Alessandro Baricco

 4,1 Sterne bei 899 Bewertungen
Autor von Seide, Novecento und weiteren Büchern.
Autorenbild von Alessandro Baricco (© picture alliance / ROPI / Quelle: Hoffmann und Campe)

Lebenslauf

Musikkritiker - Universitätsprofessor - Schriftsteller: Alessandro Baricco wurde 1958 in Turin geboren. Er studierte Philosophie und Musikwissenschaften und schrieb anschließend Musikkritiken für einige der größten italienischen Tageszeitungen und Magazine. Inzwischen ist er Mitherausgeber diverser Literaturzeitschriften und Mitarbeiter von „La Repubblica“. Des Weiteren stellte Baricco in der italienischen Fernsehsendung „Pickwick“ Bücher vor. 1994 gründete der Autor zusammen mit Freunden die „Scuola Holden“, eine Privatuniversität, an der er als Dozent für Kreatives Schreiben tätig ist. Alessandro Baricco hat neben seinen Romanen zahlreiche Essays, Erzählungen sowie ein Theaterstück verfasst. Einige seiner Bücher wurden bereits verfilmt, darunter "Seide", das 2007 auf der Kinoleinwand zu sehen war. Für seine Werke wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet, beispielsweise 1993 mit dem Premio Viareggio für „Oceano Mare".

Alle Bücher von Alessandro Baricco

Cover des Buches Seide (ISBN: 9783455000566)

Seide

 (391)
Erschienen am 17.03.2017
Cover des Buches Novecento (ISBN: 9783455000955)

Novecento

 (164)
Erschienen am 20.02.2018
Cover des Buches Oceano Mare (ISBN: 9783455650877)

Oceano Mare

 (70)
Erschienen am 14.05.2016
Cover des Buches Land aus Glas (ISBN: 9783446234260)

Land aus Glas

 (55)
Erschienen am 27.07.2009
Cover des Buches Mr Gwyn (ISBN: 9783455000429)

Mr Gwyn

 (53)
Erschienen am 17.03.2017
Cover des Buches Ohne Blut (ISBN: 9783455651416)

Ohne Blut

 (37)
Erschienen am 17.02.2017
Cover des Buches City (ISBN: 9783455651263)

City

 (17)
Erschienen am 17.03.2017
Cover des Buches Diese Geschichte (ISBN: 9783455651270)

Diese Geschichte

 (16)
Erschienen am 17.02.2017

Neue Rezensionen zu Alessandro Baricco

Cover des Buches Novecento (ISBN: 9783455000955)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Novecento" von Alessandro Baricco

eine tolle Geschichte
Tilman_Schneidervor einem Monat

Er heißt 1900, weil er in diesem Jahr geboren wurde. Er wächst auf einem großen Dampfer auf und entdeckt früh seine Liebe zur Musik und speziell zum Klavier. Er beginnt zu spielen, er wird gefördert und lebt immer auf dem Schiff mit der Musik. Soll es für ihn auch an Land ein Leben geben? Wartet die Liebe auf ihn? Alessandro Baricco ist eine tolle Geschichte gelungen.

Cover des Buches Novecento B1 (ISBN: 9783125659032)
jackdecks avatar

Rezension zu "Novecento B1" von Alessandro Baricco

Wundervoll
jackdeckvor 4 Monaten

Novecento - eine bezaubernde Geschichte von einem Kind auf hoher See, das sich so an seine Umgebung anpasst, dass es eher landkrank als seekrank wird - und daran zugrunde geht. Barrico beschreibt in Monologform den Werdegang vom Ozeanpianisten, einem Tastengenie, dem nicht einmal die großen Meister des Pianojazz das Wasser reichen können. Wie schon in 'Seide' lässt der Autor mit einer unbeschreiblichen Leichtigkeit die Geschichte von Anfang bis zum Ende fließen - obgleich man meinen könnte, der Dialog fehle bei einem alleinigen Geschichtenrzähler, ist es genau umgekehrt - durch die Erinnerung des Erzählers erstrahlt der Bericht in neuem Glanz und man könnte glauben, es wäre erst gestern gewesen, als Novecento mit seinem Klavier die Wellen bespielt. Die Handlung ist schnell erzählt und lädt doch zum immer wieder lesen ein: Ein Kind wird auf einem Schiff ausgesetzt, von einem Heizer auf einem Kreuzfahrtschiff gefunden und wächst von da an dort auf - da der neue Vater fürchtet, man nehme ihm das Kind weg, sollte man herausfinden, daß es nicht ihm gehört, lässt er es von da an auf dem Schiff und somit bekommt Novecento (ital. für 1900 - das Jahr der Geburt des Kindes) Zeit seines Lebens keinen festen Boden mehr unter seine Füße. Die Abenteuer, die darauf folgen, werden von einem Musiker, der sich für lange Zeit an Bord befindet, wiedererzählt und aus seiner Perspektive in eine packende Geschichte verwandelt. Durch die einfühlsame Erzählung und die Form des inneren Monologes auf einer Theaterbühne hat Alessandro Barrico ein Werk geschaffen, welches einem träumen lässt und zugleich zu denken gibt.

Cover des Buches Seide (ISBN: 9783455000566)
gsts avatar

Rezension zu "Seide" von Alessandro Baricco

Lieblingsbuch
gstvor 5 Monaten

Das ist ein Liebesroman der besonderen Art. Hervé Joncour importierte 1861 Seidenraupen aus Japan nach Europa. Dort traf er auf eine rätselhafte Schönheit, die ihm nicht mehr aus dem Kopf ging. Dabei lag das Glück vor seiner eigenen Tür! Doch leider sind wir Menschen oft blind dafür…

Der Autor ist ein wahrer Künstler im Ansprechen von Gefühlen. Das Thema ist zeitlos, die Schreibe allerdings etwas besonderes. Baricco erzählt die Geschichte in knappen Worten und setzt sehr wirkungsvolle Wiederholungen. Er verwendet kein Wort zuviel, trifft aber mit jedem Wort ins Schwarze. Ich liebe seine Bücher!


Alessandro Baricco wurde 1958 in Turin geboren. Sein Philosophie- und Musikwissenschaftsstudium schloss er 1983 ab. Er arbeitete lange Zeit als Musikkritiker und schrieb unter anderem für die italienischen Tageszeitungen LaRepubblica und La Stampa. Populär wurde er in seiner Heimat durch seine Tätigkeit beim Fernsehen. Ab 1993 brachte er seinem Publikum klassische Opern näher und moderierte eine Literatursendung für den „ungeübten Leser“.

Bereits mit seinem Romanerstling Castelli di rabbia (deutscher Titel: Land aus Glas) wurde Baricco 1991 in Italien als literarische Entdeckung und hoffnungsvoller Jungautor gefeiert. Auch der Nachfolger Oceano Mare wurde 1993 von der Kritik weitgehend begeistert aufgenommen, beide Romane wurden mit Preisen ausgezeichnet. Es folgten mit dem Monolog Novecento und dem novellenartigen Roman Seta (Seide) zwei kürzere Stücke, die beide Verfilmungen nach sich zogen. Seide wurde ein Weltbestseller und machte Baricco auch im deutschen Sprachraum bekannt. Schlechte Kritiken erhielt dagegen City, obwohl der Roman angeblich zum Kultbuch unter jungen Lesern wurde. 2002 und 2005 schlossen sich mit Senza Sangue (Ohne Blut) und Questa Storia (Diese Geschichte) zwei weitere Romane an. (Quelle: Wikipedia)

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Alessandro Baricco wurde am 25. Januar 1958 in Turin (Italien) geboren.

Alessandro Baricco im Netz:

Community-Statistik

in 908 Bibliotheken

auf 66 Merkzettel

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

von 15 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks