Alessandro Biamonti Archiflop: Gescheiterte Visionen. Die spektakulärsten Ruinen der modernen Architektur

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Archiflop: Gescheiterte Visionen. Die spektakulärsten Ruinen der modernen Architektur“ von Alessandro Biamonti

Gescheiterte Visionen. Die spektakulärsten Ruinen der modernen Architektur Gebundenes Buch Von der Faszination moderner Ruinen Vor 100 Jahren eine quirlige Goldgräberstadt in Namibia, heute begraben im Wüstensand; einst der größte Freizeitpark Ostdeutschlands, heute allenfalls als Filmkulisse genutzt. Was ist da schiefgelaufen? Davon erzählt dieses Buch. Es führt zu den spektakulärsten Architekturflops der ganzen Welt, vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute: zu monumentalen Geisterstädten in Asien, den traurigen Überbleibseln amerikanischer Shoppingmalls oder einer Atomzentrale auf der Krim. Es berichtet von ehrgeizigen Plänen, gescheiterten Visionen und überoptimistischen Erwartungen - in unterhaltsamen Geschichten und beeindruckenden Fotos. Ein schön-schauriges Vergnügen, zum Staunen und Sich-Überraschen-Lassen!

Für alle die mal die anderen Seiten eines (Reise)landes kennenlernen möchten.

— StMoonlight
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lost Places

    Archiflop: Gescheiterte Visionen. Die spektakulärsten Ruinen der modernen Architektur

    StMoonlight

    25. July 2017 um 12:48

    Der 110 m hohe "Abraham-Lincoln-Turm" in Rio de Janeiro. Seit 1969 ist er in Arbeit und immer noch nicht fertig.  37 Stockwerke, 454 Wohnungen und bis heute noch immer nicht fertig. Nur eines von vielen tollen und kuriosen Bauwerken. Es ist erstaunlich wie viel angefangen, aber nicht zu Ende gebracht wurde. Die Gründe dafür sind vielfältig. Mal fehlendes Geld, mal ein Bauunternehmer der sich aus dem Staub gemacht hat, dann die Lage die eine ganze Stadt vereinsamen lässt, … Jedes beschriebene Bauwerk, jede geplante Stadt, hat der Autor eine Menge Informationen beigefügt. Allesamt sind spannend geschrieben. Nicht zu viel Text, sondern genau die richtige Dosis, die der Interessent als Information benötigt. Ob Einkaufszentrum, Vergnügungspark oder ganze Städte, hier vereint der Autor eine Sammlung von „Lost Places“. Das Tollste an „ArchiFlop“ sind die vielen Fotos, meist sogar (fast) Ganzseitig, alle in Farbe. Was hier schön gewesen wäre, wären mehr Detailaufnahmen gewesen. ~°~ Fazit ~°~ Der Autor bietet eine tolle Auswahl an möglichen neuen, wenn auch zugegebenermaßen ungewöhnlichen, Ausflugszielen. Wieso denn immer nur zu den Top-Highlights von Bauwerken reisen? Für alle die mal die anderen Seiten eines (Reise)landes kennenlernen möchten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks