Albert Ostermaier Für den Anfang der Nacht

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für den Anfang der Nacht“ von Albert Ostermaier

abtropfen wenn unsre lippen augen haben hör besser auf mich anzusehen & schmink dir diese blicke ab die an mir kleben bleiben werd ich nie was soll die augenwischerei uns bindet nur die haut & die hat sich genug erregt lass mich dich trösten kann ich nicht zum weinen hab ich nur spucke übrig

Stöbern in Gedichte & Drama

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Für den Anfang der Nacht" von Albert Ostermaier

    Für den Anfang der Nacht

    The iron butterfly

    23. April 2010 um 12:46

    Albert Ostermaier habe ich durch das Hörbuch Lyrikstimmen - Die Bibliothek der Poeten kennengelernt. Sein "On the run" hat es sich gleich unter meinen Favoriten auf dem MP3-Player bequem gemacht. Fasziniert von seiner Darbietung kunstvoller Spracharchitektur und dem frischen Wind der durch die Satzreihen blies, habe ich mich für Ostermaiers "für den anfang der nacht - Liebesgedichte" zum Einstieg entschieden. Was für eine Wahl! Im Klappentext findet sich folgende Notiz aus "Die Zeit": "Albert Ostermaier (geboren 1967) ist der Spracherhitzer unter den deutschen Dichtern. Seine Verse brennen, glühen, verglimmen manchmal, sie erzählen vom Feuer der Liebe und von gefallenen Engeln." Definitive Zustimmung meinerseits. Ostermaiers Lyrik zu lesen ist für mich vergleichbar mit dem Besuch eines Konzerts...du stehst in den Reihen der ungeduldig Wartenden, gespannt auf die heutige Darbietung. Es wird dunkel, Scheinwerfer beleuchten einzelne Positionen, die Künstler betreten die Bühne, erste Akkorde erklingen. Zaghaft wippt man im Takt mit den Hüften, die Musik setzt ein, man nimmt den Takt in sich auf und erkennt die Lyrics. Die Lichter flirren über die Bühne, die Atmosphäre ist mit Musik erfüllt. Der Rhythmus ist angekommen und man singt lauthals mit. Wie fast immer ein begleitender Musiktipp.. ;) The Editors - Fall ...oder einfach alles von ihnen da kann man nichts falsch machen :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks