Albrecht Kaul Sohn des Untergrunds

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sohn des Untergrunds“ von Albrecht Kaul

Als Isaac Lius Mutter mit ihm schwanger ist, sitzt sein Vater als „Staatsfeind“ im Gefängnis. Deshalb droht ihr eine Abtreibung ohne Narkose. Buchstäblich am Abend, bevor sie abgeholt werden soll, bringt sie Isaac als Siebenmonatskind zur Welt. Er überlebt und ist damit erst einmal in Sicherheit. Für Isaac Liu ist es nicht einfach, Kind eines bekannten Evangelisten zu sein. Denn irgendetwas Böses muss der ja wohl getan haben, sagen sich die Dorfbewohner. Sonst säße er nicht immer wieder im Gefängnis. Bei jedem Streich in der Schule, der auffliegt, muss Isaac mit harten Konsequenzen rechnen. Aber von klein auf erlebt er auch die intensive Gemeinschaft der Christen in Hauskirchen. Er ist ein Schuljunge, als seine Mutter verhaftet wird. Es braucht mehrere Jahre und mutige Rettungsaktionen von Christen, bis die Familie in Deutschland Sicherheit findet. Der spannende Lebensbericht einer ungewöhnlichen Jugend.

Leben als chinesischer Christ im "Untergrund".

— Buchperlentaucher
Buchperlentaucher

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chinas Untergrund-Kirche

    Sohn des Untergrunds
    Buchperlentaucher

    Buchperlentaucher

    21. March 2015 um 16:12

    Das Buch "Sohn des Untergrunds" ist eine Art Fortsetzung des Buches "Heavenly Man". Wieder erfährt man, wie hart das Leben der Christen ist, die nicht der staatlich tolerierten Kirche angehören. Vor allem nicht wenn man
    der Familie des Bruders Yun, eines der meist gehassten Pastoren angehört. 
    Heavenly Man hat mich persönlich wesentlich mehr beeindruckt als das vorliegende Buch.