Alberto Angela

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 10 Rezensionen
(17)
(5)
(4)
(0)
(1)

Lebenslauf von Alberto Angela

Alberto Angela, geboren im April 1962 in Paris, ist ein italienischer Paläontologe und Autor. Er studierte Stammesgeschichte des Menschen in Harvard, Wirtschaftswissenschaften an der Columbia und Psychologie an der University of California in Los Angeles. Er machte einen naturwissenschaftlichen Abschluss an der Universität in Rom und veröffentlicht seitdem wissenschaftliche Bücher. Angela moderiert außerdem eine italienische Wissenschaftssendung im Fernsehen.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein sehr gutes Buch

    Pompeji - Die größte Tragödie der Antike

    Germanica

    25. April 2018 um 17:41 Rezension zu "Pompeji - Die größte Tragödie der Antike" von Alberto Angela

  • Pompeji lebt

    Pompeji - Die größte Tragödie der Antike

    metalmel

    30. June 2017 um 12:03 Rezension zu "Pompeji - Die größte Tragödie der Antike" von Alberto Angela

    Ich habe es verschlungen. Ich war noch nie in Pompeji und trotzdem ist ein sehr lebendiges Bild vor meinen Augen entstanden. Mit viel Liebe zu Detail werden hier die letzten Tage vor dem Vulkanausbruch beschrieben und wie die Menschen verwundert waren über verschiedene Phänomene, die so einem Ausbruch vorauseilen. Natürlich konnten sie sich keinen Reim drauf machen, da man einfach nichts über derartige Naturkatastrophen wusste.Dramatisch wird dann der Ausbruch selbst beschrieben - die fliehenden und Schutz suchenden Menschen, die ...

    Mehr
  • Wie hat es sich angefühlt?

    Ein Tag im Alten Rom

    Igelmanu66

    Rezension zu "Ein Tag im Alten Rom" von Alberto Angela

    »Dieses Buch hat zum Ziel, das Alte Rom anhand von Schilderungen über das Alltagsleben wiederauferstehen zu lassen, indem es sehr einfachen Fragen nachgeht: Wie war es, durch die Straßen zu gehen? Wie sahen die Gesichter der Menschen aus, die man dort traf? Was konnte man von den Balkonen aus sehen? Wie schmeckte das Essen? Welche Art Latein wurde auf der Straße gesprochen? Wie sahen die Tempel auf dem Kapitolshügel aus, wenn die ersten Sonnenstrahlen sie trafen?«   Wir befinden uns im Jahr 115 n. Chr., zur Zeit der Herrschaft ...

    Mehr
    • 12
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2656
  • Sehr griffig, unterhaltsam und überaus detailliert geschildert

    Pompeji - Die größte Tragödie der Antike

    michael_lehmann-pape

    05. January 2017 um 14:09 Rezension zu "Pompeji - Die größte Tragödie der Antike" von Alberto Angela

    Sehr griffig, unterhaltsam und überaus detailliert geschildertAus persönlicher Sicht, fast wie in einem Roman, mit einer Reihe von Figuren, die Angela in ihrem Ergehen entfaltet, schildert der Autor chronologisch die letzten 48 Stunden von Pompeji, zerstört 79 n.C. durch einen Vulkanausbruch, zugleich mit Herculanaeum, Polontis, Boscoreale, Tertigno und Stabiae. Wobei Angela eben gerade nicht nur von Tod und Untergang berichtet (das folgt erst sehr viele Seiten später im Buch), sondern in seinem umfassenden, ...

    Mehr
  • Ein netter Zeitvertreib zum Einblick ins sexuelle Leben der alten Römer.

    Liebe und Sex im Alten Rom

    Admiral

    02. October 2015 um 11:12 Rezension zu "Liebe und Sex im Alten Rom" von Alberto Angela

    Wie trieben die Römer "Es" ? Und waren sie "dabei" aktiver als wir heute ? Mit diesen und anderen Fragen will Alberto Angela mit seinem Buch "Liebe und Sex im Alten Rom" (2014) dem Liebesleben und Liebesverhalten der antiken Römer auf die Schliche kommen. Recht erzählerisch, ja fast schon alltäglich plaudernd unterhält Angela sich mit uns über zum Teil gar nicht so unschuldige Themen: Hatten die Römer öfter Sex als wir ? In welchen Positionen am liebsten ? Und warum ? Wie hielten sie es mit der Homosexualität ? Gab es sexuelle ...

    Mehr
  • Eine äußerst lehrreiche Reise Kulturreise durch das Römische Reich

    Der faszinierende Alltag im Römischen Reich

    Gin

    25. September 2014 um 16:32 Rezension zu "Der faszinierende Alltag im Römischen Reich" von Alberto Angela

    Mit seinem umfangreichen Buch - 602 Seiten - führt uns Albert Angela auf eine Kulturreise durch das Imperium Romanum zur Zeit Kaiser Trajan, dem Zeitpunkt nämlich, an dem das Reich die größte Ausdehnung aufwies.  Als Leitfaden gilt ein Sesterz, der in Rom produziert wird und von Hand zu Hand durch das Imperium wandert. Nach Rom führt die Reise nach London, Paris, Trier, Mailand, Reggio Emilia, Rimini, Ostia, Spanien, Baiae, Alexandria, Leptis Magna, Indien, Mesopotamien, Ephesus und schließlich wieder nach Rom. An jedem Ort weiß ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vom Gladiator zur Hure" von Alberto Angela

    Vom Gladiator zur Hure

    michael_lehmann-pape

    01. May 2012 um 13:03 Rezension zu "Vom Gladiator zur Hure" von Alberto Angela

    Die wandernde Münze Schwer und gewichtig liegt sie in der Hand, diese Geschichte der kleinen Münze, die natürlich nur der sehr geschickt und anders aufgehängte Aufhänger dafür ist, einen Streifzug durch die weiten des römischen Reiches zu Zeiten seiner breiten Ausdehnung und kraftvollen Weltbeherrschung zu gestalten. Von Schottland nach Kuwait, von Portugal bis Armenien reichte das Gebiet des römischen Reiches zu Zeiten des Höhepunktes seiner Blüte. Aber wie konnte das damals sein? Solch verschiedene Volksgruppen, Länder, ganze ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Tag im Alten Rom" von Alberto Angela

    Ein Tag im Alten Rom

    sabisteb

    13. August 2010 um 12:28 Rezension zu "Ein Tag im Alten Rom" von Alberto Angela

    om an einem ganz normalen Tag im Jahre 115 n. Chr. Das Imperium hat den Höhepunkt seiner Macht erreicht und Rom, die ewige Stadt ist der Nabel der Welt. Alberto Angela ist Fernsehmoderator, und das merkt man auch. Der Autor nimmt den Leser mit auf eine Reise durch das normale, alltägliche Leben im alten Rom. Dabei ist das Buch eingeteilt in Stunden, so dass der Leser das tägliche Leben von 6 Uhr morgens bis 24:00 Uhr abends kennenlernt und anhand des normalen Tagesablaufs in der ewigen Stadt und den dabei gemachten Beobachtungen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Tag im Alten Rom" von Alberto Angela

    Ein Tag im Alten Rom

    ukulelecoolia

    05. August 2010 um 17:22 Rezension zu "Ein Tag im Alten Rom" von Alberto Angela

    Mit "Ein Tag im alten Rom" begeht Alberto Angela - wie der Titel bereits sagt - den Versuch, den Alltag der Bewohner des antiken Roms so realistisch, gleichsam aber unterhaltsam wie möglich zu beschreiben. Übersichtlichkeit schafft hierbei die Gliederung nach Uhrzeiten: die Reise beginnt um 6 Uhr und endet um Mitternacht. Das Buch hindurch werden die wichtigsten Schauplätze der Metropole beleuchtet, angefangen von den Häusern, über Thermen bis zum obligatorischen "Besuch" des Kolosseums, wobei viel Unbekanntes aufgedeckt, sowie ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.