Alex Barclay Blood Runs Cold

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blood Runs Cold“ von Alex Barclay

Kidnap and murder collide in Alex Barclay's heart-stopping new thriller featuring FBI Agent Ren Bryce. (Quelle:'Onlinequelle/03.01.2013')

Stöbern in Krimi & Thriller

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

Tausend Teufel

Authentisch, spannend und der interessante Schauplatz Dresden 1947

faanie

Dominotod

Klassische Ermittlungsarbeit der Polizei mit flacher Spannungskurve und zu wenig schwedischer Atmosphäre. Leider nur Durchschnitt.

jenvo82

Stille Wasser

Spannend bis zum Schluss.

Himmelsblume

Fiona

Komplexer Fall, komplexe Hauptfigur. Insgesamt überzeugender Krimi.

Gulan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blood Runs Cold" von Alex Barclay

    Blood Runs Cold

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. May 2010 um 22:27

    [dt. Titel: Weiße Stille] In Quandary Peek, Colorado wird die Leiche der FBI Agentin Jean Transom im Schnee gefunden. Special Agent Ren Bryce soll, auf Wunsch ihres Ausbilders, die Ermittlungen leiten. Und schon gibt es eine Frage nach der anderen, die man sich stellt: Wieso soll ausgerechnet sie die Ermittlungen leiten? Kannte ihr Ausbilder die Tote? Hat der Fall vielleicht etwas mit dem Vermissten zu tun, der vor einem Jahr an genau dem gleichen Ort verschwand und nie wieder gesehen wurde? Alex Braclay hat hier nicht nur eine super spannende Geschichte geschrieben, sonder einen eindrucksvollen Charakter erschaffen. Ich war noch nie so begeistert von einer fiktiven Person, wie von Ren Bryce. Knallhart boxt sie sich durch ihren Job, eine Männerdomäne und führt diesen mit Bravour aus, auch wenn sie oft Selbstzweifel plagen und sie so zum Telefon greift, um mit Helen darüber zu reden. Und schon stellt sich die nächste Frage: Wer ist Helen? Schwester? Freundin? Ren hat eine Ausdrucksweise, die einem einerseits den Mund offen stehen lässt und andererseits zum lachen bringt. Sie hat es einfach faustdick hinter den Ohren. Einen besonders guten Eindruck erhält man zu Ren dadurch,dass das Buch zwar nicht aus ihrer Perspektive geschrieben wurde, man begleitet sie jedoch auf Schritt und Tritt und auch einen Einblick auschließlich in ihre Gedanken (die einen ebenfalls immer wieder zum Lachen bringen) Im Laufe der Geschichte erhält man immer wieder Hinweise auf ihre Vergangenheit, die aber erst gegen Ende aufgeklärt werden, wodurch man natürlich nicht anders kann, als weiterlesen zu wollen. Der Fall selbst macht den Eindruck,als wäre er nur eine Nebenhandlung, da sich hier anfangs kaum Hinweise auftun und Ren zu verzweifeln scheint. Nebenher plagt sie sich außerdem auch noch in ihrem Privatleben mit den Männer rum, wobei es verbotenerweise zu einer Überlappung aus Arbeits und Privatleben kommt. Das Ende war einfach nur spektakulär, keine langweilige Aufzählung der Geschehnisse, wer, was, warum getan hat. Alex Barclay haut noch ein extra drauf, so dass einfach total gefesselt ist. Eindrucksvolles Buch, kann ich nur empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks