Alex Steiner

 3.9 Sterne bei 36 Bewertungen

Alle Bücher von Alex Steiner

Fünf Tanten und ein Halleluja

Fünf Tanten und ein Halleluja

 (19)
Erschienen am 13.08.2012
Tante Ebba dreht am Rad

Tante Ebba dreht am Rad

 (9)
Erschienen am 16.07.2013
Eine neue Hüfte ist wie ein neues Leben

Eine neue Hüfte ist wie ein neues Leben

 (8)
Erschienen am 15.09.2014
Abseitsfalle

Abseitsfalle

 (0)
Erschienen am 02.03.2017
Abflug

Abflug

 (0)
Erschienen am 05.07.2016
Mordstorte

Mordstorte

 (0)
Erschienen am 07.06.2016

Neue Rezensionen zu Alex Steiner

Neu
moccabohnes avatar

Rezension zu "Eine neue Hüfte ist wie ein neues Leben" von Alex Steiner

So eine Verwandschaft kann ganz schön anstrengend sein
moccabohnevor 3 Jahren

Eigentlich wollten die vier Tanten aus dem Emsland ja eine Woche radwandern in der Lüneburger Heide, aber dann kam die Idee auf, doch lieber nach ihrem Neffen Toni auf Gran Canaria  zu sehen, der dort arbeitet und sicherlich wahnsinniges Heimweh haben muss! So haben die Tanten einen  Plan, wie Toni aus seiner Misere gerettet werden soll.  Toni  weiß natürlich von seinem Überraschungsbesuch gar nichts und fällt aus allen Wolken, als seinen Tanten in der "All-inclusive-Ferienanlage" auf Gran Canaria urlauben, wo er sich als Alleinunterhalter über Wasser halten muss, nachdem er sein Engagement als Schauspieler in einer Vorabendserie verloren hat... – und überhaupt, dieser ganze „Schaulspielquatsch“, mit dem kann man ja kein Geld verdienen!

Jetzt wird es für Toni turbulent, die Tanten bringen in den folgenden Tagen mit ihrer "gut gemeinten" Art eine Verwüstung in Tonis Leben:  er verliert sein Engagement im Hotel, fallen auf Tonis Stalker herein und vertreiben mit ihrer mütterlichen Art auch noch einen Filmproduzenten, der Toni eventuell eine neue Chance bieten würde!

 Toni hat die Nase von seinen Tanten gestrichen voll und würde sie am liebsten auf den Mond schiessen!

Dies alles ist größtenteils zum Lachen komisch erzählt und hat mich gut unterhalten. Ein kurzweiliger, humorvoller Roman.

Kommentieren0
63
Teilen
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Fünf Tanten und ein Halleluja" von Alex Steiner

Fünf Tanten in Berlin
Sternenstaubfeevor 3 Jahren

Toni bekommt Besuch von seinen fünf Tanten! Das bedeutet: Wohnung aufräumen, putzen und seinen Mitbewohner ausquartieren! Zum Glück bleiben die fünf quirligen Frauen nur für ein paar Tage in Berlin, doch dann erweist sich der Besuch der Verwandtschaft doch als turbulenter als gedacht!

Mein Leseeindruck:

Ich hatte ein humorvolles und kurzweiliges Buch erwartet, und das habe ich auch bekommen. Allerdings hat mich der Roman auch überraschen können, denn die Geschichte hat mehr Tiefgang als gedacht.

Mir hat es viel Spaß gemacht, Toni und seine Tanten eine Weile zu begleiten. Die fünf alten Damen sind alle sehr speziell auf ihre Art und einfach liebenswert. Ich mochte sie alle und freue mich, dass es noch eine Fortsetzung gibt!

Der Schreibstil ist angenehm leicht, flüssig und unkompliziert. Die Handlung ist zum Teil etwas schräg, aber für diese Art von Buch doch sehr passend. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und werde auf jeden Fall auch den zweiten Band der Reihe lesen!

Kommentieren0
49
Teilen
CorinaPfs avatar

Rezension zu "Fünf Tanten und ein Halleluja" von Alex Steiner

Rezension "Fünf Tanten und ein Halleluja" Axel Steiner
CorinaPfvor 3 Jahren

Nach dem frühen Tod der Mutter wurde Toni von seinem fünf Tanten herumgereicht, deshalb hatte er auch keine besonders schönen Kindheitserinnerungen. Doch für Toni ein schock alle seine fünf Tanten wollen auf einmal zu Besuch kommen. Natürlich wissen sie nichts über seinen Lebensstil dass, er Schwul und auch kein sehr großer Schauspieler ist sonder dass er sich als Kellner sein Lebensunterhalt verdient.
Er sorgt dafür das was an seinen Lebensstil erahnen könnte verschwinden zu lassen und auch sein schlampiger Mitbewohner muss die Wohnung verlassen und zu der Nachbarin ziehen. Bei dem gemeinsamen Familienessen wird ein tragisches Geheimnis entlüftet, dies kann Toni nicht ertragen und er flüchtet aus der Wohnung. Die fünf Tanten machen sich auf die Suche nach ihm und lernen Berlin sehr genau kennen


Mir hat das Buch gut gefallen die fünf Tanten erinnern mich alle gemeinsam an meine Oma. Der Schreibstil war eher einfach und es gutes Buch für zwischen durch. Die Sprünge zwischen den Protagonisten war für mich am Anfang eher verwirrend und ich konnte mich nicht so gut in das Buch hineinversetzten. 

Ich gebe dem Buch deshalb 3 1/2 Sternen 

Kommentieren0
65
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks