Alex C. Morrison

 4.1 Sterne bei 9 Bewertungen
Alex C. Morrison

Lebenslauf von Alex C. Morrison

Alex C. Morrison wurde 1986 in Mineralniye Wody geboren. Mit fünfzehn Jahren schrieb sie ihre ersten Kurzgeschichten und entdeckte das Schreiben für sich. Seit 1993 lebt sie im idyllischen Münsterland. Sie ist Mutter und glücklich verheiratet. Neben dem Schreiben malt sie gerne. Morrison schreibt unter einem Pseudonym.

Alle Bücher von Alex C. Morrison

Alex C. MorrisonSommer-Winter-Saga / Sommer der brennenden Scherben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sommer-Winter-Saga / Sommer der brennenden Scherben
Alex C. MorrisonLavendelblut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lavendelblut
Lavendelblut
 (2)
Erschienen am 30.07.2016
Alex C. MorrisonAls wäre es gestern gewesen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Als wäre es gestern gewesen
Als wäre es gestern gewesen
 (1)
Erschienen am 25.11.2016
Alex C. MorrisonSommer der brennenden Scherben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sommer der brennenden Scherben
Sommer der brennenden Scherben
 (1)
Erschienen am 07.07.2017
Alex C. MorrisonZerstörerische Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zerstörerische Liebe
Zerstörerische Liebe
 (0)
Erschienen am 30.12.2016

Neue Rezensionen zu Alex C. Morrison

Neu
Isis99s avatar

Rezension zu "Sommer-Winter-Saga / Sommer der brennenden Scherben" von Alex C. Morrison

Sommer der brennenden Scherben
Isis99vor 4 Monaten

Lilly und ihr Bruder Luc führen ein unbeschwertes Leben, mit vielen Freunden und wundervollen Eltern bis zu ihrem 16. und 18. Geburtstag. An diesem Tag beschließen sie mit ihren Freunden u. A. auch Gabriel, der sie seit ihrer Kindheit kennt, in einem Club zu gehen, um zu feiern. Ihre Eltern sind auf Reisen und sie amüsieren sich prächtig. Doch dann beginnt Luc Visionen zu haben, in denen er jemanden tötet und er erwacht vollkommen besinnungslos zuhause. Am nächsten Tag hat Lilly ihren Geburtstag und sie feiert nur zuhause mit Freunden, unter anderem bekommt sie wie Luc einen Siegelring bezüglich ihrer Familie. Lilly fühlt sich nicht so gut und beschließt früher zu gehen, am Heimweg hat sie das Gefühl verfolgt zu werden und kurz darauf wird sie auch schon hinter eine Hecke gezogen und sieht sich Raphael gegenüber stehen, der ihr Herz zum stocken bringt. Er eröffnet ihr, dass er ein Hybrid zwischen Engel und Lichtelfe ebenso wie Gabriel der halb Engel halb Dunkelelfe ist, sie wären die Beschützer von ihr und ihrem Bruder, da sie in großer Gefahr schweben, aufgrund ihres hohen Statuses in Watin, einem sagenumwobenen Reich, dass man nur mit der Hilfe von Siegelringen erreichen kann. Lilly und Luc sind fassungslos und können es gar nicht glauben, dass sie halbe Elfen sind. Doch Gabriel ist nicht der, der er vorgibt zu sein und die beiden Geschwister werden noch viele Schicksalsschläge erleiden, da sie sich auf nach Watin gemacht haben, um Lillys verschwundenen Siegelrring zurückzuholen. Werden sie alles heil überstehen und entwickelt sich eine Beziehung zwischen Raphael und Lilly???

Handlung ist wirklich spannend, aber leider geht mir alles viel zu schnell und auch das Ende hat irgendiwe nicht gepasst, weil es so plötzlich nach dem Höhepunkt der Story kam. Sprache und Stil fand ich sehr toll, wobei man Szenen mit emotionalen Ausbrüchen ruhig noch etwas dramatischer beschreiben könnte. Die Charaktere fand ich super, vor allem diese Vielfalt Engel, Gnome, Sirenen, Elfen, Einhörner, Pegasuse, Hybride und Gestaltenwandler sowie Magier,..... einfach nur SPITZE!!!!!
Ich freue mich schon auf ein weiteres Abenteuer und hoffe, dass sich die Prophezeihung des Einhorns nicht erfüllen wird??

Kommentieren0
4
Teilen
axreaders avatar

Rezension zu "Sommer-Winter-Saga / Sommer der brennenden Scherben" von Alex C. Morrison

Sommer-Winter
axreadervor 7 Monaten

Der Einstieg in die Geschichte fällt einem wirklich leicht. Die Sprache ist leicht verständlich und der Schreibtstil ist ganz angenehm und flüssig. Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sie waren mir direkt von Anfang an sehr sympathisch. Da ich sehr gerne Fantasy Bücher lese, gehört dieses Buch ganz bestimmt in mein Regal. Ich würde es daher jedem Fantasy-Roman-Leser empfehlen, der Romanzen zusammen mit Fantasy lesen will :)

Kommentieren0
2
Teilen
Katwolas avatar

Rezension zu "Sommer-Winter-Saga / Sommer der brennenden Scherben" von Alex C. Morrison

Fantasy, Spannung, Liebe und Freundschaft
Katwolavor 8 Monaten

Allen voran: Ich bin kein High-Fantasy-Fan. Das höchste der Gefühle, was ich in dieser Sparte lese ist Game of Thrones. Als ich also bereits zu Beginn des Buches mit einem Pegasus konfrontiert wurde, war mein erster Gedanke: Wird mir das Buch gefallen?
Antwort: Oh, ja!
Es dauert nicht lange, um in die Geschichte gesogen zu werden, denn passiert alles ziemlich rasant, was ich persönlich sehr mochte. Es entstanden keine spürbaren Längen und man wurde nach jedem Kapitel gezwungen weiterzulesen, wenn man nicht vor Spannung zergehen wollte.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Sehr flüssig. Nur ganz am Anfang wurden einige Dinge ein wenig zu genau beschrieben. Dies änderte sich aber recht schnell, sodass man förmlich in die Geschichte gesaugt wurde.
Die Charaktere waren mir allesamt sympathisch. Zumindest die, die man auch sympathisch finden soll. Die Bösewichte wurden entsprechend inszeniert, dass man sie einfach nur hassen muss. Außer bei einer Figur bin ich noch etwas zwiegespalten. Hier freue ich mich schon auf Band 2, um mehr über diese und ihre Beweggründe erfahren zu können.
Woran ich merke, dass ich ein Buch mag? Wenn ich anfange, mit den Protagonisten zu diskutieren, Thesen aufstelle (die sich nie bewahrheiten), laut lache und mich lautstark empöre. Das Buch ist lebendig. Anders kann ich es nicht beschreiben. Man hat das Gefühl mit Lily und den anderen durch Watin zu reisen. Wir sehen durch ihre Augen und nehmen alles mit deren Sinnen wahr. Die Beschreibungen waren später zwar auch eingehend, aber nicht übertrieben und genau dosiert.
An dieser Stelle muss ich einfach die Fantasie der Autorin loben! Wie oft saß ich während des Lesens dar und erwischte mich dabei, wie ich mit offenstehendem Mund Bilder vor mir sah, die mich in eine schöne neue Welt entführten. Wie gesagt, mag ich für gewöhnlich kein High-Fantasy ... oder vielleicht doch? Ich würde das Buch schon dieser Sparte zuordnen, da wir es mit reichlich verschiedenen Wesen aufwartet und einer unglaublich schönen Welt, die ...
Man muss es selbst lesen!
Auch sehr gerne mochte ich die verschiedenen Beziehungen zwischen den Personen, egal, ob es sich um Liebende, Geschwister, Freunde oder Feinde handelte. Für gewöhnlich regt mich in anderen Büchern immer mindestens eine Person tierisch auf (was auch hier der Fall war, aber handelte es sich hier um einen Bösewicht und nicht um die Protagonistin oder dergleichen), was hier aber nicht der Fall war.
Ganz im Gegenteil, bangte ich immer wieder um die Figuren, wenn sie sich Gefahren aussetzten.
Auch wenn Liebe in dem Buch vorkommt, so trieft das Buch nicht vor Schmalz. Es ist genau portioniert. Genau, wie ich es mag.
Das Ende des Buches macht gespannt auf den nächsten Band, auf den ich mich bereits jetzt sehr freue! So wie ich mitbekommen habe, wird man im nächsten Band etwas mehr über die Vergangenheit einer bestimmten Person erfahren, worauf ich mich schon sehr freue.
Ansonsten hoffe ich wieder auf ganz viel Spannung und einen Bösewicht, der mich in die Tischkante beißen lässt.
Wer Fantasy liebt und Lust hat auf eine spannende Geschichte mit vielen überraschenden Wendungen, sollte auf jeden Fall zuschlagen. Es lohnt sich!

Kommentare: 2
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Morrison_as avatar
Klappentext zu Sommer der brennenden Scherben:

Kurz nachdem Lily mit ihrem Bruder Lucian nach Berlin gezogen ist, verfolgen sie jede Nacht rätselhafte Träume, aus denen sie fast nicht erweckbar ist. Ein Einhorn spricht zu ihr und redet von einem geheimen Ort namens Watin. Doch Lily sagt dieser Name nichts. Erst als ihr Bruder nach seinem achtzehnten Geburtstag Traum und Realität nicht mehr voneinander unterscheiden kann, ahnt sie, dass ihre Träume kein Zufall sind. Kaum hat Lily das realisiert, wird sie verfolgt und entkommt dem mysteriösen Angreifer nur durch Hilfe eines gutaussehenden Fremden. Doch Raphael ist mehr, als er zu sein scheint. Himmel und Erde stehen plötzlich Kopf. Lily verliebt sich unsterblich in Raphael und er offenbart ihr, wer er wirklich ist: ein Engel. Aber dürfen Engel lieben?
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Alex C. Morrison wurde am 29. Mai 1986 in Mineralniye Wody (Russland) geboren.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks