Aleksander Donskich

 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Aleksander Donskich

Aleksander DonskichEs gibt in Russland... immer wieder gute Menschen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Es gibt in Russland... immer wieder gute Menschen
Aleksander DonskichDie Sonne geht immer wieder auf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sonne geht immer wieder auf
Die Sonne geht immer wieder auf
 (0)
Erschienen am 13.10.2017
Aleksander DonskichSolnce vsegda vzojdet. Die Sonne geht immer auf.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Solnce vsegda vzojdet. Die Sonne geht immer auf.

Neue Rezensionen zu Aleksander Donskich

Neu
Biankas_Buecherkistes avatar

Rezension zu "Es gibt in Russland... immer wieder gute Menschen" von Aleksander Donskich

mal eine abwechslung
Biankas_Buecherkistevor 3 Jahren


Diese Novelle ist meine Erste. Bin auf der Suche nach einer “Kurzgeschichte” gewesen und im Anschluss über den Univers-Verlag gestolpert. So möchte ich mich erstmal herzlichst für das Rezensionsexemplar bedanken. Diese Novelle bringt Einblicke in eine russische Geschichte, wie sie sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert zugetragen hat. 

Dies war mal was neues zu lesen, aber sehr informativ und aufschlussreich. Man kam schnell ins Geschehen wie ich fand, für eine Novelle hatte man nichts mehr zu erwarten.

Durch das übersetzen aus dem russischem, geht nichts verloren.
Das damalige Leben war schwierig und hart.

Der Schreibstil hat mir gefallen und ich würde auf jeden Fall wieder was lesen davon.

Kommentieren0
0
Teilen
divergents avatar

Rezension zu "Es gibt in Russland... immer wieder gute Menschen" von Aleksander Donskich

Ein hartes Leben in Russland
divergentvor 3 Jahren

Titel: Gottes Welt
Autor: Aleksander Donskich
Seiten: 90
Genre: Novelle
Verlag: Univers Verlag

Jewdokija Pawlowna erzählt zu Beginn der 1950er Jahre ihrer jungen Mieterin Katja von ihrem einfachen Leben in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts in Russland. Sie erzählt vom Krieg, dem schweren Leben und dem Verlust von ihrer Familie...


"Gottes Welt" zeigt einem sehr deutlich, wie schrecklich das Leben in Russland in den 1930er Jahren gewesen sein muss! Eindrucksvoll schildert der sibirische Autor Alexander Donskich einen solchen Alltag - ohne etwas zu beschönigen!
Der Schreibstil ist meiner Meinung nach relativ locker zu lesen und das Buch ist wirklich nicht dick (es hat gerade mal 90 Seiten) somit kann man das Buch echt locker an einem Tag - wenn nicht in einer Stunde lesen. Stellenweise ist das Buch  total traurig und kann einen echt total runterziehen. Ich hab ja an manchen Stellen total mitgelitten mit Jewdokija, die ja das ganze Buch lang ihre traurige Geschichte erzählt!
Mich wundert es jetzt im Nachinein echt nicht, dass Aleksander Donskich in Russland heutzutage schon mit Tolstoi verglichen wird. Er kann echt gut schreiben und erzählen!

Ich würde das Buch wirklich Fans von Tolstoi ans Herz legen!
4 von 5 Sternchen!

Kommentieren0
51
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks