A Kiss in Time

von Alex Flinn 
4,1 Sterne bei10 Bewertungen
A Kiss in Time
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

S

Superschöne Märchenadaption und ein klasse Jugendbuch!

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "A Kiss in Time"

Talia fell under a spell. . . .
Jack broke the curse.

I was told to beware the accursed spindle, but it was so enchanting, so hypnotic. . . .

I was looking for a little adventure the day I ditched my tour group. But finding a comatose town, with a hot-looking chick asleep in it, was so not what I had in mind.

I awakened in the same place but in another time—to a stranger's soft kiss.

I couldn't help kissing her. Sometimes you just have to kiss someone. I didn't know this would happen.

Now I am in dire trouble because my father, the king, says I have brought ruin upon our country. I have no choice but to run away with this commoner!

Now I'm stuck with a bratty princess and a trunk full of her jewels. . . . The good news: My parents will freak!

Think you have dating issues? Try locking lips with a snoozing stunner who turns out to be 316 years old. Can a kiss transcend all—even time?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780060874216
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Harpercollins Publishers Inc
Erscheinungsdatum:06.07.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 22.06.2010 bei Brilliance Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Johaennas avatar
    Johaennavor 6 Jahren
    Rezension zu "A Kiss in Time" von Alex Flinn

    Eine unglaublich süsse Story, wenn auch nicht ganz so toll wie Beastly... Die auf Märchen basierenden Bücher von Alex Flinn sind einfach gerade dann lesenswert, wenn man mal etwas kitschig-romantisches braucht.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    charlottes avatar
    charlottevor 7 Jahren
    Rezension zu "A Kiss in Time" von Alex Flinn

    Nachdem ich von Beastly schon sehr begeistert war, habe ich mir einen weiteren, auf einem Märchen basierenden Jugendroman von Alex Flinn besorgt und bin wiederum sehr angetan. Die Autorin hat diesmal Dornröschen modernisiert und in unserer Zeit verfrachtet. Das Ganze wird dann auch noch abwechselnd aus der Sicht der Prinzessin (Dornröschen) und ihres "Prinzen" (der eigentlich keiner ist) erzählt. Mir hat vor allem gefallen, wie die Sichtweisen der beiden Hauptfiguren (sie kommt aus dem 17. Jahrhundert) aufeinander prallen. Zeitreise mal etwas anders. Alles auf eine lockeren, leichte Art mit viel Unterhaltungswert und natürlich ein bisschen Romantik.

    Hat großen Spaß gemacht und das nächste Alex Flinn-Buch steht schon auf meiner Wunschliste..

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Träumerins avatar
    Träumerinvor 7 Jahren
    Rezension zu "A Kiss in Time" von Alex Flinn

    Talia fell under a spell - Jack broke the curse.

    Als der 17 jährige Jack seine Sommerferien in Europa verbringen muss, ahnt er nicht, dass sich sein Leben ändern wird. Denn in Belgien versucht er seiner nervigen Reiseleiterin abzuhauen und findet, verborgen hinter einer Hecke, ein kleines Land, in dem alle Bewohner schlafen. So auch das wunderschöne Mädchen im Turm. Jack weiß nur eins: dass er solche Schönheit nicht unberührt lassen kann und er küsst sie. Dadurch erwacht Talia, die Prinzessin und ihr ganzes Land nach dreihundert jährigem Schlaf und will Jack als Prinzen feiern. Doch der ist weder Prinz, noch will er die schöne, aber nervige Talia heiraten. Kurzerhand flüchtet Talia mit Jack nach Amerika um dort ihre langersehnten Abenteuer zu erleben. Doch muss sie feststellen, dass die böse Hexe, die den Zauber über sie legte, noch immer lebt und ihre Rache will.

    Ein weiteres märchenhaftes Abenteuer von Alex Flinn. Genau wie Beastly geht es um Jugendliche und ihre Gefühle und auch ums erwachsen werden. Super zum lesen und wunderschöne Ausgabe.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Dubhes avatar
    Dubhevor 7 Jahren
    Rezension zu "A Kiss in Time" von Alex Flinn

    In diesem Buch wird die Dornröschen-Sage modern erzählt.
    Doch das Buch hält nicht, was es verspricht.
    Ich habe mich schon auf das Buch gefreut, denn Beastly, ebenfalls ein Buch der Autorin, hat mir sehr gut gefallen.
    Doch dieses Buch ist einfach unsympathisch.
    Vro allem unser Dornröschen ist unsympathisch.
    Man hält sie einfach nicht aus.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "A Kiss in Time" von Alex Flinn

    Basierend auf dem Märchen Dornröschen, erzählt es die Geschichte von Prinzessin Talia aus Euphrasien, die von Jack, einem amerikanischen Teenager aus ihrem 300 jährigen Schlaf geküsst wird. Anders als bei Dornröschen, endet die Geschichte aber nicht nach dem Kuss, sondern sie fängt dort erst an. Denn Jack ist ganz und gar nicht davon begeistert, dass die verwöhnte, hochnäsige Talia nun meint, sie müssten heiraten.
    Alex Flinn, bekannt durch „Beastly“, ist zwar eine erfolgreiche, aber keinesfalls außerordentlich gute Jugendbuchautorin. Ihre Idee Märchen zu überarbeiten, war revolutionär, und brachte ihr viel Ruhm ein. Jedoch wäre ich persönlich glücklicher gewesen, wenn diese Muse einen anderen Autor geküsst hätte.
    Flinns Plot ist lustig und spannend, aber ihr Schreibstil und ihre Charaktere sind unter aller Kanone und das macht die gute Idee dahinter wieder kaputt. Dieses Buch teilt sie erzählerisch auf in Talias und Jacks Perspektive, wobei mir die Erzählstimme von Prinzessin Talia weitaus mehr liegt. Denn durch die überaus kolloquiale Sicht Jacks wird dieses Buch für Europäer nahezu unlesbar und bestärkte mich oft in meinem Vorurteil alle Amerikaner seien kulturell beschränkt und auch noch stolz darauf.
    Wie Schade, wenn man über 400 Seiten mit so einer Hauptfigur zu tun haben muss und sich so in einem fort über diese ärgern kann. Warum meint Flinn so schreiben zu müssen – sie scheint amerikanischen Jugendlichen da nicht viel zuzutrauen. Durch die Talia Anteile merkte ich noch zusätzlich wie sie den IQ ihres Stils für die Sicht Jacks heruntergeschraubt hat.
    Im Vergleich zum Vorgänger „Beastly“ ist nicht einmal die Geschichte sehr fesselnd oder originell geschrieben. Was im ersten Buch noch neu und frisch war – wo ich der Autorin auch einiges verziehen habe – scheint in diesem Buch dann nichts als die Hoffnung auf einen schnellen Bestseller. Für mich ist der Versuch den Erfolg des Vorgängers zu wiederholen klar gescheitert.
    Dieses Buch ist nichts besonderes und sogar für Jugendbuch-Fans völlige Zeitverschwendung. Wer gerne ein Urbanes Märchen lesen möchte, dem empfehle ich „Ash“ von Malinda Lo – die Frau kann schreiben.

    Kommentare: 2
    12
    Teilen
    S
    Sarah_va21vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Superschöne Märchenadaption und ein klasse Jugendbuch!
    Kommentieren0
    Brauseelfes avatar
    Brauseelfevor 4 Jahren
    romantic devils avatar
    romantic devilvor 6 Jahren
    Khornes avatar
    Khornevor 6 Jahren
    P
    Petra_84vor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks