Neuer Beitrag

sabrinadam1

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13

Oha! Aria hat vor den Augen von Dan und Hug einen Dämonen "gefragt"! Und was dann beschrieben wurde, was während dieser einen "Frage" passiert ist! Ach du heilige Dämonenkacke, das habe ich nicht erwartet! Als Aria noch ihre Hände verletzt und Dan sich sorgen gemacht hat, habe ich mir gedacht "Ha, du magst sie doch und machst dir auch Sorgen um sie!"

Vikiwi

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13

Das mit der Dämonen Befragung war irgendwie cool, auch wenn mir Arias Hände natürlich Leid tun. Wie Dan sie vom Boden wegzieht und ihr verbietet es nochmal zu tun fand ich irgendwie süß. Das mit dem Schattendämon war sehr interessant aber inzwischen kennt man Aria gut genug um zu wissen wofür sie sich entscheidet...

Schlafmurmel

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
Beitrag einblenden

wow das war irre, Aria hat vor den Augen Hugh und Dan, einen Dämon heraufbeschoren und sich dabei promt die Hände verbrannt, und da hat sie Dan gleich gepackt und aus der gefahrenzone genommen, glaubt mir da is was mit Dan, er wird langsam weich der Kotzbrocken. Trotz Ihrer Verletzung ist Aria aufgebrochen um den Schattendämon zu jagen, schon um ihres Bruders willen, doch da kamen jetzt Mörder ihr in die Quere wegen eines Rauschgiftes, das wurde dann aber auch geklärt. Dan macht sich nu richtig Sorgen um Aria auch wenn er es nicht zeigt, da is was, ich fühle es.

AlenaCoal

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13

@Schlafmurmel und @Vikiwi naaa, kommt da etwa schon feeling zwischen Aria und Dan auf? Was meint ihr? :)

Frank1

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
Beitrag einblenden

Dass sie den Schattendämon einfach 'verschwendet', hat mich dann doch sehr gewundert.

faerlystrange

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
@Frank1

Ich bin da ganz der Meinung von @Vikiwi und fand es eigentlich total stimmig. Es war eine sehr schwierige Entscheidung und ich fand es schön zu sehen, wie sie mit sich gerungen hat, aber am Ende hat es mich dann doch nicht überrascht, bzw. es hat mich überrascht, aber ich konnte es absolut nachvollziehen, weil es zu Arias Persönlichkeit passt.

AlenaCoal

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
@Frank1

Was für ein Licht wirft diese Handlung für dich auf Aria? Das würde mich an dieser Stelle sehr interessieren :)

Frank1

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13

AlenaCoal schreibt:
Was für ein Licht wirft diese Handlung für dich auf Aria? Das würde mich an dieser Stelle sehr interessieren :)

Da die Suche nach ihrem Bruder ja Arias selbstgestellte Lebensaufgabe ist, wundert es mich sehr, dass sie in dieser Situation einer unmittelbaren Chance etwas anderes höher stellt. Etwas anderes wäre es in meinen Augen gewesen, wenn das Opfer nur schwer verletzt gewesen wäre und sie Hoffnung gehabt hätte, den Mann noch retten zu können.

chrissy-chan91

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13

Aria ist verdammt gut, in ihrem Job, sie weis genau was sie einsetzten muss, um zu einem Ergebnis zu kommen, bei dem Massenmord.
Leider verletzt sich Aria bei ihrer Aktion. Was ich allerdings auch ganz gut finde, den das lässt sie Menschlicher rüber kommen.
Ab jetzt bekommt sie die Theorie mitgeteilt die Dan und Hug haben.
Trotz ihrer Verbrennungen geht sie zusammen mit Marcus am Abend noch auf die Jagd nach einem Schattendämon, hier merkt man wie Stur Aria ist. Wenn sie sich etwas vorgenommen hat zieht sie das durch. Durch den Mord der am Hafen passiert ist, stellt sie den Schattendämon hinten an und verfolgt die Täter und kann zumindest noch das Kennzeichen erkennen. Ich kann ihre Entscheidung absolut nachvollziehen und auch ihre vorherige Überlegung was sie machen soll. Den Schattendmon sucht sie um Lucas zu finden, die Verfolgung der Täter nimmt sie auf, weil sie sich warscheinlich sonst nicht mehr selber in die Augen sehen könnte.
Dan und Hug nehmen den Mordfall auf. Hierdurch erfährt Dan das Aria noch immer nach ihrem Bruder sucht, wodurch sein Bild von Aria weiter ins wanken kommt und er sich ihre Akte nochmals durchliest.

AlenaCoal

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
@Frank1

Danke für deine schnelle Antwort! :)

AlenaCoal

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
@chrissy-chan91

Stur ist genau das richtige Stichwort :D

naddisblog

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
Beitrag einblenden

Wow, eine beschwörung. Die war richtig klasse gemacht. Ich hätte ja gerne gelesen was nachdem 2ten mal passiert wäre. Aber ich fand gut das Dan eingeschrieben ist. Und durch sowas verbrannte Hände? Davon kann gerne noch mehr kommen also nicht von den Verbrennungen sondern solchen beschwörungen.

Die Sache am Hafen... Wie stur sie sein kann trotz Verletzung einen Schattendämon jagen zugehen. Aber sie macht es ja nicht t umsonst, sondern möchte ja nur ihren Bruder finden.

Ich fand es gut wie sie gehandelt hat, sie hat auf den Dämon verzichtet um einen Mord aufzuklären.

zoey_310

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
Beitrag einblenden

Auch ich finde die Beschwörung echt klasse. Endlich mal kein 08/15-Spruch auf Latein, den eh kein Mensch versteht, außer er hatte Latein in der Schule; und auch kein Kerzenlicht oder irgendwelche ominösen Zutaten, die meistens Illegal sind und zuerst noch aufwendig zu besorgen sind.

Dans Vorurteile Aria gegenüber lösen sich langsam. Sah er Anfangs in ihr nur ein verwöhntes Püppchen, das von Papa alles bezahlt bekommt; so merkt er doch langsam, dass mehr in ihr steckt als er denkt...

AlenaCoal

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
Beitrag einblenden

zoey_310 schreibt:
Auch ich finde die Beschwörung echt klasse. Endlich mal kein 08/15-Spruch auf Latein, den eh kein Mensch versteht, außer er hatte Latein in der Schule; und auch kein Kerzenlicht oder irgendwelche ominösen Zutaten, die meistens Illegal sind und zuerst noch aufwendig zu besorgen sind.

Vielen Dank!!! :)

Saphierra

vor 1 Monat

Kapitel 11 + 12 + 13
Beitrag einblenden

Wow. Das Buch wird immer besser und spannender. Und auch mein Respekt vor Aria wächst immer weiter. Wie sie ohne zu Zögern den Dämonen beschwört, um Antworten auf ihre Vermutungen zu bekommen. Nicht schlecht. Was ich auch gut ausgearbeitet finde, ist die Wandlung von Dan. Er bemerkt immer mehr, dass Aria nicht so ist, wie er es am Anfang vermutet hat. Bin mal gespannt, ob sich sein Weltbild endgültig ändert.

Süß, wie Dan Aria verarztet. Hat etwas rührendes, wie er sich so um sie kümmert, obwohl er sie eigentlich nicht leiden kann.

Auch die Jagd nach dem Schattendämonen hat mir gut gefallen. Vor allem, als sie diesen hat sterben lassen, nur um einen Mord aufklären zu können. Wirklich toll. Mir tut es nur leid, dass sie Marcus nicht einweihen kann. Der würde es dann bestimmt alles besser verstehen.

Auf jeden Fall ist das Buch echt gut.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks