Alex Richter Schokoweiss

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(12)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schokoweiss“ von Alex Richter

Diese phantasiereiche Geschichte ist für Leser aller Altersklassen.   Was passiert in dem Buch?   Es ist nicht der erste Schnee, der in dieser Nacht fällt. Doch in dieser besonderen Nacht, mit diesem besonderen Schnee, werden besondere Träume wahr. Sommerschnee, eine flatterhafte Schneeflocke erweckt mit ihrer Kraft zwei Schneemänner, Cas und Nic, und ihr beschauliches Leben verändert sich von Grund auf. Als Cas bemerkt, wie krank sein Freund Nic ist, macht er kein Federlesen. Eine Stunde vor Mitternacht beschließen sie, deshalb Doktor Eisenbeiss aufzusuchen. Ihr nächtlicher Streifzug führt sie an den Rand des Kaspaladawaldes. Dort kriechen sie unter einem Büff hindurch. Das ist ein besonderer Baum. Bei den ihnen bevorstehenden Abenteuern, in dem unergründlichen Winterwald, wird ihre Freundschaft auf eine eisharte Probe gestellt. Neben süßen Häschen jagen auch hungrige Wölfe hinter, Nabor dem magischen Licht  her. Und alleinig ein Schaumgeborener kann das gestohlene Licht der Schneefee Fenella zurückbringen. Doch der mächtige Eisparator Neistron und das Wetter arbeiten gegen sie. Wird Nic seine Scheunenfrau wiedersehen? Werden Cas und Nic es rechtzeitig durch den Schnee zum Doktor schaffen? Wer das Buch liest, erfährt es. (Quelle:'E-Buch Text/15.10.2015')

Das Cover ist sehr ansprechend und macht Lust darauf heraus zu finden um was es geht.

— Danielabe
Danielabe

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RC9818P9O19XK/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B01MQGLGCJ

— steffib2412
steffib2412

Wunderschönes, fantasievolles Märchen zum Vor- und Selberlesen

— SillyT
SillyT

Eine Reise in eine märchenhafte Winterwelt & ein großes Herz für Nic und Cas, die beiden Schneemänner.

— Lunical
Lunical

Eine wunderbare phantasievolle Geschichte voller liebenswerter Figuren und magische Abenteuer der Protagonisten Nic und Cas

— Buecherspiegel
Buecherspiegel

Eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte hat uns hier Alex Richter gezaubert. Hauptrollen: Zwei Schneemänner, die viele Abenteuer überstehen

— StevenOmen
StevenOmen

Ein modernes Märchen für Groß und Klein :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Über Freundschaft, Mut und ganz viel Zauber. Ein Märchen, dass auch im Sommer tiefe Spuren hinterlässt.

— Janinezachariae
Janinezachariae

Ein wunderbares Märchen. Für Kinder und Erwachsene!

— Falki83
Falki83

"Schlaha, schnaf-na schonia, schmelzer schneifte schöltka, Schnipsro schpit-sa schnöck-öh"

— GabiR
GabiR

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine weihnachtsgeschichte. ..

    Schokoweiss
    Danielabe

    Danielabe

    01. March 2017 um 20:10

    Das Cover ist sehr ansprechend und macht Lust darauf heraus zu finden um was es geht.Also ich muss sagen ich fand es schwer in die Handlung hinein zu kommen. Der Schreibstil ist zwar flüssig, aber nicht so detailliert. Ich finde es toll was die zwei Schneemänner erleben und man erfährt auch warum das alles geschieht. Meiner Meinung nach treffen sie auf zu viele andere Charaktere, so dass ich oft überfordert war da plötzlich wieder jemand neues auftauchte.Der rote Faden zieht sich gemächlich durchs Buch.Ich fand es schwer zu lesen.

    Mehr
  • Lasst euch verzaubern

    Schokoweiss
    Booklove2016

    Booklove2016

    10. February 2017 um 20:08

    Klappentext: Es ist nicht der erste Schnee, der in dieser Nacht fällt. Doch in dieser besonderen Nacht, mit diesem besonderen Schnee, werden besondere Träume wahr. Sommerschnee, eine flatterhafte Schneeflocke erweckt mit ihrer Kraft zwei Schneemänner, Cas und Nic, und ihr beschauliches Leben verändert sich von Grund auf. Als Cas bemerkt, wie krank sein Freund Nic ist, macht er kein Federlesen. Eine Stunde vor Mitternacht beschließen sie , deshalb Doktor Eisenbeiss aufzusuchen. Ihr nächtlicher Streifzug führt sie an den Rand des Kaspaladawaldes. Dort kriechen sie unter einem Büff hindurch. Das ist ein besonderer Baum. Bei den ihnen bevorstehenden Abenteuern, in dem unergründlichen Winterwald, wird ihre Freundschaft auf eine eisharte Probe gestellt. Neben süßen Häschen jagen auch hungrige Wölfe hinter Nabor, dem magischen Licht, her. Und alleinig ein Schaumgeborener kann das gestohlene Licht der Schneefeee Fenella zurückbringen. Doch der mächtige Eisparator Neistron und das Wetter arbeiten gegen sie. Wird Nic seine Scheunenfrau wiedersehen? Werden Cas und Nic es rechtzeitig durch den Schnee zum Doktor schaffen? Und was sind das für Geschöpfe und Kreaturen, denen sie auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnen? Schokoweiss... eine phantasiereiche Geschichte für Leser aller Altersklassen Ein wundervolles Märchen über die Abenteuer der beiden Schneemänner Cas und Nic. Es geht um Freundschaft, Vertrauen, viele Abenteuer... lasst euch verzaubern. Die Autorin schreibt flüssig, es ist super zu lesen aber man sollte sich Zeit nehmen für das Buch. Altersempfehlung würde ich sagen sobald ein Kind selbst lesen kann. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es auch wichtige Dinge wie wahre Freundschaft, den Zusammenhalt etc. Übermittelt und das ist in der heutigen Zeit eine Rarität. Wird einen festen Platz in meinem Regal bekommen und sicher noch oft gelesen.

    Mehr
  • Winterweihnachtsmärchen

    Schokoweiss
    dia78

    dia78

    08. February 2017 um 00:19

    Das Buch "Schokoweiss" von Alex Richter erschien 2015. Die beiden Schneemänner Cas und Nic begeben sich auf Wanderschaft zu Doktor Eisenbeiss, denn Nic ist krank. auf ihrem Weg dorthin erleben sie einige Abenteuer. Der Autorin gelingt mit diesem Buch ein Werk, welches ich nicht in meinem Lesealltag missen möchte. Es ist ein fantastisches Werk im Bereich des Märchens, welches unsere zwei Hauptprotagonisten immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Mit viel schriftstellerischer Liebe, gelingt es Cas und Nic durch die Wälder zu begleiten und sich mit ihnen gemeinsam ihren Ängsten und Sorgen zu stellen. Denn auch für einen Schneemann ist das Leben nicht immer leicht und locker. Immer wieder wurden feinsinnig und mit locker leichten Dialogen die Geschichte erlebbar gemacht und es machte sehr viel Spaß das Buch zu lesen. Man kann das Buch als humorvoll, witzig und lustig mit Tiefgang bezeichnen. Auch als Erwachsener kommt man auf seine Kosten und mir machte es als Fantasy- und Märchenliebhaberin sehr viel Spaß in dieser Welt zu versinken. Wenn sie Cas und NIc ebenfalls zu Doktor Eisenbeiss begleiten wollen, lesen sie das Buch und erleben Sie ihre Abenteuer mit.

    Mehr
  • Wunderschöne Wintergeschichte ...:)

    Schokoweiss
    steffib2412

    steffib2412

    29. January 2017 um 18:57

    https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RC9818P9O19XK/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B01MQGLGCJ

  • Ich liebe diese beiden Schneemänner

    Schokoweiss
    SillyT

    SillyT

    12. December 2016 um 13:53

    In einer Nacht im Winter erweckt eine Sommerschneeflocke zwei Schneemänner zum Leben. Zunächst noch namenslos, doch sehr einfallsreich taufen sie sich auf Grund von Gehörtem auf Nic und Cas. Doch Nic ist krank, seine Möhrennase tropft und ihm läuft geschmolzenes Eis über das Gesicht. Kurzerhand beschließt Cas seinen kranken Freund Nic zu Doktor Eisenbeiss zu bringen. Dabei erleben sie allerhand Abenteuer, werden von Häschen, die es auf die Möhrennasen abgesehen haben, gejagt, treffen auf Nics großer Liebe und auf den mächtigen Eisparator. Werden die Beiden es schaffen, bis zu Doktor Eisenbeiss zu kommen? Meine Meinung: Dieses Cover ist einfach nur zuckersüß und da ich an Hand dessen mir bereits dachte, ein Kinderbuch in der Hand zu halten, habe ich dieses Buch meiner Tochter (9 Jahre) vorgelesen. Was zwar bei einem Umfang von 306 Seiten eine Mammutaufgabe war, sich aber absolut lohnte. Es handelt sich um ein modernes Märchen, dass sich wunderbar lesen und vorlesen läßt und hat sowohl meine Tochter als auch mich begeistern können. Der Schreibstil ist locker und flüssig und man fühlte sich in kürzester Zeit einfach wohl mit diesen beiden Schneemännern. Die Welt, die die Autorin erschafft, wirkte lebendig und die Abenteuer waren spannend und humorvoll. Man konnte sich die ganze weiße Welt vorstellen, ohne das die Autorin sich in zu vielen Details verliert. Aber auch die Charaktere, die in diesem Buch eine Rolle spielen, waren einfach nur herzerwärmend. Nic und Cas sind so wundervolle Gestalten, zwei Schneemänner, die mir einfach ans Herz gewachsen sind und deren Abenteuer ich gerne verfolgt habe. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit zaubert diese Geschichte dem Leser ein Lächeln ins Gesicht. Doch auch wenn sie gerade perfekt zur Jahreszeit passt, kann man sie durchaus das ganze Jahr über lesen. Eine Geschichte in der die Freundschaft ganz groß geschrieben wird, in der es darum geht, für den anderen da zu sein. Die Fantasie der Autorin ist dabei grenzenlos und die Gestalten im Buch sind absolut vielfältig und außergewöhlich: ich sage nur: Schneehasen mit Sonnenbrillen.Erzählt wird das ganze, wie es sich in einem Märchen gehört, von einem Erzähler, der den Leser nicht nur zuschauen läßt, sondern auch der Fantasie Flügel gibt. Alleine die Vorstellung, wie es aussieht, wenn zwei Schneemänner nebeneinander durch eine Schneelandschaft laufen, brachte mich zum Schmunzeln. Mein Fazit: Dieses Buch ist ja in erster Linie ein Kinderbuch, allerdings ist es auch für Erwachsene geeignet. Ich würde sogar sagen, dass Kinder, die diesen Brocken allein lesen wollen, ein paar Schwierigkeiten mit der Komplexität bekommen könnten. Meine Tochter hatte doch schon so einige Fragen beim Lesen und ich muss sagen, dass es einen riesigen Spaß gemacht hat, es gemeinsam zu lesen. Von der Grundgeschichte und dem Gesamteindruck bezaubernd und Herz erwärmend. Lest es, vor allem jetzt in der Vorweihnachtszeit passt es perfekt.

    Mehr
    • 2
  • Ein typisches Wintermaerchen ...oder doch nicht!?

    Schokoweiss
    CarolinCaprano

    CarolinCaprano

    26. November 2016 um 17:21

    Das Buch Schokoweiss wurde mir netterweise von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Eigentlich nicht das typische Genre, das ich sonst bevorzuge, aber gerade jetzt in der Winterzeit dachte ich mir „Warum nicht?!“. In Schokoweiß sind die zwei Schneemänner Nic und Cas die Protagonisten, die eines Nachts plötzlich zum Leben erwachen. Weil Nic jedoch krank ist, machen sich die beiden auf den Weg um einen Doktor zu suchen. Dazu müssen die Beiden durch den Kaspaladawald, der so manches Abenteuer für sie bereithält. Was mir gut gefallen hat: Schokoweiss ist kein typisches Kinder-Märchen und somit auch für erwachsene Leser interessant. Die Autorin benutzt eine sehr bildliche Sprache und erweckt so die Figuren und die Umgebung auf ihre ganz eigene Art zum Leben. Man hat gleich viele Bilder vor Augen und kann eintauchen in diese geheimnisvolle Fantasiewelt des Kaspaladawaldes. Gleichzeitig wird man auch das ein oder andere Mal zum Nachdenken angeregt durch die Erlebnisse, die die beiden Hauptfiguren in der Geschichte zu bewältigen haben. Was mir nicht so gut gefallen hat: Der Sprachstil des Buches ist zwar einerseits toll und etwas Besonderes, kann aber auf der anderen Seite manchmal etwas zu viel des Guten werden. Manchmal würde man zwischendurch gerne „durchatmen“ können, weil es einfach zu viele Umschreibungen und Fantasiewörter sind (dadurch kann es ab und zu passieren, dass man den Faden verliert). Für jüngere Kinder ist es deshalb wahrscheinlich auch weniger geeignet, weil vieles erklärungsbedürftig wird. Fazit: Insgesamt ist es eine sehr schöne Geschichte, die in Zusammenarbeit mit einem Lektorat sogar sicher noch optimiert werden könnte. Ein Illustrator hätte zudem bestimmt seine wahre Freude daran, den Figuren auch auf dem Zeichenbrett Leben einzuhauchen. Am Ende hat mich das Buch jedoch leider nicht vollkommen „abgeholt“, weil es einfach nicht mein Genre ist. Aber das ist eben auch Geschmackssache. So komme ich für mich persönlich auf 3 Sterne, gebe aber wegen des Gesamteindruckes noch einen obendrauf.

    Mehr
  • Eine winterliche Reise in den Märchenwald

    Schokoweiss
    Lunical

    Lunical

    16. November 2016 um 11:31

    Klappentext: „Es ist nicht der erste Schnee, der in dieser Nacht fällt. Doch in dieser besonderen Nacht, mit diesem besonderen Schnee, werden besondere Träume wahr. Sommerschnee, eine flatterhafte Schneeflocke erweckt mit ihrer Kraft zwei Schneemänner, Cas und Nic, und ihr beschauliches Leben verändert sich von Grund auf. Als Cas bemerkt, wie krank sein Freund Nic ist, macht er kein Federlesen. Eine Stunde vor Mitternacht beschließen sie, deshalb Doktor Eisenbeiss aufzusuchen. Ihr nächtlicher Streifzug führt sie an den Rand des Kaspaladawaldes. Dort kriechen sie unter einem Büff hindurch. Das ist ein besonderer Baum. Bei den ihnen bevorstehenden Abenteuern, in dem unergründlichen Winterwald, wird ihre Freundschaft auf eine eisharte Probe gestellt. Neben süßen Häschen jagen auch hungrige Wölfe hinter Nabor, dem magischen Licht, her. Und alleinig ein Schaumgeborener kann das gestohlene Licht der Schneefeee Fenella zurückbringen. Doch der mächtige Eisparator Neistron und das Wetter arbeiten gegen sie. Wird Nic seine Scheunenfrau wiedersehen? Werden Cas und Nic es rechtzeitig durch den Schnee zum Doktor schaffen? Und was sind das für Geschöpfe und Kreaturen, denen sie auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnen?“Vorab:Schokoweiss ist eine wundervolle Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie. Alex Richter hat mit Ihrem Debütroman, eine phantastische Welt im Winterwunderland geschaffen. Schokoweiss eignet sich zum selbstlesen ebenso wie zum vorlesen.Meine Meinung:Gleich zu Beginn war ich in der Winterwelt, von Nic und seinem Freund Cas, geradezu gefangen. Cas, der einäugige Schneemann hat nur eins im Sinn, er will seinem, schockfarbenen besten Freund, Nic helfen. Nic ist krank und so machen sich die beiden auf einen spannenden Weg zu Dr. Eisenbeiss, welcher sie durch den unergründlichen Märchenwald führt. Natürlich ist dies keine langweilige Reise, die beiden treffen auf möhrenvernarrte Hasen, lernen die Scheunenfrau „Lady Immerschön“ kennen, treffen Pinguine die Eishockey spielen und müssen sich gegen zahlreiche Gefahren behaupten.Alex Richter hat mit Schokoweiss eine Geschichte geschrieben, die den Leser in eine Zauberhafte Winterwelt entführt. Aber die Geschichte regt auch zum Nachdenken an. Werte wie Freundschaft, Vertrauen und Zuneigung stehen zwischen den Zeilen wieder und wieder im Fokus.Mich hat die Geschichte der beiden Schneemänner wirklich im Herzen berührt. Und so haben Cas und Nic sich einen festen Platz in meinem Herzen reserviert.Fazit:Für mich ein ganz klares #MustRead , vor allem in der Winter- & Weihnachtszeit.Eine Leseempfehlung würde ich für Kinder ab 10Jahren geben. Aber auch für Erwachsene kann ich diese märchenhafte Geschichte wirklich empfehlen, eine Geschichte voller Wunder, großer Freundschaft, Vertrauen und tiefer Zuneigung. 5 von 5 Lesezaubersternen

    Mehr
  • Rezension zu "Schokoweiss"

    Schokoweiss
    Zsadista

    Zsadista

    Cas und Nic, zwei Schneemänner werden in dieser besonderen Nacht durch Sommerschneeflocken verzaubert. Doch die Freude der beiden ist nur von kurzer Dauer. Nic ist krank und Cas will ihm unbedingt helfen. Also machen sie sich auf die beschwerliche und gefährliche Reise zu Doktor Eisenbeiss. Ihre Reise führt sie in den unergründlichen Winterwald wo ihnen viele seltsame Geschöpfe begegnen, die ihnen nicht immer freundlich gesonnen sind. Wird ihnen am Ende Doktor Eisenbeiss helfen können? Und gibt es ihn überhaupt?„Schokoweiss“ ist eine phantastische Geschichte aus der Feder der Autorin Alex Richter. Ich möchte hier erwähnen, dass ich das Buch von der Autorin selbst erhalten habe. Ohne zu lesen lies das Exemplar mein Herz schon höher schlagen. So ein liebevoll verziertes und gestaltetes Buch hatte ich noch nie in meinen Händen halten dürfen. Vielen lieben Dank für die Mühe und das schön gestaltete Buch. Die Geschichte selbst lässt einem das Herz wärmen. Die beiden Schneemänner sind einfach nur zum gern haben. Im Übrigen soweit auch alle anderen Figuren im Buch. „Schokoweiss“ ist so ein wunderschönes Buch, das nicht nur jetzt wo es auf Weihnachten zu geht zu genießen ist. Die Geschichte ist einfach zu wunderbar um nur im Winter gelesen zu werden. Die Geschichte erzählt viel über Herzlichkeit, Wärme und Freundschaft. Sie ist nicht nur für Kinder geeignet. Auch Erwachsene sollten sich in die Geschichte fallen lassen. Der Schreibstil ist klar und flüssig. In den Dialogen ist auch ein Touch Humor vorhanden, was die ganze Story auch nicht zu düster macht. Die Beschreibungen sind perfekt, man kann sich alles genau vorstellen, ohne das es dabei zu viel Drumherum wäre. Was soll ich mehr sagen. Eine volle Leseempfehlung für jüngere und ältere Leser zu jeder Jahreszeit. Aber man sollte sich die Muse nehmen und das Buch langsam genießen. Es ist keine Geschichte, die man schnell lesen sollte, dafür ist sie einfach zu schön.

    Mehr
    • 2
  • Eine vorweihnachtliche Geschichte für schneereiche Tage

    Schokoweiss
    Buecherspiegel

    Buecherspiegel

    09. October 2016 um 17:22

    Eine nicht alltägliche Geschichte, fast wie ein Märchen, auf jeden aber Fall mit unglaublich viel Phantasie geschrieben ist das Buch von Alex Richter „Schokoweiss“. Mit 306 Seiten Text, nur über Amazon zu beziehen, ist es eines dieser Bücher, das keinen Verlag erreicht hat. Was mich beeindruckt hat, ist die wirklich hohe Wortevielfalt und -kreativität. Wenn man es also jungen Zuhörern vorliest oder Leseanfänger darin herumblättern, sollte man sich auf so manche Nachfrage einstellen.Doch worum geht es nun? Nic und Cas sind zwei Schneemänner, der eine weiß mit Augenklappe, der andere durch Schokoladenpulver dunkel eingefärbt. Eines Tages bemerken sie nun, dass sie denken, fühlen, sich bewegen können. Doch Nic ist krank, ständig quält ihn ein Juckreiz in seiner Karottennase, er hat Angst sie zu verlieren, oder, zum Hasenpubs noch eins, sogar von einem dieser weißen Hoppler weggefressen zu bekommen. Er muss zum Arzt! Auf dem Weg dorthin erleben sie ungeheuerliche Abenteuer: Ein riesiges Schneemonster, der sich unsichtbar machen kann, schließlich will er keinen erschrecken, begegnen sie ebenso wie mit schwarzen Sonnenbrillen bewaffnete weiße Schneehasen. Und das ist längst nicht alles. Es gibt Parallelwelten, Feen, bunt schillernde Schneeflocken, die sich in Schmetterlinge verwandeln können, ein altes Scheunentor mit einem klemmenden Schlüssel und vieles mehr. Kaum kommen sie den Arzt einen Schritt näher, wartet schon das nächste Debakel, eine neue Aufgabe und damit neuen Figuren. Ich könnte viel verraten, aber das will ich gar nicht.Die Autorin liebt ihre Figuren, gibt ihnen Charme, Würde, ein Eigenleben, selbst wenn sie für das Verständnis mancher Leser seltsam anmuten. Zum Ende hin findet alles seine Erklärung, nichts wird ausgelassen, auch wenn die Phantasie viele Sprünge vollführt. Und wenn in manchem Werk die ein oder andere Figur plötzlich ohne Angaben von Gründen nicht mehr auftaucht, das passiert hier nicht.Aber man merkt dem Werk an, dass vieles selbst übernommen werden musste, ein paar Probeleser oder ein gutes Lektorat hätte sicher so manche Fehler oder holprige Überleitungen zu den nächsten Absätzen ausbügeln können. Ich kann mir auch vorstellen, dass es manchem Zeichner in den Fingern juckt, um den vielen Figuren ein Gesicht zu geben. Es wäre eine herrliche Weihnachtsgeschichte, sogar in mehreren Teilen, so viele einzelne in sich geschlossene Kapitel sehe ich hier verborgen. Ach ja, über die merkwürdigen Abkürzungen ihrer Namen werden wir selbstverständlich auch aufgeklärt.Für Leser, denen Träume, Phantasie und das Weggleiten in eine magische Welt wichtig sind, genau das Richtige.

    Mehr
  • Schokoweiss- Eine Geschichte für Groß und Klein

    Schokoweiss
    Doerte67

    Doerte67

    25. September 2016 um 17:24

    Eine Geschichte voller Phantasie und Abenteuern die sich für alle Altersklassen eignet. Wunderschön zum Vorlesen sind die Erlebnisse der beiden Schneemänner Nic und Cas, die von einer flatterhaften Schneeflocke erweckt werden und deren bisheriges beschauliches Leben sich nun von Grund auf ändert. Diese Geschichte erzählt von Wundern, Fürsorge, Freundschaft und Vertrauen. Ein Muss für einen gemütlichen Winterabend bei einer schönen Tasse Tee.

    Mehr
  • Weihnachtsträume werden wahr, Schokoweiß im Wunderland

    Schokoweiss
    StevenOmen

    StevenOmen

    23. September 2016 um 14:51

    Eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte hat uns hier Alex Richter gezaubert. Hauptrollen: Zwei Schneemänner, die viele Abenteuer überstehen müssen, die an Alice im Wunderland von Lewis Carroll erinnern. Genauso phantasievoll ist diese Geschichte, zu der ich der Autorin noch einmal beglückwünschen möchte. Ich kann mir gut vorstellen, wie an einem Winterabend die Kinder am Mund der Mutter/Vater hängen, wenn sie/er die Geschichte vorliest und am nächsten Tag fragen, wann aus Schokoweiß endlich wieder vorgelesen wird. Die Sprache ist auch für Kinder geeignet und dem Genre des Märchens entsprechend. Das Buch wirkt gut lektoriert und wird bestimmt seine Leserschaft finden. Ich habe es als Erwachsener auch gerne gelesen.

    Mehr
  • Schokoweiss

    Schokoweiss
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. August 2016 um 10:01

    ✼ Ein Winter ohne Schnee, ist wie eine Rodelbahn ohne Glitzer!Eine einzelne Flocke zaubert kein Lächeln, aber der gesamte Winter ein Lachen!Es ist nicht der erste Schnee, der in dieser Nacht fällt. Doch in dieser besonderen Nacht, mit diesem besonderen Schnee, werden besondere Träume wahr. Sommerschnee, eine flatterhafte Schneeflocke erweckt mit ihrer Kraft zwei Schneemänner, Cas und Nic, und ihr beschauliches Leben verändert sich von Grund auf. Als Cas bemerkt, wie krank sein Freund Nic ist, macht er kein Federlesen. Eine Stunde vor Mitternacht beschließen sie deshalb Doktor Eisenbeiss aufzusuchen. Ihr nächtlicher Streifzug führt sie an den Rand des Kaspaladawaldes. Dort kriechen sie unter einem Büff hindurch. Das ist ein besonderer Baum. Bei den ihnen bevorstehenden Abenteuern, in dem unergründlichen Winterwald, wird ihre Freundschaft auf eine eisharte Probe gestellt. Neben süßen Häschen jagen auch hungrige Wölfe hinter Nabor, dem magischen Licht, her. Und alleinig ein Schaumgeborener kann das gestohlene Licht der Schneefee Fenella zurückbringen. Doch der mächtige Eisparator Neistron und das Wetter arbeiten gegen sie. Wird Nic seine Scheunenfrau wiedersehen? Werden Cas und Nic es rechtzeitig durch den Schnee zum Doktor schaffen? Und was sind das für Geschöpfe und Kreaturen, denen sie auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnen?✼ „Schokoweiss“ von Alex Richter ist ein wirklich wundervolles phantastisches und wie ich finde modernes Märchen, dass sowohl für große als auch kleine Leseratten bestens geeignet ist. Die Geschichte ist spannend, abenteuerreich und die Schreibweise der Autorin ist einfach toll! Manchmal muss man schmunzeln, dann hat die Geschichte wieder etwas ganz Märchenhaftes und klingt wie ein Stück Poesie … Einfach toll! Und für ein Debüt sehr gelungen, finde ich. Zwischen der schönen winterlichen Fröhlichkeit finden sich hier auch immer wieder Ansätze, die zum Nachdenken anregen, dadurch bekommt das Ganze nochmal eine gewisse Tiefe und wirkt sehr feinsinnig, was mir persönlich wirklich sehr gefallen hat! Dieses Buch kann ich wirklich auch außerhalb der Winterzeit sehr empfehlen und werde es sicher nicht zum letzten Mal gelesen haben ;)

    Mehr
    • 3
  • Wünsche können in Erfüllung gehen

    Schokoweiss
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    10. August 2016 um 10:17

    Ach, war das ein schönes Leseerlebnis. Obwohl ich diese Geschichte im Sommer gelesen habe, wurde ich von der Magie des Schnees verzaubert und freute mich richtig, als Nic und Cas so viele Abenteuer erleben, die allerdings unabsichtlich stattfinden. Denn eigentlich will Cas seinen Freund Nic nur zu einem Arzt bringen, denn dieser ist sehr krank. Doch auf dem Weg dorthin begegnen sie viele Gefahren, aber auch sehr netten Wesen, die so anders sind als sie. Denn Nic und Cas sind Schneemänner. Ich musste immer wieder schmunzeln, als ich mir vorstellte, die putzig die zwei durch den Schnee marschierten. Eine schöne Idee, die Leser Jung und Alt in den Bann ziehen kann. Wobei ich mir hier allerdings nicht so sicher bin, ob mein vierjähriger Sohn dieser Geschichte über längere Zeit hätte folgen können. Doch für Kinder, die selbst schon lesen, ist diese Geschichte genau das richtige. Sie bringt einem die Magie der Weihnachtszeit näher und lässt uns träumen und hoffen. So unterschiedlich die neuen Weggefährten auch sind, so einzigartig wird ihre Freundschaft werden. Doch nicht nur Gutes erwartet sie auf ihrer Reise, sondern auch sehr böse Wesen, die Nics Krankheit ausnutzen wollen. Glaubt einmal mehr an die Wunder in dieser Welt. Klapptext: Es ist nicht der erste Schnee, der in dieser Nacht fällt. Doch in dieser besonderen Nacht, mit diesem besonderen Schnee, werden besondere Träume wahr. Sommerschnee, eine flatterhafte Schneeflocke erweckt mit ihrer Kraft zwei Schneemänner, Cas und Nic, und ihr beschauliches Leben verändert sich von Grund auf. Als Cas bemerkt, wie krank sein Freund Nic ist, macht er kein Federlesen. Eine Stunde vor Mitternacht beschließen sie , deshalb Doktor Eisenbeiss aufzusuchen. Ihr nächtlicher Streifzug führt sie an den Rand des Kaspaladawaldes. Dort kriechen sie unter einem Büff hindurch. Das ist ein besonderer Baum. Bei den ihnen bevorstehenden Abenteuern, in dem unergründlichen Winterwald, wird ihre Freundschaft auf eine eisharte Probe gestellt. Neben süßen Häschen jagen auch hungrige Wölfe hinter Nabor, dem magischen Licht, her. Und alleinig ein Schaumgeborener kann das gestohlene Licht der Schneefeee Fenella zurückbringen. Doch der mächtige Eisparator Neistron und das Wetter arbeiten gegen sie. Wird Nic seine Scheunenfrau wiedersehen? Werden Cas und Nic es rechtzeitig durch den Schnee zum Doktor schaffen? Und was sind das für Geschöpfe und Kreaturen, denen sie auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnen? Schokoweiss... eine phantasiereiche Geschichte für Leser aller Altersklassen

    Mehr
  • Nic und Cas - eine tolle Freundschaft

    Schokoweiss
    Falki83

    Falki83

    14. July 2016 um 21:59

    Im Rahmen einer Wanderbuch Gruppe kam ich in den Genuss Schokoweiss lesen zu dürfen. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal dafür. Als erstes fiel mir dieses tolle Cover ins Auge. Da ich auch eine kleine Tochter habe, wollte ich dieses Buch kennenlernen. Die Autorin hat ein wundervolles Märchen erschaffen. Die beiden Hauptprotagonisten Cas und Nic sind 2 sympathische Schneemänner, die sehr schön ausgearbeitet sind. Man muss sich als Leser wieder als Kind fühlen, schon kann man seiner Fantasie hier freien Lauf lassen. Cas und Nic sind wahre Freunde und bestreiten zusammen tolle Abenteuer. Sie lernen auch neue Freunde kennen im tiefen Winterwald. Alles in allem hat Frau Richter ein tolles Märchen verfasst, das mich in meine Kindheit versetzt hat. Mir hat es so gut gefallen, dass ich das Buch nochmal mit meiner Tochter lesen werde. Ich denke nur, dass sie momentan noch zu klein ist. Ich würde es ab Grundschule empfehlen. Die Autorin vermittelt, was wahre Freundschaft ist. Sehr schön. Es ist ein Buch, welches Kindern noch etwas vermittelt. Von mir bekommt Frau Richter und Schokoweiss 5 Sterne.

    Mehr
  • "Schlaha, schnaf-na schonia,

    Schokoweiss
    GabiR

    GabiR

    10. March 2016 um 11:22

    schmelzer schneifte schöltka,Schnipsro schpit-sa schnöck-öh" singend läuft Cas mit seinem Freund Nic durch den Kaspaladawald. Cas ist ein einäugiger Schneemann, der nur eines im Sinn hat --> er will Nic, seinem schokofarbenen besten Freund helfen, denn Nic ist krank und beide machen sich auf den Weg zu Doktor Eissenbeiss. Viele Abenteuer haben sie zu bewältigen, neue Freunde finden sie, erfahren viel über das Leben an sich und das besondere Leben im unergründlichen Winterwald. An sich ein Weihnachtsmärchen der besonderen Art, kann diese Geschichte auch nach Weihnachten gelesen, ja verschlungen werden. Sie lockt so manches Grinsen ins Gesicht, lässt den Leser laut auflachen und atemlos die Luft anhalten. Alex Richter hat mit ihrem Debütroman ein wundervolles Märchen geschrieben, das sich sowohl zum Selberlesen als auch zum Vorlesen eignet. Sollte es vorgelesen werden, empfehle ich, das Buch zunächst selber zu lesen, denn bei so manchen Vorkommnissen werden sicher Fragen auftauchen, die spontan nicht zu beantworten sind. Ich werde es ganz bestimmt ein weiteres Mal lesen, denn in meinen Kopf passten gar nicht alle Bilder, die entstanden sind und ich bin mir sicher, bei der erneuten Lektüre Dinge zu entdecken, die mir entgangen sind. Schade, dass in der Printausgabe nicht ab und an Zeichnungen sind, die würden das Buch noch wertvoller machen, verspricht doch schon das Cover sehr viel Fantasie der Autorin und Spaß für den Leser. In meiner Sternebox lagen 2 weiße und 2 schokofarbene, vollkommen passend für Schokoweiss.

    Mehr
  • weitere