Alesia Fridman Mutterland: In der Hitze Afrikas

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(12)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mutterland: In der Hitze Afrikas“ von Alesia Fridman

Eine junge Ärztin begibt sich auf die Suche nach ihren familiären Wurzeln – und entdeckt sich selbst im Herzen Afrikas. Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, von woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt. In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden? Eine einzigartige Liebeserklärung an die Weiten Afrikas. Ein mystisches Reisebuch voller Leidenschaft und lustvoller Geheimnisse.

Hier fand ich einen speziellen Reisebericht über Namibia mit prickelnder Erotik zwischen Hetero- und Homosexuellen.

— Katis-Buecherwelt
Katis-Buecherwelt

Ein Buch, das den Leser mit besonders viel Herzblut Afrika näher bringt - tolle Geschichte!

— AnnaBerlin
AnnaBerlin

Schönes Afrikafeeling

— anra1993
anra1993

Namibia wie es leibt und lebt

— Nina2409
Nina2409

Ein schönes Abenteuer

— madamecurie
madamecurie

Ein tolles Buch über Namibia - über das Land, seine Geschichte und das Reisen. Mit passenden Fotos, einem Geheimnis und einer Prise Erotik.

— black_horse
black_horse

Eine große Reise nach Namibia und der Leser wird gleich mit eingepackt! Sehr empfehlenswert!

— Sick
Sick

spannend, interessant und prickelnd

— Binchen84
Binchen84

Durch dieses Buch ist meine Liebe zu diesem Land entflammt.

— NikaBechtel
NikaBechtel

Wunderbar geschriebenes Buch

— Wombel
Wombel

Stöbern in Erotische Literatur

Die Nacht der Tigerin | Erotischer Roman

Indonesische Weisheiten gepaart mit Lustfeeling...

dreamlady66

Paper Princess

Das Buch ist eigentlich ziemlich gut gelungen, jedoch sehr vorhersehbar.

Liiiilenaaa

Scorched

Der 2. Band von Frigid. Definitiv besser als der erste. Aber mit der "Wait for you" -Reihe kann auch dieses Buch nicht mithalten.

Laura_M

Preppy - Er wird dich verraten

Könnte leider nichts mit dem Buch anfangen und habe es abgebrochen

nani1705

Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

süße liebesgeschichte, aber nicht so gut wie die Vorgänger

anna1911

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Eine erfrischende Abwechslung: Aus der Perspektive des Mannes. Hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen, trotz einiger Mängel. :)

sabbel0487

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Leben ist nur ein Moment" von Heike Fröhling

    Das Leben ist nur ein Moment
    heikefroehling

    heikefroehling

    Hallo! Am 9.2. erscheint bei Amazon Publishing mein Island-Roman "Das Leben ist nur ein Momen". Zur Neuerscheinung gibt es auch diesmal wieder eine Vorab-Leserunde, auf die ich mich schon jetzt freue, auf eure Gedanken zum Buch und auf den gemeinsamen Austausch. Hier könnt ihr auch einiges zum Hintergrund des Buches erfahren, das über das Blog-Special (http://auf-lose-blaetter.de/category/island-special/) hinausgeht. Zum Buch: Im Nachlass ihrer Großmutter findet Isabell Hinweise auf eine rätselhafte Vergangenheit. Sie reist nach Island, um Antworten zu finden. Dort lernt sie den jungen Isländer Gabríel kennen, der ihr bei ihrer Spurensuche hilft. Gemeinsam mit ihm findet sie immer mehr Hinweise, dass ihre Großmutter nie die Frau war, die sie vorgab zu sein, und dass das Schicksal der Verstorbenen bis heute sogar ihr eigenes Leben bestimmt … Ein Roman über Island und die Liebe, die stärker ist als die Schatten der Vergangenheit. Eine gute Nachricht: Wegen der hohen Bewerbungszahl habe ich noch einmal mit dem Verlag gesprochen, so dass die E-Book Anzahl von 10 auf 30 erhöht werden kann, so dass es insgesamt 50 Bücher zu gewinnen gibt. (Nachtrag: Wegen des Ungleichgewichts von Print- und E-Book-Bewerbungen sind noch E-Book-Exemplare zu vergeben. ALLE, die sich für ein E-Book beworben haben, konnten eins bekommen. Wenn ich fehlerhafterweise jemanden von euch übersehen habe, der doch auch ein E-Book lesen würde, sagt bitte Bescheid, dann schicke ich euch noch den Download-Link zu. Das ist auch der Grund, warum nun oben 39 Exemplare stehen. Erst 30, dann 50, dann 39, das mutet seltsam an, ich musste aber die letzte Änderung einfügen, sonst hätte ich das Auswahlmenü bei Lovelybooks nicht abschließen können.) Wenn ihr dabei sein wollt, schreit einfach "hier" oder macht euch wie auch immer bemerkbar :-) Wie auch immer: Wichtig ist noch die Angabe, welches Buch ihr lesen wollt, da ich getrennt für Taschenbücher und E-Books auslose. Wollt ihr nur Taschenbuch? Nur Amazon-E-Book oder lest ihr beides? Die E-Books könnt ihr schon ab dem 25.1. bekommen, die Taschennbücher sollten ab dem 1.2. spätestens verschickt werden, es kann auch ein paar Tage später werden, da die Bücher aus den USA kommen. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, wichtig ist, dass die Bücherverlosung an die Leserunde geknüpft ist und eine Rezension bei Amazon gepostet werden soll.

    Mehr
    • 969
  • ~ bildhaft ~ erotisch ~ faszinierende Kulisse Afrikas

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    Katis-Buecherwelt

    Katis-Buecherwelt

    30. January 2016 um 18:57

    Klappentext: Eine junge Ärztin begibt sich auf die Suche nach ihren familiären  Wurzeln – und entdeckt sich selbst im Herzen Afrikas. Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, von woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt. In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden? Zum Buch: Die Buchcovergestaltung zeigt ein Liebespaar in einer eindeutigen erotischen Pose. Im Hintergrund erkennt man die Kulisse Namibias. Mir gefällt die Gestaltung nicht so sehr, weil die Umgebung optisch wie eine Art Tapete wirkt, an dem das Pärchen sich räkelt. Die junge Frau hat sehr stark gemalte Augenbrauen, die sehr unnatürlich aussehen. Im Gesamtbild konnte mich diese Darstellung nicht überzeugen. Das Buch ist etwas größer als ein genormtes Taschenbuch und liegt sehr schwer in der Hand. Der Umschlag verbiegt sich bereits nach dem ersten Aufschlagen und steht unschön vom Buchinneren ab. Stark aufgefallen ist mir die Formatierung, die sehr viele Leerzeilen aufweisen, was mich beim Lesen enorm angestrengt hat und die Übergänge zu den Szenen sehr hart wirken lässt. Erster Satz: "Manchmal merkt man erst, dass man auf der Suche nach etwas war, wenn man es gefunden hat." Meine Meinung: "Mutterland - In der Hitze Afrikas" ist der zweite Roman der Autorin Alesia Fridman und für mich selbst, der erste Roman, welchen ich von ihr gelesen habe. Ich habe mich auf eine wunderbare Kulisse gefreut und konnte die Hitze Namibias einige Male am eigenem Leib mitfühlen. Tara, Michael, Felix und Sven sind junge Ärzte, die gemeinsam eine spontane Reise nach Namibia unternehmen. Dabei ist Tara auf der Suche nach ihren Wurzeln. Sie erhält einen Teil eines Zwillingsdiamanten von ihrem Vater mit der Aufgabe, diesen wieder nach Namibia zurückzubringen. Doch wo genau soll sie den kostbaren Stein ablegen? Gemeinsam mit ihren Kollegen macht sie sich auf die Suche und kommt dabei den Jungs sehr nahe. Dabei ist sie doch in Michael verliebt ... Wird Tara zu Michael finden? Und was ist mit Felix und Sven? Alesia Fridman hat einen sehr flüssigen und bildhaften Schreibstil, der mich immer wieder in die Kulisse Namibias hat eintauchen lassen. Vor meinem inneren Auge sah ich die Tiere, die unendliche Weite und Dürre und spürte die brennende Sonne auf meiner Haut. Ich bin sehr begeistert von der Beschreibung und beim Lesen merkt man, dass die Autorin an Afrika ihr Herz verloren hat und es selbst schon zweimal bereist hat. Im Buch finden sich zahlreiche schwarz-weiß Fotografien wieder, die mir sehr gut gefallen haben und ich mir dadurch noch bildhafter die Szenen vorstellen konnte. Die Autorin liefert sehr interessante Daten zum Land, der Sehenswürdigkeiten, Menschen und der Kultur, die ich interessant fand. Zeitweise ging sie etwas zu ausschweifend in die Vergangenheit und berichtete, was mir zu geschichtlich und etwas in die Länge gezogen war. Vom Stil her liest sich "Mutterland" wie ein Reisebericht als Roman mit vielen erotischen Elementen. Ab der Hälfte des Buches wird es sehr heiß in Namibia und die erotischen Szenen finden ihren Platz und durchziehen sich bis zum Ende des Buches. Dabei ist zu erwähnen, dass in dieser Geschichte Gruppensex, wechselnde Sexualpartner unter den Protas, Liebesakt mit Zuschauern und Sex unter Männern praktiziert wird. Mir haben diese Szenen sehr gut gefallen und waren sehr prickelnd beschrieben. Die Charaktere waren mir zwischenzeitlich sehr unverständlich in ihrem Handeln und emotional konnte mich die Autorin nicht fesseln. Das Gefühlschaos von Tara konnte ich nicht miterleben und das fand ich sehr schade. Der lebhafte emotionale Schreibstil hat mir gefehlt. Trotz den Anmerkungen hatte ich unterhaltsame Lesestunden und bin neugierig auf den ersten Roman der Autorin geworden. Fazit: In "Mutterland - In der Hitze Afrikas" fand ich einen speziellen Reisebericht über Namibia mit prickelnder Erotik zwischen Hetero- und Homosexuellen. ~ bildhaft ~ erotisch ~ faszinierende Kulisse Afrikas

    Mehr
  • ein sehr guter Roman vor toller Kulisse

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    Manja82

    Manja82

    25. July 2015 um 17:29

    Kurzbeschreibung Eine einzigartige Liebeserklärung an die Weiten Afrikas. Ein mystisches Reisebuch voller Leidenschaft und lustvoller Geheimnisse. Eine junge Ärztin begibt sich auf die Suche nach ihren familiären Wurzeln – und entdeckt sich selbst im Herzen Afrikas. Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt. In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden? (Quelle: amazon) Meine Meinung Tara steht mitten im Leben und ist zudem ein bisschen verliebt in ihren Kollegen Michael. Als sich ihr die Chance bietet sagt sie spontan einer Reise mit Michael und zwei seiner Freunde nach Namibia zu. Für Tara bedeutet dies zudem eine Reise zu ihren möglichen Wurzeln. In Namibia gibt es krasse Gegensätze und Tara bekommt sehr bald zu spüren, dass es hier auch noch Vorurteile gibt. Und auch die Landschaft weiß zu beeindrucken. Doch es ist nicht nur die Landschaft. In einer Nacht, nachdem sie alle einige Cocktails getrunken haben kommen sich die 4 näher. Es bleibt nicht bei einem Mal, die Dinge wiederholen sich. Kann die Gruppe dieses Geheimnis für sich bewahren? Oder zerbricht sie daran? Und kann Tara ihre Familiengeheimnisse lösen? Der Roman „Mutterland: In der Hitze Afrikas“ stammt von der Autorin Alesia Fridman. Für mich war dies das erste Buch der Autorin überhaupt. Angesprochen durch den vielversprechend klingenden Klappentext war ich sehr neugierig und auch wirklich gespannt auf das Buch. Die 4 Protagonisten der Geschichte haben mir sehr gut gefallen. Alesia Fridman hat sie vorstellbar ausgearbeitet und je weiter ich im Buch vorankam, desto mehr formte sich ein Bild von ihnen vor meinem inneren Auge. Tara ist zu ¼ Afroamerikanerin mit bronzefarbener Haut und schwarzen Haaren. Sie ist eine junge Frau, die mitten im Leben steht. Sie ist Assistenzärzten in der Kinderklinik und liebt ihren Job. Tara ist bereits seit einiger Zeit Single. Michael ist eigentlich jemand der irgendwie immer aufgebracht ist. Im Job ist er ruhig, arbeitet als Arzt im Kreißsaal. Privat aber wirkt er ganz anders. Michael hat quasi zwei Seiten, mit denen auch Tara recht schnell Bekanntschaft macht. Sven ist Radiologe. Er ist sehr männlich, läuft aber irgendwie immer mit einem finsteren Gesichtsausdruck herum. Felix ist der 3. Mann der Truppe. Er ist zugleich auch der schmächtigste der Männer. Er ist sehr zurückhaltend und arbeitet eher zurückgezogen im Labor. In seinem Job geht er aber voll auf. Diese 4 bilden eine interessante und auch sehr abwechslungsreiche Truppe. Neben den Protagonisten gibt es noch einige weitere Charaktere, die der Reisegruppe vor allem in Namibia über den Weg laufen. Auch sie wurden von Alesia Fridman gut beschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut lesbar. Man findet sehr schnell ins Geschehen hinein und anhand von schwarz-weißen Fotos wird das Geschriebene noch zusätzlich unterstützt. Die Handlung selbst empfand ich als sehr interessant. Mir gefiel das Alesia Fridman als Kulisse Namibia gewählt hat. Sie hat alles sehr gut recherchiert und man merkt schnell die Autorin liebt dieses Land sehr. Allerdings gerät die eigentlich Suche Tara sehr schnell in den Hintergrund und ich gebe zu diese eine Wendung in dieser einen Nacht hat mich doch etwas aus der Bahn geworfen. Mir ging dadurch ein wenig Spannung verloren. Das Ende ist sehr schön und ich empfand es auch als sehr passend zum Gesamtgeschehen. Ich habe das Buch letztlich doch zufrieden zur Seite gelegt. Fazit Kurz gesagt ist „Mutterland: In der Hitze Afrika“ von Alesia Fridman ein sehr guter Roman vor einer tollen Kulisse. Die gut ausgearbeiteten Charaktere, der flüssig lesbare Stil der Autorin und eine interessant gut recherchierte Handlung haben mich hier sehr gut unterhalten. Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Afrikafeeling

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    anra1993

    anra1993

    29. June 2015 um 08:59

    Das Cover finde ich interessant. Auf ihm sieht man ein Bild aus dem Buch, also eine Wüste und einen Baum. Hinzukommt, dass man darauf Tara und einen Mann erkennt, die sich scheinbar miteinander vereinen. Auch das spielt eine wichtige Rolle in dem Buch. Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat sehr viel zu Namibia und der Geschichte recherchiert und wahrscheinlich auch selbst vor Ort einiges in Erfahrung gebracht. Sehr detailliert beschreibt sie die Umgebung und die Geschichte des Landes. Das hat mir gut gefallen und ich hatte das Gefühl, direkt vor Ort und mitten im Geschehen zu sein. Schon auf halber Höhe boten sich ihnen unvergessliche Ausblicke auf kleine Lehmsenken, die sich hell von den satt orangefarbenen Dünen abhoben. Die Nachmittagssonne sorgte für zusätzliche spektakuläre Farb- und Schattenspiele. Besonders gut hat mir gefallen, dass sie in die Geschichte auch Bilder der Landschaft und der Einwohner eingefügt hat. Dadurch konnte man sich nicht nur selber die Umgebung vorstellen, sondern konnte auch realer Bilder sehen und somit sich alles viel besser vorstellen. Thematischt hat die Autorin viel über die Diskriminierung der Afrikaner durch die Weißen in ihrem eigenen Land erzählt und diese angesprochen. Das finde ich sehr gut, da diese Diskriminierung immer noch leider in der Welt vorhanden ist, obwohl jeder Mensch viel wert ist und das Recht auf sein selbstbestimmtes Leben hat. Danke dafür, dass mir das noch einmal vor Augen geführt wurde. Die Charaktere waren sehr unterschiedlich. Zum einen haben wir Tara, die junge Kinderärztin, die sich nicht sehnlichster wünscht, als das sie Michael endlich wahrnimmt.Dieser jedoch hat anscheinend ein ziemlich starkes Bindungsproblem und viel in seiner Vergangenheit erlebt, als das er ihre Gefühle erwidern kann.Dann haben wir noch Sven, welcher sehr experimentierfreudig ist und im Laufe des Buches herausfinden tut, welcher sexuellen Neigung er sich nun letztendlich hingeben will.Der letzte im Bunde ist Felix, der offen zu gibt, dass er homosexuell ist.Bei allen Charakteren hatte ich das Gefühl, dass sie ein Laster mit sich tragen, welches sie nicht ablegen können. Leider finde ich, dass durch die vielen Sexszenen das eigentliche Thema, die Suche nach Taras Wurzeln, in den Hintergrund gelangt sind. Schöner hätte ich es gefunden, die Autorin hätte nur einen Handlungsstrang gewählt und diesen dafür umso intensiver ausgelebt.Im Laufe des Buches hatte ich daher das Gefühl, dass sich der Fokus mehr auf die sexuellen Beziehungen der Charaktere fokussiert hatte. Den Einstieg finde ich gut gelungen. Die Geschichte beginnt am Ende und macht so neugierig auf die Geschichte. Ich wollte unbedingt wissen, wie es zu den Begebenheiten unter den vier Freunden gekommen ist. Die Handlung an sich, wenn wir mal von den verschiedenen Handlungssträngen absehen, finde ich sehr schön. Mir hat es Spaß gemacht den vieren auf ihre Reise durch Namibia zu folgen und ich habe auch viel über das Land und dessen Kultur gelernt. Das Ende war für mich sehr überraschend und es ging dann doch noch einmal anders aus, als ich dachte. Das finde ich sehr schön, da es so von vorneherein nicht vorhersehbar war und es so spannend blieb.Wer also gerne Reiseroman liest, sich für Afrika interessiert und auch nichts gegen erotische Elemente hat, macht bei diesem Buch nichts falsch!

    Mehr
  • Tolle Story

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    Nina2409

    Nina2409

    21. June 2015 um 22:07

    Tolle Story 4 Ärzte Reisen nach Namibia um urlaub zu machen doch sie suchen auch nach taras Geschichte. Ein Familien Diamant stellt sie vor Herausforderungen mit denen keiner gerechnet hat und bringt eine tolle Story zustande. Die 4 erkunden das Land Streifen umher finden Teile der Geschichte und erleben ihre eigene Geschichte die sich verändert und interessanter wird mit jedem Tag den sie länger zusammen dort sind. Die Dynamik der Gruppe wird lüsternder und erotischer und hilfsbedürftiger. Sie raufen sich zusammen und eine tolle Konstellation entsteht zwischen allen. Hinzu kommen noch tolle anschauliche Bilder die einen tieferen Blick in Namibia zulassen den man als Leser sonst nicht so entwickeln könnte. Genug soweit. Lest es und taucht ein in eine tolles Buch das lesenswert und interessant ist. Weiter so. Kann es nur empfehlen. Danke.

    Mehr
  • Mutterland:In der Hitze Afrikas von Alesia Fridmann

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    madamecurie

    madamecurie

    Buchcover: Eine junge Ärztin begibt sich auf die Suche nach ihren familiären Wurzeln – und entdeckt sich selbst im Herzen Afrikas. Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt. In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden? Das war ein wirklich tolles Abenteuer durch Afrika,die 3 Männer und eine Frau miteinander unternehmen,alle 4 sind Ärzte.Zuerst war mir Michael,Felix und Sven überhaupt nicht symphatisch,was sich aber später geändert hat.Es war ein tolles Erlebnis in Afrika,auch die tollen Bilder die mit im Buch waren.Liebe Alesia,dein Buch hat mir sehr gefallen,habe etwas länger gebraucht es zu Lesen.Danke.

    Mehr
    • 2
    AmberStClair

    AmberStClair

    19. June 2015 um 21:41
  • Leserunde zu "Mutterland: In der Hitze Afrikas" von Alesia Fridman

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    katja78

    katja78

    In der Hitze Afrikas Zusammen mit Autorin Alesia Fridman möchten wir euch das Buch "Mutterland - In der Hitze Afrikas" vorstellen. Zusammen laden wir euch ein, das Buch in einer gemeinsamen Leserunde kennenzulernen. Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, von woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt.In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden? Leseprobe auf Amazon Zur Autorin Schreiben ist ihre Leidenschaft. Die Autorin hat in der Schweiz, den USA und in Deutschland gelebt. Bevor sie in der Nähe von Frankfurt zur Ruhe gekommen ist und begonnen hat, Belletristik zu schreiben, ist sie viel gereist. Nichts ist so inspirierend und gibt dem Leben neue Impulse wie das Bereisen anderer Länder und die Auseinandersetzung mit fremden Kulturen und Menschen. Daher schreibt sie über das Reisen und die Liebe, die das Leben gleichermaßen bereichern und verändern. Gewürzt sind ihre Bücher mit einer anständigen Prise Erotik. Die Autorin ist erreichbar unter: info@alesiafridman.com Mehr über die Autorin und ihre Bücher erfahren Sie unter: www.alesiafridman.com Wir suchen für diese Leserunde bis zu 10 Leser, die das Buch gerne gemeinsam in einer Leserunde lesen & anschließend rezensieren möchten. Das Buch liegt wahlweise als Print & eBook vor. Blogger dürfen sich gerne mit ihrer Blog-Url bewerben. Bewerbungsfrage: Welchen Eindruck habt ihr von der Leseprobe? *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

    Mehr
    • 109
  • Ein heißes namibisches Abenteuer

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    black_horse

    black_horse

    08. June 2015 um 10:03

    Ich habe Alesia Fridmans Roman als eBook mit der Kindle-App gelesen. Das Buch erzählt die Geschichte einer vierwöchigen Reise, die die 3 jungen Ärzte Michael, Sven und Felix zusammen mit ihrer Kollegin Tara durch das Land Namibia unternehmen. Es bietet eine wunderbare Beschreibung des Landes, seiner Geschichte und auch der aktuellen Rassenproblematik, der Natur und der Sehenswürdigkeiten, unterstützt durch schöne Fotos, die die Autorin selbst bei ihren Reisen in dieses Land aufgenommen hat, passend zur Handlung. Wer Namibia kennt, findet bestimmt viele bekannte Orte, wer es nicht kennt, wird vielleicht über eine Reise in dieses tolle, vielfältige Land nachdenken. Die Handlung besteht aus zwei Kernideen, zum einen die Dynamik, die durch die sehr gegensätzlichen Charaktere in dieser kleinen Reisegruppe, die diese 4 Wochen ja sehr eng miteinander verbringt, entsteht. Dabei werden viele homo- und heteroerotische Szenen eingebaut. Das diese sehr ausführlich beschrieben sind, ist nicht so mein Geschmack, aber sie stören die Handlung auch nicht. Außerdem folgt die Gruppe einem Geheimnis aus Taras Vergangenheit. Tara, die einen Sklaven als Vorfahren hat, hat einen Stein als Familienerbstück, dessen Gegenstück sie finden will. Die Freunde unterstützen sie bei der Suche nach der Geschichte des Steins, die durch ganz Namibia führt. Die Suche ist wirklich spannend und lässt den Leser in die Geschichte des Landes und der Sklaverei in Afrika eintauchen. Insgesamt fand ich das Buch sehr gelungen. Ich werde nun seit langem mal wieder in meinem Namibia-Album blättern und in Erinnerungen schwelgen. Ein tolles Land, ein tolles Buch mit einer tollen Geschichte!

    Mehr
  • Mutterland: In der Hitze Afrikas

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    Blaustern

    Blaustern

    29. May 2015 um 12:03

    Tara, Michael, Sven und Felix arbeiten als Ärzte im Krankenhaus und kennen sich schon viele Jahre, wenn auch nur eher oberflächlich. Auf einer Party beschließen die Männer, ihren Jahresurlaub auf einer Rundreise durch Namibia zu verbringen. Aus einer Laune heraus fragen sie Tara, ob sie mitkommen möchte, und sie sagt spontan ja und bleibt dabei, auch obwohl sie hinterher einige Bedenken hegte, zumal sie sich schon lange zu Michael hingezogen fühlte, er dies aber nicht erwidert. Taras Vater stammt von Sklaven ab, die mit aller Wahrscheinlichkeit aus Namibia stammen, und so hat sie endlich einmal die Möglichkeit, das Land ihrer Vorfahren kennenzulernen und zu versuchen, sich selbst zu finden, denn in Deutschland fühlt sie sich noch immer zwiegespalten, obwohl sie dort aufgewachsen ist. Außerdem erhält sie einen Zwillingsdiamanten von ihrem Vater, den schon seine Mutter ihm weitergereicht hatte, den sie mit auf ihre Reise nehmen soll, um ihn an den Ursprungsort zurückzubringen. Leider erhält sie keine weiteren Hinweise, was es damit auf sich hat, noch wohin in diesem großen Land der Stein gehört. Auch kann sie nicht die ganzen 4 Wochen ihres Urlaubs mit deren Erkundung verbringen. Überraschend helfen ihr die Männer jedoch, und ihre Urlaubsreise führt sie so an ganz andere Orte, als sie vorab beabsichtigt hatten. Auch ändert sich im Laufe der Reise das Verhältnis unter den vieren, denn nach einem cocktailgefüllten Abend kommt es zu sexuellen Begebenheiten unter ihnen, die auch den Rest der Reise andauern und zu Spannungen führen. Wie wird die Reise enden? Kommen sich Tara und Michael doch noch näher? Und welches Rätsel steckt hinter dem Zwillingsdiamanten? Gleich zu Beginn ist man durch den angenehmen und verständlichen Schreibstil mittendrin in der Geschichte. Kurz darauf werden wir auch schon nach Afrika entführt, in das abwechslungsreiche Land Namibia mit seiner exzellenten Natur, Wüsten, kleinen Örtchen und all seinen Bewohnern, die auf ganz unterschiedliche Weise dort leben, in Gemeinschaft mit all den Wildtieren. Durch die perfekt bildhaften Beschreibungen fühlt man sich selbst vor Ort ausgesetzt und folgt aufregend dem Geschehen einer Seite nach der anderen und ist mehr als imponiert. Auch die Einbettung der Handlung in die Kulisse passt einwandfrei. Spannung wird erzeugt durch die Suche nach den Zwillingsdiamanten, wobei man sogar noch tiefer ins alte Namibia zu den einfachen Leuten gelangt, und durch die Verwicklungen der Protagonisten untereinander. Die vier lernen sich erst während dieser Reise richtig kennen und blicken sich gegenseitig in die Seele. Da kommt so einiges zutage, womit keiner unter ihnen gerechnet hat, was auch der plötzlichen Sexualität unter ihnen geschuldet ist. Diese Szenen sind hier aber sehr emotional verdeutlicht. Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven kann man auch genau verstehen, wie jeder von ihnen darüber denkt. Sehr schön sind auch die integrierten Schwarz-Weiß-Fotos von Namibia, die die Autorin selbst geschossen hat.

    Mehr
  • Eine fesselnde Story , die den Leser durch Afrika führt !!

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    Swiftie922

    Swiftie922

    27. May 2015 um 13:28

    Inhalt : Eine junge Ärztin begibt sich auf die Suche nach ihren familiären Wurzeln – und entdeckt sich selbst im Herzen Afrikas. Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, von woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt. In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden? Meine Meinung : In Mutterland - In der Hitze von Afrika geht es um Tara, die einen tollen Job als Ärztin hat und Gefühle für ihren Kollegen Michael hat. Sie entschließt sich einfach so mit Freunden und Michael eine Reise nach Namibia zu machen, auch ihre Familie stammen soll. Schnell merken sie und ihre Freunde das in diesem Land viele Vorurteile und Gegensätze herrschen. Sie folgen der Geschichte eines Diamanten und dabei kommen Spannungen, Gefühle ins Spiel.. Tara ist Assistenzärztin in einer Kinderklinik und hat bei ihrer Arbeit auch Michael kennen gelernt und Felix. Sie ist eine interessante Figur, die ich im Buch gerne begleitet habe. Michael ist Assistenzarzt in der Frauenklinik in der auch Tara arbeitet. Sie findet ihn schon lange toll, doch er hat sie bisher nicht beachtet. Der Schreibstil war für mich zu Beginn gleich angenehm ich konnte mich direkt in die Geschichte stürzen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und hat mich gut durch das Buch geführt. Dazu beschreibt sie noch die Hintergründe und den Handlungsort Afrika so dass man glaube man wäre selbst schon einmal dort gewesen. Man spürt einfach wie sehr die Autorin dieses Land in ihr Herz geschlossen hat. Die Spannung hat mich einfach schon nach ein paar Buchseiten fest im Griff und man wird einfach in diese Geschichte gezogen. Ich habe diese Geschichte nach nur ein paar Tagen fertig gelesen und bin von Afrika und seinem Zauber völlig eingenommen worden. So eine Geschichte, die eindeutige Spuren hinterlässt. Insgesamt habe ich Mutterland- In der Hitze Afrikas durch den tollen Stil der Autorin und ihrer Erzählungen vom Land Afrika bis zum Schluss gelesen und man darf sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Das Cover hat mich gleich Neugierig gemacht, was dahinter für eine Geschichte stecken könnte und die schöne Gestaltung dazu haben mich dazu animiert es lesen zu wollen. Das Ende hat die Autorin einfach bis zum Schluss spannend gehalten und mich bis dahin fest am Buch sitzen lassen. Auch habe ich mit Tara mitgefiebert und gehofft, das sie ihrem Geheimnis auf die Spur kommt. Fazit : Mutterland- In der Hitze Afrikas ist eine fesselnde und einzigartiges Buch , das den Leser in das Land Afrika entführt und man eine Geschichte voller Spannung, Drama und toller Charaktere kennen lernt.

    Mehr
  • Auf den Spuren der Vergangenheit

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    abetterway

    abetterway

    27. May 2015 um 09:22

    Inhalt: "Eine junge Ärztin begibt sich auf die Suche nach ihren familiären Wurzeln – und entdeckt sich selbst im Herzen Afrikas. Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, von woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt. In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden? Eine einzigartige Liebeserklärung an die Weiten Afrikas. Ein mystisches Reisebuch voller Leidenschaft und lustvoller Geheimnisse." Meinung: Der Schreibstil ist gut und flüssig, man schafft es nicht aufzuhören zu lesen und so war das Buch in einem guten Rutsch durch. Die Handlung ist etwas ungewöhnlich und ich habe nicht erwartet das sexuelle Spielchen auch in diesem Buch vorkommen. Aber gut. die charaktere sind sehr unterschiedliche, aber es gibt ein gutes Zusammnespiel, sie ergänzen sich, obwohl wie ich finde alle einen schwierigen Charakter haben und so die Reise für alle eine Herausforderung wird. Das Geheimnis des roten Diamaneten wird zum Schluss gelöst, aber hier nicht verraten. Es ist ein Buch das vieles Widerspiegelt, jeder hat eine Vergangenheit mir der er leben muss, manche sind schwieriger, manache einfacher, aber jeder hat seine Geschichte, das wird in diesem Buch sehr deutlich. Fazit: Empfehlenswertes und nicht alltägliches Buch!

    Mehr
  • Mutterland - In der Hitze Afrikas!

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    Line1984

    Line1984

    27. May 2015 um 07:57

    Klappentext: (Quelle Amazon) Eine einzigartige Liebeserklärung an die Weiten Afrikas. Ein mystisches Reisebuch voller Leidenschaft und lustvoller Geheimnisse. Eine junge Ärztin begibt sich auf die Suche nach ihren familiären Wurzeln – und entdeckt sich selbst im Herzen Afrikas. Tara hat einen erfüllenden Job und ist ein bisschen in ihren Kollegen Michael verliebt. Spontan entschließt sie sich, mit Michael und zwei Freunden eine Reise nach Namibia zu unternehmen, woher möglicherweise auch Taras Familie stammt. Das geheimnisvolle Paradies im Süden Afrikas ist eine Landschaft krasser Gegensätze. Auch Tara bekommt bald zu spüren, dass hier neben der atemberaubenden Kulisse auch alte Vorurteile sehr lebendig sind und dass raue Schönheit schnell in tödliche Gefahr umschlagen kann. Die vier Reisenden folgen den Spuren eines sagenumwobenen Diamanten, der sie quer durch das Land und tief in die Vergangenheit zu dramatischen Ereignissen in Taras Familiengeschichte führt. In der Gruppe kommt es zu Spannungen, als sich alle vier in einer cocktailgeschwängerten Nacht näherkommen und beschließen, ihr gemeinsames Abenteuer in der Hitze Afrikas zu wiederholen. Ist die Gruppe den zunehmenden Spannungen gewachsen oder wird die Freundschaft auseinanderbrechen? Wird Tara das Geheimnis ihrer Familie finden? Der erste Satz: Der Airbus A340 berührte die Landebahn. Meine Meinung: Das Cover fiel mir sofort auf und machte mich neugierig, der Klappentext und der Titel überzeugten mich sofort. Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten in der Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, dadurch liest sich dieses Buch im nu aus. Hinzu kommt das die Autorin sehr bildhaft schreibt, die gewaltige Kulisse Afrikas ist mehr als beeindruckend. Die Autorin beschreibt dieses einmalig Land wie keine andere. Man merkt sehr deutlich wie viel Herzblut und Leidenschaft sie in diesen Roman gesteckt hat! Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben. Tara habe ich sofort in mein Herz geschlossen, sie war mir sofort sympatisch und ich war gespannt darauf was sie wohl in Afrika erwarten wird. Auch die anderen Protagonisten sind authentisch und realistisch beschrieben. Die Handlung ist fesselnd und mitreißend, dieses Buch entwickelt eine Sogwirkung der man sich nicht entziehen kann oder will. Ich habe dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen und bin auch jetzt noch restlich begeistert. Eine Geschichte die ich so schnell nicht vergessen werde. Zusammenfassend gesagt ist Mutterland - In der Hitze Afrikas ein fesselnder Roman vor der Kulisse Afrikas. Man kann sich der magischen Wirkung die dieses Land ausstrahlt kaum entziehen. Teilweise kam es mir so vor als wäre ich selbst mitten in Afrika, das lag vor allem an den wundervollen Stil der Autorin, was sie hier geschaffen hat ist wirklich einmalig. Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt, jeder der Afrika erleben will sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen! Das Cover: Das Cover ist traumhaft schön und spiegelt die Leidenschaft des Buches hervorragend wieder. Fazit: Mit Mutterland - In der Hitze Afrikas ist der Autorin ein eindrucksvoller Roman vor der Kulisse Afrikas gelungen der mich völlig überzeugt hat. Eine starke Protagonistin, ein wundervoller Schreibstil und eine fesselnde Handlung überzeugen auf ganzer Linie. Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    Sick

    Sick

    23. May 2015 um 17:55

    Taras Kollegen Michael, Sven und Felix planen eine Reise nach Namibia und laden Tara auf einer Party spontan ein mitzukommen. Schon etwas angeheitert, sagt die junge Ärztin sofort zu, doch bereits am nächsten Morgen zweifelt sie an der ganzen Aktion. Trotzdem trifft sie sich mit den Jungs, um alle Details zu besprechen und schon wenige Monate später soll es losgehen. Tara, deren Familie väterlicherseits von amerikanischen Sklaven abstammt, erzählt ihren Eltern von der Reise. Ihr Vater freut sich sehr, dass sie Namibia besuchen will, denn er vermutet, dass ihre gemeinsamen Vorfahren daher kommen. Bevor Tara verreist, gibt ihr ihre Großmutter einen Beutel mit einem Stein darin. Er wird Zwillingsdiamant genannt und Tara soll ihn mit nach Afrika nehmen. Mehr Anhaltspunkte hat sie nicht und Tara ist klar, dass sie nicht die kompletten vier Wochen mit der Suche nach der Herkunft dieses Steines verbringen kann. Doch Michael, Sven und Felix sichern ihr ihre Hilfe zu, sollten sie unterwegs einen Hinweis erhalten. Langsam aber sicher rückt die kleine Reisegruppe immer näher zusammen, bis sie eines Abends nach dem Genuss mehrerer Cocktails die unsichtbare Grenze einer reinen Freundschaft überschreiten. Werden sie diese Ereignisse entfremden? Und kann Tara das Geheimnis um den Zwillingsdiamanten lüften? "Mutterland" ist eine große Reise nach Namibia und der Leser wird gleich mit eingepackt. Gemeinsam mit den vier Ärzten lernt man das Land und seine Geschichte kennen. Das ist ziemlich aufregend, denn Namibia ist ein vielseitiges Land mit kleinen Städten, kargen Wüsten und blühenden Landschaften. Die Tatsache, dass Taras Familie selbst daher kommt, verleiht den Beschreibungen noch mehr Intensität, denn Tara betrachtet das Land mit etwas anderen Augen als ein beliebiger Tourist. Auch solche treffen sie und erhalten Tipps von ihnen, was ihrer Meinung nach besonders sehenswert ist. So lernt man im Laufe der Handlung viele interessante Orte kennen und genauso interessante Menschen. Das Geheimnis des Zwillingsdiamanten ist der rote Faden, der durch die Handlung führt. Aber er nimmt nicht den kompletten Raum ein, sondern tritt manchmal auch in den Hintergrund und macht Platz für die aufkeimende Freundschaft zwischen Tara, Michael, Sven und Felix. Diese kennen sich durch ihre Arbeit zwar schon seit vielen Jahren, haben bisher aber nicht besonders viel Zeit miteinander verbracht und lernen sich auf der Reise erst so richtig kennen. Das ist sehr gut gelöst, denn auch der Leser hat somit die Möglichkeit, die Persönlichkeiten der vier in ihrer Entfaltung mitzuerleben. Anfangs hatte ich noch etwas Schwierigkeiten, insbesondere Sven und Felix auseinanderzuhalten, doch jeder der vier ist auf seine Art wichtig für die Gruppe und schon bald kristallisieren sich die Unterschiede zwischen ihnen heraus. Dazu trägt auch die wechselnde Erzählperspektive bei, die nicht ausschließlich aus Taras Sicht besteht, sondern ab und zu auch mal zu den Jungs rüber schwenkt. Etwa nach der Hälfte beginnt das freundschaftliche Verhältnis der vier zu kippen und neigt sich in die sexuelle Richtung. Diese Szenen sind sehr ausführlich beschrieben, aber auch sehr einfühlsam und anregend. Diejenigen, die eher Bücher ohne erotischen Inhalt bevorzugen, könnten etwas überfordert damit sein, aber meiner Meinung nach haben diese Schilderungen ihre Berechtigung, verdeutlichen sie doch die individuelle Entwicklung jedes Einzelnen und der Gruppe allgemein. Diese Erlebnisse und auch die Geschichte um den Diamanten lassen eine unterschwellige Spannung entstehen, sodass man unbedingt herausfinden möchte, wie das alles ausgeht. Der flüssige Erzählstil tut sein Übriges um mit dem Lesen schnell vorwärts zu kommen. Die Beschreibungen zu Land und Leuten werden mit einigen Fotos ergänzt, die die Autorin bei ihrer eigenen Reise durch Namibia aufgenommen hat. Man merkt, dass es ihr sehr gut gefallen hat und dass sie sich intensiv mit dem Land auseinandergesetzt hat. Der Schluss hat mir sehr gut gefallen, er war stimmig und hat auch beinahe alles restlos aufgeklärt. Gemeinsam mit dem ersten Kapitel entsteht ein passender Rahmen für die Reise, wobei noch einmal deutlich wird, wie sehr die vier sich währenddessen verändert haben. Zusammenfassend finde ich "Mutterland - In der Hitze Afrikas" restlos empfehlenswert, wenn man sich für Namibia oder Afrika generell interessiert. Einschränkend sind lediglich die ausführlichen Sexszenen mit zum Teil homoerotischem Inhalt, die meiner Meinung nach jedoch sehr geschmackvoll präsentiert werden.

    Mehr
  • Heißes Afrika

    Mutterland: In der Hitze Afrikas
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    18. May 2015 um 11:31

    Auf einer Party wird der jungen Ärztin Tara angeboten, ihre Kollegen zu begleiten, die ihren Urlaub in Afrika verbringen wollen. Spontan sagt sie zu, vor allem auch, weil sie ein Auge auf Michael geworfen hat. Von ihrem Vater erhält Tara vor ihrer Reise einen Diamanten, den sie zurück nach Afrika bringen soll. Das Buch ist angenehm flüssig zu lesen. Schon die Beschreibungen der Landschaften lassen die Bilder vor Augen entstehen. Aber zusätzlich finden sich in dem Buch auch immer wieder Fotos, die einen zusätzlichen Eindruck bescheren. Wenn eine junge Frau mit drei jungen Männern auf Reisen geht, kann das schon ein gewisses Konfliktpotential bieten. Da aber diese drei charakterlich sehr unterschiedlich sind, kommt es immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten. Michael ist ein verschlossener Mensch, der den Ablauf im Voraus genau geplant hat und Abweichungen ungerne hinnimmt. Bis zum Ende hin konnte ich ihn nicht wirklich einschätzen, da seine Vorgeschichte unausgesprochen bleibt. Sven ist da eher draufgängerisch, und er eckt dadurch an, dass er aufgrund mangelnder Hygiene den anderen stinkt. Felix ist ein eher ängstlicher Typ, der übervorsichtig ist und sich erst einmal öffnen muss, um Selbstbewusstsein zu entwickeln. Tara ist spontan, aufgeschlossen und sympathisch. Sie hat zwar afrikanische Wurzeln, sieht sich aber eher als „Weiße“. Nach einem durchzechten Abend ufert die Beziehung dann aus. Ich hätte gut auf diese Sex-Geschichten verzichten können. Dagegen gefällt mir der Zusammenhalt der Gruppe, wenn es um die Suche nach dem Zwillingsdiamanten geht, sehr gut. Dabei erfährt man eine Menge über das Land und seine Bewohner, über geschichtliche und politische Hintergründe. Zum Schluss lernt Tara dann die Geschichte ihrer Vorfahren kennen. Ein außergewöhnliches Buch.

    Mehr
  • weitere