Alex Kava Erloschen

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(16)
(6)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erloschen“ von Alex Kava

Ein Thriller der Extraklasse von der internationalen Bestsellerautorin Alex Kava In ihrem zehnten Fall wird FBI-Profilerin Maggie O’Dell mitten in einer eisigen Winternacht zu einem brennenden Gebäude gerufen. In den Trümmern wurde die Leiche einer Frau gefunden, aber schnell wird klar, dass sie bereits vor dem Feuer auf brutale Weise getötet wurde. Doch Maggies Ermittlungen werden jäh unterbrochen, als es am Tatort zu einer heftigen Explosion kommt und sie verletzt wird. Es bleibt nicht bei einem Opfer, und Maggie ahnt, dass sie es mit einem gefährlichen Psychopathen zu tun hat. Noch weiß sie nicht, dass er es auch auf sie abgesehen hat …

spannende Reihe

— CorneliaP
CorneliaP

Der 1. Teil des Finales, zeitweise spannend, ich hoffe die Intensität aller Protagonisten nimmt im 2. Teil zu.

— vorleser
vorleser

Guter Krimi/Thriller, auch wenn man die vorigen Teile nicht gelesen hat

— Sinaa
Sinaa

Enttäuschend. Ich hätte mir viel mehr erwartet. Die Idee war gut - die Umsetzung leider nicht.

— kleinechaotin
kleinechaotin

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ...haltet durch....

    Erloschen
    Lesebegeisterte

    Lesebegeisterte

    16. June 2017 um 12:29

    Ich habe schon fast alle Bücher von dieser Autorin gelesen. Dieser Thriller ist anfangs etwas zäh. Spannung kommt aber dann doch noch auf und der Schluss hat mich überrascht.

  • Wer ist der Jäger?

    Erloschen
    dieFlo

    dieFlo

    Ein junger Mann wird verletzt und mit Unmengen Blut eines anderen gefunden - er kann sich nicht erinnern oder will er das vielleicht gar nicht? Was steckt dahinter? Lass uns spielen - das wäre der passende Untertitel für mich. Ein Mörder lauert seinen Opfern an Raststätten auf und hinterlässt bald Zeichen für Maggi. Die ermittelt und beginnt den Mörder zu suchen - aber er will sie ja auch! Es beginnt eine Jagd, doch wer jagt hier wem? Spannende Zeilen lassen den Leser durch das Buch rennen! Alex Kava versteht es den Leser zu fesseln - mein drittes Buch von ihr und ganz sicher nicht das Letzte!

    Mehr
    • 4
    Arun

    Arun

    16. November 2014 um 18:52
  • Glühwürmchen

    Erloschen
    eskimo81

    eskimo81

    26. September 2014 um 17:22

    Eine Reihe von Brandstiftungen hält Maggi O'Dell, R.J. Tully und Julia Racine auf Trab. Bisher wurden nie Opfer beklagt, bis zu dem Abend, als zwei Lagerhallen brennen. Ist der Brandstifter wirklich skrupelloser geworden oder haben sie es auf einmal mit zwei Tätern zu tun? Der vermutlich persönlichste Fall für Maggi O'Dell. Mein Fehler war, dass ich versehentlich der 11. vor dem 10 Band gelesen habe. Das hat die Spannung etwas getrübt. Vieles wurde durch das vorhersehbar. Es ist eine Reihe, klar, und bei Alex Kava weiss man auch, dass die Bände mehrheitlich zusammen gehören, nichts desto trotz würde ich mir wünschen, dass man ihre Bücher auch nicht zusammen hängend lesen kann...   Es ist vermutlich das persönlichste Buch von Alex Kava wie auch von ihrer Protagonistin Maggi O'Dell. Ob die Autorin "nur" den Verlust ihrer geliebten Hündin verarbeitet oder ob sie Privat ein ähnliches Schicksal erlitten hat wie die Agentin erschliesst sich mir nicht, jedoch kommt es mir ein bisschen so vor. Fazit: Ein guter Thriller, wie man das gewohnt ist, jedoch mit ein paar "Störungen". Man merkt, dass mit dem Buch ein gewisses Trauma verarbeitet wird. Nichts desto trotz, wenn man die Reihenfolge einhält sicherlich ein spannendes und lohnenswertes Buch   Hinweis: Man muss "zwangsläufig" den 11. Band lesen - es gehört irgendwie zusammen :-)    

    Mehr
  • Eine gute Idee schlecht umgesetzt

    Erloschen
    kleinechaotin

    kleinechaotin

    23. February 2014 um 23:06

    Das Buch "Erloschen" von Alex Kava ist mittlerweile das zehnte Buch aus ihrer Maggie O'Dell-Reihe. Maggie O'Dell ist FBI-Profilerin und wird gemeinsam mit R.J. Tully sowie Julia Racine zu einem Fall von Brandstiftung gerufen, da man auf eine Leiche gestoßen ist. Bald ist klar, dass die Leiche vor dem Brand abgelegt worden ist - ist der Feuerteufel auch der Mörder? Immer mehr Gebäude brennen und Maggie O'Dell sieht sich mit ihren Ängsten konfrontiert. Die Ermittlungen führen sie in die Kanalisation von Washington..  Zu Beginn mochte ich die Maggie O'Dell - Reihe sehr gerne - "Das Böse", "Das Grauen" sowie "Schwarze Seelen" haben mich wirklich fasziniert und gefesselt. Mittlerweile fehlt mir irgendwie etwas und die Bücher sind nicht mehr spannend oder fesselnd. Der Schreibstil ist leicht und verständlich, die Kapitel sind kurz gehalten (77 Kapitel auf 330 Seiten) und die Sichtweise wechselt immer wieder. Dieser Sichtweisenwechsel baut leider nicht die Spannung auf, die ich mir erhofft hatte. Weiters finde ich es schade, dass man schon zu Beginn eine Ahnung hat, wer hinter den Bränden steckt und für meinen Geschmack war das Ende zu offen.  Ich würde das Buch nicht unbedingt als Thriller deklarieren - für mich war es eher ein leichter Roman mit kriminalistischen Anklang. Das Schöne war, dass man nicht wirklich denken musste und sich das Buch sehr flüssig lesen lässt.  Weiterempfehlen kann ich das Buch nur bedingt - ich habe lange zwischen ein und zwei Sternen geschwankt. Schlussendlich habe ich mich für Zwei entschieden, da es sich wie gesagt flüssig lesen lässt, es leicht verständlich ist und man beim Lesen wirklich abschalten kann ohne viel zu denken. 

    Mehr