Alex Tannen Einmal Timbuktu - und lebendig zurück

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einmal Timbuktu - und lebendig zurück“ von Alex Tannen

Jetzt neu mit Bildern! Alex Tannen ist auf dem Weg ins legendäre Timbuktu am Südrand der Sahara. Und so wie sich Wüstenreisende früherer Epochen den Weg freikaufen mussten, ist es im westafrikanischen Mali immer noch: Kostenpflichtige Straßensperren; aggressive Guides und neunstündiges Warten auf irgendein Auto – an der Hauptstraße des Landes. Schließlich liegt er im abbruchreifen Provinzhotel im Fieber und denkt, er muss sterben. Doch für einen Globetrotter sind das die richtigen Herausforderungen – und Quellen von Geschichten. Auf erholungssuchende Touristen war Mali während Tannens Reise im Jahr 1996 nicht eingestellt – im Gegenteil: Die wenigen Gäste wurden von Polizisten und Taschendieben vergrault. Doch die Menschen und ihre Gastfreundschaft haben ihn entschädigt, während er zu den einzigartigen Reisezielen unterwegs war: Die surreale Lehmmoschee von Djenné, die Felslandschaft des geheimnisvollen Dogonlandes, mit Holzbooten auf dem Niger, die skurril geformten Berge von Hombori und schließlich eine Woche Suche nach einem „Geheimtipp-Wasserfall“. Timbuktu und Mali sind 2012/2013 ins Licht der Weltöffentlichkeit getreten, Islamisten hatten zusammen mit Tuareg die Wüstenstadt und den Nordosten des Landes vorübergehend erobert. Bereits 1996 konnte Tannen beobachten: In punkto Infrastruktur und staatlicher Verwaltung war Mali ein gescheitertes Land. Doch abgesehen von zähem Ziegenfleisch, brackigem Brunnenwasser und korrupten Staatsdienern gab es für ihn nur eine Hürde: die abenteuerliche Organisation von Transportmitteln, wie Einbaum, Schafstransport und Sattelschlepper. Ein Road-, Train- und River-Movie. Alex Tannens viertes Reisebuch. Mit zwei Übersichtskarten und zwölf Fotos.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen