Alberto Moravia

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 109 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(27)
(13)
(7)
(3)

Bekannteste Bücher

Die Römerin

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Gleichgültigen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich und Er

Bei diesen Partnern bestellen:

Claudia Cardinale

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Ungehorsam

Bei diesen Partnern bestellen:

Römische Passion

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Römerin

Bei diesen Partnern bestellen:

Meistererzählungen.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Gleichgültigen

Bei diesen Partnern bestellen:

Römische Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Konformist

Bei diesen Partnern bestellen:

Der neugierige Dieb

Bei diesen Partnern bestellen:

La Noia

Bei diesen Partnern bestellen:

Inzest

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Verachtung

Bei diesen Partnern bestellen:

Agostino

Bei diesen Partnern bestellen:

Ehe Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Cosma und die Briganten

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Römerin" von Alberto Moravia

    Die Römerin
    Brentini

    Brentini

    10. November 2012 um 06:43 Rezension zu "Die Römerin" von Alberto Moravia

    Italien, Rom, Mediteran

  • Rezension zu "Gefährliches Spiel" von Alberto Moravia

    Gefährliches Spiel
    Cara_Elea

    Cara_Elea

    23. June 2011 um 19:13 Rezension zu "Gefährliches Spiel" von Alberto Moravia

    "Gefährliches Spiel" wurde 1935 mit dem Originaltitel "Le ambizioni sbagliate" veröffentlicht und ist einer der frühen Romane von Alberto Moravia. Und um das Ganze hier nicht unbedingt in die Länge zu ziehen, es geht um Intrigen, Geld, Macht, Sex, Liebe, Eifersucht, Hass und Eigenliebe. Das kann natürlich kein gutes Ende nehmen. Ich muss ehrlich zugeben, ich habe keine besonders positive Meinung von dem Buch. (Ich hätte es auch beinahe abgebrochen und nur weitergelesen, weil es mein Prinzip ist, kein Buch abzubrechen, immer in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ungehorsam" von Alberto Moravia

    Der Ungehorsam
    Träumerin

    Träumerin

    29. September 2010 um 13:30 Rezension zu "Der Ungehorsam" von Alberto Moravia

    Ein 15 Jähriger, der plötzlich einen unsagbar großen Hass auf alles verspürt und am dieses Spiel so weit treibt, dass er krank wird. Eine kurze Geschichte die sich ellenlang zieht und bei deren lektüre man zig mal überlegen muss, weil die Sätze so verschachtelt sind.

  • Rezension zu "Cosma und die Briganten" von Alberto Moravia

    Cosma und die Briganten
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    14. March 2010 um 22:40 Rezension zu "Cosma und die Briganten" von Alberto Moravia

    Wilde Novelle, deren Stil mir nicht gefallen hat. Umständlich erzählt, vorrausgreifend, wo es spannend werden könnte - in dritter Person erzählt, wo Dialoge was gerissen hätten... vielleicht mag ich einfach keine Novellen. Jedenrfalls kam meiner Ansicht nach die nette Idee des Traums anderer Lebensentwürfe in schrägen Situationen nicht rüber. Das Drama zwischen Lüge und einer Liebe, die ohne die Lüge gewesen wäre, nervt durch ihren Hypothesen-Chrarakter. Pech.

  • Rezension zu "La Noia" von Alberto Moravia

    La Noia
    HeikeG

    HeikeG

    21. June 2009 um 21:42 Rezension zu "La Noia" von Alberto Moravia

    Gleichgültigkeit versus Langeweile oder Widerwillen gegen die Wirklichkeit . "Am Anfang war die Langeweile." So fundamental sieht sie der dänische Philosoph Sören Kierkegaard (1813-1855). "Die Götter langweilten sich, darum schufen sie die Menschen. Adam langweilte sich, weil er allein war, darum wurde Eva geschaffen. Von diesem Augenblick an kam die Langeweile in die Welt und wuchs an Größe in genauem Verhältnis zu dem Wachstum der Volksmenge. Adam langweilte sich allein, dann langweilten sich Adam und Eva und Kain und Abel en ...

    Mehr
  • Rezension zu "La Noia, dtsch. Ausgabe" von Alberto Moravia

    La Noia
    Jehsi

    Jehsi

    18. June 2008 um 12:26 Rezension zu "La Noia, dtsch. Ausgabe" von Alberto Moravia

    Ich weiß nicht was ich von diesem Buch halten soll... Richtig schlecht kann ich es nicht finden, allerdings auch nicht richtig gut...