Alex Simm Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte“ von Alex Simm

Augenzwinkernde Balladen. Eine Sonne mit Burnout, ein adipöses Walross, das Germany’s Nex Topmodel werden möchte und ein trauriges Emoeinhorn mit Gewichtsproblemen – allerlei befremdliche Gestalten tummeln sich in Alex Simms Balladen. Erzählende Lyrik mit Hintersinn und Witz zu den Problemen unserer Zeit – und natürlich alles andere als traurig!
Kaum eine Schülergeneration, die nicht wenigstens eine Ballade in der Schulzeit auswendig lernen musste. Ob „Erlkönig“, „Zauberlehrling“, „Glocke“ oder „Bürgschaft“, „John Maynard“ oder „Herr von Ribbeck“. Balladen gehören zu den faszinierendsten Dichtungen. Aber Balladen von Schnapsdrosseln, Schluckspechten, Hipster-Sündenböcken oder fleischfressenden Pflanzen, die Veganer werden wollen?
Alex Simm gibt den Zeiterscheinungen des 21. Jahrhunderts eine absurde Gestalt. Ob Schönheitsideale, Ernährungsverhalten, Medienkonsum oder andere Fragen balladesk überzeichnet werden: Simms komische Dichtungen berühren, weil sie unser eigenes Leben spiegeln.

Tolle Balladen, die einem zum Nachdenken anregen

— Kuhni77

Fantastische Balladen über die Probleme unserer Gesellschaft.

— Julia_16

Tolle Balladen mit viel Stoff zum Nachdenken.

— bookheart_and_teatime

Bewegend, ergreifend, unvergleichbar

— Mary_Jace_Books

Stöbern in Humor

Oma wird erwachsen

Super witziges Sommerbuch!

PollyMaundrell

Man bekommt ja so viel zurück – Leitfaden für verwirrte Mütter

Ehrlich, schonungslos und lustig berichtet die Autorin vom Leben als Mutter. Und mit ganz viel Liebe.

TanyBee

Männer und andere Ballaststoffe

ein netter Sommerroman

Petzipetra

Alles kann, Liebe muss

Kurzweilige Anekdoten über die Liebe, in denen sich jeder wiederfindet. Sehr gelungen!

thebooklettes

Gipfelträumer

Spaßiger Urlaubsroman für Männer und Frauen

Corpus

Billy Marvins Wunderjahre

Tolles Buch

Melli274

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Balladen der heutigen Zeit

    Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

    Kuhni77

    18. May 2018 um 14:30

    INHALT: „Der Erlkönig“, „Zauberlehring“, „Herr von Ribbeck“ - wer kennt sie nicht, die Balladen, die man als Schüler auswendig lernen musste? Balladen gehören zu den faszinierendsten Dichtungen und jeder kennt sie. Doch die Balladen von Alex Simm sind anders. Hier geht es um eine Sonne mit Burnout, ein adipöses Walross, das Germany´s Next Topmodel werden möchte oder um ein trauriges Emoeinhorn mit Gewichtsproblemen. Erzählende Lyrik mit Hintersinn und Witz zu den Problemen der heutigen Zeit. Alex Simm ist seit 2011 auf Poetry-Slam-Bühnen unterwegs und wurde 2017 Baden-Württembergischer Landesmeister. 2014 gewann er den Literaturwettbewerb „Literarisch Reisen“. Aktuell ist er Lehrer und ermutigt Kinder zum Dichten. MEINUNG: In der Schule waren Balladen mir ein Dorn im Auge. Denke ich an meine Schulzeit und an Balladen zurück, denke ich sofort an „Die Brück`am Tay“. Wie lange habe ich gebraucht, bis ich sie auswendig konnte und weiß heute noch nicht,für was es gut sein sollte. Alex Simm hat Balladen geschrieben, die unsere heutige Zeit widerspiegeln. Hier geht es um Tiere und Pflanzen und um das eigene Glück, Mobbing oder Burnout. Dieses Büchlein sollte man nicht in einem Rutsch lesen, sondern jede der 11 Balladen auf sich wirken lassen. Sie greifen aktuelle Themen auf und regen sehr zum Nachdenken an. In jeder Ballade geht es um ein Thema der heutigen Zeit. Das hat mir hier am Besten gefallen, denn das kennen wir. Wir wissen wie es um unsere Umwelt steht, wir kennen Mobbing, Burnout und kennen die ein oder andere Diät. Nach jeder Ballade habe ich eine Pause gemacht, habe sie auf mich wirken lassen und auch einmal darüber gesprochen. Ich denke die Balladen würden auch sehr gut bei Schülern ankommen, denn sie sind nicht so trocken, wie die Balladen, die man kennt. Jede Ballade hat einen tieferen Sinn und man kann danach sehr gut ins Gespräch kommen. FAZIT: Ein großes Lob an Alex Simm für diese tollen Balladen.

    Mehr
  • Unsere Gesellschaft wird von Tieren, Pflanzen und anderem Natürlichen dargestellt

    Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

    Julia_16

    06. May 2018 um 17:04

    Das Buch "Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte" enthält eine Sammlung tiefgründiger Balladen, in denen durch einzelne Tiere und Pflanzen die Problematiken unserer modernen Gesellschaft dargestellt werden. Alle Gedichte verfügen über Länge von etwa sieben Seiten und sind meist vierzeilig gegliedert. So ist der Stoff leicht zu verarbeiten. Alle Balladen sind ähnlich gegliedert und enthalten eine Lehre als letzten Satz, die vom restlichen Gedicht herbeigeführt wurde. Die Balladen sind unabhängig voneinander zu lesen, auch von Erna handelt nur ein Gedicht. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Es sind einige Wortspiele und Stilmittel enthalten, die diesem Buch trotz der ernsten Themen einen gewissen Humor verleihen. Ich kann dieses Buch allen Literatur- und Poesieliebhabern nur wärmstens empfehlen. Es ist sowohl für Jugendliche als auch erwachsene geeignet.

    Mehr
  • Vom einsamen Emoeinhorn Erna (traurige Balladen)

    Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

    bookheart_and_teatime

    30. April 2018 um 16:50

    Info: Handlung: In dem Buch  Vom einsamen Emoeinhorn Erna geht es um Traurige Balladen, die erste von elf Balladen geht es  um das einsame Emoeinhorn Erna das nicht so ist wie alle anderen.  Zum anderen geht es auch um eine Sonne mit Burn-out, ein adipöses Walross das Germanys next Topmodel werden will usw..... Die Lyrik dreht sich rund um Schönheitsideale, Ernährungsverhalten, Medienkonsum oder um Kapitalismus. Autor: Alex Simm Titel: Vom einsamen Emoeinhorn Erna  Erscheinungsjahr: März 2018 Verlag: Satyr Meine Meinung: Inhalt: Den Inhalt fand ich super da die Balladen ergreifend waren und der Realität entsprechen.  In dem Buch enthalten sind 11 Balladen die mich allesamt bewegt haben und aufgrund von selbstkritischen Themen über die Menschheit sehr zum Nachdenken angeregt haben was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Alex Sim hat traurige Balladen geschrieben die mich manchmal an der Menschheit hat zweifeln lassen aber sind im Grunde genommen Themen die wir alle kennen nur viel zu oft verdrängen. Es ist aber denn noch kein Buch das mich verzweifelt zurückgelassen hat sondern eines das zum Nachdenken anregt.  Manchmal kam es mir so vor als ob der Autor und das Buch mich wachrütteln möchten, als ob sie sagen ,,bitte mach die Augen auf und schau mal hin was in der Welt passiert" . Das Buch punktet auch durch viel Humor und Witz, zudem sind die Balladen nicht trocken was es mir einfach gemacht hat die Balladen zu lesen. Jede einzelne Ballade war  schlüssig und gut zu verstehen. Aufmachung (Cover): Das Cover fand ich toll gestaltet, zudem gibt es zu jeder neuen Ballade eine Illustration die sehr gut gestaltet wurde und passend zum jeweiligen Text war. Am Ende des Buches gab es noch Audio links zu ein paar der Balladen.  Die Idee fand ich super da man sich dort die Balladen vom Autor selbst vorgetragen anhören konnte. Für mich war das Buch und die Aufmachung in sich stimmig, alles hat zusammengepasst. Fazit: Ein tolles Buch das wichtige Themen aufgreift und meiner Meinung nach nichts beschönigt, die Balladen rütteln auf geben viel Grund zum Nachdenken und überdenken und sind sehr gut und leicht zu verstehen. Die Texte reimen sich und die Covergestaltung, Aufmachung des Buches durch Illustrationen und die Audio links passen perfekt zusammen. Das Buch ist geeignet für jeden der gerne humoristische aber auch traurige Literatur liest die zum Denken anregt.  Die Texte und der Hintergrund dahinter ist zwar leicht zu verstehen denn noch für junge Kinder wahrscheinlich schwer zu verstehen deshalb eine Empfehlung für Jugendliche  im Alter von 12 bis 13 und nach oben hin gibt's kein Limit. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich würde das Buch gerne jeden in die Hand drücken. Mir blieb nichts anderes übrig als dem Buch volle fünf Sterne zu geben und ich freue mich mehr von dem Autor zu hören.

    Mehr
  • Balladen einmal anders

    Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

    Kaffeetasse

    29. April 2018 um 17:24

    Alex Simm ist manchen vielleicht als Poetry Slammer bekannt, nun hat er auch ein Buch geschrieben: Balladen zu verschiedenen aktuellen Themen und ich bin richtig begeistert. Seine Balladen sollte man mit einem Augenzwinkern lesen, denn diese sind schon sehr amüsamt und das eine oder andere Mal musste ich auch schmunzeln. Dennoch stimmte mich die Lektüre nachdenklich, denn die aktuellen Themen sind zum Beispiel Ernährung, Übergewicht, GNTM, Burnout und Klimawandel. Das bewegt die Menschen und das hat Alex Simm erkannt und auf reizende Art und Weise aufgearbeitet. In den Balladen steckt sehr viel Wahrheit und dabei weisen diese eine Tiefe auf, die mich doch überraschte. Die Texte sollte man mehrfach lesen, um wirklich alles zu erfassen. Dabei eigenet sich das Buch nicht nur für den "normalen Leser", sondern meiner Meinung nach auch für Schulen, es wären dann wenigstens Mal Balladen, wo die Teenager richtig mitreden könnten ;-)Aufgelockert wird das Buch zudem durch tolle Illustrationen von Cora Otté.Fazit: Für mich ein Überraschungsbuch dieses Jahr- tolle Balladen, lustig und nachdenklich. Aktuelle Themen auf den Punkt gebracht und schöne Illustrationen. Was will man da noch mehr?

    Mehr
  • Alex Simm, der Mann, der ausspricht, was endlich ausgesprochen werden muss.

    Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

    Mary_Jace_Books

    28. April 2018 um 21:43

    Handlung Alex Simm nimmt alltägliche und aktuelle Themen und packt sie in wunderschöne, lustige und traurige Balladen. Dabei erfasst er ein breites Spektrum. Ob es um Anpassungszwang, den Klimawandel, Regeln und Freiheit, Burnout, Mobbing, Konsumgesellschaften oder das Glücklich-Sein geht. Er packt all die unausgesprochen, unangenehmen Probleme unserer Gesellschaft, wickelte eine ordentliche Portion Satire drumrum und wirft es einem vor die Füße. Und ehe du dich versiehst, denkst du über Dinge nach, die dich Bewegen und am liebsten würdest du der Welt jeden einzelnen Vers an den Kopf knallen und schreien: Seht her, da ist ein Mann der weiß wovon er spricht. Ja Alex Simm hat einen Weg gefunden selbst mich mit meinen 24 Jahren zu einem Balladen-Fan zu machen, auch wenn ich bezweifle, dass ich je wieder eine Ballade lesen werde, die mir so aus der Seele spricht. Illustrationen von Cora Otté Eine besondere Betonung verdienen in meinen Augen die Illustraitonen zu den verschiedenen Balladen. Sie sind nicht nur wunderschön gezeichnet, nein. Sie vermitteln die Kernaussage der jeweiligen Balladen so gekonnt und kreativ. Ich war einfach hin und weg, weshalb ich euch meine Lieblingstuschenzeichnung hier noch beigefügt habe: Fazit Die Welt braucht mehr Leute wie Alex Simm, Leute, die keine Angst davor haben die Probleme der Gesellschaft aufzugreifen und in die Welt zu tragen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite Feuer und Flamme, habe mehrere Balladen laut vor mich hingelesen, meinem Mann meine liebsten Passagen vorgelesen und auch auf meinen Social Medias mehr als nur geschwärmt. Lieber Alex ich bin hingerissen und nachdenklich. Du sprichst Dinge aus, die mir schon viele Male im Kopf herumgingen. Es tut gut diese zu hören, es tut gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht mit unserer Gesellschaft. Du hast dein Herzblut in dieses Buch fließen lassen und wirst viele Herzen damit berühren. Meines hast du berührt und dafür danke ich dir.

    Mehr
  • Humorvoll

    Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

    Fabienne_Kujath

    26. April 2018 um 09:13

    Ich habe selten so gelacht bei Balladen. Ist ein kurzes süßes humorvolles Buch. Es hat mich sehr gefreut dieses Buch lesen zu dürfen. Am Ende dieses Buches kann man sich zusätzlich mit einer App ein paar Balladen als Audio anhören. Einfach schön, gerne wieder! Es hält was es verspricht.

  • Dichtkunst einmal anders

    Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

    Bluesky_13

    25. April 2018 um 11:35

    MEINE MEINUNG Dieses kleine Büchlein regt doch auch sehr zum nachdenken an auch wenn es von dem Titel und Überschriften her lustig klingt. Wenn man es liest, merkt man auch die Tiefgründigkeit. Ich dachte zu Beginn auch, das dies hier was zum lachen ist, doch ich wurde schnell des besseren belehrt. Ja, vielleicht schmunzeln, das kann man bei den Texten, aber vordergründig denkt man über viele Dinge nach. Die Illustrationen sind auch sehr schön anzusehen und fügen sich so in dieses Werk. Sie sind harmonisch und fügen sich so in dieses Werk. Sie sind sehr harmonisch, ja manchmal auch romantisch anzusehen. Ich habe hier jede Zeile genossen und war von dem Werk dann doch angenehm überrascht. Ich vergebe für dieses außergewöhnliche Büchlein die vollen 5 Sterne, da es mich doch auch über die verschiedenen Dinge nachdenken lies. Es ist hier so viel vertreten, der Klimawandel, Konsumgier, Selbstvertrauen, Schönheitsideale und noch vieles mehr hat uns hier der Autor mal aus einer anderen Perspektive näher gebracht. Wer den Menschen die Probleme unserer Welt und der Gesellschaft so näher bringen kann, der verdient von mir den allerhöchsten Respekt. Hier wird man doch aufmerksam und man denkt auch über das gelesene nach. Hier bleiben die Themen in Erinnerung, denn diese Art prägt. Ich bin begeistert von diesem kleinen Meisterwerk und ich würde es allen empfehlen. Ja ich würde sogar so weit gehen und es in die Schulen geben. Da entsteht bestimmt ein hoher Diskussionsbedarf und man redet über die Dinge. So kann man auch das Thema Mobbing aufgreifen. Bluesky_13 Rosi

    Mehr
  • Leserunde zu "Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte" von Alex Simm

    Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte

    AlexSimm

    Liebe Buchfreundinnen und -freunde,ich möchte euch herzlich einladen, mein literarisches Debüt mit mir in einer Leserunde zu feiern. Bei der Leipziger Buchmesse wurde mein Erstlingswerk vorgestellt: Vom einsamen Emoeinhorn Erna, das wie alle sein wollte. Ich hatte dort einige schöne Lesungen und wurde am Ende gar beim Slam-Wettbewerb der Litpop vom Publikum zum Gewinner bestimmt. Das war sehr nett. Was mich nicht nur als Autor, sondern auch als Lehrer, der ich im Brotberuf bin, besonders freut: Offensichtlich lässt sich mit Lyrik in Form der klassischen Ballade heute noch Begeisterung wecken. Denn genau das schreibe ich: Balladen, in denen ich mit Humor und kritischem Blick auf Phänomene unserer Zeit schaue. Da sich meine Literatur wohl schwer beschreiben lässt und es nicht eben viel Vergleichbares gibt, schaut euch vielleicht einfach ein Video von mir an. Wenn ihr neugierig seid, werft euren Hut in den Ring! Es würde mich freuen. Herzliche Grüße, Alex

    Mehr
    • 55
  • Debütautoren 2018 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    LovelyBooks Spezial

    elane_eodain

    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können! Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen. Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen. Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen. Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag. Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors. Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin. Informationen/Regelungen: Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend. Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen.  Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-) Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-) __________________________________________________________________   Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen: - Leserunde zu "Bullshit Bingo" von Catharina Graf (ebook gratis bis 9. Mai) - Buchverlosung zu "Vielleicht sind wir alle Monster" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 13. Mai) - Leserunde zu "Generalprobe Leben? Nein, wir leben bereits die Premiere!" von Brigitte H. Alsleben (Bewerbung bis 13. Mai) - Leserunde zu "Der gefangene Sommer" von Christoph Steckelbruck (Bewerbung bis 13. Mai) - Leserunde zu "Andrea – Briefe aus dem Himmel" von Karsten Kehr  (Bewerbung bis 13. Mai) - Leserunde zu "Vielleicht sind wir alle Monster" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 14.Mai) - Leserunde zu "Der Schlächter" von Jacqueline Pawlowski (ebook, Bewerbung bis 14. Mai) - Leserunde zu "Polarisiert" von Peter Bogardt (Bewerbung bis 15. Mai) - Leserunde zu "Tödliche Küsse" von Mia-Marie Weindorf (ebook, Bewerbung bis 15. Mai) - Leserunde zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick (Bewerbung bis 16. Mai) - Leserunde zu "Halbwolf-Saga / Mondblut" von Luisa Ruthe (ebook, Bewerbung bis 17. Mai) - Leserunde zu "Einfach investieren" von Till Schwalm (Bewerbung bis 18. Mai) - Leserunde zu "Das kleine Café an der Mühle" von Barbara Erlenkamp (ebook, Bewerbung bis 19. Mai) - Leserunde zu "Galway Girl: Ring of Love" von Nadine Gerber (Bewerbung bis 25. Mai) (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) __________________________________________________________________ Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden.  __________________________________________________________________   Für Autorinnen & Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! __________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  

    Mehr
    • 338
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.