Alex Pohl

 4.4 Sterne bei 184 Bewertungen
Autor von Eisige Tage, Heißes Pflaster und weiteren Büchern.
Autorenbild von Alex Pohl (©Michael Bader)

Lebenslauf von Alex Pohl

„Die ersten Plätze in den Bestsellerlisten ist er gewohnt, in den Kategorien Suspense und Psychothriller rangiert er meistens auf Platz 1. Viele Auszeichnungen schmücken seine Vita.“ – Angela Baur, Tolino Media Blog Alex Pohl hatte die verschiedensten Jobs, bevor er zum Schreiben fand. Der diplomierte Ingenieur optimierte Bewegungsabläufe für Roboter, plante Fließbandanlagen, arbeitete in Tonstudios, als Berufsmusiker und Werbetexter. Außerdem gestaltete er diverse Buch- und Plattencover. Seine Liebe zur Literatur führte ihn 2011 nach Leipzig, wo er seitdem lebt und an seinen Romanen arbeitet. Unter dem Pseudonym L.C. Frey erreichen seine Thriller regelmäßig Auflagen in sechsstelliger Höhe. Im September 2015 erhielt er erstmals den begehrten Kindle Unlimited Allstar, eine Auszeichnung für besonders beliebte und vielgelesene Autoren, 2016 den Status Bild-Bestseller für seinen Roman Totgespielt. Im Februar 2019 erscheint mit dem Thriller Eisige Tage seine erste Verlagspublikation im Penguin Verlag. Pohl liebt es, seine Leser mit der abgründigen Seite der menschlichen Seele zu konfrontieren, wobei er sich bisweilen auch dabei ein Augenzwinkern nicht verkneifen kann. Unter dem Pseudonym Ina Straubing schrieb er außerdem den Liebesroman Die Liebe ist ein Trampeltier, der im Montlake Romance Verlag erschien. Neben dem Schreiben ist der Autor in der Leipziger Rock Band The Stones of Arkham aktiv. Pohl lebt mit seiner Lebensgefährtin in Leipzig.

Neue Bücher

Heißes Pflaster

 (52)
Neu erschienen am 09.03.2020 als Taschenbuch bei Penguin. Es ist der 2. Band der Reihe "Seiler und Novic".

Alle Bücher von Alex Pohl

Cover des Buches Eisige Tage9783328103233

Eisige Tage

 (131)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches Heißes Pflaster9783328103240

Heißes Pflaster

 (52)
Erschienen am 09.03.2020
Cover des Buches Forever Ida - Und raus bist du9783570313497

Forever Ida - Und raus bist du

 (0)
Erscheint am 08.03.2021
Cover des Buches Eisige Tage9783844530339

Eisige Tage

 (1)
Erschienen am 11.02.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Alex Pohl

Neu
S

Rezension zu "Heißes Pflaster" von Alex Pohl

Starker Thriller um ein brisantes Thema
Susanne_Meyer68vor 5 Tagen

Inhaltsangabe:

Ein Mord, der eine ganze Stadt entzweit.

 

Am Ufer eines Sees südlich von Leipzig wird ein Politiker tot aufgefunden. Zunächst sieht alles nach Selbstmord aus, aber Indizien am Tatort lassen das Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic zweifeln. Durch sein soziales Engagement hat sich der Tote viele Feinde gemacht, unter ihnen ein Bauunternehmer mit Kontakten zur rechten Szene. Schnell geraten Seiler und Novic unter Druck- sogar ihr Vorgesetzter stellt sich plötzlich gegen sie. Dass im Hintergrund weitaus gefährlichere Kräfte einen perfiden Plan verfolgen, erkennen die Ermittler erst, als es schon fast zu spät ist…..

 

Heißes Pflaster war mein erster Thriller von Alex Pohl. Eisige Tage, den Auftakt zu der Krimireihe um das Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic, habe ich leider nicht gelesen, aber das hole ich auf jeden Fall nach. Dass ich den zweiten Teil zuerst gelesen habe, hat mir nichts ausgemacht, die Storys sind untereinander abgeschlossen. Ich konnte trotzdem gut ins Buch einsteigen, an Vorwissen hat mir nichts gefehlt. Auch bei den beiden Hauptcharakteren, Hanna und Milo hat mir kein Vorwissen gefehlt.

Es beginnt mit Romana, der Schwester von Milo Novic, und einem Flammenmeer, welches sie in eine schreckliche Erinnerung zurück drängt. Sie träumt, sie ist wieder in ihrer Heimat und die Soldaten fallen ein. Ihr Kindheitserlebnis hat sie traumatisiert und deswegen ist sie mehr in der „linken Szene“ unterwegs. Die „rechte Szene“ und deren Gewaltbereitschaft widert sie einfach nur an. Obwohl sie in einem Abbruchhaus lebt, hält sie Kontakt zu ihrem Bruder Milo.

Zur „rechten Szene“ wird der Bauunternehmer Gerd Wenger zugeordnet. Er bekommt nach einer erfolgreichen Rothirschjagd von seinen beiden Jagdfreunden eine SS-Uniform mit den besten Grüßen von Spartakus. Spartakus ist ein übler Zeitgenosse, seine Identität wird erst am Ende des Buches gelüftet. Zumindest bin ich nicht vorher drauf gekommen. Das hat meine Neugier natürlich erhöht und war mit ein Grund, warum ich nicht aufhören konnte zu lesen.

Mit dem Tod des Amtsleiters des Liegenschaftsamtes Guido Ehrlich kommt ein großer Stein ins Rollen. Erst wird er vermisst, aber dann wird seine Leiche am Zwenkauer See gefunden. Die Hausbesetzer von Leipzig wurden von Ehrlich „beschützt“, indem er den Verkauf der Häuser verhindert hat. Dies ist mit seinem Tod natürlich in Gefahr. Es sieht alles nach einem natürlichen Tod aus, auch die Obduktion ergibt nichts anderes. Doch Hanna und Milo haben ein „Bauchgefühl“ und lassen nicht locker.

„Reineken aber, den Dieb, verdross es, dass wir in Frieden glückliche Tage verleben und seine Ränke vermieden. Immer schlich er bei Nacht um die Mauer und lauschte beim Tore.“ Johannes Wolfgang von Goethe (Zitat Pos 2009)

Ehrlich war ein gutmütiger Mensch, der sich sehr sozial eingesetzt hat. Er hat zum Beispiel das bunte Leipzig ins Leben gerufen, da durften sich Sprayer austoben. Auch den Verkauf einiger Siedlungen verhindert er. Nach seinem Tod wird Dr. Falk Giesow auf seinen Posten gesetzt und fackelt nicht lange. Er verkauft die besetzte Leipziger Siedlung an den Bauunternehmer Wenger und damit beginnt der Kampf. Es werden so einige Anschläge verübt, bei denen bis zum Ende nicht so richtig klar ist von welcher Seite sie kommen.

Die Freundin von Mark Wenger, Annie, schließt sich den Hausbesetzern an und Mark kommt ins Grübeln, ob sein Vater nicht doch auf einem falschen Weg ist. Geld und Macht ist nicht alles.

Ich war sehr begeistert von dem Schreibstil, ich konnte schnell und flüssig lesen. Das Buch enthielt eine Spannung, die mich unheimlich gefesselt hat. Mit den Charakteren bin ich gut warm geworden und konnte richtig mitfiebern. Alles war sehr realistisch geschrieben und ich bin total in die Geschichte eingetaucht.

Mein persönliches Fazit, das Buch ist sehr spannend und für Thrillerfans sehr zu empfehlen. Ich werde mir noch den Vorgänger holen, darauf freue ich mich schon.

Heißes Pflaster bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Heißes Pflaster" von Alex Pohl

Undurchschaubar bis zu Ende
wbetty77vor 12 Tagen

Mord oder nur ein tragischer Unfall. Der Tod des Leiters des Liegenschaftsamtes polarisiert Leipzigs Bürger. Der beliebter Politiker war ein Verfechter eines bunten Stadtbildes. Im Stadtteil Connewitz hielt er die Hand über besetzte Häuser, die nach seinem Tod auffallend schnell an Bauunternehmer Wenger verkauft werden. Dieser zeigt offen seine Sympathie für rechte Gesinnung. Obwohl alles auf einen tragischen Unfall hindeutet, bleibt Kommissar Milo Novic skeptisch und ermittelt gegen die Anweisung seines Vorgesetztes weiter. Das bringt ihn und seine Kollegin Hanna Seiler zeitweise in Schwierigkeiten. Zu stark scheinen die Amtsträger miteinander vernetzt und es gibt einige, die vom Tod des Amtsleiters profitieren. Als ein Polizist bei einem Einsatz im Connewitzer Brennpunkt schwer verletzt wird, führen alle Hinweise zur linken Szene. Bis ein Video auftaucht, das ein völlig anderes Licht auf den Fall wirft.

Hanna Seiler und Milo Novic ermitteln im Fall Guido Ehrlich und decken dabei etliche Seilschaften in Leipzigs Behörden auf. Aus diesem Grund werden die Kommissare von ihrem Vorgesetzten zurückgepfiffen. Die Verwicklungen der kommunalen Politiker sind jedoch nur oberflächlich. Um was es wirklich geht, erkennen die Kommissare erst in allerletzter Minute. 

Seiler und Novic sind völlig unterschiedliche Charaktere, als Kollegen sind sie jedoch ein eingespieltes Team, das trotz starkem Gegenwind weiter ermittelt. Die Zusammenhänge innerhalb der Behörden machen den Fall interessant und die Geschichte lässt dem Leser viel Raum für Spekulationen. Jeder Charakter ist ausgesprochen feinsinnig erdacht. Bauunternehmer Wenger ist beispielsweise eine facettenreiche Figur, die mir zwar nicht sympathisch ist, dennoch mehr zu bieten hat, als nur den skrupellosen, rechten Typen zu geben. Das Ausmaß der Verwicklungen entwirrt sich tatsächlich erst zum Schluss. Meistens wissen wir als Leser nicht wesentlich mehr als die Kommissare. 

Im Nebenstrang beginnt Hanna Seiler an dem Selbstmord ihres Mannes zu zweifeln und findet erste Indizien dafür. Hanna erkennt, dass es Parallelen zwischen dem jetzigen Fall und dem Tod ihres Mannes gibt. Die Geschichte ist der Cliffhanger zum nächsten Band, denn bisher hat Hanna keine Ahnung, was tatsächlich mit ihrem Mann geschehen ist.

Bis zur letzten Seite konnte mich die Geschichte fesseln. Mit viel Realitätssinn erzählt der Autor Alex Pohl von den Auseinandersetzungen zwischen den gesellschaftlichen Gegensätzen und wie leicht es sein kann, diese Kontroversen zu beeinflussen. Mich hat der Roman auf seinen über 450 Seiten vollends überzeugt, weil er bis zum Ende die Spannung aufrecht erhalten hat. Empfehlenswert.

Außerdem möchte ich das tolle, außergewöhnliche Buchcover hervorheben, das mich sehr begeistert hat!!!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Heißes Pflaster" von Alex Pohl

Heisses Pflaster
-Anett-vor einem Monat

Mit „Heisses Pflaster“ erschien der Zweite Band von Alex Pohl um seine beiden Ermittler Hanna Seiler und Milo Novic.

Den ersten Band habe ich vor einem Jahr gelesen und hatte mich jetzt auch recht schnell wieder an die beiden Ermittler und ihre Ticks erinnert. Und ja, mir gefallen die beiden immer noch sehr gut.

Diesmal begeben wir uns in die Leipziger Hausbesetzer Szene nach Connewitz.

Und ich finde, aktueller kann das Buch kaum sein! Gibt es doch ausgerechnet da auch wirklich das eine oder andere Problem.



Am Anfang wird ein Toter gefunden – der Politiker Guido Ehrlich. Außerdem war er Amtsleiter der Leipziger Liegenschaftsamtes und sofort für die leer stehenden Häuser und deren Verkauf / Erhaltung zuständig. Er hat auch auf ein paar Häuser seine Hand gehalten, die von der linken Hausbesetzer Szene besetzt waren. Kaum ist er tot, ein neuer Mann im Amt, werden die Häuser verkauft, an einen Immobilienmakler, der schon lange ein Auge auf genau diese Häuser geworfen hat. Auch werden mit ihm Nähe zur rechten Szene in Verbindung gebracht und so begeben wir uns nun auf ein wirklich heisses Pflaster hier in Leipzig.


Es ist wirklich ein arg brisanter Fall, der noch anstrengender wird, als ein Polizist durch eine Sprengfalle verletzt wird.

Und so ist Fingerspitzengefühl gefragt, aber Seiler und Novic werden immer mehr Steine in den Weg gelegt. So soll der Tod von Ehrlich ein Unfall sein, auftauchende beweise, dass es anders sein könnte verschwinden. Mit dem Immobilienmakler dürfen die Ermittler nicht mehr sprechen, es gibt schliesslich keinen Fall mehr. Ihr Vorgesetzter will nicht, dass die beiden weiter ermitteln.


Bei diesem ganz heissen Fall gibt es aber auch noch nebenher das Privatleben der Ermittler. Facettenreich und nicht immer nur schwarz und weiss kommen sie daher – das gefällt mir sehr.

Es ist spannend, abwechslungsreich und das Ende anders als vermutet – damit kann ein Thriller Autor bei mir immer punkten. Und so finde ich auch diesen Zweiten band sehr gelungen.


Einzig ein Protagonist kommt mir in seiner Veränderung als nicht sehr authentisch daher, das machte ihn ziemlich unglaubwürdig.

Und es geht mitunter recht viel um Politik, was an sich nichts Schlechtes ist, aber mir manchmal zu viel.

Aber das ist alles Ansichtssache und meckern auf hohem Niveau.

Und wer sich davon nicht abschrecken lässt, bekommt einen wirklich guten Thriller zu lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Heißes Pflasterundefined

Als der Leipziger Politiker Guido Ehrlich tot am Ufer eines Sees angespült wird, spricht alles für einen Selbstmord. Doch die Kommissare Seiler und Novic zweifeln und ermitteln weiter – und machen sich damit mächtige Feinde ...

In unserer Crime Club Leserunde könnt ihr dem Autor Alex Pohl eure Fragen stellen und den zweiten Band seiner Seiler-und-Novic Reihe gewinnen.

In unserer neuen Crime Club Leserunde reisen wir mit Alex Pohl nach Leipzig. In ihrem zweiten Fall ermitteln die Kommissare Hanna Seiler und Milo Novic zu dem Tod eines Leipziger Politikers. Zunächst sieht es nach Selbstmord aus, doch Guido Ehrlich hat sich mit seinem sozialen Engagement viele Feinde gemacht.


Wir freuen uns ganz besonders, dass Alex Pohl sich die Zeit nimmt und eure Fragen beantwortet. Um an der Verlosung teilzunehmen, postet ihr einfach eure Frage ins Bewerbungsformular. 


Gemeinsam mit Penguin verlosen wir dann unter allen Teilnehmer*innen 30 Exemplare von "Heißes Pflaster", das wir in der anschließenden Leserunde gemeinsam lesen wollen.

900 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Eisige Tageundefined

EISIGE TAGE: Kriminalroman

EIN FALL FÜR NOVIC UND SEILER, BAND 1

Die Welt des Verbrechens beginnt vor deiner Haustür ...

Liebe Krimi- und Thrillerfreunde,

am 11. Februar wird mein neues Buch erschienen, EISIGE TAGE, der erste Fall für meine Ermittler Seiler & Novic. Dieses Buch ist für mich etwas ganz Besonderes, denn es erscheint im Penguin Verlag und unter meinem Klarnamen ALEX POHL (Die eine oder der ander mögen wissen, dass ich bereits ein paar Bücher unter dem Pseudonym L.C. Frey veröffentlicht habe).

Aus diesem überaus erfreulichen Anlass starten der Penguin Verlag und ich nun eine Leserunde, für die der Verlag insgesamt 25 Taschenbücher zur Verfügung stellt. Wer es gar nicht mehr erwarten kann, darf auch gern zum bereits erhältlichen E-Book greifen und gern ebenfalls an der Leserunde teilnehmen.

Ich werde selbstverständlich an der Leserunde teilnehmen und gelegentlich kommentieren und mich ansonsten mit euch über den Lesefortschritt freuen. Und nein, ich werde nicht verraten, wer der Mörder ist ... ;-)

Zum Buch:
Winter in Leipzig, die Stadt erstarrt in Eiseskälte. In einem Auto am Elster-Saale-Kanal wird die steifgefrorene Leiche eines Anwalts gefunden. Was für die smarte Kommissarin Hanna Seiler und ihren starrköpfigen Kollegen Milo Novic zunächst nach einem Routine-Mordfall aussieht, entpuppt sich rasch als ein Dickicht krimineller Verstrickungen: Im Besitz des Toten finden sie skandalträchtiges Material, darunter das Foto eines minderjährigen Mädchens, das seit einer Woche vermisst wird. Während die Stadt im Schnee versinkt, müssen die Ermittler eine düstere Welt betreten, in der schon die Jüngsten gefährliche Spiele treiben …

Weitere Infos hier: www.EisigeTage.de

Zum Autor:
»Die ersten Plätze in den Bestsellerlisten ist er gewohnt, in den Kategorien Suspense und Psychothriller rangiert er meistens auf Platz 1.« -  Angela Baur, Tolino Media Blog, 2016

Alex Pohl hatte jede Menge Jobs, bevor er mit seinen Bestsellern das große Publikum eroberte. Heute erreichen seine unter dem Pseudonym L.C. Frey verfassten Thriller regelmäßig Auflagen in sechsstelliger Höhe. Nun tritt Alex Pohl zum ersten Mal unter seinem Klarnamen als Autor in Erscheinung: »Eisige Tage« ist der Auftakt einer neuen Krimireihe rund um den Tatort Leipzig – seiner Heimatstadt.

Erfahre mehr:

www.Alex-Pohl.de
https://www.facebook.com/AlexPohl.Autor/

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
Bewirb Dich jetzt bis zum offiziellen Erscheinungstermin 11.Februar 2019 (23:59 Uhr) zur Teilnahme an der Leserunde, direkt im Anschluss findet die Auslosung der GewinnerInnen und der Versand der Bücher statt. Hinweis zum Datenschutz: Die gezogenen Adressen werden an den Penguin Verlag (https://www.randomhouse.de/) weitergeleitet, damit dieser den GewinnerInnen die Bücher zusenden kann. Mit der Bewerbung erklärst du dich damit einverstanden.

Der Rechtsweg ist bei der Verlosung ausgeschlossen.
534 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Alex Pohl im Netz:

Community-Statistik

in 213 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks