Albrecht Hagemann

 4.3 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von ADAC Reiseführer, Kenia, ADAC Reiseführer Südafrika und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Albrecht Hagemann

Sortieren:
Buchformat:
Albrecht HagemannADAC Reiseführer, Kenia
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
ADAC Reiseführer, Kenia
Albrecht HagemannMahatma Gandhi
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mahatma Gandhi
Mahatma Gandhi
 (2)
Erschienen am 01.01.2008
Albrecht HagemannADAC Reiseführer Südafrika
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
ADAC Reiseführer Südafrika
ADAC Reiseführer Südafrika
 (2)
Erschienen am 08.01.2015
Albrecht HagemannNelson Mandela
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nelson Mandela
Nelson Mandela
 (2)
Erschienen am 02.10.1995
Albrecht HagemannKleine Geschichte Australiens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kleine Geschichte Australiens
Kleine Geschichte Australiens
 (1)
Erschienen am 22.09.2004
Albrecht HagemannFidel Castro
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fidel Castro
Fidel Castro
 (1)
Erschienen am 01.03.2002
Albrecht HagemannKleine Geschichte Südafrikas
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kleine Geschichte Südafrikas
Kleine Geschichte Südafrikas
 (0)
Erschienen am 17.05.2018
Albrecht HagemannADAC Reiseführer plus Südafrika
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
ADAC Reiseführer plus Südafrika
ADAC Reiseführer plus Südafrika
 (0)
Erschienen am 01.09.2014

Neue Rezensionen zu Albrecht Hagemann

Neu
S

Rezension zu "Kleine Geschichte Australiens" von Albrecht Hagemann

Rezension zu "Kleine Geschichte Australiens" von Albrecht Hagemann
schmiddeyvor 7 Jahren

Eindrucksvolle Beschreibung der australischen Geschichte, ohne sich dabei in Kleinigkeiten zu verzetteln. Vor allem in Bezug auf die Aborigines und die Besiedelung Australiens ein absolutes Muss.

Kommentieren0
5
Teilen
HeikeGs avatar

Rezension zu "Mahatma Gandhi" von Albrecht Hagemann

Rezension zu "Mahatma Gandhi" von Albrecht Hagemann
HeikeGvor 10 Jahren

Mahatma - die "Große Seele"

Albrecht Hagemann zeichnet das Porträt eines der faszinierendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts - Mahatma Gandhi (1869-1948).

"Wir müssen die Veränderung selbst sein, die wir in der Welt sehen wollen."

Der dieses sagte, hat das, was er damit meinte, der Welt als seine Botschaft vorgelebt. Er hat damit ein Weltreich - Großbritannien - in die Schranken gewiesen. Aber wirklich verändert hat er die Welt nicht. Nicht einmal sein eigenes Land. Dennoch lebt seine Kernidee in den Köpfen und Herzen der Menschen fort: die Idee der Gewaltlosigkeit.
Seine Anhänger verehren ihn fast wie einen Heiligen und nennen ihn Mahatma - die "große Seele", weil er sich mit ganzer Seele für sein Land Indien einsetzt und es von der Kolonialmacht Großbritannien befreien will.

Am 30. Januar jährt sich zum 60. Mal der Tag, an dem Mahatma Gandhi von einem Hindu-Fanatiker ermordet wurde. Die tödlichen Schüsse galten einem Mann, der, gegen die Teilung des Subkontinents und für ein friedliches Zusammenleben von Hindus und Muslimen eintrat.
Sein Name gilt heute als Synonym für gewaltlosen Widerstand für die Freiheit und die Wahrung der Menschenrechte und macht ihn zusammen mit seiner daraus resultierenden Lehre zu einem der wichtigsten Vorbilder der Menschheit. Unzählige Menschen - nicht zuletzt den amerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King - hat er inspiriert.

Der Detmolder Gymnasiallehrer Albrecht Hagemann, der schon eine Biografie von Nelson Mandela und ein Porträt Fidel Castros vorlegte, hat die politische Lebensgeschichte Mahatma Gandhis nachgezeichnet.
Mit zahlreichem Bildmaterial, einem hilfreichen Glossar, einer Zeittafel und einer ausführlichen Bibliografie im Anhang bietet diese kompakte Biografie aus der Reihe "dtv-Porträt" einen tief greifenden Überblick über das Biografische hinaus und gibt eine ziemlich umfassende Darstellung der letzten hundert Jahre indischer Zeitgeschichte. Zahlreiche Zitate und Textauszüge Gandhis und seiner Weggefährten ergänzen dieses umfassende Kompendium.

Trotz der Gefahr, "in der Flut der Ereignisse zu ertrinken", gewinnt der Leser einen guten Eindruck, mit welcher Unermüdlichkeit und Zähigkeit dieser zerbrechliche Mann, den Winston Churchill einmal verächtlich als "halbnackten Fakir" bezeichnete, im Dreieck Indien - Südafrika - Großbritannien umhergereist ist, um Anhänger für seine Staatsidee des "Satyagraha" zu gewinnen.

Fazit:
Albrecht Hagemann ist ein umfassender Überblick dieses kleinen-großen Mannes gelungen, der von ihm nicht nur heroisch, sondern durchaus auch kritisch betrachtet wird.

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks