Alegra Cassano Blutzoll der Wölfe

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutzoll der Wölfe“ von Alegra Cassano

Während der Reise zu seiner zukünftigen Braut wird der Wolfswandler Waydar in einem kleinen Dorf auf einen jungen Mann aufmerksam. Der wird von den anderen Dorfbewohnern abgeschirmt, damit das Wolfswandler-Rudel ihn in Ruhe lässt. Neugierig geworden fordert Waydar den Jungen als Blutzoll. Doch statt ihn zu fressen, entwickelt er Gefühle für den jungen Morgan. Er nimmt ihn mit auf die Reise, ohne zu wissen, dass in Morgan Kräfte schlummern, die ihn zur größten Gefahr der Wolfswandler werden lassen.

Eine Liebe die es nicht geben darf...

— norasmama
norasmama

Stöbern in Fantasy

Aufbruch nach Sempera

Zum Ende hat mich das Buch mitgerissen."

Lexy_Koch

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Ein wirklich tolles Buch. Annie J. Dean kann Gefühle wundervoll in Worte zu fassen. Ich freue mich auf Band 2

Sandra251

Irrlichtfeuer

Ich durfte diese sympathische junge Autorin auf dem Bloggertreffen des Verlages 2016 kennen lernen und freue mich schon auf neues von ihr

Kerstin_Lohde

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervoll und Nervenaufreibend

    Blutzoll der Wölfe
    Elphaba1

    Elphaba1

    13. March 2016 um 13:14

    Blutzoll der Wölfe was ein nervenaufreibendes Buch. Für den ein oder anderen wird dieses Buch nichts sein, da es wirklich einige Szenen beinhaltet die schon etwas hart sind. So zb das Fressen der Menschen. Doch neben dem ganzen ist es ein wunderbares Buch über Liebe, Feindschaft, Verbündete und mehr. Intrigenhaft ist es auf alle Fälle. Gerade Alasar spielt dabei eine große Rolle. Doch bevor ich zu ihm komme, wende ich mich Waydar und Morgan zu. Waydar fordert Morgan als Blutzoll doch ihn zu fressen, steht ihm ganz schnell nicht mehr der Sinn danach. Am Anfang ist Morgan noch ängstlich und zurückhaltend, doch schon kurz darauf findet er sich mit seiner Lage ab. Was bleibt ihm den auch anderes möglich? Er gibt Waydar dem Wolfsmenschen Paroli und irgendetwas scheint in Waydar zu passieren. Das sich beide schon bald näher sind als gedacht, lässt eine große Liebe erblühen. Wäre da nur nicht Waydars Vater der ihn unbedingt verheiraten möchte. Ein NEIN ist inakzeptabel für Waydars Vater Killeroy. Waydar versucht Morgan irgendwie zu schützen, wären da nicht Alasar und seine Kumpanen. Alegra hat hier ein Buch geschrieben wie es kein zweites von gibt. Ihre Nebencharaktäre kommen genauso super rüber wie ihre Hauptcharas. Sie gibt den Nebendarstellern genauso viel Liebe und Aufmerksamkeit. Jeder hat so sein Päckchen zu tragen, was ich richtig toll fand. Die Welt ist atemraubend. Man kann sich alles sehr gut vorstellen und lässt einen im geschehen dabei sein. Für mich gibt es nur ein einziger Nachteil und den habe ich nicht nur in diesem Buch. Ich mag es einfach nicht das man in jedem 2 Buch immer lesen muss mit was für riesen Teile die Männer bestückt sind. Doch das ich nur meine eigene Auffassung. Ich bin definitiv komplett Hin und Weg der beiden Bücher. Sehr freue ich mich auf Band 3 wenn es soweit ist. Für Gestaltwandler und Fantasy Fans ist dieses Buch ein echt tolles Lesevergnügen.

    Mehr
  • Eine Liebe die es nicht geben darf!

    Blutzoll der Wölfe
    norasmama

    norasmama

    11. September 2015 um 22:03

    Nach den ersten 3 Kapiteln habe ich mich gefragt, was da noch kommen soll. Es war brutal, grausam und traurig. Aber Alegra Casanova überraschte mich, indem sie immer wieder was drauf setzte. Waydar, ein Wolfswandler, trifft auf der Reise zu seiner Braut den Menschen Morgan. Er ist neugierig auf den Menschen und verzichtet darauf ihn zu fressen. Es geht sogar so weit, daß Waydar lieber hungert oder sich nur von Wild ernährt. Er kann sich die Anziehung zu Morgan nicht erklären. Er ahnt nicht das Morgan der schlimmste Feind eines Wolfwandlers ist. Morgan selber fühlt sich wohl bei Waydar und holt sich immer den Zuspruch von ihm: Du bist sicher bei mir. Die Autorin schafft es, das man das Buch nicht wieder weglegen möchte. Bin gespannt auf den 2. Band.

    Mehr