Neuer Beitrag

AlbertKitzler

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooks-Freunde,

wer hat Lust, im Rahmen einer Leserunde mit mir und Seneca darüber zu philosophieren, wie wir leben sollten? Hier bietet sich eine Gelegenheit. Keine schwer verständliche Fachphilosophie, sondern Lebensweisheit für jedermann. Und dennoch basierend auf den Schriften eines der bedeutendsten praktischen Philosophen der Antike: dem Römer Seneca. Sein Philosophieren wird hier dargestellt als eine brauchbare Lebenslehre für den Menschen von heute.

Zum Buch (Klappentext des Verlags):

„Leben lernen – ein Leben lang“, das klingt mühsam und hört sich nach Arbeit an. Lernen wir nicht im alltäglichen Leben durch Erziehung, Schule und Beruf, wie wir zu leben haben? Müssen wir hier eigens unterrichtet werden?

„Die Weisheit, diese allergrößte Kunst, wird sie etwa unterwegs gelernt?“ fragt der römische Philosoph Seneca und verneint dies: Es gäbe keine Reiseroute, bei der wir unsere Fehler von selbst loswerden. Wenn wir sie nicht heilen, begleiten sie uns immer.

Aber wieso das Leben nicht einfach nur genießen? Gewiss, aber darum geht es ja gerade: das Leben nachhaltig und sinnvoll so zu gestalten, dass wir es jeden Tag neu lieben und genießen können. Das ist nicht einfach, und nur wenige Menschen beherrschen diese Kunst. Häufig ist unsere Lebensfreude getrübt von Sorgen, inneren Konflikten, Ängsten, Unruhe, Rastlosigkeit, Enttäuschungen, Sinnzweifeln und unerfüllten Sehnsüchten. Gerade um solche Belastungen abzubauen, ist eine Weiterbildung in philosophischer Lebensbewältigung äußerst hilfreich. Wer regelmäßig Sport betreibt, hat gelernt, dass der Schweiß, der darauf verwendet wird, sich vielfach auszahlt. Genauso verhält es sich beim Grundkurs in philosophischer Lebensweisheit: Was wir an Mühe aufwenden, kommt als Freude und neue Energie zurück.

Leseprobe: https://www.herder.de/leben-shop/leben-lernen-ein-leben-lang-gebundene-ausgabe/c-28/p-11666/

Zum Autor

Dr. Albert Kitzler ist Gründer und Leiter von MASS UND MITTE – Schule für antike Lebensweisheit. Nach dem Studium der Philosophie und Jura in Freiburg war er zunächst Anwalt und Filmproduzent. Für den Kurzfilm „Schwarzfahrer“ erhielt er 1994 einen Oscar. Seit 2000 widmet er sich ganz der praktischen Philosophie. Kitzler ist Autor mehrerer Bücher, veranstaltet regelmäßig philosophische Urlaube, Seminare, Matineen, hält Vorträge und berät Organisationen, Unternehmen und Einzelpersonen. Jeden Morgen verschickt er per Newsletter „Worte der Weisheit“ und erläutert ihre Bedeutung für unser heutiges Leben. HYPERLINK "http://www.massundmitte.de" www.massundmitte.de

Für diese Leserunde stellt der Herder Verlag 25 Rezenzsionsexemplare von „Leben lernen – ein Leben lang“ zur Verfügung. Der Erhalt des Rezensionsexemplars verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde und das anschließende Rezensieren des Buches.

Wir suchen 25 Leser, die gemeinsam mit dem Autor das Buch lesen möchten. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18.11.2017. Die Bewerber sollten sich für den Gegenstand wirklich interessieren und dies in der Bewerbung zum Ausdruck bringen. Philosophisches Vorwissen ist nicht erforderlich.

Bitte Ich freue mich auf Eure Teilnahme, Eure Meinungen und Rezensionen. Ich werde mitdiskutieren und Euch Rede und Antwort stehen! 

*** Wichtig ***
Ihr solltet mindestens 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr Eure Rezensionen schreibt. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt.

Autor: Albert Kitzler
Buch: Leben lernen - ein Leben lang

BlueVelvet

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Das hat mich jetzt so angesprochen, dass ich in den Lostopf hüpfen muss. Ich würde mich sehr freuen mitlesen zu dürfen. Übrigens jetzt schon einmal ein großes Lob, die Aufmachung des Buches ist wirklich sehr gelungen.

Federfee

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Seneca begegnet einem oft, ebenso Marc Aurel. Zumindest ist das bei mir so, bei den Aphorismen, die ich mir im Laufe der Zeit irgendwo herausgeschrieben habe. Und diese 'Lebensweisheiten' gefallen mir. Was soll Philosophie nützen, wenn man nicht für sich und sein Leben davon etwas hat?! Praktische Philosophie, das würde mir sehr gefallen, Worthülsen, die allzu viel bedeuten wollen und in Wirklichkeit nichts vermitteln, mag ich nicht. Wenn das bei diesem Buch anders ist, dann würde mir das sehr gefallen. Von der Leseprobe her scheint das so zu sein.

Ich habe übrigens gerade Sarah Bakewells Buch über Montaigne angefangen. Bis jetzt gefällt es mir und ich hoffe, für mich daraus etwas zu gewinnen. Hier würde mich vor allem reizen, mit anderen zu diskutieren anstatt alleine 'im Kämmerlein' zu sitzen und zustimmend mit dem Kopf zu nicken.

Übrigens: ich bin ziemlich alt ;-) und wenn man nicht mehr arbeiten muss und man viel Zeit hat, hat man auch viel Zeit, über das Leben und die restlichen Jahre nachzudenken, wie man die so lebt, dass diese kostbaren Tage nicht verschwendet werden.

Beiträge danach
382 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AlbertKitzler

vor 2 Wochen

3. Teil: Vom Umgang mit der Welt, S. 69-140
@tob82

Danke, sehr treffend.

AlbertKitzler

vor 2 Wochen

3. Teil: Vom Umgang mit der Welt, S. 69-140
@Schnuck59

Beherzigenswerter Ratschlag für solche Festtage. Danke.

AlbertKitzler

vor 1 Woche

3. Teil: Vom Umgang mit der Welt, S. 69-140
@SigiLovesBooks

Danke für den schönen Beitrag und den Hinweis auf die Ruhe der Friedhöfe.

AlbertKitzler

vor 1 Woche

3. Teil: Vom Umgang mit der Welt, S. 69-140

Raven schreibt:
ich Laufe mit dem "Unglück" im Voraus einplanen nicht ganz konform, weil ich denke das man dadurch leicht pessimistisch werden kann und Unglück anzieht.

Die Gefahr besteht. Es kommt, wie bei allem, auf das Maß an, in dem ich diese Übung betreibe. Wenn sich Pessismus einstellt, ist das gesunde Maß überschritten.

Raven

vor 1 Woche

5. Teil: Vom Umgang mit anderen-Schluss, S. 213-255

Vielen Dank für das tolle Buch und die schöne Leserunde. Ich hab lange gebraucht um das Werk zu lesen, konnte aber auch einiges für mich mitnehmen. Hab auch sehr schöne Zitate für mein persönliches Zitatenbuch gefunden.

Hier ist meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Albert-Kitzler/Leben-lernen-ein-Leben-lang-1447813002-w/rezension/1521503628/

Auf meinem Blog
https://runars-welt.blogspot.de/2018/01/leben-lernen-ein-leben-lang.html

Zusätzlich hab ich noch eine Rezension bei Weltbild, Bücher.de, Facebook, Twitter, Pinterest, Google+, Instagram, Amazon und Mayersche hinterlassen.

AlbertKitzler

vor 1 Woche

5. Teil: Vom Umgang mit anderen-Schluss, S. 213-255
@Raven

Vielen Dank für Ihre Teilnahme, Beiträge, die gute Rezension und deren Verbreitung.

Nane_M

vor 1 Tag

5. Teil: Vom Umgang mit anderen-Schluss, S. 213-255

Ich bedanke mich ebenfalls recht herzlich für das wundervolle Buch und die tolle Leserunde. Da ich tatsächlich eine Schreibblockade hatte, kommt erst jetzt meine Rezension. Aber was lange währt, wird endlich gut.

Hier der Link:
https://www.lovelybooks.de/autor/Albert-Kitzler/Leben-lernen-ein-Leben-lang-1447813002-w/rezension/1524235574/1524241032/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks