Alex Lake

 3.4 Sterne bei 91 Bewertungen
Autor von Es beginnt am siebten Tag, Jeden Tag gehörst du mir und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Wovon du nichts ahnst

Erscheint am 04.01.2019 als Taschenbuch bei HarperCollins.

Alle Bücher von Alex Lake

Es beginnt am siebten Tag

Es beginnt am siebten Tag

 (73)
Erschienen am 02.05.2018
Jeden Tag gehörst du mir

Jeden Tag gehörst du mir

 (15)
Erschienen am 13.11.2017
Wovon du nichts ahnst

Wovon du nichts ahnst

 (0)
Erschienen am 04.01.2019
Es beginnt am siebten Tag

Es beginnt am siebten Tag

 (2)
Erschienen am 09.12.2016
After Anna

After Anna

 (1)
Erschienen am 30.07.2015

Neue Rezensionen zu Alex Lake

Neu
Krimines avatar

Rezension zu "Es beginnt am siebten Tag" von Alex Lake

Ein Thriller, der den Albtraum einer jeden Mutter Wirklichkeit werden lässt.
Kriminevor 4 Monaten

Die Rechtsanwältin Julia hat einen zeitraubenden Job und schafft es nicht immer pünktlich zu sein. Wie an dem verhängnisvollen Tag, als sie zu spät in die Schule kommt und ihre fünfjährige Tochter Anna verschwunden ist. Die sofort eingeleitete Suchaktion und die mit ihr durchgeführte Befragung der Anwohner bringt nicht den gewünschten Erfolg. Niemand hat Anna gesehen oder bemerkt, ob sie von jemand abgeholt oder entführt worden ist. Sechs Tage lang wird Julia von Selbstvorwürfen geplagt und setzt sich zudem einem nicht enden wollenden Shitstorm in den Medien aus. Am siebten Tag ist Anna plötzlich wieder da. Doch anstatt Julia nun in Ruhe zu lassen, spitzt sich die Situation immer mehr zu und der Verdacht kommt auf, dass die Entführung von Anna nur der Beginn eines entsetzlichen Martyriums ist.

„Es beginnt am siebten Tag“ ist ein Thriller, der den Albtraum einer jeden Mutter Wirklichkeit werden lässt. Am frühen Morgen noch liebevoll geweckt, ist das eigene Kind am Nachmittag nicht mehr da. Eine Situation, die nicht nur ungemein an den Nerven zerrt, sondern die eigene Unfähigkeit in den Fokus der Gedanken stellt. Und genau diese Empfindungen erlebt der Leser hautnah mit und ist nach sechs Tagen Angst genauso erleichtert, wie die Mutter selbst, als die kleine Anna wieder auftaucht und zudem auch noch völlig unversehrt ist. Bis dahin aber bangt er gemeinsam mit ihr um das verschwundene Kind und ist entsetzt über die Welle von Anschuldigungen, die von fremden Menschen auf Julia hereinbricht. Doch anstatt an diesem Punkt das Drama zu beenden, hat Alex Lake weitere überraschende Wendungen eingebaut, durch die der Handlungsverlauf ordentlich an Fahrt gewinnt. Das alles wird wunderbar einfühlsam und lebensecht erzählt und so könnte man fast glauben, es ist einer dieser Fälle, der tagtäglich die Pressemeldungen bestimmt.

Neben den nachvollziehbar geschilderten Ereignissen stellen sich auch die Figuren als gut gewählt und treffend gezeichnet heraus. Angefangen mit Julia, die trotz ihrer fundierten Ausbildung zur Rechtsanwältin in der ungewohnten Situation öfter einmal zu unüberlegt und impulsiv reagiert, über ihren Mann Brian, der das Klischee des Muttersöhnchens perfekt bedient, bis hin zur kleinen Anna, deren Reaktionen und Dialoge wunderbar kindgerecht geraten sind, bringen sie viel Leben in das undurchsichtige Geschehen. Nur die Spannung bleibt trotz einiger Wendungen ab und an auf der Strecke, was an der ausufernden Schilderung der Beziehungsprobleme zwischen Julia und Brian und zwischen Julia und ihrer Schwiegermutter liegt.

Fazit:
„Es beginnt am siebten Tag“ ist ein dramatisch verlaufender Thriller, der eher ruhig, als actionreich in Erscheinung tritt, dafür aber durch die sich immer mehr zuspitzenden Spannungen zwischen seinen Figuren fesselnd unterhält.

Kommentieren0
2
Teilen
nessisbookchoices avatar

Rezension zu "Jeden Tag gehörst du mir" von Alex Lake

Mein zweiter Thriller von Alex Lake
nessisbookchoicevor 4 Monaten

📚📚REZENSION- "Jeden Tag gehörst du mir" von Alex Lake📚📚📚 Danke HarperCollins Germany für das Rezensionsexemplar!🤗 Titel: "Jeden Tag gehörst du mir" Autor: Alex Lake Erscheinungsdatum: 13. November 2017 Seitenanzahl: 400 Seiten Preis: Broschurausgabe 12,00€ Verlag: HarperCollins Germany ISBN: 9783959677400 Klappentext: Kate liebt ihre Freiheit. Sie hat den attraktiven Irish Look: Lange glatte dunkle Haare, helle Haut, dunkle Augen. Die Achtundzwanzigjährige will das Leben in vollen Zügen genießen. Sie mag die Keinstadt in der Nähe von Manchester. Bis die Freiheit vorbei ist und die Angst um sich greift. als ein Serienmörder Frauen umbringt. Frauen, die eines gemeinsam haben: Alle sehen auf erschreckende Art aus wie sie. Ist es Zufall oder nicht, dass sie sich vor kurzem von ihrem Freund getrennt hat, der die Trennung nicht gut verkraftet? *********************** MEINE MEINUNG: Das Cover empfinde ich als ansprechend, wenn auch nicht ganz passend. Der Klappentext verrät auf den zweiten Blick zu viel vom Inhalt der ersten Hälfte. Es gibt einige wichtige Charaktere, wie zum Beispiel Protagonistin Kate. Freundlich, sympathisch, eine durchschnittliche Anwältin, die sich dennoch nicht immer der Norm entsprechend verhält. Leider konnte ich mich nie gänzlich in sie hineinversetzen. Ihr Ex Phil ist sehr naiv und zeigt teils Eigenschaften, auf die ich aber nicht weiter eingehen möchte, da es spoilern könnte. Der Schreibstil des Autors ist wieder sehr angenehm, was sich von "Es beginnt am siebten Tag" bis hier her nicht geändert zu haben scheint. Grundsätzlich hätte ich mir auf den ersten 200 Seiten etwas von der Spannung gewünscht, die danach einsetzte. Auch hier kann von keiner mysteriösen oder geheimnisvollen Atmosphäre die Sprache sein, denn man kennt relativ früh (viel zu früh?) den Täter, was die Spannungskurve eher auf die Vergangenheit, Intentionen und psychologische Motive lenkt. Das grundsätzliche Ende empfinde ich als gelungen und realistisch, wobei ein "1 Jahr später" Einschub stattfindet, dessen Ausgang mir eher weniger realitätsnah erscheint, auch wenn ich die Möglichkeit des Aufklärens über den Verbleib und die Verurteilung des Täters sehr gut finde. **************** FAZIT: Alex Lakes zweiter Thriller "Jeden Tag gehörst du mir" ist wieder ein gelungenes Werk, das lohnenswert ist. Sein Debüt "Es geschah am siebten Tag" konnte mich allerdings etwas mehr fesseln und in seinen Bann ziehen, als "Jeden Tag gehörst du mir" getan hat. Aber auch wenn das Buch mich nicht zu 100% packen konnte (woran meine Leseflaute womöglich auch nicht ganz unschuldig war), empfinde ich es als guten und unterhaltsamen Thriller. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Lake und vergebe für dieses gerne 3,5/5 Sternen ⭐️⭐️⭐️💫.

Kommentieren0
1
Teilen
victoriaskramss avatar

Rezension zu "Es beginnt am siebten Tag" von Alex Lake

Leider enttäuschend
victoriaskramsvor 6 Monaten

Selten war ich so genervt von Protagonisten. Anna ist einfach nur nölig und badet in Selbstmitleid, Brian ein elendes Muttersöhnchen und Edna das Schwiegermonster schlechthin. Die Hälfte des Buches war eine Wiederholung und Aneinanderreihung der gleichen Inhalte, ein künstliches Aufbauschen der Handlung. Dann wurde es endlich mal spannend, aber eigentlich wollte ich das Buch eindeutig zu oft abbrechen. Statt die Hälfte mit den sieben Tagen zu verbringen, von der man dank des Klappentextes ja weiß, dass sie zurück kommt, hätte man den Part kürzer halten können und dafür mehr Energie in die Handlung mit Anna stecken können.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HarperCollinsGermanys avatar

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

"Es beginnt am siebten Tag" von Alex Lake

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 27.11.2016 für eines von 40 Leseexemplaren (Klappbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

 Erst deine Tochter und dann du…

Der Albtraum einer jeden Mutter: Die fünfjährige Anna ist verschwunden, als Rechtsanwältin Julia sie von der Schule abholen will. Wurde sie entführt? Ist sie tot? Sechs Tage und Nächte voller Angst, sechs Tage voller Selbstvorwürfe. Am siebten Tag taucht das Mädchen wieder auf. Es scheint unverletzt und hat keine Erinnerung an das, was geschah. Julia und ihr Mann Brian sind unendlich erleichtert. Bis Julia merkt, dass das Schlimmste für sie nun erst beginnt. Denn wer auch immer ihre Tochter in der Gewalt hatte und wiedergebracht hat, will nicht das Kind vernichten …

Du möchtest "Es beginnt am siebten Tag" von Alex Lake lesen?


Dann bewirb dich jetzt um eines der 40 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks