Alex Sanchez Frederick liebt Maria liebt Victor

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(2)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Frederick liebt Maria liebt Victor“ von Alex Sanchez

Was ist mit Frederick los? Warum kreisen seine Gedanken immer wieder um den coolen und sportlichen Victor? Frederick will auf keinen Fall das gleiche Schicksal erleiden wie der schwule Iggy, der an der Schule gehänselt wird. Also lässt er sich auf Maria ein. Doch als sie immer fordernder wird, muss Frederick sich klar werden über seine wahren Gefühle ...

Eine süße Geschichte über ein Comingout. Erinnerte mich an "Aristotle and Dante discover the secrets of the universe".

— Nespavanje

Stöbern in Kinderbücher

Serafinas Geheimnis. Dreimal schwarzer Kater

Leider nicht wie erwartet

Eslin

Johnny und die Pommesbande

Haben leider so gar nichts mit den cleveren Sprünasen von Emil und der Detiktive gemeinsam. Eher enttäschend -schade-

isabellepf

Nevermoor

Durch und durch Wunder... Dies war mein erstes Buch von Jessica Townsend und gefiel mir sehr gut. Sehr zu empfehlen.

Martina_Renoth

Emmi und Einschwein. Einhorn kann jeder!

Witzig, niedlich und voller schöner Ideen. Da möchte jeder nochmal Kind sein und sich sein eigenes Fabelwesen ausdenken!

leolas

Amalia von Flatter, Band 01

Etwas schräg, aber total witzig und ein bisschen anders toll!

Tine_1980

Lilli Luck

Meergeschichte mit liebenswerter Familie und Freunden und einer Prise Magie

Minangel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Frederick liebt Maria liebt Victor" von Alex Sanchez

    Frederick liebt Maria liebt Victor

    JulesB

    23. July 2013 um 16:08

    Frederick ist mit Maria - auch Xio genannt - zusammen, aber wirklich einlassen kann er sich auf diese nicht und auch mit anderen Mädchen funktioniert es eher nur mäßig. Stattdessen kreisen seine Gedanken immer wieder um Victor, einen Jungen aus seiner Schule. Nach und nach muss Frederick seine Gefühle ergründen, dabei möchte er auf gar keinen Fall schwul werden! Denn an seiner Schule gibt es auch noch den schwulen Iggy und der ist alles andere, als beliebt. Für mich ist dieses Buch eher eine Enttäusch gewesen. Man bekommt zwar einen guten Einblick in Fredericks Gefühlschaos und es wird am Rand auch immer wieder das Thema Schwulenfeindlichkeit angerissen, aber dennoch hat es mich nicht wirklich begeistern können. Schön ist, dass Fredericks Freundin Maria zu Wort kommt und man so auch ihre Seite dargelegt bekommt. Gleichzeitig sorgt dies aber auch immer für Unterbrechnungen, so dass man sich nicht so wirklich in einen Charakter hineinversetzen kann. Auch steht die zarte Liebe zwischen Jungs hier eher im Hintergrund, obwohl es eigentlich ja um Fredericks Erkenntnis, schwul zu sein, gehen soll. Doch statt es sich endlich einzugestehen, flüchtet er sich nur immer wieder zu Maria und wenn das zu anfangs noch nachvollziehbar ist, finde ich es irgendwann nur noch nervig. Für alle, die sich mit Fredericks Gedankenwelt zufrieden geben, ist das Buch sicher geeignet - wer jedoch auf eine schwule Lovestory hofft, ist hier eher falsch. Eine ausführliche Review zu dem Buch findet ihr auch auf meinem Blog: www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks