Alex Bell

 4,2 Sterne bei 134 Bewertungen

Lebenslauf von Alex Bell

Weltenbummlerin und Tierliebhaberin: Die britische Autorin Alex Bell wurde 1986 in Hampshire geboren und träumte schon als Kind davon, Schriftstellerin zu werden. Um aber einen Plan B zu haben, falls das mit dem Schreiben von Büchern nicht klappen sollte, hat sie mehrere Berufswünsche gehabt. Sie wollte Delfine trainieren oder als Tierärztin in einem Tierheim arbeiten. 

Letztendlich entscheid sie sich für ein Jura-Studium, wobei die Persönlichkeiten John und Robert Kennedy bei der Entscheidungsfindung eine große Rolle gespielt haben. 

Während ihrer Studienzeit verfasste sie einige Romane, wobei ihr Debütroman "The Ninth Circle" 2008 veröffentlicht wurde. Heute lebt sie als freie Schrifstellerin zusammen mit fünf Katzen, zwei Schildkröten und einem Hund in Hampshire.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Polarbären-Entdeckerclub 1 – Reise ins Eisland (ISBN: 9783733503567)

Der Polarbären-Entdeckerclub 1 – Reise ins Eisland

 (37)
Neu erschienen am 29.09.2021 als Taschenbuch bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch. Es ist der 1. Band der Reihe "Polarbären Entdeckerclub".

Alle Bücher von Alex Bell

Cover des Buches Jasmyn (ISBN: 9783862520053)

Jasmyn

 (60)
Erschienen am 24.01.2011
Cover des Buches Dark Charm (ISBN: 9783570313343)

Dark Charm

 (20)
Erschienen am 13.07.2020
Cover des Buches Dark Charm (ISBN: B07ZTGGCPN)

Dark Charm

 (0)
Erschienen am 13.07.2020
Cover des Buches Frozen Charlotte (ISBN: 9781847154538)

Frozen Charlotte

 (1)
Erschienen am 05.01.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Alex Bell

Cover des Buches Der Polarbären-Entdeckerclub 1 – Reise ins Eisland (ISBN: 9783737354981)bines_buecherwelts avatar

Rezension zu "Der Polarbären-Entdeckerclub 1 – Reise ins Eisland" von Alex Bell

Super spannendes Kinderbuch
bines_buecherweltvor 6 Monaten

Stella möchte unbedingt mit dem Polarbären-Entdeckerclub auf Expeditionen gehen. Problem ist nur, es dürfen keine Frauen mitmachen. Doch Stella hat ihren Ziehvater Felix an ihrer Seite, der sich für sie einsetzt und sie darf mit ins Eisland fahren. Dort wartet ein spannendes Abenteuer auf sie und drei weitere Kinder. Sie werden nämlich von den Erwachsenen getrennt und müssen sich nun alleine durchs Eisland schlagen. Dabei erleben sie allerhand, werden z. B. von Frostelfen gefangen genommen oder von fleischfressenden Kohlköpfen angegriffen (die haben mir übrigens am besten gefallen 😅).


Die Welt hat mir sehr gut gefallen und auch die Figuren fand ich gut gezeichnet. Wie für ein Kinderbuch so üblich wird man direkt in die Geschichte geworfen und man findet sich schnell mitten im Geschehen wieder. 


Ein super spannender, rasanter Abenteuerroman für Kinder ab 10 Jahren. Absolute Empfehlung! Ich werde definitiv noch den zweiten Teil lesen! 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Dark Charm (ISBN: 9783570313343)B

Rezension zu "Dark Charm" von Alex Bell

Dark Charm
Buecheraktevor einem Jahr

Cover: ich liebe einfach schwarze Cover und die Kombination mit den leuchtenden Farben macht da Buch zu einem richtigen Eyecatcher

Klappentext: Als Jude im Trauerzug für Voodoo-Queen Ivory Monette Jazztrompete spielt, hat sie keine Ahnung, worauf sie sich einlässt. Die mächtige Magierin ergreift Besitz von ihr und wird keine Ruhe geben, bis sie weiß, wer sie ermordet hat. Um Ivorys rachsüchtigen Geist wieder loszukriegen, muss Jude sich an die gefährlichsten Orte von ganz Baton Noir wagen: in verwunschene Sümpfe und geheime Vampirclubs. Magie kommt da nicht ungelegen. Doch als Jude begreift, woher ihr Gefahr droht, ist es beinahe zu spät.

Fazit: Das Buch hat mich von der ersten Seite aus direkt in seinen Bann gezogen. Die einzelnen Charaktere hatten jeweils ihren ganz eigenen Charme und Jude als Hautprotagonistin wirkte mit ihrem Handeln und Denken durchgängig authentisch. Die Autorin hat es geschafft eine ganz eigene Welt und Atmosphäre zu kreieren ohne dabei ins kitschige abzudriften. Sie hat Elemente aus dem Voodoo übernommen und weiterentwickelt und ein wenig Romantik gibt es auch. Der Schreibstil ist sehr flüssig und verliert auch an den spannenderen Stellen nicht seine Leichtigkeit. Die Mischung aus Magie, Folklore, Jazz und Krimi ist einfach durchweg gelungen.
Auch thematisch ist das Buch sehr aktuell, denn die Unterscheidung zwischen dem herrschenden Adel, der so gut wie mit allem durchkommt, und dem bürgerlichen „Lumpenpack“ ist alles andere als fair und stößt Jude entsprechend sehr auf auch, wenn sie ihre Stadt absolut liebt. Ich hoffe so sehr, dass die Geschichte weitergeht und es noch einen zweiten Band geben wird. Das Ende sieht jedenfalls sehr danach aus… Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für Urban Fantasy Fans.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Dark Charm (ISBN: 9783570313343)lovelyliciousmes avatar

Rezension zu "Dark Charm" von Alex Bell

Voodoo Zauber in der Stadt in der Musik summt, lasst euch verzaubern
lovelyliciousmevor einem Jahr

Dieses Buch hat mir unsagbar tolle Stunden im Urlaub beschert und komplett gefesselt.

Das Buch hat das Thema Voodoo als Grundelement und natürlich den Zauber der Stadt New Orleans. Themen, die schwierig umzusetzen sind, weil man diverse Einblicke in diese geben muss, damit der Leser manche Aspekte nachvollziehen kann. Dies ist Alex Bell sehr gut gelungen. Sie verpackt die wichtigsten Informationen und relevantesten Dinge so, dass sie sich als harmonisches Ganzes in die Story einfügen. Sie lässt es leicht und locker rüberkommen und man bekommt alles was man braucht um manche Voodoo Riten besser nachvollziehen und verstehen zu können.

Wir lernen als Leser die Welt des Voodoo kennen. Vor allem Treffen wir auf verschiedenste Formen der Magie. Angefangen natürlich bei den Voodoo Puppen, die am Anfang der Geschichte eine zentrale Rolle spielen. Dann aber auch etwas über Charm, kleine Anhänger für Armbänder oder Ketten, die man tragen kann um beschützt zu werden, die aber auch anderen zeigen, wohin man gehört. Gehört man dem Cajou Adel an, oder ist etwas ein Untertan dieser oder aber gehört man zum Lumpenpack. Dies ist die Bezeichnung für die ganz normale Bevölkerung. Zusätzlich stoßen wir auf dunkle Rituale, werden Zeuge von Opfergaben oder Zaubertränken, tauchen ein in eine wundersame, spirituelle Welt und lassen uns in dieser treiben und mitreißen.

Alex Belle hat die Welt rund um den Voodoo Zauber und die Stadt New Orleans so wunderbar umgesetzt, dass man die Ganze Zeit das Gefühl hatte, mittendrin zu sein. Selbst Jazztrompete zu spielen und in einem der Züge mitzulaufen. Man spürt die ganze Zeit dieses leise Summen, der Musik im Ohr…

Das Setting alleine überzeugt komplett.

Doch das reicht bei weitem nicht, um ein Buch zu dem zu machen, was es ist. Denn dieses Buch lebt natürlich von seinen Protagonisten. Jude ist eine wunderbare und großartige Protagonistin. Wir treffen auf eine junge Frau, die das Herz am rechten Fleck hat. Die sich seit dem Tod ihres Bruders um ihren Vater kümmert, der stark eingeschränkt ist und kaum den Alltag alleine bewerkstelligen kann. Hätte sie nicht ihren besten Freund und ihre Trompete wäre ihr Alltag ziemlich trist und einsam. Jude hat nichts mit Voodoo am Hut und ist einfach nur eine talentierte Bürgerliche, die sich de liebe zur Musik verschrieben hat. Eine Protagonistin, die man einfach lieben muss, weil sie alles verkörpert was einen grandiosen Hauptcharakter auszumachen hat.

Wir treffen allerdings auf viele weitere tolle Protagonisten, die dieses Buch zum leben erwecken. Sie sind alle in ihrer Ganzheit wunderbar ausgearbeitet.

Der Schreibstil von Alex Bell ist sehr gradlinig, unverschnörkelt, unverschachtelt und das ganze lässt sich schnell und flüssig lesen. Sie erschafft mit Adjektiven eine neue Welt und lässt uns als Leser an dieser teilhaben. Durch den Mordfall, schwebt eine gewisse düstere Atmosphäre über dem Buch, welche eine dauerhafte Spannung erzeugt. Das Buch ist relativ Temporeich und hat kaum ruhige Passagen in denen man zu Atem kommen könnte. Dadurch ist es knackig und auf den Punkt. Was mir sehr gut gefällt, denn Alex Bell redet nicht drum herum, sie macht einfach.

Ein Buch voller magischer Highlights, Erlebnisse und Ausflüge in eine Welt, die einen packt und nicht mehr loslässt. Ein Mord, der mir Rätsel aufgegeben hat und den ich nicht lösen konnte. Ein Überraschungseffekt am Ende mit vielen Irrungen und Wirrungen, die zu einem großen ganzen geführt haben und zu einem Ende, was dennoch die eine oder andere Frage offenlässt. Das wichtigste ist beantwortet und geklärt, alle Puzzleteile liegen an ihrem Platz… aber dennoch hoffe ich das es weitergeht. Denn, es ist definitv nicht komplett abgeschlossen! Die Hoffnung stirbt zu Letzt!

So viel sei verraten… am Ende kommt alles anders, als gedacht und hier wird der Wort Überraschungseffekt wirklich großgeschrieben.


Meine Bewertung: 5 Sterne

Eine absolute Leseempfehlung! Taucht ein in die Stadt New Orleans, spürt die flirrende Musik um euch, erlebt den Zauber des Voodoo, der Hexen, Vampire und alles Übernatürlichen. Lasst euch mitreizen und entführen in unheimliche Gegenden, werdet Zeuge von Verwünschungen, Ritualen und natürlich einem Ende mit Überraschungen. Rätzel mit, wird er Mörder sein könnte und helft Jude den Voodoo Zauber zu lösen. Wenn euch dies alles interessiert, dann ist es euer Buch.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks