Alex North

 4 Sterne bei 256 Bewertungen
Autor von Der Kinderflüsterer, Der Schattenmörder und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Alex North

Inspiriert vom Sohn: Alex North, geboren in Leeds, ist ein britischer Schriftsteller. Er studierte Philosophie und fing nach seinem Abschluss an, an der Fakultät für Sozialpolitik und Soziologie zu arbeiten. 

Sein Debüt als Autor gab er dann mit seinem Roman „Der Kinderflüsterer“. Auf die Idee brachte ihn sein kleiner Sohn, der einmal sagte, er wolle mit einem „Jungen im Boden“ spielen. Der Autor lebt heute zusammen mit seiner Familie in Leeds.

Neue Bücher

Der Schattenmörder

 (46)
Neu erschienen am 17.08.2020 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Der Schattenmörder: Roman

Neu erschienen am 17.08.2020 als E-Book bei Blanvalet Verlag.

Der Schattenmörder

 (2)
Neu erschienen am 17.08.2020 als Hörbuch bei Random House Audio.

Der Schattenmörder

 (1)
Neu erschienen am 17.08.2020 als Hörbuch bei Random House Audio, Deutschland.

Alle Bücher von Alex North

Cover des Buches Der Kinderflüsterer (ISBN: 9783764507107)

Der Kinderflüsterer

 (182)
Erschienen am 29.07.2019
Cover des Buches Der Schattenmörder (ISBN: 9783764507114)

Der Schattenmörder

 (46)
Erschienen am 17.08.2020
Cover des Buches Der Schattenmörder: Roman (ISBN: B0875YH51T)

Der Schattenmörder: Roman

 (0)
Erschienen am 17.08.2020
Cover des Buches Der Kinderflüsterer (ISBN: 9783837147407)

Der Kinderflüsterer

 (20)
Erschienen am 29.07.2019
Cover des Buches Der Kinderflüsterer (ISBN: B07V7YHQ8R)

Der Kinderflüsterer

 (5)
Erschienen am 26.07.2019
Cover des Buches Der Schattenmörder (ISBN: 9783837154078)

Der Schattenmörder

 (2)
Erschienen am 17.08.2020
Cover des Buches Der Schattenmörder (ISBN: B08FB7JFFX)

Der Schattenmörder

 (1)
Erschienen am 17.08.2020

Neue Rezensionen zu Alex North

Neu

Rezension zu "Der Schattenmörder" von Alex North

Aus den Tiefen der Schatten
Newspapervor einem Tag

Inhalt:
„Niemals hat Paul den Tag vergessen, an dem er Charlie Crabtree in der Schule zum ersten Mal begegnete. Charlie mit seinem überlegenen Lächeln und den dunklen Fantasien, mit denen er Paul in seinen Bann zog. Sie waren Freunde. Bis zu dem Tag als Charlie den Mord beging und danach spurlos verschwand. Fünfundzwanzig Jahre später kehrt Paul erstmals in seine Heimatstadt zurück. Seine Mutter liegt im Sterben, die Pflegerin hat ihn alarmiert. Gleich nach seiner Ankunft passieren seltsame Dinge. Die Mutter behauptet, jemand sei im Haus gewesen, und als Paul den Dachboden betritt, findet er alles übersät mit blutig-roten Handabdrücken. In der Stadt bemerkt Paul, dass ihn jemand verfolgt, und er beginnt sich zu fragen: Was geschah damals mit Charlie Crabtree am Tag des Mordes?

Unheimlich, beklemmend und nervenzerreißend spannend – der neue Roman von Alex North.

Schreibstil/Art:
Alex North hat sich für einen Schreibstil entschieden der in drei Handlungsstränge aufgeteilt ist: zu einem erfährt der Leser mehr über Pauls Vergangenheit sowie die Gegenwart, zum anderen ist in dritter Person aus Sicht von Detective Amanda und ihre Ermittlungsarbeit geschrieben. Die Einsichten aus den verschiedenen Zeitebenen ergänzen sich perfekt.
Die Kapitellänge ist optimal gewählt, da man aus den vorherigen Abschnitten nichts vergisst und somit einen reibungslosen Übergang hat.

Zwar war mein Einstieg in die Story etwas holprig, dennoch ist das Buch an sich sehr kurzweilig und spannend. Die Atmosphäre ist durch die luziden Träume oftmals sehr mystisch und düster, der ein oder andere Gruselmoment ist auf jeden Fall vorhanden.
Dieses, mir unbekannte Thema, sorgte für mehr Kopfkino - der Autor schaffte es mich mit überraschenden Wendungen zu flashen.

Fazit:
Leider konnte mich der „Roman“ (wohl eher ein Thriller) jedoch nicht ganz überzeugen. Der Mittelteil war stark und es passierte echt viel aber das Ende…das war leider schwach. Es ist im Vergleich zum Rest der Story einfach nicht der Burner.
Im Großen und Ganzen fand ich das Buch dennoch nicht schlecht, nur Amandas Figur finde ich im Nachhinein unnötig. Im Endeffekt hätte es ein ausführlicher Epilog auch getan.

Schade, es passieren nämlich so viele spannende und unheimliche Dinge, so dass der Lesefluss voller Nervenkitzel ist und die Fäden alle zusammen laufen. Und trotzdem sind am Ende nicht alle Fragen beantwortet. Ob das einen zufriedenstellend zurücklässt, ist so eine Sache. Mich jedenfalls leider nicht.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Schattenmörder" von Alex North

Der Schattenmörder
tardyvor einem Tag

Paul Mutter liegt im Sterben. Grund genug für ihn, nach 25 Jahren, das erste Mal wieder in seine Heimatstadt zurück zu kehren. Ein brutaler Mord weckt schreckliche Erinnerungen an eine ähnliche Tat, die sich in Pauls Jugend ereignete und die die Ursache war, seine Eltern zu verlassen und sie nie wieder zu sehen.

Paul North' erstes Buch "Der Kinderflüsterer" hat mir einige spannende Stunden beschwert, deshalb war klar, dass ich dieses auch lesen wollte. Leider konnte mich "Der Schattenmörder" nicht begeistern. Mit dem Thema "luzide Träume" kann ich so gar nichts anfangen. Dieses Genre ist einfach nichts für mich. Schade, denn der Autor schreibt sehr lebendig und die unterschiedlichen Zeitebenen und Erzählperspektiven sind eigentlich ein Garant für große Spannung. Die mystische Ebene war fast eine Qual für mich als Leser, dafür konnten mich die anderen Zeitebenen begeistern. Dort konnte auch genug Spannung aufgebaut werden, so dass ich doch noch Spaß am lesen gefunden habe. Leider hat mich auch das Ende enttäuscht. Es bleiben zu viele Fragen offen und so manche Entwicklung erschien mir zu unrealistisch und etwas an den Haaren hereigezogen. Schade auch, dass die Ermittlerin Amanda zu sehr im Hintergrund blieb, denn die Erzählung aus ihrer Sicht fand ich am besten.

Im großen und ganzen ist "Der Schattenmörder" jedoch ein solider Thriller, der mich persönlich etwas enttäuschte, weil mir das Genre nicht zusagt. Dass der Autor es besser kann, hat er ja schon bewiesen. Ich hoffe er findet im nächsten Buch seine alte Form wieder.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Schattenmörder" von Alex North

Luzide Träume
Ladybugvor 2 Tagen

𝔻𝕖𝕣 𝕊𝕔𝕙𝕒𝕥𝕥𝕖𝕟𝕞ö𝕣𝕕𝕖𝕣

von Alex North

.

𝕀𝕟𝕙𝕒𝕝𝕥𝕤𝕒𝕟𝕘𝕒𝕓𝕖/𝕂𝕝𝕒𝕡𝕡𝕖𝕟𝕥𝕖𝕩𝕥:

Niemals hat Paul den Tag vergessen, an dem er Charlie Crabtree in der Schule zum ersten Mal begegnete. Charlie mit seinem überlegenen Lächeln und den dunklen Fantasien, mit denen er Paul in seinen Bann zog. Sie waren Freunde. Bis zu dem Tag als Charlie den Mord beging und danach spurlos verschwand. Fünfundzwanzig Jahre später kehrt Paul erstmals in seine Heimatstadt zurück. Seine Mutter liegt im Sterben, die Pflegerin hat ihn alarmiert. Gleich nach seiner Ankunft passieren seltsame Dinge. Die Mutter behauptet, jemand sei im Haus gewesen, und als Paul den Dachboden betritt, findet er alles übersät mit blutig-roten Handabdrücken. In der Stadt bemerkt Paul, dass ihn jemand verfolgt, und er beginnt sich zu fragen: Was geschah damals mit Charlie Crabtree am Tag des Mordes?

.

Format: Klappbroschüre

erschienen am 17. August 2020 im Blanvalet-Verlag

.


Nachdem ich so begeistert von Alex North „Der Kinderflüsterer“ war, hatte ich sehnsüchtig dieses Werk erwartet. Leider hat es mich nicht so sehr gepackt, denn die Story war undurchsichtig und langatmig.

Kommen wir erst mal zum Cover, dieses ziert rote Handabdrücke, die mir  erst nach genauerem Betrachten aufgefallen sind. Passt perfekt zum Plot, denn die roten Hände finden wir immer wieder im Buch.

Der Autor schreibt in drei Erzählebenen: Da haben wir den Hauptprotagonisten Paul, der seine Geschichte in der Ich-Form sowie damals als auch heute schildert. Ebenfalls in der Gegenwart erfahren wir über die Ermittlungen von Detective Amanda.

Paul kehrt nach vielen Jahren in seine Heimatstadt zurück, da es seiner Mutter sehr schlecht geht. Bei einem Besuch im Pflegeheim findet Paul ein altes Buch auf dem Nachttisch, das ihn verunsichert. Auch ihre Worte zu ihm „es ist im Haus“ lassen alte Erinnerungen und Ängste wieder aufkommen und das Grauen ist zurück…..

Der zweite Roman des Autors ist ein Spannungsroman mit Gruselmomenten, konnte mich allerdings nicht überzeugen. Mir war das Thema „luzide“ Träume zu undurchsichtig und nicht überzeugend. Es gab zwischendurch mal kurze Spannungsmomente, allerdings der größte Teil des Buches für mich leider nicht spektakulär und in die Länge gezogen.

.

𝕄𝕖𝕚𝕟 𝔽𝕒𝕫𝕚𝕥:

Leider konnte mich dieser zweite Roman des Autors nicht überzeugen. Ein Roman, der aufgrund des Schreibstils leicht lesbar ist, der aber deutlich mehr Spannung und Überraschungsmomente hätte brauchen können.. für mich nur 🐞🐞🐞 Rezi-Ladybug‘s.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Schattenmörder

25 Jahre war Paul nicht in seiner Heimat. Und eigentlich wollte er nie wieder zurückkehren ... Doch als seine Mutter im Sterben liegt, muss er zurück an den Ort, an dem sein Freund Charlie einen schockierenden und brutalen Mord begangen haben soll und danach spurlos verschwand. Als er Blutspuren auf dem Dachboden seiner Mutter findet, muss er sich seiner Vergangenheit stellen ...

In unserer neuen Crime Club Leserunde könnt ihr den zweiten Psychothriller von Alex North gewinnen. Nach dem internationalen Erfolg mit "Der Kinderflüsterer" aus dem letzten Jahr, erscheint jetzt "Der Schattenmörder" und fesselt mit der Geschichte von Paul, der sich den Geistern seiner Vergangenheit stellen muss und dabei selbst in Lebensgefahr gerät.

Gemeinsam mit Blanvalet stellen wir 30 Exemplare von "Der Schattenmörder" zur Verfügung.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet ihr uns einfach folgende Frage:

Wie sah euer Leben vor 25 Jahren aus? 

870 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Kinderflüsterer

Heiße Temperaturen und eiskalte Krimispannung? Hol dir beim Sound der Bücher spannende Abkühlung mit 3 tollen Hörbüchern: "Der Kinderflüsterer", "Achtsam morden" und "Die kalten Sekunden". Wir verlosen je 10 Exemplare!

Spannende Abkühlung beim Sound der Bücher


Wir haben beim Sound der Bücher für euch das perfekte Kontrastprogramm zu den sommerlichen Temperaturen. Mit den Hörbüchern von RandomHouse Audio, Der Audio Verlag und der Hörverlag bekommt ihr eine spannende Abkühlung für eure Ohren geliefert. "Der Kinderflüsterer", "Achtsam morden" und "Die kalten Sekunden" sorgen mit ihren mörderischen Geschichten für Gänsehaut – auch bei 36 Grad im Schatten.  

Wenn du eins der Hörbücher gewinnen möchtest, fülle bis einschließlich 07.08.2019 unser Bewerbungsformular aus und verrate uns folgendes:

Wie sorgst du für die perfekte Abkühlung im Sommer? Und welches der drei vorgestellten Hörbücher soll demnächst bei dir einziehen?

Ich bin schon gespannt auf die Antworten und drücke fest die Daumen!

Mehr zu den Hörbüchern:
"Der Kinderflüsterer" von Alex North

Sound der Bücher

Wenn du sein Flüstern hörst, ist es zu spät ...
Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau will Tom Kennedy mit seinem kleinen Sohn Jake neu anfangen. Ein neues Haus, eine neue Stadt – Featherbank. Doch der beschauliche Ort hat eine düstere Vergangenheit. Vor 20 Jahren wurden in Featherbank fünf Kinder entführt und getötet. Der Mörder wurde unter dem Namen „Kinderflüsterer” bekannt und schließlich gefasst. Die alten Geschichten interessieren Tom nicht. Als jedoch ein kleiner Junge aus der Stadt verschwindet, machen Gerüchte die Runde, dass der Täter von damals einen Komplizen gehabt habe. Und der kleine Jake beginnt, sich merkwürdig zu benehmen. Er sagt, er hört ein Flüstern an seinem Fenster …

Gelesen von Stefan Kaminski.
(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 9h 20)
>> Hörprobe

"Achtsam morden" von Karsten Dusse
Sound der BücherBjörn Diemel wird von seiner Frau gezwungen, ein Achtsamkeits-Seminar zu besuchen, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die unausgeglichene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Denn als erfolgreicher Anwalt hat Björn sehr wenig Zeit für seine Familie. Der Kurs trägt Früchte und Björn kann das Gelernte sogar in seinen Job integrieren, allerdings anders als gedacht. Denn als sein Mandant, ein brutaler und mehr als schuldiger Mafiaboss, beginnt, ihm ernstliche Probleme zu bereiten, bringt er ihn einfach um — und zwar nach allen Regeln der Achtsamkeit.

Mörderisch entspannt gelesen von Matthias Matschke
(6 CDs, Laufzeit: ca. 7h 30)
>> Hörprobe

"Die kalten Sekunden" von Remigiusz Mróz
Sound der Bücher Damian und Ewa haben  alles. Unzertrennlich seit Kindertagen, planen sie ihre gemeinsame Zukunft. Als Damian ihr einen Heiratsantrag macht, antwortet Ewa mit Ja. Doch kurz darauf kommt es zu einem schrecklichen Überfall – und Ewa verschwindet spurlos. Zehn Jahre später stößt Damian unerwartet auf ein Bild von Ewa im Netz. Wer ist der Unbekannte, der mit immer neuen Posts nach ihr sucht? Damian beauftragt eine Privatdetektei, um die Spur aufzunehmen. Als kurz darauf sein bester Freund tot aufgefunden wird und er selbst in den Kreis der Verdächtigen gerät, muss Damian sich die eine Frage stellen: Kannte er seine große Liebe wirklich?

Lesung mit Matthias Koeberlin und Vera Teltz
1 mp3-CD | ca. 8 h 43 min
>> Hörprobe

Spielregeln:
Für eure Bewerbung erhaltet ihr 10 Hörminuten gutgeschrieben. Für eure Rezension gibt es 20 Hörminuten.  
396 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Kinderflüsterer
Crime Club

Sein Flüstern hinterlässt eine tödliche Spur

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club.

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt!


Tom will zusammen mit seinem Sohn Jake ein neues Leben in Featherbank beginnen. Doch Featerbank ist nicht so idyllisch wie es scheint: Vor zwanzig Jahren wurden fünf Kinder vom "Kinderflüsterer" entführt und getötet. Plötzlich verschwindet wieder ein Kind und Jake beginnt ein Flüstern an seinem Fenster zu hören ...

Ist der Kinderflüsterer zurück? Im Crime Club verlosen wir zusammen mit dem Blanvalet Verlag für unsere Leserunde 30 Exemplare von "Der Kinderflüsterer" von Alex North.

Um teilzunehmen, bewerbt ihr euch bis zum 28.07.2019 und beantwortet uns folgende Frage:

Welchen gruseligen Ort aus einem Buch würdest du gerne mal besuchen?

Ich freue mich auf eure Antworten und eine spannende Leserunde mit euch!

Mehr zum Buch:
Nach dem plötzlichen Tod seiner geliebten Frau will Tom Kennedy mit seinem kleinen Sohn Jake neu anfangen. Ein neuer Start, ein neues Haus, eine neue Stadt – Featherbank. Doch der beschauliche Ort hat eine düstere Vergangenheit. Vor zwanzig Jahren wurden in Featherbank fünf Kinder entführt und getötet. Der Mörder wurde unter dem Namen »Kinderflüsterer« bekannt und schließlich gefasst.
Die alten Geschichten interessieren Tom und Jake nicht. Als jedoch ein kleiner Junge verschwindet, machen Gerüchte die Runde, dass der Täter von damals einen Komplizen gehabt habe. Und Jake beginnt, sich merkwürdig zu benehmen. Er sagt, er höre ein Flüstern an seinem Fenster …


>> Neugierig? Hier geht es zur Leseprobe

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
1133 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks