Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

»Kettenreaktion« von Alesia Fridman

Das psychologische Phänomen, bei dem die Opfer einer Entführung ein emotionales Verhältnis zu den Tätern aufbauen, wird seit einer Geiselnahme 1973 in der schwedischen Hauptstadt als Stockholm-Syndrom bezeichnet. Dieses Phänomen wurde auch bei anderen Gewalttaten beobachtet. Kann aus einer solchen Beziehung Liebe werden?
Bewerbt euch jetzt zur Leserunde!


Autoren oder Titel-Cover
Zwei Jahre Haft lautet das Urteil für Matteo Valluzzi, der in Boston Geld für die italienische Mafia gewaschen hat. Matteo ist jung, weiß und zart gebaut. Damit wird er zum Spielball der zumeist schwarzen Insassen des Staatsgefängnisses, bis der Russe Sergej ihn unter seine Fittiche nimmt. Sergej schützt Matteo zwar vor den Übergriffen der anderen Gefangenen, doch dafür missbraucht er ihn sexuell. Unter Sergejs Schutz übersteht Matteo die Zeit im Gefängnis weitgehend unbeschadet. Es gelingt ihm sogar, noch im Gefängnis die Weichen für seine berufliche Zukunft zu stellen.

Auch nach der Entlassung aus der Haft kann sich Matteo nicht aus der Beziehung zu Sergej befreien. Er kämpft darum, sich ein neues Leben aufzubauen, doch seine Vergangenheit holt ihn immer wieder ein.



Autoren oder Titel-Cover
In ihrem Leben außerhalb des Schreibens arbeitet Alesia Fridman in einem medizinischen Beruf. Dort trifft sie immer wieder auf Menschen in schwierigen Lebenssituationen, die ihrem Schicksal auf unterschiedliche Weise begegnen. Manche Geschichten gehen ihr nie wieder aus dem Kopf. Es ist die Bandbreite menschlicher Emotionen, die die Autorin fasziniert und mit denen sie ihre Leser berührt. Sie erzählt Geschichten von Menschen, deren Leben eine unerwartete Wendung nimmt, die Liebe finden, wo sie sie gar nicht gesucht haben, oder die Wege einschlagen, von denen sie nicht absehen können, wohin sie führen.

Obwohl es in ihren Romanen Elemente gibt, die verschiedenen Genres wie Reiseroman, romantischer Thriller oder erotischer Roman zugeordnet werden können, handelt es sich bei allen Geschichten der Autorin um Entwicklungsromane.

„Mutterland – In der Hitze Afrikas“, das zweite Buch der Autorin, befand sich monatelang an der Spitze der Amazon E-Book-Charts in der Kategorie Afrikaromane. Der romantische Australienthriller „Die Traumtaucher“ wurde für den Kindle Storyteller Deal 2016 ausgewählt als eines der fünfzig beliebtesten unter den E-Books.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, diesen Roman von Alesia Fridman    »Kettenreaktion«  z u lesen. Wir vergeben dafür wahlweise das Buch in Print oder als EBOOK Rezensionsexemplar
                                                       

Aufgabe:  Schreib uns, warum du gerne mitlesen möchtest  und in welchem Format (Print oder Ebook *mobi o. epub*)

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks      

Autor: Alesia Fridman
Buch: Kettenreaktion

chrikri

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Das klingt sehr Interessant und gerne bewerbe ich mich für ein Printexemplar.

Yuura

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Der Klappentext klingt total interessant. Es klingt spannend und fesselnd und ich würde gerne Matteos Geschichte kennen lernen. Deshalb würde ich mich gerne für einen Print bewerben.

Beiträge danach
59 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Emys_bunte_Welt

vor 2 Monaten

4. Hindernisse bis einschließlich Im Johnsons
Beitrag einblenden

Ich fand das Buch in großen und ganzen ganz gut. Laut Klappentext hätte ich jetzt auch nicht mit einer „Bianca“ gerechnet. Sie war schon sehr hartnäckig (aber sie war nicht unangenehm aufdringlich, ich finde im übrigen Frauen die meinen sich, als unnahbar darzustellen deutlich unerträglicher) und sie hat ihm das Leben nach der Hochzeit unnötig schwer gemacht. Sie wusste von vornherein, dass Sergej für Matteo wichtig ist, ob nun durch eine gegenseitige Abhängigkeit, oder liebe (bei Sergej bleibt das ja offen, ich vermute aber das auch er nur eine Abhängigkeit zu Matteo verspürt und das mit Liebe verwechselt, nachdem sein Leben endgültig zusammengebrochen ist), Matteo scheint sich ja aus der Abhängigkeit lösen zu können und weiß, dass das keine liebe war, will ihn aber als Freund, den das sind sie nach so langer Zeit, nicht im Stich lassen.

Ich weiß, dass es Trauma Opfer gibt die sich in die Arbeit stürzen, um sich mit dem Trauma nicht auseinandersetzen zu müssen, ABER, das geht auf Dauer nicht gut.
Ich habe Traumatisierte kennengelernt, die so ein Trauma (nicht im Knast, sondern in der eigenen Familie, was noch schlimmer ist, weil sie gar niemanden haben) erlebt haben, sie waren genauso ehrgeizig und eine war die Jüngste in ihren Studiengang und mit Bravour bestanden, aber sie haben es nicht annähert so lange ausgehalten und sind aufgrund dessen sogar berentet. Ihr Trauma wurde zu spät (nach einem Burn-out) behandelt und das hat ihnen das Genick gebrochen.

Nun ist die Frage, wie schwer hat es ihn getroffen? Nach seiner Symptomatik zu urteilen, schon schwer, aber dann würde er nicht so durchhalten können oder wird es nicht mehr lange können.
Und bei Tomi gibt es kein Zweifel, der hätte Therapie gebraucht.

Ich persönlich finde nicht, dass man Matteo zur Partnerlosigkeit verdonnern sollte, aber ich stimme überein, dass er erst heilen muss, was im übrigen auch und gerade für Tomi zählt, denn den hat es noch härter getroffen. Matteos Mutter hätte sicher gerne den Tomi getüttelt. So schätze ich sie ein und die Tatsache, dass Matteo in die Adresse von den Eltern gegeben hat bestätigt das.

Emys_bunte_Welt

vor 2 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks

Herzlichen Dank, dass ich das Buch lesen durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Alesia-Fridman/Kettenreaktion-1636341552-w/rezension/1758136841/?selektiert=1758136969

https://www.amazon.de/review/R14UKG4XGSKUWD/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

SummseBee

vor 4 Wochen

1. Prolog bis einschließlich Ganz unten
Beitrag einblenden

Mir gefällt der Schreibstil der Geschichte total gut. Aus Matteos Sicht wird so spannend erzählt, dass man einfach weiter lesen muss und automatisch mit ihm mitfühlt. Und wie vom Klappentext her schon erwartet ist es keine leichte Kost. Matteo wird zum "Besitz" von Sergeij. Und dabei hat Matteo wohl noch "Glück" gehabt. Es hätte ihn viel schlimmer treffen können. Sergeij hat trotz allem etwas interessantes an sich und ich bin gespannt noch mehr über ihn zu erfahren.
Das Matteo überlegt wieder Medizin zu studieren finde ich toll. Auch das er nicht aufgibt und versucht die Zeit im Gefängnis so gut wie möglich zu überstehen finde ich beeindruckend.

SummseBee

vor 4 Wochen

2. Ein neuer Zellennachbar bis einschließlich Das Ende
Beitrag einblenden

Tonis Geschichte hat mich noch mehr erschüttert als die von Matteo. Ich hatte zwischendurch echt befürchtet, dass er nicht mehr lebend aus dem Gefängnis raus kommt. Das Matteo sich um ihn gekümmert hat und die beiden sich angefreundet haben fand ich toll. Auch das Lydia sich nach seiner Entlassung ihm angenommen hat fand ich sehr großherzig. Das Emily mit der ganzen Situation offenbar überfordert ist kann man nachvollziehen.

Matteo und Sergeij nähern sich immer mehr an und das Sergeij sich das lesen von ihm beibringen lässt hätte ich nicht gedacht. Ich freue mich für Matteo, dass er es endlich geschafft hat und entlassen wird und bin gespannt wie es mit ihm weiter geht.

SummseBee

vor 3 Wochen

3. Ein neuer Anfang bis einschließlich Plum Island
Beitrag einblenden

Ich finde es toll, dass Matteo es geschafft hat sich ein neues Leben aufzubauen und sein Studium fortzusetzten. Bewundernswert finde ich auch den Rückhalt seiner Eltern und das sie ihm nie Vorwürfe gemacht haben. Jeff habe ich auch in mein Herz geschlossen. Als er erfährt das Matteo im Gefängnis war lässt er ihn dennoch ohne große Erklärung weiter in seinem Café arbeiten. Wie Matteo dort wieder aufgeblüht ist war schön zu lesen.
Als Sergeij wieder aufgetaucht ist und Matteo das wieder zurückgeworfen hat tat mir so leid für ihn. Er ist leider auf eine ungesunde Art abhängig von Sergeij. Aber auch Sergeij scheint seine Gefühle nicht ganz einordnen zu können. Ich bin gespannt wo das noch hinführen wird. Die Gegenwart von Bianca scheint ihm da besser zu bekommen. Aber ob sie die Richtige für ihn wäre kann ich momentan noch nicht beurteilen.

SummseBee

vor 3 Wochen

4. Hindernisse bis einschließlich Im Johnsons
Beitrag einblenden

Das Matteo mit Bianca eine Familie gegründet hat und doch auch glücklich dadurch wirkt freut mich für ihn. Das er trotz allem von Sergeij nicht los kommt und ihn zumindest als Freund nicht verlieren will, kann man wohl letztendlich komplett nur nachvollziehen, wenn man es selber durchgemacht hat. Das diese Verbindung Bianca nicht gefällt kann ich total nachvollziehen und das sie es trotzdem akzeptiert finde ich bemerkenswert. Ich könnte das nicht.
Das Matteo zum Schluss nochmal das Gefängnis als Professor betritt der eine Studie betreut hat mir gefallen. Das Ende ist recht offen und passt auch zur Geschichte.

SummseBee

vor 3 Wochen

Fazit/Eure Rezensionslinks

Danke das ich dieses Buch lesen durfte. Hier jetzt auch meine Rezension, die ich auch auf Amazon und anderen Portalen teilen werde:

https://www.lovelybooks.de/autor/Alesia-Fridman/Kettenreaktion-1636341552-w/rezension/1871756286/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.