Alex Irvine

 4 Sterne bei 43 Bewertungen

Lebenslauf von Alex Irvine

Alex Irvine ist Autor mehrerer Science-Fiction- und Superhelden-Romane. Er besitzt einen Master of Arts von der University of Maine sowie einen Doktortitel von der University of Denver. Bisher war er unter anderem als Assistenz-Professor für Englisch sowie als Reporter tätig. 2015 nahm er als Kandidat bei der Quizshow »Jeopardy!« teil und gewann sogar. Alex Irvine ist verheiratet und hat vier Kinder.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Marvel Captain America – The First Avenger

Erscheint am 28.09.2020 als Hardcover bei cbj.

Marvel Spider-Man - Homecoming

Erscheint am 28.09.2020 als Hardcover bei cbj.

Alle Bücher von Alex Irvine

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Marvel Spider-Man - Homecoming (ISBN: 9783570178027)

Marvel Spider-Man - Homecoming

 (0)
Erscheint am 28.09.2020
Cover des Buches Die Vertigo Enzyclopädie (ISBN: 9783866076556)

Die Vertigo Enzyclopädie

 (0)
Erschienen am 22.11.2008
Cover des Buches Tom Clancy’s The Division: Morgengrauen (ISBN: 9783833237706)

Tom Clancy’s The Division: Morgengrauen

 (0)
Erschienen am 26.02.2019
Cover des Buches Batman - Inferno, Folge 03: Blut und Rauch (ISBN: 4260147772543)

Batman - Inferno, Folge 03: Blut und Rauch

 (0)
Erschienen am 14.01.2014
Cover des Buches Batman - Inferno, Folge 01: Hölle (ISBN: 4260147772475)

Batman - Inferno, Folge 01: Hölle

 (0)
Erschienen am 22.11.2013

Neue Rezensionen zu Alex Irvine

Neu

Vorweg möchte ich das Buch erstmal für seine Aufmachung loben. Zahlreiche Fotos, Artikel und Zeichnungen geben dem Buch das gewisse Etwas und es macht Spaß darin auch einfach nur so mal zwischendurch zu blättern. 

Fans der Serie sollten jedoch schnell ein wenig verwirrt sein, da nicht alles 1:1 aus der Serie im Tagebuch von John Winchester übernommen wurde. Darauf möchte ich nun aber nicht genauer eingehen, sondern es nur als gut gemeinten Hinweis mit auf den Weg geben. 

Zudem hat das Buch keine wirkliche Handlung und dient wirklich nur als Ergänzung zur Serie. Die Tagebucheinträge von John Winchester sind allerdings sehr interessant zu lesen und man muss hier und auch ein wenig schmunzeln, wenn man etwas über die Jahre erfährt, in denen Sam und Dean noch Kinder oder Jugendliche gewesen sind. Zwischendurch ist es auch etwas traurig zu lesen und man lernt auch die einfühlsamere Seite von John etwas kennen. Leider kommt diese Seite meiner Meinung nach in der Serie nämlich etwas zu knapp.

FAZIT
Auch für Leser, die nicht so bewandert in der englischen Sprache sind, gut zu verstehen.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Batman - Inferno, Hölle, Audio-CD" von Alex Irvine

Feuriger Auftakt!
Jarevor 7 Jahren

Ein unheimlicher Schurke namens Enfer sorgt mit einer Serie von Brandanschlägen in Gotham City für ein Inferno. Höhepunkt ist der Anschlag auf das Arkham Asylum, den viele Insassen zur Flucht nutzen. Auch der Joker kann aus der Anstalt fliehen. Somit hat Batman alle Hände voll zu tun, um in Gotham City wieder für Ordnung zu sorgen, zumal sein Butler Alfred in ernste Schwierigkeiten gerät.

Nach der Gotham-Knight-Trologie legt Highscore Music mit Batman - Inferno den nächsten Zyklus vor. „Hölle“ heißt die Auftaktfolge, die rund 80 Minuten beste Hörspielunterhaltung bietet. Die Story von Alex Irvine wurde äußerst spannend umgesetzt. Lediglich am Ende gibt es zwei kleine Logikfehler (Warum liegt im alten Versteck des Jokers, das er lange nicht besucht hat, eine aktuelle Tageszeitung? Wie kann Batman ein Hemd von Alfred aufschneiden, obwohl dieser zuvor nur mit einer Unterhose bekleidet war?), die den Hörspaß aber nicht schmälern.

Als Volltreffer entpuppen sich die Sprecher. Sascha Rothmund (Batman), Jürgen Tormann (Alfred) und Gordon Piesack (Erzähler) sind bereits aus dem ersten Zyklus bekannt. Und gerade Sascha Rothmund wird immer mehr zu Batman. Ganz stark sind die Auftritte der beiden Neulinge. Patrick Bach als feuerwütiger Enger und Christian Rudolf als Joker schlüpfen so glaubwürdig in ihre Rollen, dass es eine wahre Freude ist. Gerade Christian Rudolf tritt ein schweres Erbe an, da der Joker durch die herausragenden Leistungen von Jack Nicholson und Heath Ledger und deren kongenialen Synchronisierungen fest im Gedächtnis verankert sind. Allerdings gelingt es Christian Rudolf, die Figur des Jokers so eindringlich und glaubwürdig darzustellen, dass die bekannten Stimmen aus dem Gedächtnis des Hörers vertrieben werden.


Fazit:

„Hölle“ ist ein ausgezeichneter Auftakt, der allen Batman-Fans gefallen wird. Durch den tollen Cliffhanger steigert sich die Vorfreude auf Teil 2. Wer ein action- und inhaltsreiches Hörspiel mit tollen Sprechern sucht, ist hier sehr gut aufgehoben.



Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Supernatural" von Alex Irvine

Rezension zu "Supernatural" von Alex Irvine
Lesefee_booklovervor 8 Jahren

Ein Buch für echte Supernatural Fans.

John Winchester beschließt nach dem Tod seiner Frau ein Tagebuch zu schreiben. In diesem Buch schreibt er alles auf, was er über Dämonen, Rituale und Monster erfährt.

Mit der englischen Sprache hatte ich ein wenig meine Schwierigkeiten. Zwar sind die Erzählungen von dem normalen Leben der Winchesters gut zu lesen, aber die Erklärungen über die Monster und Dämonen sind ziemlich anstrengend. Das braucht Zeit :)

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 68 Bibliotheken

auf 14 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks