Alex Berg

 4.1 Sterne bei 250 Bewertungen
Autorin von Dein totes Mädchen, Machtlos und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alex Berg

Alex Berg ist ein Pseudonym der Autorin Stefanie Baumm. Baumm wurde 1963 in Pforzheim geboren, wuchs jedoch großteils in den USA auf. Nach dem Abbruch eines Jurastudiums, war sie als Quereinsteigerin für verschiedene Tageszeitungen, z.B. das Hamburger Abenddblatt und die Kieler Nachrichten als Journalistin tätig. 2008 kam ihr erster Kriminalroman »Unsterblich wie der Tod« bei Droemer Knaur heraus. »Machtlos« ist ihr erster Roman unter dem Pseudonym »Alex Berg«. Heute lebt Sie in Schleswig-Holstein, nahe Hamburg.

Alle Bücher von Alex Berg

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Machtlos9783426506493

Machtlos

 (77)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Dein totes Mädchen9783426513453

Dein totes Mädchen

 (77)
Erschienen am 02.05.2013
Cover des Buches Die Marionette9783426508992

Die Marionette

 (42)
Erschienen am 02.11.2011
Cover des Buches Tochter der Angst9783426513194

Tochter der Angst

 (42)
Erschienen am 01.04.2015
Cover des Buches Wintermärchen9783426431313

Wintermärchen

 (2)
Erschienen am 26.09.2013
Cover des Buches XXL-Leseprobe - Dein totes Mädchen: Roman9783426420287

XXL-Leseprobe - Dein totes Mädchen: Roman

 (0)
Erschienen am 13.03.2013
Cover des Buches Exitus 1: Serial Teil 19783426423653

Exitus 1: Serial Teil 1

 (0)
Erschienen am 02.10.2013
Cover des Buches Tochter der AngstB00UX47F10

Tochter der Angst

 (4)
Erschienen am 01.04.2015

Neue Rezensionen zu Alex Berg

Neu

Rezension zu "Dein totes Mädchen" von Alex Berg

Rezension zu "Dein totes Mädchen"
Leuchtturmwaerterinvor einem Jahr

Inhalt:
Caroline kann es immer noch nicht glauben, dass ihre Tochter Lianne tot ist. Ein tödlicher Verkehrsunfall hat die 26-Jährige aus dem Leben gerissen. Tage später stirbt auch der schuldige Autofahrer. Zerrissen von Trauer und Wut, flieht Caroline aus Hamburg in die Einsamkeit der schwedischen Wälder. Als sie das Haus ihrer Familie am See erreicht, wird sie von Erinnerungen überwältigt. Achtundzwanzig Jahre liegt ihr letzter Besuch zurück, doch es ist, als wäre sie nie fort gewesen. Und schnell wird klar, dass Caroline Schuldgefühle plagen, die über die Trauer weit hinausgehen. Umgeben von der tiefen Ruhe der schneebedeckten Wälder, entzieht sie sich immer mehr der Realität. Bis Kriminalkommissar Ulf Svensson, auftaucht, mit einem entsetzlichen Verdacht …

Autorin:
Alex Berg hat viele Jahre als freie Journalistin gearbeitet, bevor sie ihre ersten Spannungsromane verfasste. Ihre politisch brisanten Thriller "Machtlos" und "Die Marionette" sowie ihr Roman "Dein totes Mädchen" haben die Leser im Sturm erobert. Hinter dem Pseudonym Alex Berg verbirgt sich die Autorin Stefanie Baumm.
Mehr Informationen unter www.alex-berg.com

Quelle: Droemer Knaur Verlag

Meinung:
Caroline zieht sich zurück, um den Tod ihrer Tochter Lianne zu verarbeiten. Sie fährt zum Haus ihrer Familie in Schweden und versucht sich dort vor der Wirklichkeit zu verstecken. Doch dort wartet ihre Vergangenheit bereits auf sie und sie muss sich ihrem Leben stellen.

Alex Berg hat mit diesem Roman viel mehr geschrieben, als einen schnöden Thriller, den man schnell mal als Plotsnack runterhuschen kann. Dieser Roman ist tiefgründig und man kommt erst nach und nach darauf, welche Tragweite alles hat.

Die Figuren sind lebendig und glaubhaft gezeichnet. Sie wirken nicht aufgesetzt und zeigen Tiefe, wie die Story selbst.

Ein Roman, der die menschlichen Abgründe in all seinen Fassetten zeigt und von Anfang bis Ende Spannung erzeugt. Hoch emotional und packend bis zur letzten Seite.
Von mir bekommt die Geschichte 5 von 5 Sternen, weil ich mich selten so unterhalten gefühlt habe wie mit diesem Buch.

Kommentieren0
215
Teilen

Rezension zu "Dein totes Mädchen" von Alex Berg

Dein totes Mädchen
mamenuvor 2 Jahren

Klapptext

Caroline Wolff kann es immer noch nicht glauben:Ihre geliebte Tochter Lianne ist tot.Ein tödlicher Verkehrsunfall hat die 26 jährige aus dem Leben gerissen.Tage später stirbt dann auch noch der schuldige Autofahrer.

Caroline flieht zerrissen von Trauer und Wut aus Hamburg in die Einsamkeit der schwedischen Wäldern.Als sie das Haus in den Bergen erreicht,das seit vielen Jahrzehnten im Besitz ihrer Familie ist,wird sie von Erinnerungen überwältigt.Fast dreißig Jahre liegt ihr letzter Besuch zurück,doch es ist,als wäre sie nie fort gewesen.Und schnell wird klar,dass nicht nur der Tod der Tochter die Mutter umtreibt.Doch,umgeben von der tiefen Ruhe der schneebedeckten Wälder,entzieht sich Caroline immer mehr der Realität.Bis eines Tages ihre alte Liebe,Kriminalkommissar Ulf Svensson,auftaucht,mit einem entsetzlichen Verdacht.

 

 

 

Meine Meinung

Bei diesem Buch bin ich doch sehr hin und her gerissen, denn hier soll es sich um einen Thriller handeln. Doch ich muss sagen, das ich das beim lesen nicht nachempfinden kann. Die Spannung baute sich ziemlich langsam auf, was ich zum Teil nicht schlecht fand, denn durch die verschneite Landschaft kam alles etwas Düsterer rüber, was ich beim lesen genau spüren konnte.

Dennoch würde ich das Buch eher als Drama bezeichnen und nicht als Thriller, denn dafür war die Spannung nicht hoch genug. Trotz allem finde ich diese Geschichte nicht schlecht. Hier erlebt man Trauer Wut und sehr viele Gefühle, was mir beim Lesen sehr viel Spaß gemacht hat, denn da ist das Lesen nicht zu eintönig und es gibt immer ein auf und ab, was dann doch noch gute Spannung erzeugt. Auch die einzelnen Charakteren waren für mich sehr gut ausgearbeitet sodass ich mich gut darin hinein versetzten konnte. Dabei hat mir Caroline am besten gefallen, da sie doch sehr Geheimnisvoll für mich war.

Der Schreibstil war flüssig und leicht, sodass ich gut durch diese Geschichte lesen konnte. Auch wenn es für mich kein Thriller war, hat mir das Buch doch ganz gut gefallen und ich hatte einige schöne Lese stunden.

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Machtlos" von Alex Berg

Dein persönlicher Alptraum
TheSilencervor 3 Jahren

Valerie Weymann, erfolgreiche Rechtsanwältin, Ehefrau und Mutter, gerät durch dubiose Kontakte ins Fadenkreuz deutscher und amerikanischer Geheimdienste - zumindest diese halten ihre Migranten-Freunschaften für überprüfbar.

Nach einem erfolgreichen und einen weiteren anstehenden Terroranschlag muß Valerie ihre Kontakte erklären - jene Kontakte in die Terrorszene. Dies trifft Valerie hart, weil sie sich solcher Kontakte nicht bewußt ist. Die Geheimdienste sehen das anders und setzen die Daumenschrauben an. Und dies wortwörtlich.

Der Thriller kommt sehr bodenständig daher, ist clever und spielt mit dem Leser.

Daß er zum Schluß dann gutmenschelt, ist dem Zeitgeist geschuldet, in dem man wohl einfach USA-bashing betreiben muß; alles in allem serviert Berg jedoch einen klassischen Page-Turner, der sich vor amerikanischen Thrillern nicht zu verstecken braucht.

Die Fortsetzung erschien 2011: "Die Marionette"; hier kehren einige Charaktere zurück.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hey Leute, bei der Autorin Alex Berg die uns den wunderbaren Thriller »Machtlos« schenkt handelt es sich nur um ein Pseudonym. Die Verwendung von Pseudonymen ist nichts neues, aber was meint ihr warum Autoren das heute noch tun; so ohne Risiko der Verfolgung oder politischer Drohgebärden? Was bringt es dem Autor? Was schadet es dem Leser?
7 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
Henkel hat hier den Ost-West-Konflikt eingeseift.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Alex Berg im Netz:

Community-Statistik

in 306 Bibliotheken

auf 29 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks