Alex Garland

 3,9 Sterne bei 412 Bewertungen
Autor von Der Strand, The Beach und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alex Garland

Alex Garland wurde 1970 in London geboren. Bereits mit seinem ersten preisgekrönten Roman "Der Strand", der erfolgreich mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle verfilmt wurde ("The Beach"; USA 2000), katapultierte sich der Autor an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten. Alex Garland wird seitdem als einer der herausragendsten Vertreter der jüngeren britischen Autorengeneration gefeiert. Nachdem auch sein zweites Werk "Manila" von der Presse hymnisch besprochen wurde, erscheint nun im Goldmann Verlag "Das Koma" illustriert mit Holzschnitten von Nicholas Garland, dem Vater des Autors. Alex Garland lebt in London.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Alex Garland

Cover des Buches Der Strand (ISBN: 9783442462346)

Der Strand

 (220)
Erschienen am 20.03.2006
Cover des Buches Manila (ISBN: 9783442449897)

Manila

 (37)
Cover des Buches Das Koma (ISBN: 9783442462001)

Das Koma

 (34)
Erschienen am 15.03.2006
Cover des Buches Der Strand (ISBN: 9783442442355)

Der Strand

 (1)
Erschienen am 01.04.1999
Cover des Buches The Beach /Der Strand (ISBN: 9783936384635)

The Beach /Der Strand

 (1)
Erschienen am 27.03.2006
Cover des Buches The Beach (ISBN: 9780241954508)

The Beach

 (104)
Erschienen am 17.06.2011
Cover des Buches The Coma (ISBN: 9780571225033)

The Coma

 (6)
Erschienen am 24.06.2004

Neue Rezensionen zu Alex Garland

Cover des Buches The Beach. Der Strand, englische Ausgabe (ISBN: 9783442447381)SaniHachidoris avatar

Rezension zu "The Beach. Der Strand, englische Ausgabe" von Alex Garland

Weniger spannend als erhofft.
SaniHachidorivor 4 Monaten

INHALT:

Das Buch verspricht durch den Klappentext große Spannung. Auch den Film habe ich spannend und beklemmend in Erinnerung. Die Handlung dreht sich um Richard, der als Rucksacktourist nach Thailand reist. Sein Ziel ist es, das Abenteuer fernab der Touristenrouten zu suchen. In seiner Unterkunft hinterlässt ein anderer Bewohner nach seinem Selbstmord eine Karte an Richards Tür. Diese zeigt den Weg zu einer mysteriösen Insel und einem Strand. Zusammen mit zwei Franzosen macht Richard sich auf den Weg zu dieser Insel, die eigentlich nicht betreten werden darf, weil sie im Naturschutzgebiet liegt.
Als sie den Strand der Insel erreichen, finden sie eine kleine Gemeinschaft von Aussteigern vor, in deren Gesellschaft sie sich behaupten müssen. Laut Klappentext wird das vermeintliche Paradies bald zu einer großen Gefahr für die Strandbewohner.

Tatsächlich war das Buch bis auf die anfängliche Dramatik eher ein Abenteuerroman, der sich auf dir gesellschaftlichen Probleme und Abläufe am Strand konzentrierte. Richard wird immer wieder von Träumen und Halluzinationen geplagt, hinter denen ich einen tieferen Sinn vermutete. Leider bestätigte sich diese Vermutung nicht. Spannung kam erst in den letzten 20-30 Seiten auf.
Einen großen Teil des Buches nehmen Beschreibungen von Cannabis-Konsum und dadurch verursachte Trips bzw. High-Phasen ein. Hier hätte ich mir vielleicht noch eine tiefergehende Beschäftigung mit dem Thema Drogenkonsum im Allgemeinen gewünscht.
Weiterhin sind zwar wenige, dafür aber umso brutalere Situationen geschildert, die für sanfte Gemüter eher nicht geeignet sind.

SCHREIBSTIL:

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da er mich trotz der alltäglichen Beschreibungen und der zwischenzeitlich aufkommenden Langeweile zum Lesen animierte.
Die Geschichte wird von Richard selbst erzählt, der nach den Geschehnissen darauf zurückblickt. Seine Zwiegespräche mit Daffy Duck, dem ehemaligen Karteninhaber, waren oft sehr abstrus, weswegen ich dachte, dass sich meine Fragen diesbezüglich noch klären würden. Der Autor erwähnt hier nämlich auch immer wieder Bezüge zum Vietnam-Krieg, die sich aber leider nicht gut zuordnen lassen, weil alles nur in den Raum geworfen wird. Meine offenen Fragen hat Garland bis zum Ende nicht beantwortet und so frage ich mich, was der Autor mit diesen Episoden ausdrücken wollte.
Mir fehlte die versteckte Botschaft hinter den Zeilen. Durch diese für mich fehlenden Informationen wirkte das Buch am Ende nicht so rund, wie ich es mir gewünscht hätte und die Charaktere blieben dadurch auch blasser, als es hätte sein müssen.

FAZIT:

Die Idee des Buchs war für mich interessant und hatte Potenzial. Der Klappentext und auch meine dunkle Erinnerung verhießen auch eine gewisse Spannung. Die Handlung war zeitweise dan aber fast etwas langweilig. Wendungen waren kaum vorhanden. Richards Gedankengänge waren immer öfter sehr diffus und chaotisch, sodass sich mir der Sinn auch nach Beenden des Buchs nicht erschließen will. Leider fehlt mir rückblickend ein gewisser Tiefgang, es blieb alles sehr oberflächlich.

Ein Buch, von dem ich mehr Spannung erhofft hatte. Ganz nett als Abenteuer zu lesen, allerdings zu wenig Tiefgang und an einigen Stellen für mich zu diffus und chaotisch.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Strand (ISBN: 9783442442355)Alika_Palmirottas avatar

Rezension zu "Der Strand" von Alex Garland

Abenteuer Pur!
Alika_Palmirottavor 9 Monaten

Abenteuer Pur!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Strand (ISBN: 9783442462346)S

Rezension zu "Der Strand" von Alex Garland

Rezension zu "Der Strand" von Alex Garland
sophia22vor 3 Jahren

In „Der Strand“ geht es um Richard, einen 25-jährigen Engländer, dessen große Leidenschaft das Reisen ist. Ein Backpacker, den die Reiselust packt und in alle möglichen Länder der Welt ziehen lässt. Doch das Reisen hat schon längst seinen Glanz von früher verloren, denn jeder paradiesische Fleck auf der Erde wird vom Tourismus untergraben. Und dies macht es Richard umso schwerer, einen unbefleckten Ort zu finden. Er befindet sich zu Anfang in Bangkok und lernt bereits an seinem ersten Abend dort seinen Zimmernachbarn Daffy kennen, einen gebrochenen und etwas durchgedrehten, aber lustigen Gras-Süchtigen, der ihm vom angeblich schönsten Strand der Welt erzählt. Ein Strand, der unglaublich rein in seiner Erscheinung ist. Es soll das Paradies sein. Ein Ort, wie Richard ihn sucht. Und somit beginnt schon bald mit einem Franzosen und dessen wunderhübschen Freundin Richards wohl größtes Abenteuer - oder sein schlimmster Alptraum, denn möglicherweise ist dieser Strand nicht so vollkommen, wie Richard ihn sich vorstellt...

Diesem Buch vergebe ich mit vollkommener Sicherheit 5 von 5 Sternen! Ganz ehrlich: Wenn es noch mehr Sterne zu vergeben gäbe, würde ich auch diese dem Buch mit Freuden schenken. Ich habe diese Geschichte mit Leib und Seele verschlungen. Es war eine Geschichte, die so spannend war, dass es mir kaum möglich erschien, das Buch aus der Hand zu legen. Viele werden wahrscheinlich die Verfilmung „The Beach“ (Der Strand auf Englisch) gesehen haben, der mit seiner Besetzung auch fantastisch ist. Ich muss zugeben, dass ich diesen Jahre vor der Lektüre gesehen habe, und muss nach Jahren feststellen, dass das Buch wie zu erwarten den Film um Längen schlägt. Es sollten alle glauben: Wer den Film schon einmal gesehen hat und von diesem begeistert war, sollte sich unbedingt dazu entschließen, auch das Buch zu lesen. Der Film schließt nämlich irrsinnig viele Deitails aus, die im Buch einfach unbeschreiblich dargstellt werden.
Auch bin ich ein Riesenfan von Garlands Schreibstil, der es einem unmöglich macht, sich die Dinge, die er beschreibt und darstellt, nicht vorstellen zu können.

Ich habe „Der Strand“ an einem Strand im Sommer gelsen und weiß mit absoluter Sicherheit, dass es ein diesjähriges Sommer-Highlight von mir werden wird. Die Geschichte ist unglaublich spannend, witzig, abenteuerlich, sommerlich, schaurig und alles in allem phänomenal.
Man wird nicht bereuen, es gelesen zu haben. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 549 Bibliotheken

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks