Albert Mambourg Paris - ein Ende

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Paris - ein Ende“ von Albert Mambourg

Abendzug von Basel nach Paris, innere Bilder. Eine Nacht im Prälatenbordell in Pigalle mit Schwarzer Messe, inszeniert von de Sade und seiner Mutter Am zweiten Tag Besuch im Künstleratelier in Montmartre. Einsames Treffen mit der Geliebten. Der lange Abschied. Es sind Dünste und Stimmen über der Stadt. Paris, die Stadt, die millionenfach in Teilchen geteilt, in alle Richtungen und in die Sekunden hinein explodiert, ohne sich seines Risikos bewusst zu sein. Ohne auch nur zu wissen, was passiert.

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

Wer dann noch lachen kann

Ein erschütterndes, beklemmendes und auch grandioses Werk über Gewalt, Schmerz und vor allem über das Schweigen.

killmonotony

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen