (©)

Lebenslauf

Albert Kitzler, Jahrgang 1955, studierte Jura und Philosophie in Freiburg. Promotion in Rechtsphilosophie. Bevor er sich ganz der praktischen Philosophie widmete, arbeitete er als Rechtsanwalt und Filmproduzent. Er produzierte über ein Dutzend Spielfilme und gewann 1994 mit dem Kurzfilm „Schwarzfahrer“ einen Oscar. Seit 2000 intensivierte er seine Studien zur antiken Philosophie. 2010 gründete er „MASS UND MITTE – Schule für antike Lebensweisheit“ und veranstaltet seither Seminare, Vorträge, philosophische Matinees sowie Einzel- und Gruppen-Coachings. Er lebt in Berlin und München.

Neue Bücher

Cover des Buches Gelassenheit (ISBN: 9783426447703)

Gelassenheit

 (1)
Neu erschienen am 01.04.2024 als Taschenbuch bei Droemer Taschenbuch.

Alle Bücher von Albert Kitzler

Cover des Buches Wie lebe ich ein gutes Leben? (ISBN: 9783426300923)

Wie lebe ich ein gutes Leben?

 (31)
Erschienen am 10.01.2016
Cover des Buches Nur die Ruhe! (ISBN: 9783426278307)

Nur die Ruhe!

 (25)
Erschienen am 01.04.2021
Cover des Buches Die Weisheit der Liebe (ISBN: 9783426278833)

Die Weisheit der Liebe

 (25)
Erschienen am 03.04.2023
Cover des Buches Weisheit to go (ISBN: 9783426278215)

Weisheit to go

 (21)
Erschienen am 01.04.2020
Cover des Buches Philosophie to go (ISBN: 9783426301371)

Philosophie to go

 (25)
Erschienen am 01.06.2017
Cover des Buches Denken heilt! (ISBN: 9783426301463)

Denken heilt!

 (21)
Erschienen am 01.12.2017
Cover des Buches Vom Glück des Wanderns (ISBN: 9783426301760)

Vom Glück des Wanderns

 (16)
Erschienen am 01.04.2021
Cover des Buches Leben lernen - ein Leben lang (ISBN: 9783451600111)

Leben lernen - ein Leben lang

 (16)
Erschienen am 13.10.2017

Neue Rezensionen zu Albert Kitzler

Cover des Buches Gelassenheit (ISBN: 9783426447703)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Gelassenheit" von Albert Kitzler

Ganz nett, wenn auch etwas einseitig betrachtet
Kristall86vor einem Monat

Klappentext:

„Wie gehen wir entspannter mit der Welt, mit uns selbst und mit anderen um? Diese Grundfrage der Menschheit beantwortet der bekannte Philosophie-Berater und Autor Albert Kitzler, indem er uns den antiken Philosophen Seneca als Lehrer fürs Hier und Heute nahebringt.

Als wohl bekanntester Vertreter des Stoizismus ist die Lehre Senecas auch nach fast 2000 Jahren noch aktuell. Kitzler stellt uns in dieser praktischen Anleitung zu einem gelasseneren Leben eine Philosophie vor, die uns ganz konkret in der Navigation des Alltags hilft. Dabei werden sowohl existenzielle Themen wie Schicksal, Vergänglichkeit und Tod oder Freiheit behandelt, aber es geht auch um Selbstsorge und den Weg zu innerer Seelenruhe. Albert Kitzlers Erkundungen der stoizistischen Lebensführung sind ein unerlässlicher Wegbegleiter für philosophisch interessierte Leserinnen und Leser und alle Menschen, die sich nach einem gelasseneren, sinnerfüllten Leben sehnen.“


Gelassenheit ist ja so eine Sache. Die Einen können es aus dem Ärmel heraus, andere Menschen wiederum kommen da wohl nie hin und stehen immer unter Strom bzw. dem drang etwas Tun zu müssen oder haben einfach zu viel Power in sich in jeglicher Art. Autor des Buches ist Albert Kitzler. Er will uns in diesem Buch aufzeigen wie die früheren Philosophen der damaligen Zeit bereits diese Thematik an die Menschen herangetragen haben und was sie damit bezwecken wollten. Explizit geht es hier um den Philosophen Seneca. Für meine Begriffe etwas zu einseitig betrachtet aber wir wollen es ja gelassen angehen lassen. Der Horizont muss ja auch mal erweitert werden! Auf Grundlage seiner Thesen und Gedanken will uns Kitzler hier „Gelassenheit“ näher bringen und zwar, um genau zu sein, es in den Alltag zu integrieren. Wenn man so will, ist das alles nicht neu sondern aus längst vergangener Zeit aber Kitzler webt auch seine Gedanken und Forschungsergebnisse dazu mit ein. Dad Buch soll ein „unerlässlicher Wegbegleiter“ sein für alle philosophisch interessierten Leser. Ich muss ganz klar sagen: der philosophisch interessierte Leser wird aber bereits auch andere Philosophen kennen und feststellen, dass jeder seine eigene Technik hatte und schlussendlich es die Mischung aus allem macht. Eine gewisse Richtung anzustreben ist in meinen Augen nicht zielführend und erst recht nicht philosophisch. Und wer sich für Philosophie interessiert, hat eh schon er erfülltes Leben und wird sich kaum danach sehnen. Aber alles das ist Ansichtssache und wie hat eins Platon gesagt „Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden,
wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.“. Das Buch hier ist ganz nett aber auch keine Offenbarung wenn man sich mit der Thematik bereits etwas tiefer befasst hat. Aber sich grundsätzlich mit Philosophie und der Gelassenheit zu befassen ist nie verkehrt. 3 gute Sterne hierfür! 

Cover des Buches Die Weisheit der Liebe (ISBN: 9783426278833)
Anni-Ss avatar

Rezension zu "Die Weisheit der Liebe" von Albert Kitzler

Ohne Liebe geht nichts
Anni-Svor einem Jahr

Liebe wird häufig zu kurz definiert. Das wird einem nach dem Buch klar. Auch wie wichtig die Liebe zu uns Selbst und zu unseren Mitmenschen ist. Nie hätte ich gedacht, was auch für gesundheitliche Folgen, durch mangelnde Liebe entstehen können. 

Das Buch ist sehr spannend, geordnet, verständlich formuliert, mit Quellen und Zitaten bewiesen. Es wird verdeutlicht, wie wir Liebe zu dem Leben, der Natur, dem Klang oder zu Personen finden können. Zuerst ist das wichtigste im Einklang mit sich zu kommen. Da dies nicht so einfach ist, werden im letzten Teil Anregungen gegeben, wie wir den richtigen Weg finden können. 

Ich hatte mir noch nie Gedanken gemacht, wie unser Bedürfnis der Liebe entsteht. Die Vorstellung auf einmal nackt auf die Welt zu kommen und aus seiner beliebten Umgebung getrennt, kann ich mir total Schreckenhaft vorstellen.

Herr Kitzler bringt außerdem viele lehrende Zitate hinein. Es belebt die Fakten und wird zum Teil auch bildlich besser verständlich. Das Zitat: 'Der Weise kennt keinen Streit', gefällt mir besonders. 

Was mir leider nicht so gefiel, waren die Wiederholungen und ab der Mitte zog sich das Buch leider ziemlich.

Cover des Buches Die Weisheit der Liebe (ISBN: 9783426278833)
Vani_Schneiders avatar

Rezension zu "Die Weisheit der Liebe" von Albert Kitzler

Ein Sachbuch über die Liebe
Vani_Schneidervor einem Jahr

Albert Kitzler hat ein Sachbuch über das Wohl wichtigste Thema der Welt geschrieben: die Liebe. Dabei betrachtet er nicht nur die Liebe zu seinem Partner oder zu einem Selbst, sondern zum Beispiel auch zur Natur, Kultur und zu Gott.

"Das erste, was sich jeder Mensch auf der Welt wünscht, ist Liebe; und das letzte, was ein Mensch sich wünscht, ist ebenfalls Liebe. Liebe ist der Anfang und das Ende. - Sri Sri Ravi Shankar.

Ich möchte die Rezension mit dem Starten, was mir am besten an dem Buch gefallen hat und das sind die vielen tollen Zitate, die das Buch enthält. Es waren wirklich viele schöne dabei!

Schon im Vorwort wurde angedeutet, dass es in diesem Buch sehr viele Wiederholungen geben wird und das das Buch nicht einfach zum Lesen ist und das kann ich nur bestätigen. Es ist definitiv kein Buch für Zwischendurch und manche Kapitel sind wirklich sehr theoretisch und schwer zu lesen. 

Auch habe ich die Übungen am Schluss nicht wirklich als Übungen empfunden und auch dort gab es sehr viele Wiederholungen.

Alles in einem war es wohl einfach nicht mein Buch, vielleicht weil ich etwas völlig anderes erwartet hatte. Vielleicht ist es aber für jemand anderen etwas, der wirklich sehr tief und in vielen verschiedenen Ebenen in das Thema Liebe eintauchen möchte.

Gespräche aus der Community

Leserunde zum Thema "Liebe" im weiten Sinne des Wortes.

215 BeiträgeVerlosung beendet
Anni-Ss avatar
Letzter Beitrag von  Anni-Svor einem Jahr

Obwohl es eigentlich interessant ist, so habe ich langsam das Gefühl kaum mit dem Buch vorwärts zu kommen. Die Zitate werden unverständlicher, oder es lag an meiner mangelnden Konzentration.

Liebe Lovelybooks-Freunde,

wer hat Lust, im Rahmen einer Leserunde mit mir und Seneca darüber zu philosophieren, wie wir leben sollten? Hier bietet sich eine Gelegenheit. Keine schwer verständliche Fachphilosophie, sondern Lebensweisheit für jedermann. Und dennoch basierend auf den Schriften eines der bedeutendsten praktischen Philosophen der Antike: dem Römer Seneca. Sein Philosophieren wird hier dargestellt als eine brauchbare Lebenslehre für den Menschen von heute.

Zum Buch (Klappentext des Verlags):

„Leben lernen – ein Leben lang“, das klingt mühsam und hört sich nach Arbeit an. Lernen wir nicht im alltäglichen Leben durch Erziehung, Schule und Beruf, wie wir zu leben haben? Müssen wir hier eigens unterrichtet werden?

„Die Weisheit, diese allergrößte Kunst, wird sie etwa unterwegs gelernt?“ fragt der römische Philosoph Seneca und verneint dies: Es gäbe keine Reiseroute, bei der wir unsere Fehler von selbst loswerden. Wenn wir sie nicht heilen, begleiten sie uns immer.

Aber wieso das Leben nicht einfach nur genießen? Gewiss, aber darum geht es ja gerade: das Leben nachhaltig und sinnvoll so zu gestalten, dass wir es jeden Tag neu lieben und genießen können. Das ist nicht einfach, und nur wenige Menschen beherrschen diese Kunst. Häufig ist unsere Lebensfreude getrübt von Sorgen, inneren Konflikten, Ängsten, Unruhe, Rastlosigkeit, Enttäuschungen, Sinnzweifeln und unerfüllten Sehnsüchten. Gerade um solche Belastungen abzubauen, ist eine Weiterbildung in philosophischer Lebensbewältigung äußerst hilfreich. Wer regelmäßig Sport betreibt, hat gelernt, dass der Schweiß, der darauf verwendet wird, sich vielfach auszahlt. Genauso verhält es sich beim Grundkurs in philosophischer Lebensweisheit: Was wir an Mühe aufwenden, kommt als Freude und neue Energie zurück.

Leseprobe: https://www.herder.de/leben-shop/leben-lernen-ein-leben-lang-gebundene-ausgabe/c-28/p-11666/

Zum Autor

Dr. Albert Kitzler ist Gründer und Leiter von MASS UND MITTE – Schule für antike Lebensweisheit. Nach dem Studium der Philosophie und Jura in Freiburg war er zunächst Anwalt und Filmproduzent. Für den Kurzfilm „Schwarzfahrer“ erhielt er 1994 einen Oscar. Seit 2000 widmet er sich ganz der praktischen Philosophie. Kitzler ist Autor mehrerer Bücher, veranstaltet regelmäßig philosophische Urlaube, Seminare, Matineen, hält Vorträge und berät Organisationen, Unternehmen und Einzelpersonen. Jeden Morgen verschickt er per Newsletter „Worte der Weisheit“ und erläutert ihre Bedeutung für unser heutiges Leben. HYPERLINK "http://www.massundmitte.de" www.massundmitte.de

Für diese Leserunde stellt der Herder Verlag 25 Rezenzsionsexemplare von „Leben lernen – ein Leben lang“ zur Verfügung. Der Erhalt des Rezensionsexemplars verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde und das anschließende Rezensieren des Buches.

Wir suchen 25 Leser, die gemeinsam mit dem Autor das Buch lesen möchten. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18.11.2017. Die Bewerber sollten sich für den Gegenstand wirklich interessieren und dies in der Bewerbung zum Ausdruck bringen. Philosophisches Vorwissen ist nicht erforderlich.

Bitte Ich freue mich auf Eure Teilnahme, Eure Meinungen und Rezensionen. Ich werde mitdiskutieren und Euch Rede und Antwort stehen! 

*** Wichtig ***
Ihr solltet mindestens 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr Eure Rezensionen schreibt. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt.

403 BeiträgeVerlosung beendet
SigiLovesBookss avatar
Letzter Beitrag von  SigiLovesBooksvor 6 Jahren
Die Zeitung kenne ich und schaue mal, ob ich sie noch in der Bibliothek lesen kann. Danke Dir!

Liebe Lovelybooks-Freunde,

wer hat Lust, im Rahmen einer Leserunde über sein Leben nachzudenken? Hier bietet sich eine Gelegenheit. Keine schwer verständliche Fachphilosophie, sondern Lebensweisheit für jedermann.

Zum Buch:

Das Buch besteht aus 182 kürzeren Weisheitstexten von herausragenden Denkern des antiken Griechenland, Rom, China, Indien und Ägypten. Zu 26 Stichworten wie Selbsterkenntnis, Achtsamkeit, Aufrichtigkeit, Gelassenheit, Freiheit, Harmonie, Besitz, Freundschaft, Maßhalten, Angst, Gesundheit, Liebe, Vergänglichkeit usw. gibt je 7 kurze Texte oder Spruchweisheiten. Der Autor verdeutlicht in seinem jeweiligen Kommentar ihre Aktualität und Relevanz für unser heutiges Leben. Sinn des Buches ist es, dem Leser Anregungen zu geben, über zentrale Fragen seines Lebens nachzudenken.

Das Buch soll zudem verdeutlichen, dass antikes Weisheitswissen universal und unvergänglich ist: Was Epikur, Seneca, Konfuzius, Laotse, Buddha und andere gedacht haben, ist aktueller denn je. Ihre Reflektionen betreffen alle Facetten unseres Lebens: Beziehungen, Beruf, Familie, Arbeit, Freunde, Wünsche, Sehnsüchte, Freiheit, Ängste, Sorgen, Schicksalsschläge, Trauer und Tod. Das Buch führt uns zu den Quellen der Erkenntnis zurück. Es übersetzt die Gedanken der bedeutendsten Weisheitslehrer in unseren Alltag und zeigt, wie das Wissen dieser Philosophen unser Leben auf ganz praktische Weise bereichern kann.

Vorwort und Nachwort erläutern den Nutzen dieser Art Weisheitsvermittlung und gehen auf dessen geschichtliche Entwicklung ein.

Leseprobe: http://www.droemer-knaur.de/buch/8571856/philosophie-to-go

Zum Autor

Dr. Albert Kitzler, geb. 1955, studierte Philosophie und Jura in Freiburg i. Br. und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heidegger-Lehrstuhl tätig. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Medienanwalt und Filmproduzent (1994: Oscar für den Kurzfilm „Schwarzfahrer“) in Berlin und München ansässig. Seit 2000 beschäftigt er sich intensiv mit der Philosophie im antiken Griechenland, China und Indien. 2010 gründete er „Maß und Mitte – Schule für antike Lebensweisheit“, wo er Seminare, Coachings und philosophische Matineen leitet und Vorträge hält. www.massundmitte.de. 2014 erschien sein erstes Buch „Wie lebe ich ein gutes Leben? Philosophie für Praktiker“, das innerhalb des ersten Jahres 5 Auflagen erlebte.

Für diese Leserunde stellt der Pattloch Verlag 25 Rezenzsionsexemplare von " Philosophie to go. Große Gedanken für kleine Pausen " zur Verfügung. Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der und das anschließende Rezensieren des Buches.

Wir suchen 25 Leser, die gemeinsam das Buch in der Leserunde lesen möchten. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 13.09.2015. Die Bewerber sollten sich für philosophische Lebensweisheit interessieren. Philosophisches Vorwissen ist nicht erforderlich. Bitte beachten Sie, dass das Buch kein zusammenhängender Text ist, sondern einen eigenen Zugang zur praktischen Philosophie bietet.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme, Eure Meinungen und Rezensionen. Ich werde mitdiskutieren und Euch Rede und Antwort stehen! 

 

*** Wichtig ***
Ihr solltet mindestens 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr Eure Rezensionen schreibt. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt.

402 BeiträgeVerlosung beendet
AlbertKitzlers avatar
Letzter Beitrag von  AlbertKitzlervor 8 Jahren
Vielen Dank für Ihre Teilnahme, Beiträge und die Rezension.

Zusätzliche Informationen

Albert Kitzler im Netz:

Community-Statistik

in 227 Bibliotheken

auf 45 Merkzettel

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks