Alex Nicol

 4.4 Sterne bei 30 Bewertungen

Alle Bücher von Alex Nicol

Maries dunkles Geheimnis

Maries dunkles Geheimnis

 (16)
Erschienen am 09.05.2016
Le sonneur noir du Bagad Quimper

Le sonneur noir du Bagad Quimper

 (0)
Erschienen am 01.12.2015
Du bois bandé dans le chouchen

Du bois bandé dans le chouchen

 (0)
Erschienen am 25.05.2015
Meurtres à la brasserie celtique

Meurtres à la brasserie celtique

 (0)
Erschienen am 03.07.2015
L'héritage du sorcier d'Ambon

L'héritage du sorcier d'Ambon

 (0)
Erschienen am 01.11.2015
Des babouches à Esquibien

Des babouches à Esquibien

 (0)
Erschienen am 20.11.2015

Neue Rezensionen zu Alex Nicol

Neu
Siko71s avatar

Rezension zu "Mord in der keltischen Brauerei: Bretonische Ermittlungen (38 rue du Polar)" von Alex Nicol

Von der Vergangenheit eingeholt
Siko71vor 2 Monaten

Der Bierbrauer Daniel Kerne' will seine Biografie von dem Journalisten Gwenn Rosmadec schreiben lassen. Als Gwenn mit der Befragung der verschiedenen Protagonisten beginnt, geschehen eine Reihe Morde. Als er daraufhi immer weiter in der Vergangenheit Kerne's ermittelt, wird auch sein Leben zum Spießrutenauf.

Ein spannender Krimi, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. Die Spannung baut sich bis zum Schluß hin auf und es gibt bis dahin auch keinen Verdacht, wer der wahre Täter ist.

Kommentieren0
0
Teilen
Booky-72s avatar

Rezension zu "Mord in der keltischen Brauerei: Bretonische Ermittlungen (38 rue du Polar)" von Alex Nicol

Mord in der keltischen Brauerei
Booky-72vor 4 Monaten

Ermittlungen in der Bretagne. Schöne Gegend, aber mit einem Mord nicht mehr so toll. Der zweite Fall einer Krimireihe, die aber auch ohne den Vorgänger gelesen werden kann.

Als Hauptcharakter ist Gwenn Rosmadec sehr überzeugend dargestellt. Seine Frau Soazic hilft bei seinen Ermittlungen und Recherchen.

Für Daniel Kerné, Brauereibesitzer mit großen Ambitionen, soll er die Biografie schreiben, natürlich vor allem die Erlangung seines Reichtums soll hier die große Rolle spielen. Doch die Vergangenheit des gebürtigen Bretonen ist sehr undurchsichtig und geheimnisvoll, davon lässt sich Gwenn allerdings nicht stoppen er untersucht jede Spur ganz genau.

Spannend und mitreißend geschrieben, konnte mich durchaus überzeugen.


Kommentieren0
3
Teilen
dreamlady66s avatar

Rezension zu "Mord in der keltischen Brauerei: Bretonische Ermittlungen (38 rue du Polar)" von Alex Nicol

Bretonische Ermittlungen
dreamlady66vor 4 Monaten

(Inhalt, übernommen)
Der in Kanada reich gewordene Bretone Daniel Kerné kehrt in seine Heimat zurück, um eine Brauerei in der Festung von Sainte-Marine zu gründen. Als sein Butter-Bier, das berühmte Amann Du, alle internationalen Preise einheimst, beauftragt er voller Stolz den ehemaligen Journalisten Gwenn Rosmadec mit der Biografie seines ruhmreichen Aufstiegs. Aber sein fast schon unverschämter Erfolg gefällt nicht jedem und seine kanadische Vergangenheit birgt dunkle Geheimnisse.

Gwenn benötigt eine große Portion Geduld, Hartnäckigkeit und Feingefühl, um mit Hilfe seiner reizenden Frau Soazic das konfuse Geflecht dieser mysteriösen Affäre zu entwirren.

Zum Autor:

Der bretonische Autor Alex Nicol war langjähriger Leiter französischer Schulen auf der ganzen Welt und ist ein unermüdlich Reisender.
Sein urbretonisches und sympathisches Ermittlerpaar nimmt die Leser mit auf spannende Reisen, führt sie in die entlegensten Winkel der Erde, und lässt sie dort verrückte Abenteuer erleben.
Die Reihe Bretonische Ermittlungen zählt bereits mehr als 50.000 Leser in der französischen Originalfassung.

Schreibstil/Fazit:

Die unterschiedlichen Charaktere sind authentisch dargestellt.
Das Ermittlerteam war mir sehr sympathisch und kannte ich bereits vom Vorgängerband.
Es gab viele unvorhergesehene Ereignisse, die den Leser immer wieder auf falsche Spuren lockten, aber dadurch wurde die Spannung sehr hoch gehalten.
Begeistert haben mich u.a. die schönen Landschaftsbeschreibungen der Brétagne.

Der aktuelle Krimi von Alex Nicol hat mir gut gefallen, es war nicht blutrünstig, trotzdem spannend, flüssig geschrieben und gut lesbar.
Das Ende ist dramatisch und unvorhersehbar...

Für die schönen, interessanten aber auch spannenden Lesestunden vergebe ich gerne die Höchstpunktzahl.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Editiondu38s avatar
Einladung zur Leserunde zu „Mord in der keltischen Brauerei “, Regionalkrimi aus der Bretagne.

Zum Buch : Bretonische Ermittlungen - BAND 2 - Mord in der keltischen Brauerei

Der in Kanada reich gewordene Bretone Daniel Kerné kehrt in seine Heimat zurück, um eine Brauerei in der Festung von Sainte-Marine zu gründen. Als sein Butter-Bier, das berühmte Amann Du, alle internationalen Preise einheimst, beauftragt er voller Stolz den ehemaligen Journalisten Gwenn Rosmadec mit der Biografie seines ruhmreichen Aufstiegs. Aber sein fast schon unverschämter Erfolg gefällt nicht jedem und seine kanadische Vergangenheit birgt dunkle Geheimnisse. Gwenn benötigt eine große Portion Geduld, Hartnäckigkeit und Feingefühl, um mit Hilfe seiner reizenden Frau Soazic das konfuse Geflecht dieser mysteriösen Affäre zu entwirren. 

Zum Autor:

Der bretonische Autor Alex Nicol war langjähriger Leiter französischer Schulen auf der ganzen Welt und ist ein unermüdlich Reisender. Sein urbretonisches und sympathisches Ermittlerpaar nimmt die Leser mit auf spannende Reisen, führt sie in die entlegensten Winkel der Erde, und lässt sie dort verrückte Abenteuer erleben. Die Reihe „Bretonische Ermittlungen“ zählt bereits mehr als 50.000 Leser in der französischen Originalfassung.


Zum Verlag:

„Les éditions du 38“ ist ein junger Verlag aus Frankreich. Unser französisches Programm setzt auf den Bereich Regionalalkrimi, darunter auch die Bretonische Reihe „Enquêtes en Bretagne“  von Alex Nicol, die das Flair und die Eigenheiten der Region in spannende Geschichten einbettet. Da in unserem kleinen Team auch zwei Freiburgerinnen tätig sind, wurden Band 1 und Band 2 der Reihe nun aus dem Französischen übersetzt. Wir geben es gerne zu, es steckt eine große Portion Idealismus hinter dem Projekt und es ist etwas kurios, das Ganze von Frankreich aus zu organisieren. Wir sind aber mit viel Freude und Enthusiasmus am Werk, sodass - je nach Interesse der Leserschaft in Deutschland - geplant ist, weitere Bände peu à peu ins Deutsche zu übersetzen.


Teilnahme an der Leserunde:


Habt ihr Lust, das sympathische Ermittlerpaar auf seiner Spurensuche in die Bretagne zu begleiten? Dann bewerbt euch für diese Leserunde!

Beantwortet folgende Frage, und mit etwas Glück seid ihr dabei:

In welchem französischen Departement befindet sich Sainte Marine, die kleine Hafenstadt, in der der Ermittler Gwenn Rosmadec wohnt: Ile-et-Vilaine, Côtes d’Amor, Finistère oder Morbihan?


Bewerben könnt ihr euch bis dem 8. Juni 2018.

Der junge französische Verlag „Les éditions du 38“ stellt 10 broschierte Exemplare für diese Leserunde zur Verfügung. (Ebooks auch gern nach Anfrage).


Als Co-Übersetzerin des Romans, begleite ich die Leserunde und beantworte gerne eure Fragen. Mehr über das Buch findet ihr auf: http://www.editionsdu38.com/foreign-rights-publications/


Auch wer kein Freiexemplar gewinnt, ist natürlich ganz herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen. Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension.


Start der Leserunde ist am 22. Juni :) oder früher wenn wir soweit sind !
Ich freue mich auf euch!


Zur Leserunde
Editiondu38s avatar

Einladung zur Leserunde zu „Maries dunkles Geheimnis“, Regionalkrimi aus der Bretagne.

Zum Buch : Bretonische Ermittlungen - BAND 1 - Maries dunkles Geheimnis

Maître Lefort, ein Notar aus Quimper, beauftragt Gwenn Rosmadec, die Lebensgeschichte seiner Mutter zu erforschen. Der ehemalige Journalist ahnt noch nicht, dass er dabei die Wunden der Vergangenheit aufreißt. Betrüger sind zu allem bereit, um Maries dunkles Geheimnis zu schützen. Gwenn lässt sich jedoch von nichts und niemandem einschüchtern. Die Spurensuche führt den sympathischen Ermittler von der Bretagne bis in die Schweiz und nach Asien  und sie fördert Erstaunliches zu Tage. Kann Gwenn mit Hilfe von Soazic, seiner charmanten und unerschrockenen Frau, das Rätsel der Vergangenheit lüften?


Zum Autor:

Der bretonische Autor Alex Nicol war langjähriger Leiter französischer Schulen auf der ganzen Welt und ist ein unermüdlich Reisender. Sein urbretonisches und sympathisches Ermittlerpaar nimmt die Leser mit auf spannende Reisen, führt sie in die entlegensten Winkel der Erde, und lässt sie dort verrückte Abenteuer erleben. Die Reihe „Bretonische Ermittlungen“ zählt bereits mehr als 50.000 Leser in der französischen Originalfassung.


Zum Verlag:

„Les éditions du 38“ ist ein junger Verlag aus Frankreich. Unser französisches Programm setzt auf den Bereich Regionalalkrimi, darunter auch die Bretonische Reihe „Enquêtes en Bretagne“  von Alex Nicol, die das Flair und die Eigenheiten der Region in spannende Geschichten einbettet. Da in unserem kleinen Team auch zwei Freiburgerinnen tätig sind, wurde Band 1 der Reihe nun aus dem Französischen übersetzt und ist seit wenigen Tagen auf Deutsch erschienen. Wir geben es gerne zu, es steckt eine große Portion Idealismus hinter dem Projekt und es ist etwas kurios, das Ganze von Frankreich aus zu organisieren. Wir sind aber mit viel Freude und Enthusiasmus am Werk, sodass - je nach Interesse der Leserschaft in Deutschland - geplant ist, weitere Bände peu à peu ins Deutsche zu übersetzen.


Teilnahme an der Leserunde:


Habt ihr Lust, das sympathische Ermittlerpaar auf seiner Spurensuche in die Bretagne zu begleiten? Dann bewerbt euch für diese Leserunde!

Beantwortet folgende Frage, und mit etwas Glück seid ihr dabei:

In welchem französischen Departement befindet sich Sainte Marine, die kleine Hafenstadt, in der der Ermittler Gwenn Rosmadec wohnt: Ile-et-Vilaine, Côtes d’Amor, Finistère oder Morbihan?


Bewerben könnt ihr euch bis Freitag, den 24. Juni 2016.

Der junge französische Verlag „Les éditions du 38“ stellt 5 broschierte Exemplare und 10 Ebooks (epub) von „Maries dunkles Geheimnis“ für diese Leserunde zur Verfügung.


Als Co-Übersetzerin des Romans, der gerade in Deutschland erschienen ist, begleite ich die Leserunde und beantworte gerne eure Fragen. Mehr über das Buch findet ihr auf: http://www.editionsdu38.com/foreign-rights-publications/


Auch wer kein Freiexemplar gewinnt, ist natürlich ganz herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen. Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension.


Start der Leserunde ist Montag, 4. Juli 2016.
Ich freue mich auf euch!
Eure Sylvie Kaufhold

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks