Alessandra Bernardi Die Tochter des Dogen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Tochter des Dogen“ von Alessandra Bernardi

Isabella di Conti wächst wohlbehütet im Palazzo Ducale auf. Inmitten von Prunk und Glanz der Serenissima im frühen 14. Jahrhundert steht sie zu ihrem Vater Andrea, der in seinem Amt als Doge von Venedig seine Erfüllung sieht. Im Gegensatz zu ihrem Bruder Silvano, der seinen Zorn auf die ungerechte Regierung seines Vaters offen ausspricht, hofft sie auf Veränderung. Doch dann verliebt sich Isabella in den jungen Glasbläser Giovanni und muss erkennen, dass zahllose Kräfte am Sturz ihres Vaters und dem Untergang Venedigs arbeiten. Auch die zukünftige Ehefrau ihres Vaters, die intrigante Contessa Francesca Farelli, treibt ein undurchsichtiges Spiel. In letzter Sekunde kann ein Attentat auf den Dogen verhindert werden und Isabella weiß, dass sie für ihre Liebe und ihren Vater kämpfen muss... (Quelle:'Fester Einband/01.12.2006')

Stöbern in Historische Romane

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

Der Herr der Bogenschützen

WOW! Der Hunterjährige Krieg aus Sicht der Engländer, beschrieben von einem englischen Bogenschützen. Extrem spannend!

Sturmherz

Marlenes Geheimnis

Ein Buch voller Erinnerungen und Geheimnisse. Sehr berührend mit interessanten Charakteren.

monerl

Die Nightingale Schwestern

Leider etwas durchschaubarer als die anderen Bände

Kirschbluetensommer

Bucht der Schmuggler

Ein wunderbarer Abenteuerroman, der Fernweh in mir geweckt hat.

page394

Das Haus in der Nebelgasse

Unterhaltsame Spurensuche durch London mit sympathischen Charakteren

Waldi236

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen