Alessandro Baricco Diese Geschichte

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(7)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Diese Geschichte“ von Alessandro Baricco

Als der Bauer Libero Parri 1903 seine Kühe verkauft, um eine Garage im Piemont einzurichten, halten ihn alle für verrückt. Auch dann noch, als sich tatsächlich ein Rennfahrer, Graf D'Ambrosio, in die gottverlassene Gegend verirrt und das Schicksal seinen Lauf nimmt. Liberos schöne Frau findet eine zweite Liebe, und sein Sohn Ultimo zieht in die furchtbare Schlacht von Caporetto. Nach dem Ersten Weltkrieg verschlägt es Ultimo nach Amerika, wo er sich in Elizaveta, eine russische Prinzessin, verliebt. Seine große Leidenschaft bleibt jedoch die Jagd nach der vollkommenen Rennbahn ... Abenteuer und Geschwindigkeit, Liebe und Mythos, Träume und Visionen: Baricco verwebt sie zu einer Saga, die fast das ganze kurze 20. Jahrhundert umfasst und sich auf zwei Kontinenten abspielt.

Wortmagier.

— Ulenflucht

Stöbern in Romane

Wenn Martha tanzt

Diese Buch ist ein wahres Highlight!

Kristall86

Nackt über Berlin

Unterhaltsam und aufregend, ein Buch das zeigt, dass die Jugend ein besonderer Lebensabschnitt ist.

ameliesophie

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

Eine herzerwärmende Lektüre mit schlagfertigen Dialogen und einer exzentrischen alten Dame im Mittelpunkt.

DonnaVivi

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Ein würdiger Abschluss der neapolitanischen Saga

Yolande

Kleine Stadt der großen Träume

Backman mal anders....tiefgründig , emotional und gesellschaftskritisch...auch dafür ***** !

22an08

Die Leute von Privilege Hill

Jede Erzählung ein kleines Juwel

Bibliomarie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Diese Geschichte" von Alessandro Baricco

    Diese Geschichte

    dragazul

    03. February 2012 um 10:04

    Auf jeden Fall lesenswert. Eine ungewöhnliche Geschichte, diese.

  • Rezension zu "Diese Geschichte" von Alessandro Baricco

    Diese Geschichte

    michella propella

    01. January 2010 um 19:25

    anfang und ende sind wunderbar - ähnlich wie novecento und seide - doch die mitte reißt einen aus dem sprachlich fesselnden roman heraus, man legt das buch öfter beiseite und vieles ist wirr - man muss sich schon etwas anstrengen um die nun "ständig" wechselnen erzähler/erzählperspektiven elegant flüssig nachvollziehen zu können. im letzten teil kommt gar ein erzähler zu wort, dessen sätze sich dreimal wiederholen, da hilft auch die leichte variation nicht - ich habe dann nur flüchtig darüber gelesen.. das ende entschädigt wohl für diese geduldsprobe und manchen leser wird es vielleicht nicht stören.

    Mehr
  • Rezension zu "Diese Geschichte" von Alessandro Baricco

    Diese Geschichte

    Mr. Rail

    09. January 2009 um 08:52

    Ein nicht immer typischer Baricco - sprachlich bewegt sich der Autor zumindest bei der Schilderung der Kriegshandlungen auf ungewohntem Terrain, dann lässt er aber mit Ultimo eine Gestalt entstehen, die wie zuvor Novecento und Hervé Joncour auf der Jagd nach dem Lebenstraum in aller literarischer Unvergleichlichkeit Bariccos sowohl scheitert, andererseits jedoch auch jedes Ziel erreicht, das zu erreichen sie sich jemals gewünscht hat. Die Rennbahn des Lebens - ein Straßenprofil als Abbild eines Lebensweges - allein dieses Bild macht "Diese Geschichte" zu dem was sie ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks