Alessandra Torre Dunkle Lügen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkle Lügen“ von Alessandra Torre

»Brant wurde an seinem 20. Geburtstag Internet-
Milliardär. Führte drei Jahre lang eine Beziehung mit mir. Hat bisher viermal um meine Hand angehalten. Ich habe viermal ›Nein‹ gesagt.

Lee mäht den Rasen, wenn er nicht gerade Hausfrauen flachlegt. Geschickt mit den Häänden, seinem Mund und seinem Schwanz. Ich laufe ihm seit zwei Jahren hinterher, ob er mich bemerkt oder nicht.
Ich liebe zwei Männer. Ich schlafe mit zwei Männern. Los, verurteile mich. Du hast keine Ahnung, was das bedeutet.

Wenn du denkst, du hast diese Geschichte schon einmal gehört, glaub mir, hast du nicht.«

Alessandra Torres Roman "Dunkle Lügen" zeichnet sich durch eine intelligente, spannende Story voller unerwarteter Wendungen aus und sticht so aus der breiten Masse der Liebesromane deutlich hervor – ein durchweg außergewöhnliches Buch!

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Fantastisch!

DeMonSang

Und Marx stand still in Darwins Garten

Ein Buch, das still vor sich hin plätscherte. Nette Lektüre für zwischendurch, aber irgendwie hatte ich mir mehr Substanz erhofft.

Lakritzschnecke

Claude allein zu Haus

weihnachtlich und Tiergeschichte... was will man mehr?

Twin_Kati

Der Junge auf dem Berg

Ergreifender und erschütternder Roman über den Untergang eines jungen Menschen im Nationalsozialismus

Lilli33

In einem anderen Licht

Ein leises Buch, das gelesen werden sollte...

Svanvithe

Die Schlange von Essex

Sehr zäh und mir nicht immer verständlich ... Aber trotzdem wollte ich unbedingt wissen, wie es ausgeht.

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte, die in ihrer Einzigartigkeit beeindruckt

    Dunkle Lügen

    Blonderschatten

    31. May 2016 um 20:44

    Cover: Zwei Hände die versuchen festzuhalten und gleichzeitig wirken, als würden sie. Der männliche Körper strahlt Ruhe aus, die Hände der Frau Begehren und Verlangen. Doch zeigt dieses Bild viel mehr, dass auch ich erst nach der Offenbarung des Geheimnis erkannt habe. Etwas was das Cover offensichtlich zeigt und es dennoch bis zum Schluss verborgen hält. Ein wunderschöner Blickfang mit beeindruckend verpackter Symbolik.Meinung:Die Geschichte umfasst 77 Kapitel, die in drei Hauptteile untergliedert ist, welche wie eine Art Countdown fungieren, denn wir erleben Layana an ihrem 25. Geburtstag, der Tag an dem sie ihr Leben in ganz andere Bahnen gelenkt hat. Das Hauptaugenmerk der Geschichte liegt allerdings auf den letzten drei Jahren, die mit jedem Kapitel immer weiter auf die Gegenwart zusteuern.Meine Empfindungen Layana gegenüber war wie eine kleine Achterbahnfahrt. Schon früh hat sie eine Maske aufgesetzt und alle um sich herum getäuscht. Ein Verhalten das zu ihrem Alltag geworden ist, doch letztendlich weniger Eigennutz ist, als es über lange Zeit den Anschein hat.Ich lächelte, wie es mir beigebracht worden war. Immer nur lächeln. Das Lächeln verbirgt Gefühle.Der erste Teil befasst sich mit ihrer Entwicklung die nicht mehr unter den Hand ihrer Eltern verläuft und schon diese wenigen Seiten haben gezeigt, dass Layana beweitem nicht so abgebrüht ist, wie es der erste Blick hat vermuten lassen. Sie hat mich beeindruckt, mit ihrem Engagement für Kinder, die sich nichts sehnlicher wünschen, als geliebt zu werden und den Weg zu ihrem Projekt HYA gefunden haben. Umgeben von den Kindern blüht die junge Frau auf und nichts deutet auf ihr Leben voller Trug und Schein hin. Ihr liegen die Kinder am Herzen und das mit einer Aufrichtigkeit, die man gar nicht anzweifeln kann.Brant und sie haben ihre Beziehung mit dem Ziel begonnen, ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Mit der Zeit haben sich ihre Gefühle füreinander jedoch anders entwickelt und keiner der beiden leugnet diese Verbindung. Sie genießen die Nähe des anderen ebenso sehr, wie Empfindungen von Geborgenheit und Nähe, die beide immer vermisst haben. Erst als Layana hinter Brants Geheimnis kommt, von dessen Ausmaß er selbst nichts ahnt, rudert sie einen Schritt zurück, bringt Abstand zwischen ihre Verbindung, die auch Brant nicht verborgen bleibt. Obwohl man nicht sagen kann, dass sich die beiden trotz der Kluft voneinander entfremden, bleibt ihr Kampf umeinander lange Zeit aus. Sie muss verarbeiten, was sie erfahren hat und der Self-Made-Millionär ist niemand der die Initiative ergreift. Doch das ändert sich im zweiten Teil.Lee ist genau die Art Mann, die Layana an Brant vermisst. Ungestüm und alles andere als sanft. Schnell kristallisiert sich heraus, dass sie einen Anspruch auf ihn erhebt, dem er nicht nachgibt, denn anders als sie, hat er eine Freundin und ist nicht bereit diese Grenze mit ihr zu überschreiten. Ihr Kampfgeist und ihre Besitzgier dem Mann gegenüber verbieten es ihr schlichtweg, diese Ansicht zu akzeptieren, weshalb sie die skrupellose Persönlichkeit durchblicken lässt, die schon zu Beginn der Geschichte aufgefallen ist. Dies war der Punkt an dem ich Layana wieder skeptisch beäugt habe, denn ihre Gefühle für Brant haben nicht an Intensität verloren, doch die Last die sein Geheimnis mit sich bringt, vermag sie nicht alleine zu tragen. Lee ist alles, was sie an Brant vermisst und sich ihm dennoch nahe fühlt.Jillian ist eine Art Mutter für Brant, deren Haltung ich lange Zeit nicht nachvollziehen konnte. Sie versucht jede Beziehung von ihm zu boykottieren, trifft mit Layana aber auch eine ebenso harte Schale, die nicht bereit ist, ihn gehen zu lassen. Jahrelang hat Jillian ihm Frauen besorgt die nur kurzfristig ein Teil von ihm waren, genau so lange damit sie sein Verhalten nicht analysieren konnten. Was versucht sie vor der Welt und Brant selbst zu verbergen?Layana hat sich Grenzen auferlegt, über die sie sich nicht hinauswagt. Doch mit Brant und Lee wird ihre Welt größer und ihre Grenzen fangen an zu verschwimmen. Auf ihr eigenes Glück bedacht, von dem sie sich dennoch immer weiter entfernt.>>Küssen ist auf dem Campus verboten<<, flüsterte ich. >>HYA-Vorschriften.<< Er runzelte die Stirn. >>Bekleide ich nicht eine Art Amt in dieser Organisation?<< >>Vorstandsvorsitzender.<< Er grinste. >>Hiermit und für die nächsten fünf Minuten erkläre ich diese Vorschrift für null und nichtig.<< Er zog mich näher an sich heran, presste seine Lippen auf meine [...]Layanas Waffen sind Leidenschaft, Jillians hingegen die Familiengeschichte. Zwei Frauen, die um den selben Mann kämpfen, doch jeweils mit einem anderen Ziel. Gefühle wie Wut, Frust und Enttäuschung teilen sich die Frauen jedoch, denn keine ist bereit, von ihrer Einstellung abzuweichen, ihr auskommen beruht lediglich auf einer Art Akzeptanz, doch auch diese ist nur auf eine bestimmte Zeit ausgerichtet.Brants Besessenheit gegenüber Layana wird offensichtlich, als er spürt, dass sie etwas vor ihm verbirgt. Er trägt seine Wut und seine Gefühle nicht nach außen, sondern verbirgt sie, bis zu dem Augenblick, an dem es an der Zeit ist, sie zu zeigen. Lee hingegen ist diesbezüglich impulsiver und offenherziger. Ihn belastet die Situation, ist nicht bereit zu teilen. Gefühle und Empfindungen bleiben oft verborgen. Werden unterdrückt, bis sie ein anderes Ventil finden, um wieder an die Oberfläche zu kommen. Der dritte Teil bringt alle Fronten zusammen. Enthüllt alle Geheimnisse und verwebt sie zu einem großen Ganzen. Wie weit werden Brant und Lee gehen, um Layana ihr Eigen nennen zu können? Und welches Geheimnis verbirgt der 12. Oktober, der vor Jahrzehnten Brants Leben vollkommen verändert hat?Charaktere:Layana hat den Anschein einer Tochter nach außen getragen, den ihre Eltern - so glauben sie - ihr über 25 Jahre antrainiert haben. Doch schon früh hat sie die Pläne ihrer Eltern durchkreuzt und gelernt, ihre Hinterhältigkeit hinter einem Lächeln und einer Unschuldsmiene zu verstecken.Brant verkörpert Layana das Gefühl von Ruhe und Sicherheit. Er ist bereit für sich in Geduld zu üben, um Layana zu halten. Anders als Lee hört er zu und reagiert dann. Doch er ist weder ausgelassen noch unbeschwert, denn seine Vergangenheit hat ihm mehr im Griff als er selber realisiert. Lee ist resolut, übermütig und impulsiv. Er ist unberechenbar, besitzt nicht Brants Maß an Kontrolle oder Intelligenz. Er handelt erst und denkt dann nach und sein Handeln stellt ein Risiko für Brant da. Seine größte Angst ist die, zurückgewiesen zu werden, doch Layana geht noch viel weiter.Schreibstil:Des Rätsels Lösung ist eine wirklich genial Idee der Autorin, die ich zu keinem Zeitpunkt vermutet und trotz hunderter Bücher diesen Genres, noch nie gelesen habe. Allerdings kommt man als Leser auch nicht drumherum, nach der Enthüllung alle Ereignisse diesbezüglich, rückwirkend noch einmal zu betrachten, sodass ich im Großen und Ganzen sagen muss, dass die Idee einmalig, in ihrer Umsetzung jedoch nicht überall stimmig ist. Sei es Layanas Reaktion beim ersten Zusammentreffen mit Lee oder die Art ihrer Schuldgefühle gegenüber Lee und Brant. Die Geschichte zu bewerten fällt mir dahingehend auch wirklich schwer, denn einerseits bin ich beeindruckt vom Ideenreichtum der Autorin und im Nachhinein, über den Weg dorthin an einigen Stellen nicht ganz glücklich, da diese im Sinnzusammenhang unwirklich erscheinen. Hierbei handelt es sich nicht um eine Liebesgeschichte im klassischen Sinne, sondern viel mehr um einen Kampf der Persönlichkeiten, der auf Liebe basiert. Ebenso die Bedeutung von Liebe gewinnt hier eine ganz neue Perspektive, die außergewöhnlich und sonderbar, aber nicht weniger beeindruckend ist.Die Zeichnung der Charaktere in Bezug der Thematik ist gelungen und hebt diese Geschichte von der Masse ab. Das Geschehen selbst durchlaufen wir hauptsächlich aus dem Blickwinkel der Protagonistin Layana, doch auch Brant und Lee erhalten an den richtigen Stellen eine eigene Stimme, sowie Jillian an zwei kleineren Stellen, die jedoch große Auswirkung auf den Spannungsgehalt haben.Auch wenn es Final "nur" 3 von 5 Punkten geworden sind, ist dies jedoch eine Geschichte, die ich aufgrund ihrer Einzigartigkeit, interessanten und ungewöhnlichen Charakteren und einer tollen Ausdrucksweise empfehle. =)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks