Albrecht Gralle

 3.8 Sterne bei 73 Bewertungen

Lebenslauf von Albrecht Gralle

Albrecht Gralle, geb. 1949, ist Theologe, Dozent und Pastor. Seit 1993 ist er selbständiger Schriftsteller und erhielt bereits den Literaturpreis der Stadt Augsburg. Er wohnt mit seiner Frau in Northeim und hat vier Kinder.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Albrecht Gralle

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die grüne Wiese9783961401178

Die grüne Wiese

 (8)
Erschienen am 18.09.2019
Cover des Buches Chefvisite9783865069849

Chefvisite

 (9)
Erschienen am 23.03.2018
Cover des Buches Der gläserne Vogel9783865066688

Der gläserne Vogel

 (4)
Erschienen am 20.08.2014
Cover des Buches Die Braut des Bischofs9783746624624

Die Braut des Bischofs

 (4)
Erschienen am 23.01.2009
Cover des Buches Der Mönch und die Königin9783453869783

Der Mönch und die Königin

 (4)
Erschienen am 01.10.2003
Cover des Buches Abstieg in den Himmel9783761557839

Abstieg in den Himmel

 (2)
Erschienen am 23.08.2010

Neue Rezensionen zu Albrecht Gralle

Neu

Rezension zu "Die grüne Wiese" von Albrecht Gralle

Weisheiten aus der Bibel
mannomaniavor 3 Monaten

Die grüne Wiese von Albrecht Gralle
Ein angenehmes Handbuch in hellgelber Farbe mit grünen Grashalmen, passend zum Thema

Zum Inhalt:
Der Autor Albrecht Gralle, Jahrgang 1949, schreibt anläßlich seines 70. Geburstages elf wunderbare Kurzgeschichten.
Ich liebe Kurzgeschichte. Jede davon beschreibt ein Leben mit Gott, man soll ihm vertrauen und mit offenen Augen durch das Leben gehen.
Das ist oft leichtert gesagt als getan. Deshalb finde ich es gut, daß der Autor dem Leser Situationen und Weisheiten aus der Bibel vor Augen führt, die überdenkenswert sind.
Albrecht Gralle hat einen sehr angenehmen Schreibstil, so daß man die Geschichten immer mal wieder lesen kann.

Fazit:
Die Kurzgesschichten sind interessant, evtl. auch für Bibelabende oder Diskussionsgruppen empfehlenswert, sowohl für Christien als auch für Jedermann.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die grüne Wiese" von Albrecht Gralle

regen zum nachdenken an
AnjaKoenigvor 4 Monaten

sehr schön geschriebene Kurzgeschichten die zum nachdenken anregen über Gott und die welt. lesenswert und interessant, vielfältig und unterschiedlich, schön und ernst. empfehlenswert.

Kommentieren0
0
Teilen
G

Rezension zu "Die grüne Wiese" von Albrecht Gralle

Die etwas anderen Geschichten
Germaniavor 5 Monaten

Klappentext: Mit über 40 erschienenen Büchern gehört Albrecht Gralle zu den bekanntesten christlichen Autoren der Gegenwart. Anlässlich seines 70. Geburtstages veröffentlicht Brendow Gralles erstes Buch „Die grüne Wiese“ neu und in wertiger Ausstattung. Kenner schätzen den christlichen Gehalt der Erzählungen, die in dieser Ausgabe durch bislang unveröffentlichte ergänzt werden. Die sprachlich faszinierend geschilderten Geschichten berühren unter anderem Themen wie Geborgenheit, Vertrauen und Ewigkeit und sind ein Gewinn für jeden, der sich fantasievoll dem Wunder des Glaubens nähern möchte. 

Meine Meinung: Der Schreibstil ist anschaulich und angenehm. Gralle schreibt phantasievoll und lässt dem Leser viele Möglichkeiten, über die Geschichten und ihre Bedeutung nachzudenken. Für mich selbst, die ich die Bibel zwar in Grundzügen, nicht aber in Einzelheiten kenne, wären Hinweise oder Denkanstöße von Vorteil gewesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die grüne WieseundefinedB

Zum 70. Geburtstag von Albrecht Gralle erscheint sein erster Band mit Erzählungen über Gott und Welt, erweitert um neue, bisher unveröffentlichte Geschichten in einer bibliophilen Ausgabe.

Liebe Leser,

Die Leserunde startet mit Erhalt des Buches und dauert 4-6 Wochen. Wir freuen uns auf eure Leseeindrücke und Rezensionen 


Zum Inhalt:

Mit über 40 erschienenen Büchern gehört Albrecht Gralle zu den bekanntesten christlichen Autoren der Gegenwart. Anlässlich seines 70. Geburtstages veröffentlicht Brendow Gralles erstes Buch „Die grüne Wiese“ neu und in wertiger Ausstattung. Kenner schätzen den christlichen Gehalt der Erzählungen, die in dieser Ausgabe durch bislang unveröffentlichte ergänzt werden. Die sprachlich faszinierend geschilderten Geschichten berühren unter anderem Themen wie Geborgenheit, Vertrauen und Ewigkeit und sind ein Gewinn für jeden, der sich fantasievoll dem Wunder des Glaubens nähern möchte.

Albrecht Gralle über den Tag, als er anfing, Kurzgeschichten zu schreiben:
„Als ich nach dem Studium meine Stelle als Pastor antrat, das war 1977, nahm ich mir den Montagmorgen immer frei, fuhr in die Nachbarstadt und setzte mich in ein Café. Ich wollte einfach mal ein bisschen raus aus dem Pastorenalltag.
Zur der Zeit wurden gerade die Narniabücher von C.S. Lewis bekannt. Ich fand diese Fantasywelt sehr anregend und dachte mir: Jetzt schreib ich mal eine Geschichte, die ich selbst gerne lesen würde.
Ich stellte mir vor, in ein geheimnisvolles, schäbiges Restaurant zu gehen und wartete beim Schreiben ab, was passieren könnte. So entstand „Der weiße Pullover“. Ich hatte am Anfang keine Ahnung, wohin mich die Fantasie führen würde. Dass die Geschichte irgendwie christlich und zu einer Allegorie auf das himmlische Festmahl wurde, war gar nicht beabsichtigt. Kurz darauf entstand „Die grüne Wiese“, eine Nacherzählung von Psalm 23.“

„Die Kurzgeschichten in ,Die grüne Wiese‘ faszinieren mich immer wieder neu. Sie überraschen; sie sind tiefsinnig, unterhaltsam, kurzweilig und fast immer gewürzt mit verschmitztem Humor. In den unkonventionellen und spannenden Erzählungen sind viele geistliche ,Geheimnisse‘ versteckt. Wer tiefer darin schürft, entdeckt wertvolle Botschaften. Manche führen zu einer tiefen Betroffenheit. Ein (Vor-)Lesegenuss – auch für Kaminabende und Hauskreise.“   Arno Backhaus, Autor und „E-fun-gelist“

56 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Wie Opas schwarze Seele mit einem blauen Opel gen Himmel fuhrundefined
Dies ist eine Leserunde mit feststehenden Lesern. Natürlich dürfen sich hier auch Leser mit eigenem Exemplar anschließen.

Wie Opas schwarze Seele mit einem blauen Opel gen Himmel fuhr von Albrecht Gralle








Wie Opas schwarze Seele mit einem blauen Opel gen Himmel fuhr







Zum Inhalt:


Der 11-jährige René führt ein ziemlich normales Leben. Er mag gerne komische Wörter, ist verliebt in seine Klassenkameradin Leili, besucht den Gottesdienst seiner kleinen Gemeinde und streitet und versöhnt sich mit seinen Geschwistern Anna und Sven. Eines Tages teilt die Mutter den drei Kindern mit, dass ihr verwitweter Opa zu ihnen zieht. Alle sind gespannt, haben sie doch eher ... ungewöhnliche Geschichten von dem Alten gehört. Dass er komische Zeitungsberichte sammelt, raucht (Sünde!), mit Gott und dem Glauben so gar nichts anfangen kann und auch sonst eher nicht dem Bild von einem lieben Großvater entspricht.
Und tatsächlich bringt Opa Elias das heimelige Familienleben kräftig durcheinander. Im Gottesdienst kommentiert er lautstark die Predigt und unternimmt ungeniert Annäherungsversuche an die Nachbarsfrau. Was hat sich die Familie da nur ins Haus geholt?
42 Beiträge
Letzter Beitrag von  Yomikovor einem Jahr
Cover des Buches Chefvisiteundefined
Diese Leserunde findet mit feststehenden Lesern statt. Ich danke dem Brendow Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Chefvisite von Albrecht Gralle







Zum Inhalt:


Ist das wirklich möglich? In seinem Israelurlaub trifft der eher unscheinbare Oliver auf keinen Geringeren als … Jesus. Der Auferstandene ist in aller Heimlichkeit für eine Chefvisite zurückgekehrt, um hier nach dem Rechten zu sehen und „ein paar wichtige Dinge anzustoßen“. Dabei soll Oliver ihm helfen. Der folgt Jesus, und zusammen begeben sie sich auf eine verrückte Reise.

Jesus verhält sich auch diesmal so völlig anders, als man es erwartet hätte: reißt eine Papst-Audienz an sich, stellt sich fundamentalistischen Demonstranten in den Weg oder sorgt mit Spontanheilungen beim Stadtbummel für reichlich Verwirrung. Und aus den unscheinbaren Begegnungen, die die beiden erleben, beginnen bald große Dinge zu entstehen.

Jesus kommt für einen Kurzbesuch auf die Erde. Überraschend, witzig und mit viel Tiefgang. Der neue Roman von Albrecht Gralle.




Leserundenstart: ca 15.September
51 Beiträge
Letzter Beitrag von  LEXIvor 3 Jahren

Community-Statistik

in 100 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks