Alec Xander

 3.9 Sterne bei 39 Bewertungen
Alec Xander

Lebenslauf von Alec Xander

Alec Xander, am 21.10.1989 in Werne geboren, wuchs in einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen auf. Neben dramatischen Liebesromanen schreibt er u.a. Horror- und Erotigeschichten.

Alle Bücher von Alec Xander

Sortieren:
Buchformat:
Breakaway: Gefühle kann man nicht leugnen

Breakaway: Gefühle kann man nicht leugnen

 (14)
Erschienen am 03.03.2017
Chaos: Die Brudergeschichte

Chaos: Die Brudergeschichte

 (8)
Erschienen am 13.06.2017
Dragor: Todbringendes Grün

Dragor: Todbringendes Grün

 (6)
Erschienen am 16.04.2018
GLORY: Lucys nasses Schlamassel

GLORY: Lucys nasses Schlamassel

 (4)
Erschienen am 16.04.2018
Funhouse: Umgeben von Idioten

Funhouse: Umgeben von Idioten

 (1)
Erschienen am 03.03.2017
Make Me ... Uuh!: Bastian & Lucas

Make Me ... Uuh!: Bastian & Lucas

 (0)
Erschienen am 09.09.2017

Neue Rezensionen zu Alec Xander

Neu
MadVis avatar

Rezension zu "Dragor: Todbringendes Grün" von Alec Xander

Freche Horrorstory, die am Ende etwas drüber ist
MadVivor einem Monat

Samuels dreißigster Geburtstag steht bevor und er möchte noch schnell etwas für die Party einkaufen gehen. Aufgrund eines kleinen Vorkommnisses im Laden, schenkt ihm eine Verkäuferin eine beeindruckende Pflanze: Dragor. Samuel ist erst verwirrt, freut sich aber und nimmt sie mit. Zu seiner Party hat er verschiedene Leute eingeladen, zum Beispiel ehemalige Schulfreunde oder Arbeitskollegen sowie Nachbarn. Einen davon mag Sam ziemlich gern und er hofft, dass er auch zur Party kommt. Seine Bekannten trinken und benehmen sich immer seltsamer - aber liegt dies nur am Alkohol?
Die Grundidee dieser Kurzgeschichte hat mir gut gefallen, zudem bin ich nicht sonderlich zartbesaitet. Der Anfang ist auch absolut in Ordnung, während man als Leser im Mittelteil darauf wartet, dass die Geschichte endlich Fahrt aufnimmt. Dies tut sie schließlich auch und zwar heftig! Mit wem Samuel dann am Schluss Begegnungen gleich welcher Art hat, ist für mich doch sehr zusammengewürfelt (zum Beispiel Politiker oder auch wieder Bekannte von früher) und wirkt einfach trashig. Zudem sind einige Dinge eingestreut, die dann auch für mich nicht mehr lustig waren, wenn es beispielweise um Kinder geht. Die Geschichte mit diesem besonderen Ende ist für einige sicherlich sehr unterhaltsam. Meinen Geschmack hat sie nicht getroffen, weil es einfach zuviel und zu geballt war.

Kommentieren0
6
Teilen
Didi2256s avatar

Rezension zu "Dragor: Todbringendes Grün" von Alec Xander

Der 30. Geburtstag
Didi2256vor einem Monat

Samuel wird 30 und bekommt in einem Supermarkt von einer mysteriösen Verkäuferin eine Pflanze mit dem Namen Dragor geschenkt. Stolz plaziert er sie in seinem Wohnzimmer und erzählt jedem seiner Gäste wie er zu ihr kam. Aus einer eher langweiligen Geburtstagsfeier wird der blanke Horror. die Gäste verändern sich und das Grauen nimmt seinen Lauf.

Der Hauptprotagonist  Samuel ist mir nicht sehr symphatisch, machmal tut er mir sogar leid  Seine Gästeliste könnte unterschiedlicher nicht sein, auch sie sind mir nicht symphatisch, da sie ihn ständig auf sein Schwulsein ansprechen. Was sind das den für Freunde.
Die Beschreibungen des Intimbereichs waren mir too mutch.
Der Schreibstil ist etwas holprig und einfach. Die Geburtstagsfeier wurde mir zu langatmig, als es dann dem eigentlichen Teil über Dragor zuging, war mir alles zu schnell. Den Bundestag und die Kanzlerin fand ich überflüssig, passte für mich nicht  zur Geschichte.
Leider hat mich das Buch nicht überzeugt.


Kommentieren0
1
Teilen
happy_blues avatar

Rezension zu "GLORY: Lucys nasses Schlamassel" von Alec Xander

Gewöhnungsbedürftig, aber ehrlich mit einem Hauch Ironie
happy_bluevor 2 Monaten

Zum Inhalt (Achtung Spoiler!):
Lucy ist jung und gutaussehend. Doch so richtig scheint sie nicht zu wissen was sie in ihrem Leben will. Auf den ersten Blick erschien sie mir einfältig und schrie förmlich nach dem Klischee "Assi-Flittchen". Die ersten Seiten waren für mich echt eine Überwindung und machten mir den Einstieg in den Roman sehr schwer.
Doch nach und nach kristallisierte sich Lucys Charakter heraus. Eine starke junge Frau, die weiß was sie will und durch den Rausschmiss ihrer Mutter endlich beginnt sich selbst zu finden.
Irgendwann konnte ich mir gar nicht mehr vorstellen was sie sonst hätte tun sollen außer als Prostituierte zu arbeiten. Es schien zu ihr und ihrem Charakter zu passen. Ich finde nichts verwerfliches daran, da alle Charaktere in dem Buch den Weg freiwillig eingeschlagen haben. Doch darum geht es gar nicht hauptsächlich. Es geht viel mehr darum gegen man selbst zu sein und sein Leben nach seinen Wünschen zu leben, ohne sich an die gängigen Normen der Gesellschaft zu halten.

Zum Schreibstil:
Alec schreibt flüssig und es war leicht verständlich zu lesen.
Was mir jedoch das gesamte Buch ein wenig vergrault hat war die Wortwahl :( Damit kam ich leider auch bis zum Ende kaum zurecht.

Die Charaktere:
Lucy und ihre Freundinnen gewinnen jedes Kapitel etwas an Facetten hinzu und werden somit interessanter.
Ihr bester Freund Joe bleibt für mich jedoch leider das gesamte Buch über recht farblos.
Auch bei den anderen Nebencharakteren fehlt mir leider ein wenig die Tiefe.

Fazit:
Wenn man hinter die Kulissen und das zur Schau gestellte Verhalten blickt, erkennt man worum es Alec vermutlich wirklich ging. Sich selbst treu bleiben, auch wenn andere gegen einen sind!
Dennoch war es leider aufgrund der Wortwahl (durchgehend) und der leider oft recht blassen Charaktere nur bedingt ein Buch für mich.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
realalecxanders avatar
Ich verlose 10 E-Books meines Horrorromans
"Dragor - Todbringendes Grün"

Genre: Horror / Splatter / Übernatürliches

Inhalt:

Traue niemals einem Geschenk, denn du könntest es bitter bereuen!

Der 30. Geburtstag Ein Tag, den Samuel regelrecht fürchtet und der ihn nahezu in den Wahnsinn treibt. Aber nicht nur die große Drei macht ihm Angst, auch das Wiedersehen mit Freunden aus der Schulzeit, die er zu seiner bevorstehenden Feier eingeladen hat, bereitet ihm Kopfschmerzen. Um die Eingeladenen glücklich zu machen, beschließt Samuel einen Kuchen zu backen. Als er die Zutaten im Supermarkt besorgt, macht er Bekanntschaft mit einer geheimnisvollen Verkäuferin, die ihm eine gigantische Pflanze namens Dragor schenkt. Begeistert von dem Gewächs, plaziert Sam den Dragor in seinem Wohnzimmer und erzählt jedem seiner Gäste, wie er an diese Schönheit gelangt ist. Doch seine angeblichen Freunde interessiert es recht wenig. Stattdessen machen sie sich in einem fort über Samuel und seinen Lebensstil lustig. Sam fühlt sich fehl am Platz und kann sich nur über das immer seltsamer werdende Verhalten der anderen wundern. Erst als Kenny auftaucht, scheint der Abend gerettet. Aber dann geschehen Dinge, die Samuel sich nicht erklären kann. Plötzlich findet er sich in einer Welt wieder, in der nichts so ist, wie es sein sollte.

„Der Horror besteht nicht nur aus dem brutalen Gemetzel, für das Sam am Ende verantwortlich ist, sondern auch aus den Menschen, die in ausführlichen Dialogen demaskiert werden.“

Anmerkung: Der Hauptcharakter ist homosexuell!

Teilnahme: Wie heißt die Pflanze, die Sam im Supermarkt geschenkt bekommt? Tipp: Leseprobe ;)

Viel Glück bei der Verlosung!
MadVis avatar
Letzter Beitrag von  MadVivor einem Monat
Zur Buchverlosung
realalecxanders avatar
Ich verlose 10 E-Books (mobi / epub) meines Romans:
"Glory - Lucys nasses Schlamassel."

Inhalt:

Sexy, frech, unersättlich und süchtig nach Schuhen.

Das Leben von Lucy Hoffmann könnte verrückter nicht sein.
Sie ist gierig nach Sex und schafft es sogar, ihren besten Freund, der eigentlich auf Kerle steht, zu verführen. Um ihre Traumwohnung zu bekommen, wickelt sie obendrein den Makler Mikel um die Finger, der sich augenblicklich in sie verliebt. Doch Lucy will keine Beziehung führen, sie will sich lieber austoben und Männer glücklich machen.
Nach reichlicher Überlegung, ob sie es ihrem besten Freund, der als Escort tätig ist, gleichtun soll, bewirbt sie sich erfolgreich in einem Bordell. Lucy lernt Frauen kennen, von denen eine verrückter zu sein scheint als die andere. Sie erlebt wilde Nächte mit zahlender Kundschaft und witzige Abenteuer mit ihren Freundinnen. Ihr Leben scheint perfekt, bis ihr unanständiger Lebensstil sie geradewegs in ein großes Schlamassel befördert. Plötzlich sieht sich Lucy mit Dingen konfrontiert, die sie niemals für möglich gehalten hat.


Anmerkung: Der Roman enthält homosexuelle Charakter!

Teilnahme: Wie heißt Lucys bester Freund? Tipp: Leseprobe ;)


Zur Buchverlosung
realalecxanders avatar
Ich verlose 10 E-Books (PDF, EPUB oder MOBI) meines letzten Romans
"Chaos - Die Brudergeschichte."

Frage: Wie heißt die Mutter von Bastian und Lucas aus dem gleichnamigen Buch? Tipp: Leseprobe ;)

Inhalt:

Chaos.
Für die Teenager Bastian und Lucas ist dies nicht nur irgendein Wort, es beschreibt ihr komplettes Leben.

Bastian wird in der Schule verachtet und von Gleichaltrigen gehasst. Für seine dominante Mutter ist der Schüchterne nichts weiter als eine unbezahlte Arbeitskraft und für viele andere Erwachsene, die in der Plattenbausiedlung leben, ist er ein bizarrer Junge.
Lucas hingegen ist ein draufgängerischer Typ mit großer Klappe. Aufgewachsen bei einer Pflegefamilie und abgeschoben in ein Heim, weiß er sich gekonnt zu wehren.
Die beiden Jugendlichen lernen einander kennen und lieben. Doch ihr Leben wäre kein Chaos, wenn sie nach all den Jahren der Einsamkeit endlich das Glück auf ihrer Seite hätten. Ein dunkles Geheimnis kommt ans Licht und die beiden erfahren, dass sie mehr als nur die Liebe miteinander verbindet.
Das Chaos nimmt seinen Lauf.

„Über sieben Milliarden Menschen leben auf der Erde und die meisten abstrusen Gestalten haben in „Chaos“ ein Zuhause gefunden.“

„Chaos erzählt die Geschichte zweier Jungs, die sich ineinander verlieben. Für viele würde dies schon ausreichen, um angewidert den Kopf zu schütteln, doch dieser Roman geht noch einen erheblichen Schritt weiter.“

„Es gibt zwei Tragödien im Leben. Die eine ist, nicht zu bekommen, was man sich von Herzen wünscht und die zweite ist, dass man es bekommt.“

Anmerkung:
Dies ist ein Roman, der über zwei homosexuelle Männer handelt!

Über eine anschließende Rezension würde ich mich natürlich freuen.

Viel Glück bei der Verlosung ;)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Alec Xander wurde am 21. Oktober 1989 in Werne (Deutschland) geboren.

Alec Xander im Netz:

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks