Neuer Beitrag

verlagohneohren

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hallo ihr Lieben,

dieses Mal gibt es einen dystopischen Roman mit Cyberpunk-Anteilen zu gewinnen.

Es handelt sich um "Spielende Götter" von Autorin Alessandra Reß.

Der Klappentext:

… Lade Interface …

… Willkommen in Holus …

Username: _

Passwort: _

Das Leben ist ein Spiel. Zumindest in Lucies Freizeit. Die junge Frau sieht sich in ihrem Schulalltag mit Mobbing konfrontiert. Doch wie alle anderen Jugendlichen, deren gesellschaftlicher Stand es erlaubt, entflieht sie der Grausamkeit der Realität mit dem regelmäßigen Einloggen in die Simulation Holus.

Virtuelle Menschen kämpfen hier in blutigen Kriegen. Götter verheeren Landstriche aus kunstvoll angeordneten Pixeln. Die Spieler aus der Primärrealität schwingen sich zu Herrschern auf.

Doch wo endet die Wirklichkeit und an welcher Stelle beginnt das Spiel? Gibt es DIE Wirklichkeit überhaupt? Und wird Lucie Antworten auf diese Fragen finden?


Die Leseprobe gibt es hier!

Zu gewinnen gibt es 15 E-Books, wunschweise MOBI oder EPUB (bitte angeben). Zusätzlich verlosen wir unter allen Gewinnern noch ein E-Book aus unserem Programm nach Wahl (völlig egal, was; Programm findet sich unter www.ohneohren.com). Aufgrund des Weihnachtsgeschäfts und zugunsten eines relativ synchronen Lesebeginns aller gibt es dieses Mal ausschließlich Dateien per Mail.

Wir freuen uns schon sehr auf eine lebendige Leserunde und eure Gedanken zum Roman. Für die Teilnahme wollen wir von euch wissen: Warum glaubt ihr, dass "Spielende Götter" euch begeistern wird?

Viel Freude beim Mitmachen und viel Glück!

Autor: Alessandra Reß
Buch: Spielende Götter

Tom_Read4u

vor 2 Jahren

ach schade, dass es nur als EBook gibt =(
Die Beschreibung hat sich echt super interessant angehört. Wünsch aber allen Bewerben viel Spaß beim Lesen

Kaito

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich bin ein großer Sci-Fi Fan und besonders Geschichten mit parallelen Realitäten finde ich immer sehr spannend.
Das Szenario dieses Romans lässt sich anscheinend auch sehr gut auf unsere Gesellschaft übertragen, das macht es für mich nochmal umso spannender.
Ich würde wirklich sehr gern mitlesen (Mobi bitte)

Beiträge danach
99 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ryadne

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
@Sabriiina_K

Oh, ich habe gar nicht mehr damit gerechnet, dass es hier noch mal weitergeht. Aber umso schöner :)

Vielen Dank für die Rezension und dass du dabei warst!

Bücherwurm

vor 2 Jahren

Teil 3: Kapitel 15 bis einschließlich Kapitel 20
Beitrag einblenden

So, jetzt über Ostern hab ich mir den reader nochmal vorgenommen, wie kann man sich nur durch so ein kleines Gerät so stressen lassen. Ich konnte endlich wieder weiterlesen und habe alle Bücher gefunden.
Dieser Abschnitt war sehr ereignisreich, ich war ganz fix wieder drin, trotz der langen Unterbrechung. Ein bisschen fehlte mir die Realität, aber es überschlugen sich ja die Ereignisse im Holus.
Zum vorherigen Abschnitt und Deiner Antwort auf meinen Kommentar: Ich finde nicht, dass Lucie zu schwach dargestellt ist. Eher im Gegenteil.
Irgendwie kann ich mich mit ihr am besten identifizieren, sei es, dass auch ich ständig Hilfe brauche (Deine Ansicht dazu hat mir reichlich Stoff für Grübeleien geboten. So habe ich mich tatsächlich nie betrachtet, auch wenn es wirklich tatsächlich stimmt!), sei es, dass bei ihr die soziale Ader am meisten ausgeprägt ist.
Ich selbst habe große Probleme in unserer Gesellschaft zu leben. Das fängt an von sozialen Kontakten in alle Richtungen, mit der Einstellung zu Arbeit und Geld und unserem täglichen Leben.
Mir wird auch langsam klar, warum ich bei Rollenspielen immer verliere, oder warum ich bei einigen Aufbauspielen an gewissen Stellen immer nicht weiterkomme. Leute, die lange nach mir zu Spielen begannen überholen mich immer mit Leichtigkeit.

Ich bin auch der Meinung, dass Lucie das Spielen in dieser Art längst abgebrochen hätte, wenn es ihr nicht darum ginge, diesen Kerl zu maßregeln, der nicht nur ihr, sondern in aller erster Linie anderen Leid zufügt. Ich denke, wäre sie die einzige Gemobbte, dann wäre ihr nie eingefallen, das Leben irgendwelcher Virtuellen auf´s Spiel zu setzen.
Ich habe das früher nie verstanden, wenn Mitmenschen sagten, ich sei "zu gut für diese Welt" oder ich würde "von einem anderen Stern kommen". Ich konnte damit gar nichts anfangen, ich habe immer ohne zu überlegen sofort geholfen, wenn irgendjemand (bekannt oder unbekannt) in einer Notsituation steckte ... oft war da gar keine Not, das habe ich immer erst dann erkannt, wenn es zu spät war. In der Schule habe ich für völlig unbekannte Schüler Streit vom Zaun gebrochen, wenn ich der Meinung war, da sei etwas ungerecht.
Lustig, das jetzt hier so als Spiegel vorgehalten zu bekommen. Und anhand von Feli oder besser noch der Cousine, verstehe ich jetzt den Unterschied.
Auch Siard kann ich verstehen, dieses stoische hinnehmen.
Also ich finde, dieser Roman hat für mich mal wieder sehr viel Tiefe.
So, ich hoffe, ich komme jetzt besser voran. Sorry für die Unterbrechung!

Bücherwurm

vor 2 Jahren

Teil 4: Kapitel 21 bis einschließlich Kapitel 24
Beitrag einblenden

So, dieser abschnitt hat es ja in sich! Da habe ich gerade einige Sachbücher gelesen über Leben nach dem Tod, Todesnaherfahrung, Halluzinationen etc., da passt das Thema dieses Abschnittes ja wie die Faust aufs Auge. :)
Ich hatte ja schon im letzten abschnitt das Gefühl, dass Lucie der ganzen Angelegenheit nicht wirklich gewachsen ist. Ihr ist die Sache da schon entglitten und hier wird es deutlicher. Wenn man gewisse Dinge anrührt, dann löst man auch gewisse Gegenreaktionen aus.
Und das mit Daniel hätte ich doch beinahe unbesehen geglaubt.
Ich muss mal ein wirklich großes Kompliment aussprechen: Das ist schon ganz raffiniert gemacht, dass im virtuellen Spiel Konflikte gelöst werden sollten, die in der Realität zu tödlichen Folgen führt!
Ich bin jetzt sehr gespannt, wie es weitergeht!

Bücherwurm

vor 2 Jahren

Teil 5: Kapitel 25 bis zum Schluss
Beitrag einblenden

So, last but not least: Das buch hat mich bis zum Ende immer wieder überrascht! Das hat mir sehr gut gefallen, dass es so unabschätzbar war. Ich dachte auch, das buch wäre schon 4-5 Kapitel früher fertig und war immer wieder erstaunt, als es doch noch weiter ging, wobei ich damit nicht sagen möchte, dass es zu lang war, sondern dass ich dachte, es wäre schon fertig!
Mir hat es dann aber sehr gut gefallen, wie es weiterging. Es bedarf einer gewissen Größe, über seinen Schatten zu springen, auch wenn ich von C.´s Verhalten erst mal sprachlos war. Intelligent? Verschlagen? Hintergründig? Ich würde ihm keinen Millimeter trauen und habe L. wirklich bewundert, dass sie darauf einging.
Also ich bin insgesamt wieder erstaunt, wie viel man in einen einzigen Roman packen kann. Schade, dass dieses buch nicht in der Schule Pflicht ist.
So, jetzt noch die Rezi ....

Bücherwurm

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

http://www.lovelybooks.de/autor/Alessandra-Re%C3%9F/Spielende-G%C3%B6tter-1208227520-w/rezension/1232678207/

Vielen Dank. dass ich mitlesen durfte. Sorry für den e book Ausfall
Ich bin schon gespannt auf das nächste Buch!

Ryadne

vor 2 Jahren

Teil 3: Kapitel 15 bis einschließlich Kapitel 20
Beitrag einblenden

Bücherwurm schreibt:
Irgendwie kann ich mich mit ihr am besten identifizieren, sei es, dass auch ich ständig Hilfe brauche (Deine Ansicht dazu hat mir reichlich Stoff für Grübeleien geboten. So habe ich mich tatsächlich nie betrachtet, auch wenn es wirklich tatsächlich stimmt!), sei es, dass bei ihr die soziale Ader am meisten ausgeprägt ist.

Mir geht es da ja ganz ähnlich. Ich glaube, von all meinen Figuren ist mir Lucie am ähnlichsten, gerade, was dieses ständige Hadern angeht. Und dass ich auch ständig auf andere angewiesen bin, habe ich die Tage wieder eindrucksvoll bewiesen, als ich nicht mal einen Schrank alleine aufgebaut bekommen habe ;)
Aber ich finde diese Einteilung in starke und schwache Figuren eigentlich ohnehin sehr realitätsfern. Es klingt jetzt sehr nach einer Binsenwahrheit, aber ich bin doch ziemlich davon überzeugt, dass sich Stärke und Schwäche kaum daran festmachen lässt, wie oft jemand Hilfe benötigt (ansonsten muss ich auch echt mal mit mir ins Gericht gehen ;)).

Ryadne

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
@Bücherwurm

Vielen Dank, Bücherwurm. Schade, dass du zwischendurch Probleme mit deinem Reader hattest, aber ich find's super, dass du wieder dabei warst. Bei deinen Kommentaren habe ich immer so dieses "Jaaa, genau so hab ich mir das gedacht"-Gefühl *g*

Das nächste Buch kommt sogar schon ziemlich bald, dieses Mal im Amrûn-Verlag :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks