Alex Marwood

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(5)
(6)
(0)
(0)

Lebenslauf von Alex Marwood

Von der Klappentexterin zur Bestseller-Romanautorin: Hinter dem Pseudonym Alex Marwood steckt die in den 1960er Jahren geborene Britin Serena Mackesy. Als Enkelin zweier bekannterer Romanautorinnen war Mackesy bereits als Kind ein Fan des Lesens. Aufgewachsen in Oxford, erlangte sie dort an der Universität einen erfolgreichen Abschluss in Englischer Literaturwissenschaft. Zunächst übte Mackesy Verwaltungs- und Lehrtätigkeiten aus und war sogar im Verkauf tätig, bevor sie schließlich anfing als Journalistin zu arbeiten. Ihre Liebe zum Schreiben entdeckte sie erstmals, als sie für eine Sekretärin bei „The Independent“, einer britischen Online-Zeitschrift, einsprang und kurze Filmvorschauen für das TV-Programm verfasste. 1997 schaffte Mackesy es zur festen Kolumnistin. Zwei Jahre später erschien ihr erster eigener Roman „The Temp“. Es folgten drei weitere Veröffentlichungen, unter anderem „Virtue“, eine fesselnde Geschichte über Familie und Freundschaft. Erst mit Erscheinen von „The Wicked Girls“ im Jahr 2012 präsentierte sich Mackesy unter dem Pseudonym Alex Marwood. Der Psycho-Thriller gewann den Edgar Award für das beste Taschenbuch-Original und wurde in 17 Sprachen übersetzt. Darauf folgte „The Killer Next Door“, ausgezeichnet mit dem Macavity Award für den besten Mystery-Roman. 2016 kam „The Darkest Secret“ in die Buchläden - dieser steht Marwoods vorherigen Romanen an Spannung und Herzstich in nichts nach.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für mich weder ein Thriller noch wirklich überraschend.

    Niemand weint um dich

    Phoenicrux

    14. May 2018 um 10:19 Rezension zu "Niemand weint um dich" von Alex Marwood

    Cover: Ein einsames Kind mit Teddy in der Hand, das verloren in der Kulisse von hohen Gräsern und dem dämmernden Abend steht. Das Cover ist absolut klasse und die Fargebung ist auf der einen Seite wunderschön, auf der anderen wirkt es bedrückend zugleicht. Es zieht defintiv den ein oder anderen Blick auf sich. Erster Eindruck zum Buch: Etwas wirr, aber der Schreibstil ist trotzdem gut verständlich. Den Einstieg findet man nur schwer. Die Kapitel waren nicht ausreichend gekennzeichnet, von wem man den jetzt genau liest. ...

    Mehr
  • Doppelbödiger Krimi um ein Kind im Speziellen und Kinder im Allgemeinen

    Darkest Secret

    Soeren83

    31. March 2017 um 14:59 Rezension zu "Darkest Secret" von Alex Marwood

    In Alex Marwoods Krimi "The Darkest Secret" geht es nur vordergründig um ein verschwundenes Mädchen, das immer noch am Leben sein könnte, vielleicht vertauscht wurde, gestorben ist, getötet wurde - was auch immer... Unterschwellig stellt die Autorin die viel wichtigere Frage nach der Rolle von Kindern in unserem Leben und in der Gesellschaft. Was bedeuten uns eigentlich die Kleinen? Was sind wir ihnen schuldig? Anschauungsunterricht kann man sich bei den Figuren des Buchs eher nicht holen: Sie betrachten ihre Kinder bestenfalls ...

    Mehr
  • Und wer sind deine Nachbarn?

    Der Killer von nebenan

    Betsy

    30. July 2016 um 23:40 Rezension zu "Der Killer von nebenan" von Alex Marwood

    Ein Haus voller Bewohner, die alle mehr oder weniger wörtlich ihre Leichen im Keller haben und sich deshalb auch mit einem stinkenden, aufdringlichen und geizigen Vermieter abfinden, in dem Wissen, dass sie dort dennoch ihre Ruhe haben. Was sie allerdings nicht ahnen ist, dass sich unter ihnen ein Killer befindet, der nach einem überraschendem Vorfall im Haus die Gunst der Stunde nutzt, um seine eigenen Pläne durchzuführen und bei der von den Bewohnern geschmiedeten Allianz, dafür sorgt, dass er auch weiterhin nicht auffliegt.Ein ...

    Mehr
  • Falsche Erwartungen

    Der Killer von nebenan

    lord-byron

    Rezension zu "Der Killer von nebenan" von Alex Marwood

    In der Nummer 23 stimmt etwas nicht. Alle sechs Bewohner des verfallenen Hauses im Süden Londons haben etwas zu verbergen. In einer glühend heißen Sommernacht zwingt ein grausamer Unfall sie in eine unfreiwillige Allianz, und das gegenseitige Misstrauen steigert sich ins Unerträgliche. Was fünf von ihnen nicht wissen: Einer von ihnen ist ein Killer. Und er lauert gerade seinem nächsten Opfer auf ... Leider bin ich mit vollkommen falschen Erwartungen an dieses Buch herangegangen. Der Titel suggerierte mir einen Thriller aber ...

    Mehr
    • 5
  • Gänsehaut! – Alex Marwood – Der Killer von Nebenan

    Der Killer von nebenan

    LifeStyleCheck

    Rezension zu "Der Killer von nebenan" von Alex Marwood

    Die zentrale Frage des Buches „Der Killer von nebenan“ ist eindeutig: Wie gut kennst du deinen Nachbarn? In der Nummer 23 der Beulah Grove stimmt etwas nicht. Genau genommen stimmt ziemlich viel nicht. Jeder Bewohner des Hauses hat etwas zu verbergen. Doch dann sind sie alle gezwungen unfreiwillig eine Allianz einzugehen. Der Weg dahin ist aber gesäumt von Leichen, Geheimnissen und Abgründen. Ich darf an dieser Stelle aber eines verraten: Es gibt ein Happy End. Nur ohne Romantik. Und ohne Happy. Der 461 Seiten starke Roman ist ...

    Mehr
    • 2

    vanessabln

    27. October 2015 um 21:53
  • Wie gut kennst du deinen Nachbarn? - Untypischer Thriller mit großartig gezeichneten Figuren

    Der Killer von nebenan

    Ayleen256

    05. June 2015 um 08:33 Rezension zu "Der Killer von nebenan" von Alex Marwood

    Die sechs Bewohner des verfallenen Mietshauses 23 im Randgebiet von London haben alle ihre ganz persönlichen Geheimnisse. Sie leben zurückgezogen und unauffällig. Was keiner weiß: Einer von ihnen ist ein Killer und die Bewohner leben gefährlich. Ein einschneidendes Erlebnis lässt die Mitbewohner jedoch zusammen arbeiten - schließlich ist keiner darauf scharf, die Polizei im Haus zu haben - vor allem der Killer nicht. Mir hat "Der Killer von nebenan" sehr gut gefallen. Das Buch ist eher ein untypischer Thriller, keine bloße ...

    Mehr
  • Hochspannung von Anfang bis Ende

    Der Killer von nebenan

    Havers

    Rezension zu "Der Killer von nebenan" von Alex Marwood

    Eine junge Frau sitzt bei der Polizei und wird wegen eines Verbrechens vernommen, das in dem Mietshaus geschehen ist, in dem sie wohnt - Nr. 23 Beulah Grove, eine Straße in Croydon, einem südlichen Randbezirk von London. Dort hält die Gentrifizierung zwar allmählich Einzug, hat aber die Nr. 23 noch nicht erreicht.  In diesem heruntergekommenen, verfallenen Haus haben sechs Personen Zuflucht gefunden, von denen jeder sein Päckchen mit sich herumträgt und einen guten Grund dafür hat, dass er dort wohnen und sich der Willkür des ...

    Mehr
    • 4

    Insider2199

    23. May 2015 um 20:47
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.