Aleksandra Valeria 140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(13)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa“ von Aleksandra Valeria

Eine kurze Begegnung, ein unerwartet intensiver Eindruck, und schon ist es vorbei — so scheint es jedenfalls, als die Münchnerin Ana während einer Geschäftsreise in Dubrovnik einem Bekannten aus Kindertagen über den Weg läuft und direkt drauf zurückfliegen muss. Doch weit gefehlt: Aus einer kurzen SMS wird ein Dialog, aus anfänglichen Mails wird heftiges Interesse und schon stecken zwei Menschen, die sich kaum kennen, in einer intensiven Fernbeziehung. 1.000 Kilometer Distanz und unterschiedliche Lebensumstände stellen die beiden Verliebten vor große Herausforderungen und lassen sie von einem emotionalen Extrem ins nächste stürzen. Doch das nächste Treffen ist schon in Sicht … wird die heiße Leidenschaft aus der Welt der Mails und SMS den Sprung in die Realität schaffen? Wird der charmante, aber machohafte Balkan-Tiger halten, was er so vollmundig verspricht? Wird die Ehefrau und Mutter zweier erwachsener Kinder den Mut aufbringen, aus ihrem Alltag auszubrechen, oder siegen letztlich doch Gewissen und vollgestopfte Terminpläne? Romantik, leidenschaftliche Liebesschwüre und erotische Versprechungen entführen Sie in die Welt der Liebe im Zeitalter von Handys und Laptops — Romantik 2.0.

Eine modern-geschriebene Liebesgeschichte, die durch e-Mails und SMS einen schnellen Lesefluss garantiert.

— Sasija

Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Erstlingswerk besticht durch eine klare Sprache und Witz!

— Streiflicht

Moderne Fernaffäre - birgt die Gefahr des Verliebens in sich ...

— passionelibro

Beziehung fuehren im Zeitalter von Handys/Laptops...keine gesprochenen Worte,Beruehrungen oder Zärtlichkeiten...Kann das gut gehen...

— Karoliina

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ~ Dem Glück entgegenfiebern... ~

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    Sasija

    16. September 2014 um 23:05

    ~ Über Aleksandra Valeria - Autorin ~ Aleksandra Valeria wurde 1964 in Zagreb, Kroatien, geboren. Aufgewachsen ist sie jedoch in Deutschland. Heute lebt sie in der nähe von Frankfurt mit ihrem Mann, mit dem sie schon viele Jahre verheiratet ist. Neben dem Schreiben, liest sie natürlich sehr gerne, hört am liebsten Soul, RnB, House, Latino, Balkan oder klassische Musik. Kurzum: Querbeet ;-) Außerdem ist sie eine leidenschaftliche Köchin. Besucht sie doch mal auf Facebook! Nach ihrem Sprachenstudium in Heidelberg arbeitete sie als Werbe- und Marketingmanagerin und Journalistin. "140 Tage - Balkan-Tiger und Brusketa" ist ihr Debüt-Roman. Teil 2 soll noch in diesem Jahr folgen. ~ Aleksandra Valeria über sich ~ "Wenn ich als Kind gefragt wurde, was ich einmal werden wollte, wenn ich groß bin, habe ich "Schriftstellerin" geantwortet. Seit ich zurück denken kann liebe ich Bücher und habe immer gerne geschrieben. Nach meinem Sprachenstudium konnte ich mir jedoch nicht vorstellen alleine im Zimmer zu sitzen, um Bücher zu schreiben, sondern wollte die Welt sehen und viel erleben. Meine beruflichen Stationen gaben mir diese Möglichkeit. Zwar habe ich in all den Jahren immer mal wieder an das Schreiben gedacht, aber im Alltag habe ich keine Ruhe und Muße dafür gefunden. Erst meine Idee für die Liebesgeschichte von Ana und Darko hat meine Leidenschaft für das Schreiben so sehr entfacht, dass ich sie einfach schreiben musste. ❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥ ~ Aufmachung ~ Cover ~ Die Farben auf dem Cover zeigt das verspielte Innenleben in diesem Buch. Schönes helles Türkis mit viel Rosa. Einfach passend wenn man verliebt ist. Dazu die verschnörkelte Schrift "140 Tage" und das Datum vom 3. November des Wiedersehens... Auch finden wir eine Art kleine Landkarte, von München nach Dubrovnik, die Strecke die Ana unsere Hauptprotagonistin zurücklegen muss um zu ihrem Darko zu kommen. ~ Schreibstil ~ Aleksandras Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Es gibt oft Passagen die sehr Lustig sind und der Leser die ein oder andere Auseinandersetzung sehr gut mitempfinden kann. Aber auch die Liebesszenen, die unserer Autorin sehr schwer gefallen sind zu schreiben, sind sinnlich, impulsiv und kribbelnd. Der Wechsel zuwischen den kurzen und knappen SMS zwischen Ana und Darko treiben den Lesefluss voran und wie man im RL auf eine bestimmte SMS wartet, so will man hier auch gleich weiterlesen was wer antwortet. Wichtig fand ich auch die Gedanken und das Handeln von Ana zwischen dem Mailaustausch sehr wichtig. Die Beschreibungen von Aleksandra sind hier gut und Schlüssig, warum Ana mal wieder einen ihrer kleinen Ausraster hat etc. :-) ❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥ ~ Protagonisten ~ Viele gibt es in dieser Liebesgeschichte nicht... Braucht es auch gar nicht ;-) .: Ana :. Ist ein Workaholic, 46 Jahre und Leidenschaftlich bei allem was sie tut. Sie ist in Kroatien geboren und fühlt sich ihrer Heimat sehr nahe. Wohnhaft ist sie in München mit ihrem Mann, mit dem sie seit vielen Jahren verheiratet ist. Hat eine Tochter und einen Sohn, die bereits schon erwachsen sind und in London studieren. Ana hängt sehr an ihren Sprösslingen und ist beim Thema "Abschied" immer sehr sentimental. Um ihren Kindern ein schönes Leben bieten zu können arbeitet sie hart und macht alles für sie. Auch ihr Mann, ein ansagter Anwalt, arbeitet viel und ist ständig auf Reisen, so das Ana in ihrem großen Haus viel zu oft alleine ist. Sie selbst hat eine eigene Agentur, die Veranstaltungen, Kurse, Seminare oder Messen für diverse Firmen organisiert. Ana ist sehr romantisch veranlagt und sehr sensibel in Sache "Gefühle preisgeben" oder "zulassen". Auf der anderen Seite ist sie sehr impulsiv und man(n) sitzt bei ihr ständig auf einem Pulverfass ;-) Rundum... Mit ihr wird es wohl nie langweilig werden. In letzter Zeit ist ihr nur vor lauter Arbeit und Sorgen das Lachen vergangen, welches sie nach einer kleinen Auszeit in Dubrovnik, ihrer Heimatstadt, plötzlich unbewusst wiederfindet. .: Darko :. Ist Winzer und Besitzer vom "Bacchus" einer Bar in Dubrovnik. Außerdem ein flüchtiger Jugendfreund von Ana. Er hat Ehefrau und immer zu viel Arbeit, gerade in den Sommermonaten wenn es "Touristenzeit" heißt. Sein Laster ist die bissige Eifersucht und ist oft mit Anas Ausbrüchen überfordert. Oder sagen wir, er kann sehr gut das Thema wechseln, wenn ihm einfach nicht nach Auseinandersetzungen ist. Er ist leidenschaftlich und oftmals ein Macho, wie es im Buche steht. Vor allem wenn er mit Ana alleine sein kann. Auch er ist sehr romantisch und beschert Ana sehr schöne Stunden. Doch manchmal überlegt er nicht und verletzt seine Ana mit ganz banalem Verhalten. Dabei ist sie doch genau das was er braucht... ❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥ ~ Meine Meinung ~ Zu Beginn des Lesens wusste ich rein gar nichts von der Geschichte über Ana und Darko, nur das es sich hier um eine Liebesgeschichte handelt. Ich habe das Buch von Aleksandra geschenkt bekommen und ihr versprochen es mit fleiß zu lesen ;-) Das habe ich auch getan. Dann lese ich e-Mails, SMS, e-Mails, SMS... und fühlte mich in Shades of Grey zurückversetzt. Dieses Buch habe ich verabscheut, aaabbberrr ich hab alles über Sog gelöscht und mich "140 Tage Balkan-Tiger und Brusketa" voll und ganz hingegeben. Sehr gute Entscheidung, denn diese Liebesgeschichte ist wahrhaftig anders. Aber genug von mir ;-) Meine Meinung zum Buch: Man findet sich von Anfang an in der e-Mail Geschichte, in der sich Ana bei Darko entschuldigt, nicht zum geplanten treffen erschienen zu sein... Und schon sind wir mittendrin. Ana erlebt eine neue und ganz andere Liebe, die sie so noch nie gekannt hat und lässt sich auf eine heiße Affäre ein, die es in sich hat. 1.000 km sind eben nichts für jeder Mann. Und so erleben wir den SMS und e-Mail Austausch von Ana und Darko, die sich immer mehr und mehr in ineinander verlieben. Sie verlieben sich nicht nur sondern schüren so auch ihr Verlangen zueinander und fiebern gemeinsam die 140 Tage des Wiedersehens entgegen. Doch auch einiges geht schief. Streit, Eifersucht, Missverständnisse drohen die innige Liebe zu zerstören... Können wir uns auf ein Happy End freuen? Die Autorin lässt uns das in diesem Buch offen, denn es wird fleißig an einer Fortsetzung gearbeitet. ❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥❥ ~ Fazit ~ Eine modern-geschriebene Liebesgeschichte, die durch e-Mails und SMS einen schnellen Lesefluss garantiert. Doch auch die beschriebenen Gedanken von Ana unserer Hauptperson sind sehr wichtig und helfen uns Leser die Protagonisten besser kennenzulernen. Rundum eine flotte Liebesgeschichte, mit Höhen und Tiefen, Leidenschaft und Einsamkeit, Freude und Trauer. Alles ist vorhanden und zeigt uns, dass auch erwachsende Menschen kindisch werden, wenn sie über beide Ohren verknallt sind :-P

    Mehr
  • Bezaubernd und ungewöhnlich

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    Streiflicht

    15. March 2014 um 18:48

    Auf dieses Buch habe ich mich von Anfang an sehr gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Dieses Erstlingswerk besticht durch eine klare Sprache und den ungewöhnlichen Schreibstil in Form von SMS und Emails. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf Teil 2! Die Liebesgeschichte von Ana und Darko ist ungewöhnlich und daher umso schöner. Beide sind anderweitig verheiratet und eigentlich auch gar nicht auf der Suche und trotzdem passiert es einfach so. Als wäre es Schicksal und nicht abzuwenden. Von einem zufälligen Treffen aus entwickelt sich eine rasante Liebesgeschichte - anfangs zabuerhaft, nach und nach aber treten auch die ersten Alltagsprobleme auf. Ob es am Ende ein Happy End gibt, weiß man noch nicht. Ich hoffe es aber - auch wenn ich nicht weiß, was dann mit den anderen beiden Partnern passieren wird. Man darf gespannt sein! Danke für dieses tolle Buch, mit dem ich unterhaltsame Lesestunden hatte!

    Mehr
  • Die große Leserpreis 2013 - Buchverlosung!

    doceten

    Buchverlosung: Gewinnt eure beliebtesten Bücher 2013 In den letzten Wochen konntet ihr auf LovelyBooks eure beliebtesten Bücher für den Leserpreis nominieren und in der Finalrunde für die 35 Favoriten in 15 verschiedenen Kategorien abstimmen. Die Resonanz beim diesjährigen Leserpreis war einfach überwältigend. Hunderte Blogbeiträge, viele Tausende Beiträge bei Facebook und Twitter und über 37.000 abgegebene Stimmen machen den Leserpreis 2013 zu einem der größten Publikumspreise im deutschsprachigen Raum. Als kleines Dankeschön an alle leidenschaftlichen Leser da draußen möchten wir zum Abschluss zehn feine Buchpakete mit vielen nominierten Büchern verlosen. So kannst du mitmachen Du nimmst automatisch am Gewinnspiel teil, wenn du unter diesem Beitrag folgende Frage beantwortest: Welches Buch ist dein absolutes Lieblingsbuch 2013? Damit wir bei der Verlosung deine Vorlieben berücksichtigen können, gib bitte auch gleich drei verschiedene Buchpakete an, über die du dich am meisten freuen würdest. Wir haben folgende Pakete für euch zusammengestellt: Romane Fantasy Krimi und Thriller Kinderbuch Jugendbuch Erotik Hörbuch Humor Liebesromane Historische Romane EDIT: Vor lauter Leserpreisfieber habe ich den Teilnahmeschluss vergessen. Alle Mitglieder, die hier bis zum Donnerstag, 5.12., kommentrieren, nehmen automatisch an der Verlosung teil. :-)

    Mehr
    • 1441
  • Leserunde zu "140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa" von Aleksandra Valeria

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    Aleksandra_Valeria

    "Ich schick dir einen Kuss, so wunderschön und lang, wie die kroatische Küste...." Liebe Leserin, lieber Leser, stell Dir vor, Du führst ein zufriedenes Ehe- und Familienleben, doch eines Tages begegnest Du zufällig einem Bekannten / einer Bekannten aus Kindheitstagen, der / die scheinbar harmlos daher kommt und plötzlich ist nichts mehr wie es war…. Ich lade Dich ganz herzlich ein "140 Tage - Balkan-Tiger und Brusketa", die Liebesgeschichte von Ana und Darko, mit mir zu lesen. Ich stelle 10 Bücher zur Verfügung – bitte gib bei der Bewerbung an, ob Du ein gedrucktes Exemplar oder ein ebook bevorzugst. Kurz zum Inhalt: Nach vielen Jahren laufen sich die Münchener Eventmanagerin Ana und Darko, der Winzer aus Dubrovnik, zufällig über den Weg und verbringen ein ein paar schöne Stunden voller Wiedesehensfreude miteinander. Gerade als ein zartes Knistern entsteht, muss Ana abreisen. Doch eine kurze SMS an den charmanten Winzer leitet einen unerwartet intensiven Dialog ein. Überwältigt von ihren Gefühlen stürzt sich das ungleiche Paar in eine leidenschaftliche Beziehung über 1.000 Kilometer Entfernung. Aber nicht nur die Distanz lässt ihre Liebe aussichtslos erscheinen: beide sind seit vielen Jahren verheiratet. Trotz widriger Umstände wagen sie ein Treffen. Wird die heiße Leidenschaft aus der Welt der Mails und SMS den Sprung in die Realität schaffen? Ist es nur ein Strohfeuer? Ein willkommener Ausbruch aus dem Alltag? Was, wenn es doch mehr ist? Und vor allem: wie überbrückt man die zermürbende Sehnsucht und das erotische Verlangen zwischen den heimlichen Treffen? Bitte bewerbt euch bis einschließlich 7. Oktober 2013. Ich freu mich jetzt schon riesig auf einen regen Austausch zu den einzelnen Abschnitten.  Eure, Aleksandra PS: Muss ich noch erwähnen, dass ich mich riesig über Eure Rezensionen, sowohl hier, wie auch auf Amazon, freuen würde? Besucht mich auch auf Facebook www.facebook.com/aleksandra.valeria    

    Mehr
    • 294
  • Verrückt...

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    SDiddy

    13. November 2013 um 21:05

    Eine kurze Begegnung, ein unerwartet intensiver Eindruck, und schon ist es vorbei — so scheint es jedenfalls, als die Münchnerin Ana während einer Geschäftsreise in Dubrovnik einem Bekannten aus Kindertagen über den Weg läuft und direkt drauf zurückfliegen muss. Doch weit gefehlt: Aus einer kurzen SMS wird ein Dialog, aus anfänglichen Mails wird heftiges Interesse und schon stecken zwei Menschen, die sich kaum kennen, in einer intensiven Fernbeziehung. 1.000 Kilometer Distanz und unterschiedliche Lebensumstände stellen die beiden Verliebten vor große Herausforderungen und lassen sie von einem emotionalen Extrem ins nächste stürzen. Doch das nächste Treffen ist schon in Sicht … wird die heiße Leidenschaft aus der Welt der Mails und SMS den Sprung in die Realität schaffen? Wird der charmante, aber machohafte Balkan-Tiger halten, was er so vollmundig verspricht? Wird die Ehefrau und Mutter zweier erwachsener Kinder den Mut aufbringen, aus ihrem Alltag auszubrechen, oder siegen letztlich doch Gewissen und vollgestopfte Terminpläne? Romantik, leidenschaftliche Liebesschwüre und erotische Versprechungen entführen Sie in die Welt der Liebe im Zeitalter von Handys und Laptops — Romantik 2.0. ...das es solche Geschichten im wahren Leben gibt. Doch die Liebe geht manchmal seltsame Wege. Der Autorin ist wirklich ein tolles Buch gelungen, auch wenn es hier und da zu viele Wiederholungen desselben Satzes gibt, aber das tut der schönen Geschichte keinen Abbruch. Im Gegenteil es gibt dem ganzen etwas authentisches, was mir persönlich sehr gut gefällt. Wer Liebesgeschichten mag wird dieses Buch sehr gern lesen. Da das Buch an der spannendsten Stelle aufhört, auf die man eigentlich das ganze Buch hofft, muss man einfach die Fortsetzung lesen... :-)) Die Charaktere sind einem nicht immer sympathisch, aber plötzlich schwenkt man wieder um und weiß genau was sie fühlen und warum sie so denken. Das finde ich sehr spannend, wir selbst mögen uns ja auch nicht jeden Tag gleich.

    Mehr
  • Thema und Story super, aber die Verpackung stimmt noch nicht so ganz

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    Sweesomastic

    11. November 2013 um 22:55

    CHARAKTERE: Wie bereits geschrieben gibt es zwei Protagonisten: Ana und Darko. Es werden auch weitere Charaktere erwähnt, diese erhalten aber durch die Wahl der Dialogform keinen Sprechanteil. Somit erfährt man auch nicht viel über diese mehr oder minder “nebensächlichen” Personen. Ana ist mir während der gesamten Geschichte sehr ans Herz gewachsen. Wahrscheinlich lag es auch daran, dass der Leser immer ihre Gedanken lesen durfte und vor allem, wenn man eine LeserIN ist, eben diese zu 95% der Fälle sehr gut nachvollziehen kann. Es gab zwei drei Punkte, an denen ich ihre Reaktionen und Aktionen nicht ganz verstanden habe oder verstehen wollte. Nichtsdestotrotz fand ich ihre Entwicklung von der zwar intelligenten, aber nicht gerade mit ihren Gefühlen hausierenden Ana zur “Femme fatale der Worte”-Ana sehr interessant und spannend. Darko ist das männliche Pendant und für mich leider eher undurchsichtig, was aber auch daran liegt, dass der Leser seine Gedanken und sein Tun durch die Dialogform nicht nachvollziehen kann. Man kann sich lediglich über seine schriftlichen Ergüsse erfreuen oder aufregen. Ich für meinen Teil habe mich eher über seinen Charakter geärgert, aus Gründen, die einen Mann zum Mann machen und nicht zur Frau … MEINUNG ZUM BUCH: “140 Tage: Balkan-Tiger und Brusketa” hat mir an sich sehr gut gefallen und war auch ein recht angenehmes Lesevergnügen fürs Wochenende. Allerdings gab es zwei drei Kleinigkeiten, die mich letzten Endes dann doch mehr gestört haben, als ich eigentlich zugeben möchte. Zuerst möchte ich das vergeigte Lektorat nennen. Es gibt einfach zu viele gröbere Schnitzer, was die Rechtschreibung im gesamten Werk angeht. Diese behindern dann doch irgendwo den Lesefluss. Dabei rede ich nicht von mehreren Fehlern pro Seite, keineswegs, aber so ungefähr alle 10 Seiten bestimmt. Schade. Der zweite Punkt ist eine persönliche Abneigung gegenüber kursiv formatierten Texten. In der Regel versuche ich längere Texte dieser Art zu vermeiden, da sie mir in den Augen schmerzen. In “140 Tage: Balkan-Tiger und Brusketa” konnte ich das leider nicht, da die Gedanken von Ana derart abgedruckt wurden. Zuletzt ist da noch eine inhaltliche Sache, die ich weiter oben schon angedeutet habe: Mir fehlen die Gedankengänge von Darko. Es fällt mir bis auf einen Abschnitt im Buch sehr schwer, Darko einzuschätzen. Während ich noch dazu plädiere, dass er ein Blender ist, sind viele Leser anderer Meinung. Bleibt abzuwarten, was der zweite Teil dem Leser enthüllen wird. ;) Nun aber genug mit den negativen Eindrücken zum Buch. Denn was das Buch äußerlich vermisst, kann es inhaltlich wieder aufwiegen. Zunächst einmal möchte ich da die unübliche Dialogform hervorheben, denn der Leser wird statt mit dem altbekannten Fließtext mit einer Mischung aus Kurznachrichten und längeren E-Mails der Protagonisten, sowie knappen und wortreichen Gedankengängen konfrontiert. Letzteres gibt der Geschichte und vor allem Ana eine ganz besondere Tiefe, die vor allem Frauen verstehen werden. Dies scheint mir aber auch die Zielgruppe des Romans zu sein, denn die Fragen und Zweifel, welche die Protagonisten oft an sich selbst richtet, kennt die einzelne Frau nur zu gut. Wie ausgeprägt sich das dann verhält, ist natürlich von Frau zu Frau unterschiedlich. Besonders interessant in diesen Gedankengängen empfand ich die Erinnerungen an Anas Vergangenheit, da hier der Verlauf ihres Lebens mitverfolgt und auch besser verstanden werden kann, warum sie ausgerechnet jetzt, wo sie alles im Leben erreicht hat, plötzlich die Affäre über 1000 Kilometer Entfernung eingeht. Und das ist es auch, was beim Leser das Bedürfnis weckt, unbedingt die Geschichte zu Ende lesen zu wollen. Dabei entstehen Probleme, Fragen und Umstände, mit denen der Leser nicht gerechnet hätte und so hält sich bis zur letzten Seite die Hoffnung des Happy Ends aufrecht … EMPFEHLUNG: Bei “140 Tage: Balkan-Tiger und Brusketa” handelt es sich trotz des nett ansehnlichen Covers keinesfalls um einen Jugendroman, aber eine gestandene Frau muss man auch nicht sein, um das Buch lesen zu dürfen, denn eigentlich kann sich mit diesem Thema so ziemlich jede Dame ab 18 Jahren auf Erden befassen.

    Mehr
  • Eine wunderbare Liebesgeschichte

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    Yagmur

    28. October 2013 um 23:41

    Ana ist verheiratet und hat mit ihrem Ehemann Victor zwei Kinder. Ihre Berufung als Eventmanagerin übt sie leidenschaftlich aus. Aufgrund eines Geschäftsauftrages muss sie von München aus nach Kroatien fliegen. Währenddessen trifft sie in Dubrovnik ihren alten Freund, Darko, der übrigens auch eine Familie hat, aus ihrer Kindheit wieder. Doch diese Begegnung verändert Anas Leben total. Es fängt mit einer kurzen SMS an, führt dann zu einigen Mails und darüber hinaus zum täglichen Kontakt zwischen den beiden. Von anfänglichem Schwärmen entwickelt sich eine wahre Liebe zwischen Ana und Darko. Eine Liebe, die die beiden 1000 Kilometer voneinander entfernt. 140 Tage müssen sich beide gedulden, damit sie sich wiedersehen können. Die endlosen Tage verbringen sie mit SMS und Mails, führen jedoch keine Telefonate miteinander. Wie lange hält die Liebe zwischen Ana und Darko, die auf SMS und Mails beruht? Kann ein Buch größenteils nur auf SMS und Mails beruhen? Ja, es kann! Sogar sehr erfolgreich! Das beweist Aleksandra Valeria! Das Buch stellt eine wunderschöne Romanze zwischen den beiden Protagonisten Ana und Darko dar. Hauptsächlich basiert die Geschichte auf SMS und Mails von den beiden Protagonisten. Jediglich gibt es zwischendurch noch Anas Gedankenausführungen, die kursiv gedruckt sind. Diese sind für den Leser sehr überschaulich dargestellt. Dabei lernt der Leser von Zeit zu Zeit nicht nur Anas Emotionen und Gedanken, sondern auch ihre Vergangenheit kennen und gewinnt somit einen tieferen Einblick. Auch Darkos Emotionen und Gefühle werden durch seine SMS und Mails, die an Ana gerichtet sind, sehr gut beleuchtet. Vor allem lässt sich die Geschichte sehr gut lesen. Sie fesselt den Leser von der ersten Seite an, zieht ihn in ihren Bann und lässt ihn nicht mehr los. Fazit: Aleksandra Valeria präsentiert ein literarisches Kunstwerk. Ein Werk, das eine Liebe trotz SMS und Mails so emotionsvoll und beeindruckend schildert. Eine großartige, wunderbare Liebesgeschichte, die über eine große Entfernung existieren kann.

    Mehr
  • Liebe im Zeitalter von Mails und SMS

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    bookgirl

    28. October 2013 um 14:28

    Inhalt Als Ana während einer Geschäftreise in Dubrovnik ihrem Bekannten Darko über den Weg läuft, ahnt sie nicht, dass diese Begegnung ihr Leben verändern wird. Aus einer kurzen SMS, wird ein regelmäßiger Austausch per Mail und SMS, der sie in eine emotionale Achterbahnfahrt katapultiert. Denn sowohl Darko, als auch Ana sind verheiratet und nicht jede Nachricht von Macho Darko löst bei Ana die pure Freude aus. Und auch die 1.000 Kilometer Distanz stellen die Verliebten vor besondere Hausforderungen. Doch wird es den beiden gelingen ihre Liebe und Leidenschaft zu leben oder verlässt sie der Mut bis aufs äußerste zu gehen? Meine Meinung Aleksandra Valeria hat mit ihrem Debüt ein Thema aufgegriffen, was mich zunächst an "Gut gegen Nordwind" erinnert hat. Denn auch hier findet der überwiegende Kontakt mittels Mails statt. Jedoch kennen sich die zwei Protagonisten Ana und Darko bereits aus der Kindheit und sind nicht Fremde, die rein zufällig und auf Grund eines Tippfehlers aufeinander treffen. Der Mail- und SMS-Austausch zwischen Darko und Ana ist unterhaltsam, amüsant und authentisch beschrieben. Denn leider ist es ja so, dass Frau nur schwer warten kann und immer sofort antworten muss, sobald der Mann sich endlich mal rührt. Gerade Ana war mir daher von Anfang an sehr sympathisch. Bei Darko hat es etwas länger gedauert, bis ich das besondere an ihm erkennen konnte. Das Ende ist sehr offen gehalten und so hoffe ich, dass ich von Ana und Darko bald mehr lesen darf. Fazit Aleksandra Valeria hat ein gelungenes Debüt im Stil von "Gut gegen Nordwind" geschrieben, welches gute Unterhaltung bietet und zum Schmunzeln einlädt

    Mehr
  • Die schönsten Sprüche und Zitate über die Liebe aus euren Lieblingsbüchern

    DieBuchkolumnistin

    Du bist verliebt oder hast gerade Liebeskummer? Wir sammeln für Dich und mit Dir die schönsten Zitate und Sprüche über die Liebe aus unseren Lieblingsbüchern! In den letzten Wochen haben wir auf Facebook jede Menge Buchzitate gesammelt und diese stießen auf großen Anklang bei den Lesern. Deswegen würden wir das nun gerne auch auf LovelyBooks machen und sammeln hier mit Euch gemeinsam die besten, schönsten, kreativsten und romantischsten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe und Liebeskummer aus Euren Lieblingsbüchern. So können wir uns gegenseitig besonders schöne Bücher aus dem Bereich Liebe empfehlen und man hat auch immer ein Zitat, wenn man es mal für Karten etc. benötigt. Ich entdecke über solche Sprüche und Zitate auch sehr oft Bücher für mich, die ich erst wegen dem Cover gar nicht gelesen hätte. Wenn aber jemand einen Spruch daraus twittert oder in einer Rezension etwas zitiert, dann macht mich das neugierig auf den Roman.  Hier drei wunderbare Beispiele: ......................................................................................................... "Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist." John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" “Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.“ Kai Meyer "Arkadien fällt" Du bist wunderschön. Ich gehe langsam auf Dich zu und bemerke, dass auch andere Dich beobachtet haben. "Kennen Sie diese Frau?" fragen sie mich neidisch, und während Du mir zulächelst, sage ich einfach nur die Wahrheit: "Besser als mein eigenes Herz." Nicholas Sparks "Weit wie das Meer" .......................................................................................................... Wie es geht? Einfach beim Lesen den Spruch zum Thema Liebe merken & danach hier eintragen sowie das Buch anhängen! Bitte nicht mehr als fünf Sätze bzw. keine ganzen Textpassagen posten. Inspiration gefällig - ab in unsere Stöberecke Liebesromane und weiteren Nachschub fürs Herz entdecken!

    Mehr
    • 188
  • 140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa :)...

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    sunflower86

    24. October 2013 um 23:30

    Eine zufällige Begegnung in Dubrovnik -  ist für Ana und Darko zunächst ein Wiedersehen nach vielen Jahren, dass im ersten Augenblick bei beiden zunächst eine einfache Wiedersehensfreude enstehen lässt. Doch da sind auch Blicke, die Verwirrung entstehen lassen. Ja und dann ist es diese eine kurze SMS, auf Anas Rückflug von ihrem Urlaub in Dubrovnik, die der Anfang ist einer verbotenen, trotzdem so schönen Fernbeziehung, mit allen Höhen und Tiefen. Verboten ist diese Fernbeziehung deshalb, weil Ana und Darko beide bereits lange verheiratet sind und Kinder haben. Doch trotz dieser Umstände wachsen die Sehnsucht und die Freude von Anna und Darko, auf das nächste Wiedersehen, mit jeder SMS und Mail :)...Doch wird es für die beiden wirklich auch trotz der Umstände eine eigentlich unmögliche dauerhafte Zukunft geben :)??? Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, besonders die SMS-Wechsel, aber auch die längeren E-Mails, in denen man als Leser einfach spürt, wie die Sehnsucht zwischen Ana und Darko von Tag zu Tag wächst und beide dem nächsten Treffen, was immer so weit entfernt scheint, entgegenfiebern. Dabei durchlebt man als Leser mit den beiden alle Höhen und Tiefen, die die schwierigen Umstände dieser Fernbeziehung mit sich bringen. So erlebt man auch den kleinen Alltag, den sich die beiden, trotz der großen Entfernung und der schwierigen Umstände, durch die meist täglichen SMS und Mails versuchen zu schaffen :). Auch mag ich es sehr, dass man sich dabei besonders mit Ana, als Leserin ;) sehr gut identifizieren kann und sich selbst und seine eigenen Erfahrungen in vielen Mails, SMS und den geschilderten Gedanken von Ana wiederfindet. Das ist auch ein Grund, weshalb mir die SMS/Mailform des Romans sehr gut gefällt, denn dadurch kann man als Leser noch direkter teilhaben an den Gedanken und Gefühlen von Ana und auch Darko. Dieses lässt einen die ganze Zeit auch umso mehr mit den beiden hoffen, dass sie trotz allem doch vielleicht irgendwie einen Weg für ihre Liebe finden ;)... Das Cover gefällt mir ebenfalls sehr gut, da es die Handlung des Romans wirklich sehr gut umsetzt :). Daneben habe ich nur wenige Kritikpunkte. Zum einen hatte ich am Anfang etwas Schwierigkeiten in die Handlung hineinzufinden, da die Handlungsbeschreibung für mich zu Beginn ein paar Längen hatte. Das ist auch ein Grund, weshalb ich mir ab und an noch mehr der spontanen SMS-Wechsel zwischen Ana und Darko gewünscht hätte, da dadurch die Handlung für mich noch ein wenig lebendiger wird :)... Insgesamt kann ich den Roman aber wirklich nur jedem empfehlen, der einmal wieder eine sehr, sehr schöne Geschichte einer Liebe erleben, die so eigentlich nicht sein darf und einen als Leser so sehr hoffen lässt, dass es vielleicht doch irgendwie ein Happy-End für Ana und Darko gibt :)!!!! Deshalb unbedingt lesen :)!!!! Von mir gibt es sehr gute 4/5 Sterne und ich bin schon jetzt sehr gespannt ob und falls ja, wie es mit Ana und Darko in Band 2 weitergeht ;)!!!

    Mehr
  • Eine Liebe über alle Grenzen - wunderschön und emotional!

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    Wildpony

    22. October 2013 um 11:05

    140 Tage Balkan-Tiger und Brusketa - Aleksandra Valeria Kurzbeschreibung Amazon: "Ich schick dir einen Kuss, so wunderschön und lang, wie die kroatische Küste...." Nach vielen Jahren laufen sich die Münchener Eventmanagerin Ana und Darko, der Winzer aus Dubrovnik, zufällig über den Weg und verbringen ein ein paar schöne Stunden voller Wiedesehensfreude miteinander. Gerade als ein zartes Knistern entsteht, muss Ana abreisen. Doch eine kurze SMS an den charmanten Winzer leitet einen unerwartet intensiven Dialog ein. Überwältigt von ihren Gefühlen stürzt sich das ungleiche Paar in eine leidenschaftliche Beziehung über 1.000 Kilometer Entfernung. Aber nicht nur die Distanz lässt ihre Liebe aussichtslos erscheinen: beide sind seit vielen Jahren verheiratet. Trotz widriger Umstände wagen sie ein Treffen. Wird die heiße Leidenschaft aus der Welt der Mails und SMS den Sprung in die Realität schaffen? Ist es nur ein Strohfeuer? Ein willkommener Ausbruch aus dem Alltag? Was, wenn es doch mehr ist? Und vor allem: wie überbrückt man die zermürbende Sehnsucht und das erotische Verlangen zwischen den heimlichen Treffen? Mein Leseeindruck: Ein absolut faszinierendes und an Herz gehendes Buch. Ein Buch über die unbändige Kraft der Liebe - auch über Grenzen und Kontinente hinweg. Die Autorin Aleksandra Valeria hat mit diesem Buch ein Zeitzeugnis der ganz großen Gefühle beschrieben. Die Emotionen in den Sms und Mail-Kontakten zwischen den beiden liebenden Hauptprotagonisten Ana und Darko gehen dem Leser tief ins Herz. Man liest nicht nur auf - sondern auch zwischen den Zeilen und mancher Leser, der ähnliches erlebt hat liest dieses Buch nicht nur mit den Augen, sondern wirklich mit dem Herzen. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung und würde mich sehr freuen Ana und Darko nun in der Erfüllung ihrer Liebe erleben zu können. Fazit: Ein wunderbar gefühlvolles Buch mit vielen Höhen und Tiefen. Super angenehm in der Sms- und Mail-Form geschrieben. Ein Tagebuch der Romantik und Sehnsucht. Und nun mein Lieblingssatz zum Abschluss: Umso mehr ich versuche dich aus meinen Gedanken zu verbannen, desto mehr muß ich an dich denken. Gönnen sie sich dieses zauberhafte Buch. Tauchen Sie ein in ein Feuerwerk der Gefühle. Lieben und leiden Sie mit. 5 absolut verdiente Sterne für das gefühlvollste Buch, welches ich in diesem Jahr gelesen habe!

    Mehr
  • Moderne Fernaffäre

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    passionelibro

    19. October 2013 um 18:24

    Ana ist Eventmanagerin, Mutter zweier erwachsener Kinder und mit einem erfolgreichen Rechtsanwalt verheiratet. Da ihre Firma gerade den Verlust eines großen Kunden verkraften muss, bewirbt sie sich für eine Ausschreibung und reist nach Dubrovnik, um geeignete orte zu besichtigen. Sie hat ihre Ferien als Kind immer in Kroatien verbracht und trifft dort zufällig auf Darko, einen Winzer, den sie aus der Kindheit kennt. Auch er ist verheiratet und hat Kinder – aber trotzdem knistert es gewaltig. Aber mehr als ein paar Stunden haben sie nicht und so beginnen sie eine Fernaffäre über SMS und E-Mail ... Sie bauen sich eine Parallelwelt auf, in der nur sie beide existieren, kann das gut gehen? Die Geschichte ist sehr angenehm zu lesen, man erfährt Stück für Stück, dass Ana eigentlich mit ihrem Leben gar nicht so glücklich ist, wie es den Anschein hat. Darko schafft es mit meist nur wenigen geschriebenen Worten, ihr den Tag zu versüßen und sie beginnt langsam, ihr jetziges Leben in Frage zu stellen. Allerdings lässt das Ende den Leser mit einem „... und nun?“ zurück, was ich persönlich als nicht so schön empfinde, aber jetzt weiß man, dass es eine Fortsetzung geben wird.

    Mehr
  • 140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. October 2013 um 12:54

    Nach vielen Jahren laufen sich die Münchener Eventmanagerin Ana und Darko, der Winzer aus Dubrovnik, zufällig über den Weg und verbringen ein ein paar schöne Stunden voller Wiedesehensfreude miteinander. Gerade als ein zartes Knistern entsteht, muss Ana abreisen. Doch eine kurze SMS an den charmanten Winzer leitet einen unerwartet intensiven Dialog ein. Überwältigt von ihren Gefühlen stürzt sich das ungleiche Paar in eine leidenschaftliche Beziehung über 1.000 Kilometer Entfernung. Aber nicht nur die Distanz lässt ihre Liebe aussichtslos erscheinen: beide sind seit vielen Jahren verheiratet. Trotz widriger Umstände wagen sie ein Treffen. Wird die heiße Leidenschaft aus der Welt der Mails und SMS den Sprung in die Realität schaffen? Ist es nur ein Strohfeuer? Ein willkommener Ausbruch aus dem Alltag? Was, wenn es doch mehr ist? Und vor allem: wie überbrückt man die zermürbende Sehnsucht und das erotische Verlangen zwischen den heimlichen Treffen? Meine Meinung: EIne nette Geschichte, aber noch nicht ganz ausgereift! Ana ist eine selbstbewusste Frau, deren bereits erwachsene Kinder schon ausgeflogen sind, und in deren Eheleben sich schon lange der Alltag breit gemacht hat. Doch all dies ändert sich, als sie Darko wiederbegegnet. Sie spürt sofort eine unfassbare Anziehung zu dem schönen Kroaten und flieht vor Angst zu ihren Gefühlen in ihr vertrautes Heim. Doch eine ungeahnte Sehnsucht ist geweckt, und schon bald beginnen die beiden eine Affaire, aber nicht im körperlichen Sinne, jedenfalls zu Anfangs nicht. Sie schreiben sich Tag täglich, rund um die Uhr SMS Nachrichten und Emails um die weite Entfernung zwischen Deutschland und Kroatien zu überbrücken. Wenig hilfreich dabei ist, das Ana als auch Darko immer noch verheiratet sind, und ihre Ehepartner natürlich über ihre "Nachrichten-Affäre" im ungewissen lassen wollen. Fazit: Hinter der Geschichte steckt eine schöne Idee. Leider wurde manche Stellen im Buch meiner Meinung nach etwas emotionslos abgehandelt. Ich bin mir bis zum Ende des Buches nicht im klaren geworden, ob es sich hier um eine reine Sexbeziehung handelt, oder ob auch Gefühle füreinander vorhanden sind. Die beiden Hauptprotagonisten schenken sich zwar immer wieder kleine Liebesschwüre, doch meistens sprechen ihre Handlungen dann wieder eine ganz andere Sprache! Eine nette Geschichte für Zwischendurch, auf jeden Fall ein kleiner Zeit vertreib! Liebe Grüße, Buecher_Engel

    Mehr
  • 140 Tage

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    nataliea

    18. October 2013 um 21:58

    Der Debütroman "140 Tage - Balkan-Tiger und Brusketa" handelt von der Liebesgeschichte von Darko und Ana, dem Balkan-Tiger und seiner Brusketina. Diese Geschichte beinhaltet Liebe und Romantik, Wehmut und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Diese Liebe ist allerdings eine Fernbeziehung und darüber hinaus auch eine Affäre, denn beide sind verheiratet und haben auch Kinder. Ana und Darko kennen sich seit 20 Jahren und treffen sich zufällig in Dubrovnik wieder. Durch dieses Wiedersehen entwickelt sich eine Romanze, welche sich durch die Korrespondenz in Form von Sms und Email aufrecht erhält. Ana und Darko überbrücken durch diese die 140 Tage, bis sie sich wiedersehen können. Die Autorin hat einen sehr angenehm flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil. Der Roman besteht im Wesentlichen aus den Sms und Emails, die sich die Liebenden schreiben. Man ist von Anfang an mitten im Geschehen und fiebert mit den beiden Protagonisten mit. Die Geschichte wird aus Sicht der äußerst sympathischen Ana beschrieben und man lernt neben den elektronischen Liebesbriefen auch die Gedanken und das Leben der Hauptfigur Ana kennen. Allerdings hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Also mehr Informationen bzgl. Ana, über das Leben von Darko und auch über die Landschaft Kroatiens, insbesondere Dubrovniks. Einige Passagen empfand ich auch etwas langatmig. Trotz allem hat mir diese Liebesgeschichte sehr gut gefallen und das Ende des Romans lässt auch auf eine Fortsetzung hoffen. Dieser Roman ist ein kurzweiliges Lesevergnügen, welches dem Leser ein romantisches Abenteuer verspricht.

    Mehr
  • 140 Tage SMS und eMails zwischen Balkan-Tiger & Brusketa

    140 Tage - Balkan-Tiger & Brusketa

    Karoliina

    17. October 2013 um 18:45

    Ana,eine Eventmanagerin aus Muenchen,trifft in Dubrovnik auf Darko,der Winzer ist.Sie kennen sich aus dem Kindertagen.Beide verheiratet und jeweils zwei Kinder. Sie verlieben sich und doch muessen sie nach zärtlichen Stunden wieder in die eigenen Welten zurueck kehren. Es beginnen,bis zum Wiedersehen,lange 140 mit SMS und eMail´s gefuellte Tage... Verliebt in... einen Menschen,den man nicht richtig kennt. Verliebt in...einen Menschen,deren Gefuehle man nicht richtig einschätzen kann. Verliebt... trotz Entfernung und ohne je mehr von Leben miteinander erlebt zu haben. Eine Beziehung ohne Geste,gesprochene Worte oder Gesichtsausdruecke, Beruehrungen oder Zärtlichkeiten. Kann das gut gehen ? Ana schwankt zwischen ihren realen Leben mit ihren Mann Viktor und den beiden erwachsenen Kindern,und der Liebe zu Darko aus der Ferne.Sie ist gespalten,ob sie ihren Gefuehlen trauen kann,und unzufrieden mit ihren Leben,wo sie zwar viel erreicht hat aber emotional doch zurueckstecken muss... Beziehung fuehren...Leidenschaftliche Gefuehle und erotische Versprechungen... im Zeitalter von Handys und Laptops... Romantik 2.0 Das Buch ist eine gute und interessante Mischung aus SMS,eMails und Gedanken/Erzählung aus Ana´s Sicht,wo ihr Leben und auch Hintergruende erläutert werden.Diese Mischung ist genial ! Die Geschichte ist fliessend und fluessig zu lesen.Volle fuenf Sterne wert ! Vielen lieben Dank fuer das Buch,dem ein zweites folgen wird,und die Leserunde ! LG :-)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks