Aleksandar Hemon Nowhere Man

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nowhere Man“ von Aleksandar Hemon

Gestrandet in einem fremden Land – Aleksandar Hemon erzählt seine eigene Geschichte und die Geschichte der verlorenen Stadt Sarajevo. Sarajevo in den 80er Jahren ist eine herrliche Stadt, und Jozef Pronek lebt gerne dort. Der Beruf führt ihn nach Amerika, doch der Ausbruch des Bosnienkrieges hindert ihn an der Rückkehr. Aleksandar Hemon erzählt die Geschichte einer verlorenen Stadt, eines verlorenen Lebens mit wunderbar feiner Ironie, durchwirkt von Träumen, die nicht mehr in Erfüllung gehen können, weil Proneks Welt verschwunden ist. Ein großartiges Buch über das Lebensgefühl moderner Migranten, die Krieg oder Hunger in ein anderes Land verschlagen hat und die begreifen, dass es das Gefühl von Zugehörigkeit und Geborgenheit für sie wohl kaum mehr geben wird.

Stöbern in Romane

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

Das kalte Blut

Ein Meisterwerk! Keine Seite zu viel.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen