GLORY

von Alec Davids 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
GLORY
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781520495996
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:266 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    KZoesches avatar
    KZoeschevor 2 Jahren
    Lucy auf Arbeitssuche;)

    Ja, was soll ich hier nun schreiben, ohne viel vom Inhalt Preis zu geben? Ich kann einfach nur sagen: Das muss man gelesen haben. Lucy ist so authentisch, dass man nie an dem geschrieben Wort zweifelt. Ein Einblick in Lucys Leben, der komisch und witziger nicht sein kann. Lucy macht eine gekonnte Gradwanderung zwischen Naivität und "Cleverness". Ich habe mir teilweise fast in die Hose gemacht vor lachen. Besonders, weil die Situationen so real waren.

    Man trifft in dem Buch auf viel Sex, ohne das ein Blatt vor den Mund genommen wird. Jeder der Sex mag und auch offen darüber sprechen kann, wird sich hier nicht irgendwie unanständig berührt fühlen. Warum auch nicht das Lieblingshobby zum Beruf bzw. zur Berufung machen? ;)

    Wer allerdings auf ein Buch wie z. B. Grey oder Feuchtgebiete hofft, wird etwas ganz anderes finden. Aber es ist es wert. Also einfach lesen und schmunzeln...
    Fazit: klare Leseempfehlung!!!!!!!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    melanie1984s avatar
    melanie1984vor 2 Jahren
    Derber Erotikroman, der mir teilweise too much war!

    Lucy Hoffmann braucht dringend eine Wohnung und Geld. In ihrer Not, eine Wohnung zu bekommen, verführt sie sogar den Makler. Die Leute vom Arbeitsamt gehen ihr nur auf den Geist und so beschließt sie, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Lucy beginnt als Prostituierte zu arbeiten. Die junge Frau wird plötzlich mit Sachen konfrontiert, die sie beinahe in den Wahnsinn treiben.


    Lucy ist sexy, unersättlich, derb, leichtsinnig, dumm - einfach nur asozial. Ihr Körper ist ihr Kapital und hilft ihr, alles zu bekommen, was sie will. Sie schläft mit ihrem besten Freund Joe, der eigentlich schwul ist. Er ermöglicht ihr noch dazu jeglichen Luxus. Nebenbei schwärmt sie von ihrem eigenen Bruder. Lucy ist spermasüchtig und verabscheut Kondome, an die Konsequenzen denkt sie nicht.
    Für mich ist sie unter aller Kririk, spiegelt aber mit Sicherheit leider Teile unserer Gesellschaft wieder. Deswegen war sie für mich eine äußerst interessante Protagonistin.


    Der Schreibstil ist wie Lucy derb und passt perfekt ins Milieu, deswegen hat er mich nicht gestört. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt wird und Lucy die Leser immer wieder angesprochen hat. 
    Vieles wirkte auf mich total übertrieben. Anfangs fand ich es lustig, irgendwann ging mir die Handlung aber echt auf den Keks. Die Gerichtsverhandlung, die Szene beim Arzt oder der Geschlechtsakt mit Oliver waren mir einfach too much. 


    FAZIT:
    Die Geschichte von Lucy begann vielversprechend, wirkte aber im Laufe der Handlung völlig überzogen.

    Kommentieren0
    21
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks