Alessandro Lecis , Linda Wolfsgruber Ich bin nicht Rotkäppchen!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin nicht Rotkäppchen!“ von Alessandro Lecis

Ich bin nicht Rotkäppchen! Aber ich habe mir einen roten Schal umgebunden, habe einen Korb genommen und bin in den Wald gegangen. Im Wald ist mir kein schwarzer Wolf begegnet, keine Großmutter und kein Jäger, aber ein weißer Bär. Einer, der im Schnee tanzt, dort wo der Mond sich schlafen legt. »Was trägst du da im Korb?«, fragte der Bär. »Nichts, ich sammle Schnee, weichen Schnee - weißer als Milch, leichter als die Wolken und frischer als Zitroneneis.« Der Korb ist bald voll, nur - Schnee lässt sich nicht festhalten und mitnehmen. Aber man kann darin spielen und tanzen und Schneeflocken vom Himmel pflücken ... Ein poetisches Bilderbuch über das Festhalten und Loslassen und über das Leben im Hier und Jetzt.

na ja...

— Vinschen
Vinschen

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich bin nicht Rotkäppchen!" von Alessandro Lecis

    Ich bin nicht Rotkäppchen!
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    26. July 2011 um 08:21

    Linda Wolfsgruber hat für dieses wunderbare und bezaubernde Bilderbuch eine kleine Geschichte von Alessandro Lecis ins Deutsche übersetzt und sie mit zarten und phantasievollen Illustrationen versehen. Es ist die Geschichte eines kleinen Mädchens. Natürlich kennt sie, wie die meisten Kinder, das Märchen von Rotkäppchen. Als sie mit einem Korb in der Hand, in den Wald geht, trägt sie kein rotes Käppchen, sondern einen roten Schal, denn: „Ich bin nicht Rotkäppchen.“ Entsprechend begegnet sie im Wald auch nicht einem schwarzen Wolf, sondern einem weißen Bär. Auf dessen Frage, was sie denn da in ihrem Korb trage, antwortet das Mädchen, dass sie vorhabe Schnee zu sammeln, „weichen Schnee – weißer als Milch, leichter als die Wolken und frischer als Zitroneneis.“ Der Bär, den das Mädchen sofort sympathisch findet und mit ihm der kleine Betrachter dieses schönen Bilderbuchs, erklärt dem Mädchen, dass man solchen Schnee dort findet, wo der Mond sich schlafen legt, und er trägt sie hin auf seinem breiten Rücken. Am Ziel angekommen, tanzt der Bär mit dem Mädchen und das Mädchen fühlt sich leicht wie eine Schneeflocke. Obwohl der Bär sie darauf hingewiesen hat, dass man Schnee nicht sammeln kann, füllt sie ihren Korb damit. Der große, sanfte Bär bringt sie nach Hause und verschwindet dann wieder im Wald, bekränzt vom roten Schal, den ihm das Mädchen geschenkt hat. Der Schnee im Korb ist indessen geschmolzen. Genauso wie den Bär kann das Mädchen ihn nicht behalten, ist aber dennoch sehr glücklich, dass sie beiden begegnet ist. Auf eine faszinierende, poetische Weise erzählt dieses Buch in kurzen Worten und ansprechenden Bilder eine Geschichte vom Behalten und vom Loslassen, eine Geschichte, die zwischen den Zeilen ein Loblied des Seins singt im Hier und Jetzt.

    Mehr