Alex Beer

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 80 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 42 Rezensionen
(38)
(8)
(4)
(0)
(0)
Alex Beer

Lebenslauf von Alex Beer

Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Der zweite Reiter ist der Auftakt zu einer spannenden Reihe um Polizeiagent August Emmerich.

Bekannteste Bücher

Der zweite Reiter

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Alex Beer
  • Zwei neue Ermittler und ein spannender Fall

    Der zweite Reiter
    Fleur91

    Fleur91

    21. September 2017 um 14:20 Rezension zu "Der zweite Reiter" von Alex Beer

    Nachkriegszeit in Wien. Sehr vielen Menschen geht es schlecht. Die Polizisten Emmerich und sein junger Partner Winter müssen sich zusammenraufen. Es werden Leichen gefunden und es sieht wie Selbstmord aus. Emmerich glaubt aber nicht an Selbstmord.Wegen der vielen guten Rezensionen habe ich mir das Buch geholt und im großen und ganzen hat es mich auch nicht enttäuscht. Die Atmosphäre wird sehr gut eingefangen und der Fall ist sehr interessant. Es gibt einige unerwartete, nachvollziehbare Wendungen und die Hauptcharaktere sind auch ...

    Mehr
  • Absolut gelungener Kriminalroman, der Lust auf einen zweiten Teil macht!

    Der zweite Reiter
    Anjaxxx

    Anjaxxx

    12. September 2017 um 17:40 Rezension zu "Der zweite Reiter" von Alex Beer

    Ein sehr gut gelungener Kriminalroman! Der erste Mord lässt nicht lange auf sich warten und schon ist man in einem Sog aus Spannung, den Auswirkungen des ersten Weltkrieges und den beiden tollen Ermittlern gefangen.Bei den beiden Ermittlern, Emmerich und Winter, habe ich nicht lange gebraucht, um die beiden auf ihre jeweils eigene Art ganz schnell zu mögen. Während August Emmerich noch mit einigen Problemen, die der Krieg hinterlassen hat, zu kämpfen hat, ist Winter herrlich unschuldig und ein bisschen naiv. Allerdings entwickeln ...

    Mehr
  • Die vier apokalyptischen Reiter

    Der zweite Reiter
    sapperlot

    sapperlot

    25. August 2017 um 07:56 Rezension zu "Der zweite Reiter" von Alex Beer

    Dieser Historischer Kriminalroman spielt in Wien unmittelbar nach Beendigung des 1. Weltkriegs. Die Folgen der katastrophalen knapp vier Jahre sind deutlich zu spüren. Die Bevölkerung leidet immens und für viele Menschen heisst die Devise: irgendwie Überleben. Leben kann man dieses existieren in bitterer Armut kaum bezeichnen. In dieser schwierigen Zeit versuchen staatliche Organe Recht und Ordnung, so gut wie es möglich ist, aufrecht zu erhalten und durchzusetzen. In diese dramatischen Jahre der unmittelbaren Nachkriegszeit ...

    Mehr
  • Atmosphäre ist gut, fehlt ein wenig Spannung

    Der zweite Reiter
    Gwhynwhyfar

    Gwhynwhyfar

    21. August 2017 um 12:20 Rezension zu "Der zweite Reiter" von Alex Beer

    »Der erste Reiter hat die Tyrannei gebracht, der zweite den Krieg«Fangen wir mit dem Guten an. Wirklich ausgezeichnet ist die Nachkriegswelt des 1. Weltkriegs in Wien dargestellt, Gasthöfe und Cafés, die es heute nicht mehr gibt, ebenso das Café Central, das immer noch existiert. Bekannte Plätze, das Logierhaus Bienenstock, Professor Albin Haberda, der die Gerichtsmedizin damals leitete. Wien, 1919, geprägt von Arbeitslosigkeit, Hunger und Not, einer ausgebrannten Wirtschaft, Bürger, die hoffen, ins ersehnte Amerika auswandern zu ...

    Mehr
  • Serienauftakt

    Der zweite Reiter
    Kaisu

    Kaisu

    16. July 2017 um 13:00 Rezension zu "Der zweite Reiter" von Alex Beer

    „Niemand durchschaut Emmerich. Daran kannst du dich gleich gewöhnen.“ (S.24) Nachkriegszeit. Man hangelt sich von Tag zu Tag. Hofft, dass man morgen genügend zu Nahrung findet, sich nicht den Arsch abfriert und die nächsten Tage in der Hundskälte überlebt. Mittendrin sterben Menschen. Was nicht sonderlich überraschend ist. Wer unterernährt ist oder keinen Sinn mehr in seinem Dasein sieht, beendet es eben. Gern auch mit Nachdruck. Doch nicht alle wollen sterben. Sondern müssen es. Und genau so einen Fall hat Polizeiagent August ...

    Mehr
  • Kriegszitterer

    Der zweite Reiter
    walli007

    walli007

    02. July 2017 um 11:55 Rezension zu "Der zweite Reiter" von Alex Beer

    Obwohl der Krieg schon seit einem Jahr um hat das Zittern noch nicht aufgehört. Dietrich Jost ist nicht als Kriegsgeschädigter anerkannt und fristet sein Leben auf den Straßen Wiens. Im Jahr 1919 herrschen in der ganzen Stadt Armut und Hunger. Jost sieht jedoch einen Silberstreif am Horizont, er träumt von Brasilien. Von den Polizisten August Emmerich und Ferdinand Winter, die eigentlich einen Schmuggler verfolgen, wird Dietrich Jost im Stadtwald erschossen aufgefunden. Sein Traum wird sich nicht erfüllen. Auch der Polizist ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1101
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2303
  • „Recht und Gerechtigkeit sind zwei Paar Schuhe.“

    Der zweite Reiter
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    23. May 2017 um 15:57 Rezension zu "Der zweite Reiter" von Alex Beer

    Alex Beer nimmt uns Leser in eine Zeit des Umbruchs mit, in der nichts mehr so ist, wie es war: nämlich nach 1919. Die Habsburger-Monarchie ist Geschichte. Die Menschen hungern und frieren. Viele der Unterernährten sind an der Spanischen Grippe gestorben. Hoffnungslosigkeit herrscht, wohin man schaut. Nutznießer dieses Elends sind skrupellose Verbrecher, die auf dem Schwarzmarkt alles feilbieten, das benötigt wird, aber kaum einer bezahlen kann.In genau diesem Umfeld muss der Wiener Polizist August Emmerich nun ermitteln. An ...

    Mehr
    • 6
  • Atmosphärischer historischer Krimi

    Der zweite Reiter
    Mira20

    Mira20

    10. May 2017 um 11:51 Rezension zu "Der zweite Reiter" von Alex Beer

    Dieser atmosphärische historische Krimi entführt den Leser nach Wien ins Jahr 1919. August Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter kämpfen gegen Windmühlen, denn sie sollen einen Schmugglerring auffliegen lassen, der einen grossen Teil der Wiener Bevölkerung auf dem Schwarzmarkt beliefert. Doch statt Beweise finden sie eine Leiche. Offensichtlich soll das Opfer Suizid begangen haben, was bei der verzweifelten Situation durchaus wahrscheinlich wäre. Doch wie soll ein Kriegszitterer eine Waffe auf sich selber richten, wenn er ...

    Mehr
    • 2
  • weitere