Albrecht Beutelspacher Pasta all'infinito

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pasta all'infinito“ von Albrecht Beutelspacher

Dies ist der unkonventionelle Bericht eines jungen deutschen Mathematikers, der sich zu einem Forschungsaufenthalt in das ihm eher unbekannte Italien begibt, um sich dort mit einigen Kollegen dem Thema der Unendlichkeit zu widmen. Herausgekommen sind dabei unübliche Einblicke in den Wissenschaftsbetrieb, eine heimliche Liebeserklärung an ein fremdes Land und eine in mancherlei Hinsicht überraschende Auseinandersetzung mit einem der geheimnisvollsten Probleme der Mathematik und Philosophie: der Unendlichkeit.

Viel zu viel Mathematik für meinen Geschmack!

— TrenchcoatGirl

Unterhaltsamer Reisebericht mit mathematischem Hintergrund, keine Formeln!

— berka

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel zu viel Mathematik für meinen Geschmack

    Pasta all'infinito

    TrenchcoatGirl

    15. August 2015 um 18:42

    Es geht leider viel zu sehr um die Mathematik und eher nebensächlich um den interkulturellen Aspekt, der mich so sehr interessiert hätte und der Grund dafür war, dass ich das Buch überhaupt gelesen habe, nach dem vielversprechenden Tipp von der Betreuerin meiner Diplomarbeit. Schade eigentlich, denn das wenige, das über die Konfrontation des Autors mit der neuen Kultur berichtet wird, ist höchst interessant und nicht das typische, was man eben in vielen Büchern über die Italiener normalerweise liest; im Gegenteil, einige Stereotype werden sogar widersprochen. Trotzdem ist mehr als die Hälfte des Buches nur reine Universitätsmathematik, wovon eigentlich nur Experte und Studierende eine Ahnung haben können - das Buch fertig zu lesen war wirklich eine Herausforderung gegen die Mathematik!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks