Alessandra Reß

 4,1 Sterne bei 58 Bewertungen
Autorin von Vor meiner Ewigkeit, Die Türme von Eden und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alessandra Reß

Cover des Buches Vor meiner Ewigkeit (ISBN: 9783981509267)

Vor meiner Ewigkeit

 (27)
Erschienen am 30.07.2013
Cover des Buches Die Türme von Eden (ISBN: 9783948695194)

Die Türme von Eden

 (11)
Erschienen am 12.10.2020
Cover des Buches Herbstlande / Die Sommerlande (ISBN: 9783966290043)

Herbstlande / Die Sommerlande

 (10)
Erschienen am 02.10.2019
Cover des Buches Spielende Götter (ISBN: 9783903006416)

Spielende Götter

 (7)
Erschienen am 12.10.2016
Cover des Buches Liminale Personae (ISBN: 9783958692015)

Liminale Personae

 (3)
Erschienen am 25.05.2016
Cover des Buches D9E - Der Loganische Krieg 2 (ISBN: 9783955561413)

D9E - Der Loganische Krieg 2

 (0)
Erschienen am 01.05.2018
Cover des Buches D9E - Der Loganische Krieg - Sammelband 1 (ISBN: 9783955561499)

D9E - Der Loganische Krieg - Sammelband 1

 (0)
Erschienen am 05.09.2018
Cover des Buches D9E - Der Loganische Krieg - Sammelband 2 (ISBN: 9783955561505)

D9E - Der Loganische Krieg - Sammelband 2

 (0)
Erschienen am 17.12.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Alessandra Reß

Cover des Buches Die Türme von Eden (ISBN: 9783948695194)Ivonne_Hufnagls avatar

Rezension zu "Die Türme von Eden" von Alessandra Reß

Gibt es Engel wirklich?
Ivonne_Hufnaglvor 2 Monaten

Wir begleiten Dante auf eine geheime Mission nach Eden. Dabei stellt sich die Frage, gibt es die Engel wirklich, oder ist das alles nur der Unfug einer Sekte. 


Auch der Leser stellt sich diese Frage sehr lange. Teilweise fragt man sich, was real und was eingebildet ist. Zwischendrin zieht sich die Geschichte zwar etwas, nimmt aber in der Mitte und vor allem am Ende richtig Fahrt auf. Die Auflösung fand ich anfangs etwas enttäuschend, da sie mich wenig überraschen konnte. Schlussendlich finde ich aber, dass das Buch einen schönen Rahmen bildet und einen nachdenklich zurück lässt. 


Empfehlenswert für alle, die über die Zukunft des Menschen und den Sinn des Seins nachdenken wollen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Türme von Eden (ISBN: 9783948695194)thenerdybookbirds avatar

Rezension zu "Die Türme von Eden" von Alessandra Reß

Engel fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren..
thenerdybookbirdvor 3 Monaten

Dante ist Mitglied einer Organisation, die sich die Suchenden nennt. Schon seit längeren versuchen sie hinter das Geheimnis des Planeten Eden zu kommen, der Menschen in Engel verwandelt und schleusen aus diesem Grund Dante als Spion bei den Liminalen ein, da sie scheinbar Kontakt zu Eden haben. Bei den Liminalen angekommen, muss Dante sich zuerst einmal der Prüfung des Altruismus stellen, die ihm doch mehr zusetzt, als er am Anfang für möglich hält, befindet er sich doch wieder auf seinem Heimatplaneten, der vor einiger Zeit einem Giftgasangriff zum Opfer gefallen ist. Allerdings ist dies erst der Anfang und schon bald fällt es Dante immer schwerer, zwischen Traum und Realität zu unterscheiden.

Ich war im Vorfeld schon sehr gespannt auf das Buch, da ich noch nie ein Buch aus dem Genre „Space Fantasy“ zuvor gelesen habe. Und ich muss jetzt schon sagen, dass ich den Ausflug sehr interessant und spannend fand. Am Anfang erlebt man die Geschichte aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Zum einen lernt man Keri kennen, die in ihrem Haus auf Demeter von zwei Liminalen abgeholt wird, da sie sich freiwillig als Novizin gemeldet hat. Auf der anderen Seite lernen wir Renovas kennen, der sich später als der Spion Dante herausstellt. Beide haben unterschiedliche Gründe, warum sie Novize bei den Liminalen werden wollen und gerade diesen Ausgangspunkt fand ich sehr spannend. Zudem war mit Keri von Anfang an sympathisch und ich wollte unbedingt wissen, warum dieses Mädchen so traurig und aussichtslos wirkt.

Später lernt man natürlich auch noch andere Perspektiven kennen wie z.B. die Perspektive der Suchenden auf Cyberia. Diesen Mix fand ich sehr unterhaltsam, da er bis zum Ende hin konsequent ist und sich die Perspektiven gegenseitig ergänzen und so die Handlung vorantreiben. So hört man in einer Sicht z.B. nur von einem Schusswechsel und in der anderen Perspektive ist man live vor Ort und erlebt das ganze Ausmaß dieser Auseinandersetzung. Es wirkt wie ein schönes Muster, denn am Ende laufen alle Stränge in eine Richtung hin zu einem großen Finale. Allerdings muss man das Buch mit voller Aufmerksamkeit lesen, denn manche Kapitel sind nicht so einfach zu verstehen. Gerade zum Ende hin verschiebt sich Traum und Wirklichkeit immer mehr und man muss schon genau lesen, um kein Detail aus den Augen zu verlieren.

Zudem geht es viel um Cybermystik, die Suche nach der einen Wahrheit und sicherlich auch um die Frage, wer wirklich die Guten sind. Wenn man generell kein Fan von mystischen Themen ist, wird man wahrscheinlich wenig Freude an diesem Buch haben, aber ich fand es ziemlich interessant. Gerade am Ende gibt es ein Gespräch zwischen Ghazalel und Misaki, dass ich mehrmals gelesen habe, weil ich einfach jedes Detail verstehen wollte und selbst darüber nachgedacht habe, was eigentlich wirklich die eine Wahrheit ist. Auf jeden Fall ist es ein Buch, über das man wunderbar diskutieren kann!

Eine Sache, die ich ebenso interessant fand, war, die unterschiedlichen Planeten kennenzulernen. Neben dem Mond Cyberia lernt man auch die Planeten Demeter, Legba und Cuchulain kennen. Jeder hat seine Besonderheiten. So ist der Mond Cyberia eine Mega-Metropole, der fast nur die ewige Nacht kennt und eine Art Überwachungsstaat als Regierungsform hat. Daneben ist Demeter eher ein Planet, der den Fokus auf der Landwirtschaft hat und nur von Frauen regiert wird. Cuchulain dagegen ist eher ein kriegerischer Planet, auf dem es viel um die Ehre und das Schicksal eines Kriegers geht. Am meisten hat es mir dabei der Mond Cyberia angetan. Trotz Überwachungsstaat finde ich die Idee faszinierend in der ewigen Nacht zu leben.

Abschließend kann ich jedem dieses Buch empfehlen, der eine Geschichte lesen möchte, die fernab unseres Sonnensystems handelt und dabei auf die Suche nach Antworten auf mystische Fragen gehen möchte.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Die Türme von Eden (ISBN: 9783948695194)sess avatar

Rezension zu "Die Türme von Eden" von Alessandra Reß

Eine Reise in ferne Welten
sesvor 3 Monaten

Das Buch „Die Türme von Eden“ spielt in einem anderen Sternensystem, welches komplett frei erfunden ist. Es handelt von einer mächtigen Organisation, den Liminalen, die stark die Engel verehren. Doch ob das alles wahr ist, was sie den Leuten erzählen, wollen die Suchenden herausfinden. Dazu wird Dante zu einer Mission geschickt, die mit der Zeit sehr gefährlich für ihn wird. Er findet Freunde, aber er verliert auch viele Freunde und Verbündete…

Ein spannender Space-Fantasy-Roman, und auf jeden Fall lesenswert!

Der Einstieg war ein bisschen schwierig für mich. Es kam wie eine Welle. Die ganzen Umstände, die von Anfang an da waren und erstmal nicht näher erläutert wurden überrollten mich, und ich musste mich erstmal fangen, einlesen und verstehen. Doch dann wurde es klarer. Ich konnte nun mit den Wellen mitschwimmen und wurde nicht mehr ins kalte Wasser getaucht. Die Zusammenhänge wurden immer klarer und alles nahm Gestalt an. Eigentlich war es wie ein Puzzle, das langsam zusammengesetzt wurde. Wenn man aber erstmal in dieser Geschichte drin ist, macht es richtig Spaß zu lesen, und man freut sich darauf, wieder abtauchen zu können. Ein sehr schöner nd angenehmer Schreibstil begleitet den Leser durch das ganze Buch, was das Lesen sehr „bequem“ macht. Es wird mit der Zeit immer spannender, und ich habe richtig mitgefiebert. Zwischendurch, aber auch besonders am Ende, fiel es mir schwer, das Buch wegzulegen. 

Schon der Klappetext und das Cover deuteten auf eine spannende Geschichte hin. In dieser Erwartung habe ich das Buch gelesen und sie wurde vollkommen erfüllt. Einfach ein wundervolles Buch, das ich jedem nur an’s Herz legen kann!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Gibt es den sagenhaften Planeten Eden tatsächlich? Welche Geheimnisse birgt er? Finde es heraus, indem du an der Leserunde zum Space-Fantasy-Roman "Die Türme von Eden" teilnimmst. Der Lindwurm Verlag stellt für zur Verlosung 10 Print-Exemplare.

Liebe alle,

schön, dass ihr hergefunden habt! Im Herbst letzten Jahres ist mein Roman "Die Türme von Eden" im Lindwurm Verlag, einem Imprint des Acabus Verlags, erschienen. Da meine vorherigen Leserunden hier (zu "Vor meiner Ewigkeit", "Spielende Götter" und "Die Sommerlande") gut liefen und mir Spaß gemacht haben, habe ich mich entschieden, auch zu "Die Türme von Eden" eine anzubieten und ich würde mich freuen, wenn ihr daran teilnehmen wollt!

"Die Türme von Eden" gehört zum Subgenre der Space Fantasy - Schauplatz ist das ferne Sternensystem Aditi, aber es gibt - anders als man es z. B. aus der naturwissenschaftlich orientierten Hard Science Fiction kennt - beispielsweise auch Formen von Magie.

Ich kopiere einmal den offiziellen Klappentext her:

„Du musst vor nichts mehr Angst haben. Angst braucht nur zu haben, wer allein in der Masse ist. Aber du bist nicht allein und es gibt keine Masse mehr. Nur mehr viele, irgendwann alle und vielleicht einen. Du bist jetzt ein Teil von Eden.“
Vierzehn Jahre nach der Flucht von seinem zerstörten Heimatplaneten nimmt der Spion Dante einen ungewöhnlichen Auftrag an: Er soll herausfinden, was hinter den Versprechungen der Liminalen steht. Immer wieder bringen deren Mitglieder Sterbende auf ihren Planeten Eden. Denn dort, so heißt es, soll den Menschen ein neues Leben als „Engel“ ermöglicht werden.
Um seine Aufgabe zu erfüllen, schließt sich Dante den Liminalen als Novize an. Doch sein Auftrag stellt sich bald als schwieriger heraus als gedacht: Um die Rätsel von Eden zu lösen, muss Dante in eine Welt eintauchen, in der Traum und Realität verschwimmen – und sich einer Vergangenheit stellen, die ihn stärker mit den übrigen Novizen verbindet, als er sich eingestehen will …

Weitere Infos zum Buch findet ihr auch im angehängten Video oder inkl. verlinkten Interviews und Rezensionen auf meinem Blog:
https://fragmentansichten.com/romane/die-turme-von-eden/ 

Vor einigen Jahren habe ich zudem eine Kurzgeschichte geschrieben, die im selben Universum wie "Die Türme von Eden" spielt und die ihr auf TOR Online kostenfrei lesen könnt. Sie enthält aber leichte Spoiler für den Roman - ihr seid also gewarnt ;-)
https://www.tor-online.de/fiction/2019/01/neophyt-auf-eden-alessandra-ress/

Ich hoffe, ich konnte euer Interesse wecken und freue mich nun auf eure Bewerbungen :-)

Liebe Grüße
Alessandra




123 BeiträgeVerlosung beendet

Im Winter den Sommer bereisen: "Die Sommerlande" vereint klassische Abenteuerfantasy mit Elementen aus zahlreichen Sagen und Märchen. Gewinne eines von 11 Print-Exemplaren und nimm an der Leserunde teil!


Liebe (potenzielle) Leser*innen,

schön, dass ihr hergefunden habt! Nach "Vor meiner Ewigkeit" und "Spielende Götter"  würde ich gerne erneut eine Leserunde mit euch machen. Dieses Mal geht es um "Die Sommerlande", meinen Anfang Oktober im Verlag Torsten erschienenen Kurzroman. Er ist Teil des Universums, das ihr vielleicht schon aus den "Herbstlande"-Büchern von Fabienne Siegmund, Stephanie Kempin, Vanessa Kaiser und Thomas Lohwasser, oder aus Anja Bagus' "Das Nebelreich" kennt. Aber keine Sorge, falls ihr davon noch nie gehört habt - "Die Sommerlande" erzählen eine völlig unabhängige Geschichte und es ist zum Verständnis nicht nötig, eines der anderen Bücher aus dem Kosmos zu kennen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Interesse habt, den Mittsommeralben Nemiah auf seiner Reihe durch die drei Monatsländer Juni, Juli und August zu begleiten. Der Verlag Torsten Low stellt dafür elf reich illustrierte Print-Romane zur Verfügung, und ich werde die Leserunde als Autorin natürlich begleiten.

Im Anhang findet ihr als kleinen Vorgeschmack drei der Illustrationen, die von Fräulein Kirsten für "Die Sommerlande" angefertigt wurden und die Teil des Buchs sind.

Auf meinem Blog habe ich außerdem ein paar Worte zur Entstehungsgeschichte verloren:

https://fragmentansichten.com/2019/10/07/es-ist-sommer/


Nun aber erst mal genug geredet. Ich freue mich auf euch und eure Antworten aus der Bewerbung! :-)


Liebe Grüße

Alessandra


136 BeiträgeVerlosung beendet

Hallo ihr Lieben,

dieses Mal gibt es einen dystopischen Roman mit Cyberpunk-Anteilen zu gewinnen.

Es handelt sich um "Spielende Götter" von Autorin Alessandra Reß.

Der Klappentext:

… Lade Interface …

… Willkommen in Holus …

Username: _

Passwort: _

Das Leben ist ein Spiel. Zumindest in Lucies Freizeit. Die junge Frau sieht sich in ihrem Schulalltag mit Mobbing konfrontiert. Doch wie alle anderen Jugendlichen, deren gesellschaftlicher Stand es erlaubt, entflieht sie der Grausamkeit der Realität mit dem regelmäßigen Einloggen in die Simulation Holus.

Virtuelle Menschen kämpfen hier in blutigen Kriegen. Götter verheeren Landstriche aus kunstvoll angeordneten Pixeln. Die Spieler aus der Primärrealität schwingen sich zu Herrschern auf.

Doch wo endet die Wirklichkeit und an welcher Stelle beginnt das Spiel? Gibt es DIE Wirklichkeit überhaupt? Und wird Lucie Antworten auf diese Fragen finden?


Die Leseprobe gibt es hier!

Zu gewinnen gibt es 15 E-Books, wunschweise MOBI oder EPUB (bitte angeben). Zusätzlich verlosen wir unter allen Gewinnern noch ein E-Book aus unserem Programm nach Wahl (völlig egal, was; Programm findet sich unter www.ohneohren.com). Aufgrund des Weihnachtsgeschäfts und zugunsten eines relativ synchronen Lesebeginns aller gibt es dieses Mal ausschließlich Dateien per Mail.

Wir freuen uns schon sehr auf eine lebendige Leserunde und eure Gedanken zum Roman. Für die Teilnahme wollen wir von euch wissen: Warum glaubt ihr, dass "Spielende Götter" euch begeistern wird?

Viel Freude beim Mitmachen und viel Glück!
108 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Alessandra Reß wurde am 31. Oktober 1989 in Deutschland geboren.

Alessandra Reß im Netz:

Community-Statistik

in 78 Bibliotheken

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks