Alex Kava Schwarze Seelen

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 131 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(20)
(42)
(17)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Schwarze Seelen“ von Alex Kava

Ein erster brutaler Mord an einem Mädchen in Washington, bizarre Verschwörungstheorien und ihre eigene Mutter, die sich verhängnisvoll von dem mysteriösen Reverend Everett angezogen fühlt, führen die FBI-Agentin Maggie O'Dell zu der fanatischen Sekte "Kirche der geistigen Freiheit". Doch welcher Wahn treibt den Killer dazu? Maggie muss versuchen, sein psychologisches Profil zu erstellen, um ihn überführen zu können. Und die Zeit wird knapp, denn der Täter schlägt erneut zu und löscht auf grauenvolle Weise das Leben einer zweiten jungen Frau aus.

spannende Reihe

— CorneliaP

Spannend geschrieben und durchdacht, freue mich auf die weiteren Teile !

— vorleser

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Party

Sehr empfehlenswert!

tardy

Nachts am Brenner

Sehr komplexer Fall im schönen Südtirol

silvia1981

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schwarze Seelen" von Alex Kava

    Schwarze Seelen

    Thrillerlady

    23. December 2012 um 21:51

    Buchkritik: - langweilig & unspektakulär- Das 444-seitige Buch erschien im Original unter dem Titel "The Soul Catcher. Es handelt sich um den 3. Teil der Maggie O`Dell-Reihe. Das Buch gehört wieder mal zu denen, die mir so gar nicht gefallen. Die Spannung will einfach nicht aufkommen. Die Geschichte plätschert einfach ohne, das auch nur annährend etwas Spannendes passiert vor sich hin. Die Morde passieren genauso nebenbei, wir deren Aufklärung. Es passiert im wahrsten Sinne gar nichts. Die Geschichte spielt sich mehr oder weniger nur im Bereich der Kirche ab, was auch nicht so wahnsinnig spannend ist. Es werden soviele Personen und Ereignisse aufgeführt, auf die allerdings nicht wirklich eingegangen wird. Die wenigen Tatortszenen, die es gibt, sind auch total flach und ereignislos. Fazit: Wieder einmal ein Kava-Buch, das man nicht wirklich gelesen haben muss - es sei denn, man steht auf gähnende Langeweile. Ich vergebe die Note 5.

    Mehr
  • Rezension zu "Schwarze Seelen" von Alex Kava

    Schwarze Seelen

    Bellexr

    08. October 2012 um 16:38

    Ein neuer Fall für FBI-Agentin Maggie O’Dell . Großeinsatz für das FBI. In einer abgelegenen Waldhütte begehen mehrere Jugendliche Selbstmord. Vorher erschießt einer von ihnen noch den FBI-Vermittler Delaney. Die Profilerin Maggie O’Dell erfährt hiervon erst in der Leichenhalle, als sie ihren toten Kollegen sieht. Fortan ermittelt sie im Umkreis einer Sekte rund um den charismatischen Sektenführer Reverend Everett. Doch kaum sind die Ermittlungen angelaufen, gibt es bereits eine nächste Tote: Die Tochter eines Gouverneurs. Auch hier führen die Spuren in das Umfeld zur „Kirche der Freiheit“. Das Schlimme daran, Maggies Mutter gehört mittlerweile ebenfalls zum engsten Umkreis des Reverend. Und das Töten an jungen Frauen geht weiter. . Alex Kava steigt mit dem Selbstmord mehrerer Jugendlicher in der Waldhütte in ihren Thriller ein und somit ist die Spannung schon einmal recht hoch und diese hält sich im Verlauf der Geschichte auch ständig auf einem fast gleichbleibenden Level, sie ebbt kaum ab, nimmt aber auch kaum zu. Hinzu kommt der flüssige und fesselnde Schreibstil der Autorin, welcher dafür sorgt, dass durchweg spannende Unterhaltung garantiert ist. . Die Story konzentriert sich hauptsächlich auf die reine Ermittlungsarbeit von Maggie O’Dell, doch zwischendurch gewährt die Autorin einem auch immer wieder einen kleinen Einblick in das Privatleben der Profilerin, was gut in die Geschichte eingebunden ist und auch nie zu einem Spannungsabfall führt. Interessante Wendungen sind ebenfalls in den Thriller eingebaut und Alex Kava versteht es gut, einem bei der Identität des Mörders, obwohl sie ihn gelegentlich auch zu Wort kommen lässt, bis zum Schluss im Unklaren zu lassen. . Die Charaktere sind alle sauber herausgearbeitet, nehmen schnell Konturen an und agieren zumeist überzeugend. Besonders gelungen ist ihr die Figur von Reverend Everett. Dieser äußerst charismatische Mann versteht es gekonnt, andere Menschen nach seinen Wünschen zu manipulieren, gerade junge Leute verfallen ihm regelrecht und nehmen in Kauf, ein karges Leben zu führen, nur um dem Reverend zu gefallen. . Fazit: Ein durchweg spannend erzählter Thriller mit einer recht komplexen Story und gut beschriebenen Charakteren. Vor allem ist die Geschichte so angelegt, dass man diesen 3. Teil der Reihe problemlos lesen kann, auch wenn man die beiden Vorgängerbände nicht kennen sollte.

    Mehr
  • Rezension zu "Schwarze Seelen" von Alex Kava

    Schwarze Seelen

    Mika2003

    09. November 2011 um 07:38

    Den ersten Krimi von Alex Kava hatte ich vor einiger Zeit mal abgebrochen .. heute frage ich mich warum. Der Krimi hier hat mir supergut gefallen, er war spannend, hatte ein aktuelles Thema und der Schreibstil hat mir auch gut gefallen. Flüssig zu lesen, die Spannung baut sich systematisch auf … man könnte von ihr noch mehr lesen

  • Rezension zu "Schwarze Seelen" von Alex Kava

    Schwarze Seelen

    Chrisu

    15. August 2010 um 13:02

    Maggie O'Dell wird zu einem brutalen Mord an einem Mädchen gerufen und soll als Profilerin helfen, den Täter zu finden. Nach intensiven Ermittlungen wird der Mörder in der Sekte "Kirche der geistigen Freiheit", der auch ihrer Mutter zugetan ist, vermutet. Bald schon wird das nächste Opfer gefunden und der Verdacht erhärtet sich immer mehr, dass Reverend Everett mit den Morden in Zusammenhang steht. Fieberhaft wird versucht Menschen zu finden, die aus der Sekte ausgetreten sind, um mehr über diesen Reverend Everett in Erfahrung zu bringen. Endlich wird eine Frau gefunden, die sich bereiterklärt über die Sekte zu sprechen. Trotzdem fehlt noch ein Puzzle-Teil - irgendetwas ist noch unklar und fügt sich nicht richtig ein. Wieder ein wahnsinnig gutes Buch von Alex Kava. Von Beginn an wird der Leser in die Geschichte hineingezogen und es ist schwer, das Buch aus der Hand zu legen, bevor man den richtigen Mörder kennt. Und das Entscheidende kommt erst zum Schluss zum Vorschein. Einfach genial.

    Mehr
  • Rezension zu "Schwarze Seelen" von Alex Kava

    Schwarze Seelen

    M_Steinwitz

    26. April 2009 um 16:26

    Alex Kava schreibt so spannend, dass man mit Maggie O´Dell mitleidet.

  • Rezension zu "Schwarze Seelen" von Alex Kava

    Schwarze Seelen

    danielaohz

    21. November 2008 um 20:43

    Super wie jedes Buch von ihr.

  • Rezension zu "Schwarze Seelen" von Alex Kava

    Schwarze Seelen

    kleinechaotin

    05. August 2008 um 22:36

    Guter Schreibstil, aber irgendwie war dieses Buch enttäuschen. Nach "Das Böse" und "das Grauen" hätte ich mir etwas anderes erwartet..

  • Rezension zu "Schwarze Seelen" von Alex Kava

    Schwarze Seelen

    chrissilii

    15. April 2008 um 18:14

    hatte mir ein bisschen mehr erhofft....

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks