Alec Covin Die Rückkehr der Wölfe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Rückkehr der Wölfe“ von Alec Covin

Sie nennen sich die "Wölfe von Fenryder". Sie lassen deinen schlimmsten Alptraum wahr werden. In Tusitala sorgten sie für das Grauen. Ihr neues Ziel heißt New York. Die Spur der "Wölfe" führt Detektiv Molder und seine Freundin Sarah Widar in eine Galerie, wo der mysteriöse Maler Forrest Magnus seine Bilder zeigen soll. Doch die Ausstellung endet in einem Blutbad

Dieses Buch ist einfach geil Spannend und schön gruselig :) aber super geschrieben

— Kitzu
Kitzu

Stöbern in Krimi & Thriller

Ambach – Die Suite / Die Falle

Ein toller Abschluss dieser Reihe mir viel Spannung und Unerwartetem.

Vanessa_Noemi

Spectrum

Rasant + spannend und mit tollen Charakteren :) Macht Lust auf mehr!

Inibini

Die gute Tochter

Slaughter wieder mal total in ihrem Element. Zwei Verbrechen, Vergangenheit und Gegenwart. Spannend bis zum Schluss.

Kleine1984

Wildfutter

Mehr eine Zumutung als alles andere. Diskriminierend und dumm. Eventuell noch für tumbe Fußballschenkelklatscher geeignet. 1,5/5 Punkten.

Archer

Projekt Orphan

Solide 3,5 Sterne für einen unterhaltsamen und actiongeladenen Thriller mit ein paar kleineren Schwächen.

steffis-und-heikes-Lesezauber

Schwesterherz

sehr interessanter und rasanter Krimi an dessen Ende man unbedingt Band 2 anschließen muss

Inge78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Rückkehr der Wölfe" von Alec Covin

    Die Rückkehr der Wölfe
    Carol-Grayson

    Carol-Grayson

    10. December 2010 um 20:10

    Sie nennen sich die "Wölfe von Fenryder". Sie lassen deinen schlimmsten Alptraum wahr werden. In Tusitala sorgten sie für das Grauen. Ihr neues Ziel heißt New York. Die Spur der "Wölfe" führt Detektiv Molder und seine Freundin Sarah Widar in eine Galerie, wo der mysteriöse Maler Forrest Magnus seine Bilder zeigen soll. Doch die Ausstellung endet in einem Blutbad... (Klappentext) Spannung PUR... steht auf dem Aufkleber des Buchcovers und das ist nicht übertrieben! In seinem zweiten Roman „Die Rückkehr Der Wölfe“ führt ALEC COVIN den Leser von Kapitel zu Kapitel immer tiefer hinab in eine düstere Szenerie, in deren Mittelpunkt die eheimgesellschaft „Fenryders Wölfe“ steht. Diese Organisation, die unter dem Decknamen einer Stiftung für zeitgenössische Kunst und der Führung von Walter Skoll agiert, bedient sich der dunkelsten Mächte und der Ängste ihrer Widersacher und schreckt dabei vor nichts zurück. Sie stellt offenbar eine größere Gefahr dar, als jede terroristische Vereinigung. Ihr Ursprung geht auf General Fenryder zurück, eine geheimnisumwitterte Figur aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, die offenbar noch unter den Lebenden weilt, soweit man von „Leben“ sprechen kann. Der mysteriösen Vereinigung auf der Spur sind nicht nur die Behörden, sondern auch der Privatdetektiv Tim Modin, dessen Bruder von der Organisation grausam ermordet wurde, die Journalistin Sarah Wadir, deren Beweggründe zunächst nicht offensichtlich zutage treten, und die die Geliebte des berühmt-berüchtigten Malers Forrest Magnus wird. Nicht ganz uneigennützig, denn Magnus, der in besagter Stiftung eine Vernissage veranstaltet, soll den Verbündeten den Weg in das Innerste der Geheimgesellschaft ebnen, was auch gelingt. Unterstützung erhalten die Freunde dabei von einer Sekretärin der Stiftung, Jodie Stevenson, deren schwerkranke Mutter eine Kapazität als Historikerin für den Sezessionskrieg ist. Wenn man den Autor ALEC COVIN mit STEPHEN KING vergleicht, so geschieht dies nicht zu Unrecht, denn auch er schenkt den Lesern immer wieder zunächst nur einzelne Puzzleteile in Form von geschickt ausgearbeiteten filmreifen Szenen, bis er endlich das fertige Bild enthüllt – oder doch nicht? Wenn man den Erstroman „Augen Der Angst“ nicht gelesen hat, wird es an einigen Stellen etwas schwierig, die Zusammenhänge zu erfassen. Alles in allem aber ist „Die Rückkehr Der Wölfe“ ein actionreicher Thriller, der die Themen Politik und Okkultismus geschickt miteinander verbindet und der den Leser für lange Zeit fesselt. Erstveröffentlichung in THE SPINE

    Mehr