Albert Uderzo Die Lorbeeren des Cäsar

(85)

Lovelybooks Bewertung

  • 90 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(30)
(44)
(11)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Lorbeeren des Cäsar“ von Albert Uderzo

The return of Asterix, the world's first superhero. This title marks the relaunch of the re-inked, re-coloured and re-designed "Asterix" series, now published in the correct order for the first time. (Quelle:'Flexibler Einband/15.09.2005')

Stöbern in Comic

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Asterix Band 18 - Die Lorbeeren des Cäsar" von Albert Uderzo

    Die Lorbeeren des Cäsar
    rallus

    rallus

    24. June 2010 um 16:15

    Eine blöde Wette zwingt die beiden Helden in das Heiligtum der Römer. Schlagkräftiger und witziger Comic.

  • Rezension zu "Asterix Band 18 - Die Lorbeeren des Cäsar" von Albert Uderzo

    Die Lorbeeren des Cäsar
    Ameise

    Ameise

    16. March 2010 um 21:36

    Um seinen angeberischen Schwager zu beeindrucken, lässt sich Majestix im Suff zu einem kühnen Versprechen hinreißen: Er möchte ihm ein Ragout servieren, das mit den Lorbeeren aus Cäsars Lorbeerkranz gewürzt ist! Natürlich müssen Asterix und Obelix die Ehre ihres Chefs retten und machen sich auf den Weg nach Rom. Obelix' "Plan" ist recht einfach: In Cäsars Palast eindringen, Lorbeerkranz holen, fertig! Aber so einfach wird es natürlich nicht, an das begehrte Grünzeug heranzukommen... Bemerkenswert an diesem Asterix-Comic ist diesmal, dass Asterix und Obelix hier viel weniger brachial vorgehen als in anderen Geschichten. Im Vergleich zu sonst agieren sie sogar recht passiv, und auch das Ende ist sehr unspektakulär. Dafür erhält der Leser einen schönen Einblick in die dekadente Seite Roms, als unsere beiden Lieblingsgallier als Sklaven im Haus eines reichen Römers landen. "Die Lorbeeren des Cäsar" ist zwar kein Highlight unter den Asterix-Comics, trotzdem aber genauso lesenswert wie alle Bände, an denen René Goscinny beteiligt war. Schon die Gelegenheit, Obelix mal mit offenem Haar zu sehen, sollte man sich nicht entgehen lassen...

    Mehr
  • Rezension zu "Asterix Band 18 - Die Lorbeeren des Cäsar" von Albert Uderzo

    Die Lorbeeren des Cäsar
    Beagle

    Beagle

    14. November 2008 um 08:56

    Schön zu lesen, gute Einblicke in die Geschichte um diese auch den jüngeren Lesern schmackhaft zu machen.

  • Rezension zu "Asterix Band 18 - Die Lorbeeren des Cäsar" von Albert Uderzo

    Die Lorbeeren des Cäsar
    katermurr

    katermurr

    27. April 2008 um 22:49

    Na der war und ist wiederum Klasse... originell, kritisch....

  • Rezension zu "Asterix Band 18 - Die Lorbeeren des Cäsar" von Albert Uderzo

    Die Lorbeeren des Cäsar
    Kate

    Kate

    28. October 2007 um 18:14

    Einfach ein Klassiker unter den Comics die man gelesen haben sollte